Trysnes Marina

deger

Member
Moin! #h
mein erster Norgeurlaub mit Freunden und Freundinnen steht an :g

Ich habe mir vorerst mal Trysnes angeschaut, nah an der Fähre und auch für Nichtangler reizvoll.
Soll im August 2006 stattfinden, Wetter und Fangaussichten ok?

Nun meine Fragen |kopfkrat :

war schon mal jemand da (eher rhetorische Frage, siehe Signatur), wenn ja:

irgendwas zu meckern?

was schwimmt da so rum?

welche Ausrüstung (Rute, Rolle, Schnur)? Habe Rute 2,10 meter /100-250gr. WG und eine mittlere Pilkrolle + 17er Fireline.

ist Trysnes grundsätzlich zu empfehlen?



Danke schon vorab!!!
Deger
 

deger

Member
AW: Trysnes Marina

wenn man das liest, weiß man ja nichts mehr...mal super mal bescheiden

Ich glaube probieren geht über studieren...gibt es denn sonst noch gute Alternativen in Süd- und evtl. auch Südwestnorwegen?
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: Trysnes Marina

Moin Deger,
jetzt bitte nicht traurig sein, aber das ultimative Grossfischreviermitfanggarantie wirst Du in Norwegen nirgens finden.

Ich denke zum Schnupper-Angeln und sich die Hörner abstoßen ist die Trysnes Marina bestens geeignet. Ich würde buchen, mich über die schöne Schärenlandschaft freuen, und euren ersten Sommer in Norwegen geniessen. Es gibt im August in Norge auch noch einige andere Dinge als Angeln, gerade zu der Zeit finden viele Festivals statt, die Norweger haben Urlaub und es gibt eine Menge zu entdecken. Für einen reinen Angelurlaub im August würde ich Dir eher Mittel- und Nordnorwegen empfehlen. Dort hast Du im August die herrliche Mitternachtssonne, häufig Temperaturen jenseits der 24 Grad und ebenfalls einiges an Möglichkeiten die Zeit ohen Angeln zu überbrücken. Einziges Manko ist die relativ lange Anreise.
 

Heuxs

Active Member
AW: Trysnes Marina

Hi Deger

Ich kanns mir nicht verkneifen..........der Süden ist mir ein rotes Tuch!
Auch wenn ich hier viele vorn Kopfstoße.
Die Ecke um Haugesund,da haste nach Stavanger nicht weit,kannst zur
Kanzel hoch oder entgegengesetzt nach Bergen,intressante Stadt......
Zum Baden auf die Insel Karmoy!! Das mit Familie.
Nur zum angeln wie Jan 77 schon sagt........
Klar,der Süden braucht auch seine Urlauber,klink vorlaut,ist aber nicht
so gemeint.

Gruß Heuxs
 

deger

Member
AW: Trysnes Marina

Stavanger? Hatte ich auch schon im Visier. Aber da wird die Anfahrt extrem teuer, Fähren etc....oder irre ich mich?
 

Bernieh

Member
AW: Trysnes Marina

Hallo deger,

wenn du auf Makrelen und schöne Gegend stehst dann ist es o.k. Zum Angeln nicht gerade der Reißer. Vergleiche mal die Preise z.B. auf Hitra (Hitraturist) mit Trysnes. Da ist kein großer Unterschied.

Mache bitte nicht den Fehler,den ich beim ersten Mal gemacht habe. Nimm ein großes Boot mit Echolot und lege dir mindestens ein Hand-GPS zu.
 

Heuxs

Active Member
AW: Trysnes Marina

Hi Deger

Was issen extrem (teuer) bei Dir. 3,5 Std Autofahrt oder was!
Wenn das Dir Bauchschmerzen bereitet,kannst Du es mit Trysnes
garnicht ernst gemeint haben.

Gruß Heuxs
 

deger

Member
AW: Trysnes Marina

3,5 h Austofahren ist natürlich ein Witz. Was würdet Ihr denn einem Neuling empfehlen, dnach Hitra ist es doch schon ein bisschen sehr weit...oder irre ich mich mal wieder?
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Trysnes Marina

Langsam ist das Thema, dass es in Südnorwegen keine guten Fische geben soll, doch abgedroschen... |rolleyes

Ich kenne genügend Spezels, die seit Jahren viel weiter nordwärts fahren, aber noch nie z.B. einen

- Leng von 11,2kg
- Lumb von 10,0kg
- Dorsch von 6,6kg oder
- Rotbarsch von 1,3kg gefangen haben.

