Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

nerfling

Try & see statt RTFM
Moin,

nachdem ich mich die letzten Wochen über mit Rute und Rolle für kleines Geld an das Thema Spinnfischen herangetastet habe ( Köderarten, Köderführung, Wurftechnik ....) möchte ich mich jetzt mit gutem, aber seinen Preis wertes Spinngerät versorgen.
Da wir bei uns in der Sechs Seen Platte einen ordentlichen Bestand an Hechten, Barschen und Zandern haben, die etwas kapitaleren Burschen jedoch mehr in Richtung Seemitte/Freiwasser stehen, möchte ich eine Rute die weite Würfe ermöglicht.
Die Uferlinien hat einen altem Baumbestand also darf die Rute nicht zu lang sein ( max 3 m).
Bezüglich Rolle: keine Ahnung was besser ist: Stationär- oder Multirolle ? lasst mal hören was für Erfahrungen ihr gemacht habt.
Und last but not least:
Welche Schnur empfehlt ihr ?

Danke für die Tipps schon mal vorab #h

Nerfling

PS: bin mir sicher dass alles in den Foren steht, habe aber trotzdem den Trööt aufgemacht um " die neuesten Erkenntnisse" zu sammeln :)
 

lsski

Der Fischflüsterer
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Als recht günstige Lösung:
Entpfehle ich dir eine Sportex Black Stream mit Blu oder Red Arc 300 oder 400 mit gepflochtener Schnur Schlagschnur Fluorocabon.
:mKostet ca 200 Tacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

dann mal me schöne 2,7-3m Rute mit einer Stationärrolle und eine dünne geflochtene bis max 0,12-0,14mm - damit solltest du ordentlich Weite erzielen können.
vielleicht die Spiderwire |kopfkrat
Modelvorschläge zu Ruten und Rollen gibt es ja reichlich :m
 

Criss81

im Hechtwahn
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

und ich werfe da noch die Ryobi Zauber als Rolle ins Spiel. Die Sportex kann ich auch empfehlen, hab sie als 2.70 mit WG40g.
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

PS: bin mir sicher dass alles in den Foren steht, habe aber trotzdem den Trööt aufgemacht um " die neuesten Erkenntnisse" zu sammeln :)
Wenn Dir Erkenntnisse von gestern nicht schon zu alt sind, kannst Du z.B. über verschiedene Shimano-Ruten was lesen: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=199488
Das Thema "neues Spinngerät" wird hier mehrmals in der Woche diskutiert, da lohnt sich etwas schmökern schon.

Baumbestand und lange Rute für weite Würfe widersprechen sich etwas, aber mit 2,7m solltest Du einen guten Kompromiss haben. Länger als 3m sind Spinnruten sowieso nur in Ausnahmefällen. Nachdem Du Dich über Köderarten und -führung ja schon informiert hast, informier uns doch auch mal, wofür Du Dich entschieden hast, dann können wir konkretere Tipps geben.

Wahrscheinlich ist eine Stationärrolle die bessere Wahl für Dich, kommt aber drauf an, welche Köder Du fischen willst.
Ich würde Dir auch eine Penn Sargus oder eine Ryobi Applause/Zauber empfehlen. Vielleicht auch eine Shimano Technium: http://www.am-angelsport-onlineshop...de_sidf1451b95dc860bf2503bd0537cbfafc9_x2.htm

Wenn Du die Tipps etwas einschränken willst, solltest Du Dein Budget festlegen. Ein "seinen Preis wertes" Equipment kann man für 50 oder für 500 Euro kaufen... Kann ja sein, dass Du direkt eine Shimano Twin Power holen willst, die ist auch ihren Preis wert, nur ist der eben höher...
Grüße,
Michael
 

Brikz83

shot dropper
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Ich denke wenn größere Hechte im gewässer vorkommen sollte ne 14 er polyfile schon minimum sein....und keine Knoten sondern no Knot
 

nerfling

Try & see statt RTFM
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Danke an alle#h für die Tipps die in der kurzen Zeit schon gekommen sind.

Michael: hast recht ich sollte es wohl etwas einschränken|kopfkrat:

Budget: so bis max. 200 Teuronen, Zielwert: 120 -150

Ich habe bisher mit Spinnern ( Größe 3 - 4 ) und mit Effzet Blinkern die besten Ergebnisse erzielt. KombiGuFi mit Blinkerschaufel hat auch gut gefangen. Das ist es wohl was ich erst einmal an Ködern verwenden werde. Stahlvorfach inklusive.

Gruss
Nerfling
 

Stoney0066

Active Member
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Ich weiß, passt nicht ganz zum Thema, aber GuFi mit Blinkerschaufel??? Noch nie gehört aber hört sich irgendwie interessant an! Baust das selbst? Und wenn wie?

Gruß
Sebastian
 

Raubfischzahn

Raubfischfandung Dez.1-Bezirk0
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Ich denke mal er meinte Spinnerblatt.

Kann mir kaum Vorstellen, dass eine Blinkerschaufel an nem Gufi passt.
Falls doch, belehrt mich eines besseren;)
 

Kotzi

Mit-Glied
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

wenn du weit raus musst würde ich dir die sportex black stream in 3 meter und je nach dem welche köder du verwenden willst das wurfgewicht halt 40 oder 60 gramm
bei rollen bin ich nicht wirklich repräsentativ, ich hab ne red arc sowie ne daiwa procaster
und bin mit beiden zufrieden, am besten du gehst mal in einen angelladen der alles hat und begrabscht das mal n bissl damit du weist ob dir das auch wirklich zusagt.
im internet kann man eigentlich nur ratschläge geben , aber glücklich wirst du nur wenn du mit deinem zeug klar kommst, sprich angrabschen dann kaufen.
 

nerfling

Try & see statt RTFM
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Ich weiß, passt nicht ganz zum Thema, aber GuFi mit Blinkerschaufel??? Noch nie gehört aber hört sich irgendwie interessant an! Baust das selbst? Und wenn wie?

Gruß
Sebastian

Habe mir einen Blinker geschnappt und mittels kleinem Schlüsselring einen kleinen GuFi mit an den Drilling gehängt ( hab ich irgendwo im Internet gelesen und ausprobiert) und schon 2 Hechte damit gelandet.

War eben beim Händler meines Vertrauens und habe mich nach eingehender Beratung und Diskussion |bla:( Eure Tipps waren da echt hilfreich#6) jetzt für eine 2,70m "Shimanski" Rute und eine Red Arc Rolle und mit 0,14er geflochtener Schnur entschieden.

Danke nochmals an alle !!!#h
 

nerfling

Try & see statt RTFM
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

So, nun war ich mit den neuen Gerät auch los ein bisschen auf Barsche spinnen und.....

Ab in die nächste Dimension was das Thema Köderführung und Kontakt zum Köder angeht. #6
Ist doch ein Riesenunterschied ob ich mit der null acht fünfzehn Rute und monofiler Schnur spinne oder mit einem besseren Blank und geflochtener Schnur. Kriegst die Bisse wesentlich besser mit und der Anschlag sitzt auch besser.

Danke nochmals für die Tipps !!!#h
 

Stoney0066

Active Member
AW: Tipps: Preis wertes Spinngerät für große Räuber

Habe mir einen Blinker geschnappt und mittels kleinem Schlüsselring einen kleinen GuFi mit an den Drilling gehängt ( hab ich irgendwo im Internet gelesen und ausprobiert) und schon 2 Hechte damit gelandet.

Hört sich gut an, werd ich doch glatt mal testen! Merci...

Gruß
Sebastian
 
Oben