Tischräucherofen zum 100sten

Wahoo

Member
Hallo Räuchergemeinde,

Ich hab mir letztens einen Tischräucherofen zugelegt. Ich habe die Fische 16 Stunden in Lake gelegt und dann eine Stunde an der Luft getrocknet. Dann hab ich den Boden des Tischräucherofen´s komplett mit Alufolie ausgelegt und dann das Räuchermehl in die Kuhle gelegt. Nach 10 Minuten wurde der Qualm immer weniger. Nach 20 Minuten hab ich dann den Räucherofen aufgemacht und das Ergebnis war mehr als enttäuschend. Der Saft der Fische hatte das komplette Räuchermehl naß gemacht und unbrauchbar gemacht. Die Fische waren zwar gar aber total nass.
Was habe ich verkehrt gemacht? Zu lange in der Lake oder nicht lange genug an der Luft getrocknet. Oder???? Sollte ich die Späne besser schützen?
 

Timmy

Active Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Wahoo schrieb:
Hallo Räuchergemeinde,

Ich hab mir letztens einen Tischräucherofen zugelegt. Ich habe die Fische 16 Stunden in Lake gelegt und dann eine Stunde an der Luft getrocknet. Dann hab ich den Boden des Tischräucherofen´s komplett mit Alufolie ausgelegt und dann das Räuchermehl in die Kuhle gelegt. Nach 10 Minuten wurde der Qualm immer weniger. Nach 20 Minuten hab ich dann den Räucherofen aufgemacht und das Ergebnis war mehr als enttäuschend. Der Saft der Fische hatte das komplette Räuchermehl naß gemacht und unbrauchbar gemacht. Die Fische waren zwar gar aber total nass.
Was habe ich verkehrt gemacht? Zu lange in der Lake oder nicht lange genug an der Luft getrocknet. Oder???? Sollte ich die Späne besser schützen?

Bist Du sicher, daß genug Salz in der Lake war?
Eine Stunde trocknen kann evtl. nicht ausreichen, wenn beispielsweise der "Bauch" des Fisches nicht trocknen konnte. Ich lege hierzu eine ausreichende Menge an festem Küchenpapier in den Bauchraum. Das gewährleistet, daß keine Flüssigkeit im Fisch zurück bleibt.
Außerdem sollte am Anfang des Räucherganges die Öffnung im Deckel offen bleiben, damit der Dunst abziehen kann.
 

s.andro

Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Moin |wavey: ,

ich glaube in der Räucherabteilung wurde schon einiges dazu gepostet. Selbiges Problem hatte ich zu Beginn meiner Räucher-Karriere auch. Als sehr brauchbar erwies sich dann der Tipp, bei einer Gesamträucherzeit von etwa 20 Minuten die ersten 5-10 Minuten das Lüftungsloch im Deckel geöffnet zu lassen. Dies bewirkt, dass die Feuchtigkeit ungehindert aus dem Ofen entweichen kann und sich nicht am Inneren niederschlägt und anschließend das Räuchermehlmehl versaut. Außerdem kommt Alufolie bei mir nur zum "Einwickeln" der Roste zum Einsatz. Das hält den Boden einigermaßen trocken, und zur der Reinigung des Ofens kommen Spülertabs zum Einsatz#6 .

Beste Grüße
Sandro
 

Wahoo

Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Hallo Timmy,

während des Räuchern das Zewa in die Bauchhöhle stecken, klebt dann nicht alles fest???? Wieviel Salz nimmst Du?

Hallo s.andro,

das Lüftungsloch war ganz auf. Kommt dann der Rauch bzw. die Farbe auch an den Stellen worauf der Fisch liegt (bei Alufolie)
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Tischräucherofen zum 100sten

ich denke du machst evtl. in der HANDHABUNG
etwas verkehrt...!?
ALUFOLIE würde ich gar nicht benutzen!
Hast du die V2a Abdeckung über dem Rauchmehl im inneren ..!?
Abtupfen mit Küchentuch der Bauchhöhle solltest du immer machen..!
 

sammycr65

Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Ich denke auch wie Timmy das Tropfblech (über dem
Räuchermehl) hat gefehlt!
Dadurch suppt der Fisch das Mehl voll und es geht aus!
Ich "spreize" die Baulappen immer mit Holzstäbchen ab,
damit der Rauch schön durchziehen kann!

der Sammy
 

s.andro

Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

@Wahoo
Sicher sind die aufliegenden Hautpartien nicht so stark gefärbt, aber das ist für mich nicht sooo wichtig, denn das Fischfleisch bekommt den Rauch bei Stücken oder Filets "voll ab" und lässt sich, wenn fertig, problemlos aus dem Ofen nehmen (nix fest am Rost).
Zum Salzen: ich salze die Beute trocken ein und lasse sie dann etwa 6-8 Stunden kühl stehen. Danach in Küchentüchern "trocken legen". Aber gerade beim Salz gilt für Menge und Dauer: Probieren geht über Studieren.

Gruß Sandro
 

Timmy

Active Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Wahoo schrieb:
Hallo Timmy,

während des Räuchern das Zewa in die Bauchhöhle stecken, klebt dann nicht alles fest???? Wieviel Salz nimmst Du?



das Lüftungsloch war ganz auf. Kommt dann der Rauch bzw. die Farbe auch an den Stellen worauf der Fisch liegt (bei Alufolie)

Ich nehme 7-10% Salz. Das Salz ist in erster Linie nicht dafür da, den Fisch zu salzen, sondern ihm die Feuchtigkeit zu entziehen. Wenn Du den Fisch danach gut abwäscht, was man immer tun sollte, macht es überhaupt nichts, wenn etwas zu viel Salz in der Lake war.

Auf die Roste lege ich keine Alufolie, sondern nur auf den Boden des Ofens.
Was das ZEWA angeht: Nur während der Zeit des Trocknenlassens reinlegen. Das saugt viel Flüssigkeit raus. Vor dem Räuchern wieder rausnehmen. Der Trick mit dem Ventilator oder dem auf kalt gestellten Fön ist wirklich gut! Wenn das Küchenpapier kein zu minderwertiges war und es mit ein wenig Druck zusammengedrückt wurde, bleibt auch nichts kleben.
Das Lüftungsloch lasse ich nur am Anfang offen. Nach ca. 10 Minuten schließe ich es damit mehr Rauch an den Fisch kommt.
Beim nächsten Mal wirds bestimmt lecker!!!!!|jump:
 

Wahoo

Member
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Danke für die Tipp´s. Das Tropfblech war aber drauf. Die Fische haben so gesuppt das eben das Räuchermehl ausgegangen war. Ich glaube auch das ich mehr trocknen lassen muss. Mit Ventilator ist ne gute Idee , der Fön wird wohl explodieren.
 

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Tischräucherofen zum 100sten

Ich hatte mir ja auch vor unserer Norge Tour so ein Teil zugelegt,3x gemacht und 3x ist nix daneben "gespritzt"und legger war es auch |wavey:
 
Oben