So passiert bei einer Woche Trysnes Angelfestival, was wir 2003 für eine Woche in Trysnes organisiert hatten. Die damalige Ergebnisliste könnt ihr euch hier

http://people.freenet.de/karsten_berlin/Trysnes Gesamtgewicht AB.xls

gerne downloaden (Namen sind rausgeXst). So ziemlich alle Teilnehmer waren das erste Mal überhaupt in Trysnes, und anhand der Tage kann man erkennen, wie schnell sich die Teilnehmer "eingeschossen" hatten. Da die Mindestmaße extra hochgesetzt waren, kamen nur entsprechend maßige Fische in die Wertung, nämlich ab:

• Dorsch - 65 cm
• Köhler - 52 cm
• Leng - 60 cm
• Schellfisch - 40 cm
• Steinbeißer - 45 cm
• Lumb - 45 cm
• Pollack - 50 cm
• Wittling - 27 cm
• Rotbarsch - 15 cm
• Meerforelle - 40 cm
• Lachs - 50 cm
• Seeteufel - 50 cm

Einer der Teilnehmer war übrigens RenéK. hier im Board, der damals den zweiten Platz gemacht hatte - schreibt ihn einfach mal an, er ist sogar Trysnes-Wiederholungstäter.

Meiner Meinung nach liegen die bescheidenen Fänge einiger Südnorwegenfahrer nicht am Revier, sondern an deren mangelnder Erfahrung. ;)

Gruß

Karsten
 

deger

Member
AW: Trysnes Marina

ich muss nicht die größten und meisten Fische fangen!
Und Erfahrung kann ja weiter gegeben werden...;) Generatinenvertrag und so weiter |bla:

Also, ich denke , das wird schon gut sein, Fjordangeln, im offenen Meer bei extrem guten Wetter und in den Schären. |rolleyes

Und nu zu den Erfahrungen, was muss man speziell dort beachten, Echlot und GPS sind vorhanden...
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Trysnes Marina

Absolut zu beachten sind im Trysfjord die zahlreichen Untiefen, die direkt unter der Wasseroberfläche schlummern! Aber wenn Du ein GPS mit BlueNav hast, sind die keine Gefahr.

Nächste Gefahr: auffrischender Wind. Aus dem Fjord raus auf´s offene Meer ist bis max. 3 Bft. möglich - sollte der Wind auffrischen oder das Wetter allgemein umschlagen, heißt´s im Schärengürtel auf Pollack, Makrelen, Plattisch und Meerforellen angeln. Oder an die naheliegenden Lachsflüsse und Forellenseen ausweichen.

Und Geduld mitbringen: eine Fahrt mit der Dieselschnecke auf´s offene Meer bei 5-6 Knoten dauert schon seine 45 Minuten von Trysnes aus. Dafür ist die Schärenlandschaft wunderschön und ihr könnt - mit langsamerer Fahrt - gleich ein paar Köder auf Meerforellen hinterherschleppen.

Eine 20-30lbs Bootsrute reicht absolut für´s schwerere Naturköderangeln auf 100-200 Metern, ansonsten leichte Pilkruten bis 300gr Wurfgewicht, sensible Ruten zum Plattenangeln und Spinnruten bis 30gr für die abendliche Pirsch auf die zahlreichen Meerforellen. Was auch Spaß macht, ist die Angelei mit Pose und Fischfetzen direkt von der Pier der Anlage aus - Rute auswerfen, sich gemütlich an einen der Tische setzen, was Nettes trinken und genießen.

Nette Wanderwege auf die Hügel gehen direkt hinter dem Restaurant los, von oben gibt´s einen tollen Ausblick über die Schärenwelt. Pilze gab´s im Herbst in Hülle und Fülle, und falls ihr Fahrräder mitschleppt, habt ihr auch nette Straßen zum Radeln. Das Restaurant war seinerzeit sehr gut (z.B. sehr lecker Pizza!), die Einrichtung ist urgemütlich und es gibt eine riesige Außenveranda direkt an der Marina (kann natürlich an den Wochenenden abends auch mal etwas mehr Leben geben, wenn die Wochenend-Gäste von ihren Wochenendhäusern dort mit dem Boot anlegen und ein Bierchen trinken).

Supermarkt mit allen Dingen des täglichen Gebrauchs ist direkt in der Anlage, ebenso ein Angelshop. Tankstelle für die Boote ist ebenfalls direkt bei der Anlage.

Gruß

Karsten
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Trysnes Marina

PS. Anfahrt von Kristiansand aus nur ca. 20 bis 30 Minuten. Also ein Katzensprung um mal einen Bummel durch Kristiansand zu machen. Ebenso dicht liegt Mandal, ist auch sehenswert - und besitzt einen prima Lachsfluss. ;)
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Trysnes Marina

Gerne doch. ;)

Zu den Angelstellen: kommst Du zum Norwegentreffen nach Berlin? Dann wandern wir mal mit dem Finger über die Seekarte. :m
 

Dieter1952

Active Member
AW: Trysnes Marina

@ Karsten Berlin
Meiner Meinung nach liegen die bescheidenen Fänge einiger Südnorwegenfahrer nicht am Revier, sondern an deren mangelnder Erfahrung.
Du bringst es auf den Punkt#6
 

the Norwegian

New Member
AW: Trysnes Marina

deger schrieb:
3,5 h Austofahren ist natürlich ein Witz. Was würdet Ihr denn einem Neuling empfehlen, dnach Hitra ist es doch schon ein bisschen sehr weit...oder irre ich mich mal wieder?
Hallo Zusammen,
von Oslo bis auf Hitra sind es zirka 580KM. Bei einer durchschnittlichen Reise-geschwindigkeit von circa 70 KM/h sind dies etwa 8 Stunden. Für eine Woche tatsächlich weit, aber bei drei Wochen eigentlich kein Problem. Hat jemand im Board vielleicht schon einmal zwischen Trondheim und Tromsö
Angelerfahrungen gesammelt? Hitra gleicht im Sommer immer mehr einem Ameisenhaufen und es wird mehr deutsch als norwegisch gesprochen!

Gruss
Thomas

Was mir wichtig ist: Keep your waterways clean!
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: Trysnes Marina

Karsten_Berlin schrieb:
Meiner Meinung nach liegen die bescheidenen Fänge einiger Südnorwegenfahrer nicht am Revier, sondern an deren mangelnder Erfahrung. ;)
:m :m :m

Du sprichst mir aus der Seele, Karsten.

Auch mich zieht es nächstes Jahr wieder in den Süden, um einen Pollack von 7Kg, einen Dorsch von 9.8Kg und einen 7,5Kg Leng zu überbieten.

Was für den Süden spricht ist die kurze Anreise und grosse Fische (wenn man weiß wo Sie stehen). Aber das finden der richtigen Stellen ist ja nicht nur im Süden ein Problem.

Falls ich aber einen reinen Angelurlaub im August plane, und ich weiß das der August meistens in ganz Norwegen sehr Wetterstabil ist, dann würde ich eine Destination in Mittelnorwegen buchen, und dort versuchen die doch in einer größeren Anzahl vorkommenden Dickfische zu fangen.

Ich nutze aber den August um in Norwegen´s Süden nette Bekannte zu besuchen und es mir bei Blaubeer-Pfannkuchen und weiteren Leckereien auf einer großen Terasse so richtig gemütlich zu machen.#6
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Trysnes Marina

;) @ Dieter

Habe letztes Wochenende auf der Messe erst gehört, dass neulich bei einem Angel-Festival unweit Trsynes alleine drei Lengs über 30 Pfund gefangen wurden. Dass diese Burschen nicht zwischen den Schären auf 20 Metern Wassertiefe stehen, ist klar. Aber wenn mal ein windarmer Tag ist und man mit ´nem geeigneten Boot rauskommt, sind draußen auch prächtige Fische zu finden!
 
Oben