Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

MeFo-Schreck

Well-Known Member
Seit einigen Wochen spielt sich in der Ostsee/dem Kattegat und dem Skagerrak ungewöhnliches ab.
Bis in die 60er Jahre kamen ja grosse Blauflossenthune in die Ostsee bis zum Öresund in enormen Mengen.
Hier erst mal was über die Historie: http://www.aqua.dtu.dk/Nyheder.aspx?guid=%7B2CAFA470-70AF-4A2A-A2CA-5ED1CC587C7A%7D
Dort wird berichtet, das schon 1929 extra eine Fabrik für Dosen-Thunfisch in Skagen(Nord Dänemark) gebaut wurde. Das Durchschnittsgewicht der Thune lag bei 50-100 kg , die grössten von Berufsfischern gefangenen Fische wogen bis 700 Kg!! Alleine die Dänen fingen 1949 5500 Tonnen Thun in Kattegat und Öresund.
Der anglerische Rekord in DK ist 372 Kg ( http://www.fiskerekorder.dk/liste.htm ) von 1950 aus dem Öresund.
In den 1960er hörte der Einzug der Thune im Kattegat dann wg. Überfischung auf.

Schon 2003 kamen die ersten Gerüchte über wiederkommende Thune in den Öresund auf, 2007 wurde dies in der "Fiskeavisen" aufgegriffen wie man http://eavis.fiskeavisen.dk/fiskeavisen/16/ auf Seite 35 unter "Tunrygter"/Thun-Gerüchte lesen kann. Dort wird von Thunfisch-Sichtungen und unter der Hand von Fängen bis 106 Kg von schwedischen Anglern berichtet, die aber das ganze unter dem Deckel hielten weil in SE Blauflossen-Thune ganzjährig geschont sind.

Die Gerüchte über Thun-Sichtungen im August bis Oktober rissen nicht ab, waren eben aber immer nur Gerüchte aus Anglerkreisen.

Nun sind die sogar offiziell von einem Marine-Biologen des Aquariums Helsingör in diesem August bestätigt worden ( http://sportsfiskeren.dk/tunen-maaske-tilbage-i-oeresund ). Er war vor Helsingör bei Tiefen von nur 11-17 m unterwegs um eigentlich Schweisnwale zu beobachten und konnte beobachten wie riesige Schwärme von Hornhechten plötzlich in wilder Flucht waren und konnte dann sogar eine Gestalt eines Fische von 40-50 kg erkennen und hat nun keine Zweifel dass dies Thune waren!!
Eine Nachfrage bei Berufsfischern ergab dass vor Nordseeland sogar 2-3 Kg schwere Pelamiden/Bonitos gefangen worden waren.
Wenige Tage später fing ein Berufsfischer vor Skagen bei einem Netzztug sogar 8 Bonitos auf ein Mal ( http://www.fiskeavisen.dk/nyheder/a.htm?artid=207 ).

Wieder wenige Tage später wurde wieder ein Bonito von einem Berufsfischer vor Skagen gefangen, der dann sogar lebend nach Hirtshals in Nordsee-Aquarium transportiert wurde http://www.fiskeavisen.dk/Nyheder/a.htm?artid=212

Nun wurden auch von Sportfischern im Kattegatt Bonitos gefangen und zwar vor der schwedischen Küste (Provinz Halland) http://www.fiskeavisen.dk/Nyheder/a.htm?artid=215
Insgesamt landete der Schwede 3 Bonitos bei dieser Tour, 4 weitere verlor er.
Der grösste gefangene Bonito war 54 cm lang und wog 1,8 Kg, das Foto ist hier
http://fiskejournalen.se/bonito-i-kattegatt/
zu bewundern.

Angeregt durch diesen bestätigten Bonito-Fang in der westschwedischen Provinz Halland machten sich jetzt weitere Kleinboote auf die Jagd und konnten dort weitere Bonitos fangen und beobachten wie Bonitos zu hunderten (!) in Heringsschwärme schossen und das Wasser regelrecht explodieren liessen ("Vattnet formligen exploderade när hundratals bonitos sprängde genom sillstimmen").
auf schwedisch nachzulesen ist dies hier http://fiskejournalen.se/bonito-ager/
Da kommt gerade was richtig in Bewegung...

Es scheint, dass durch wieder vermehrten Einzug von Futterfischen (Hornhechte /Heringe/Makrelen) in das Kattegat/den Öresund die Thune langsam zurück kommen könnten. Das muss nicht unbedingt mit der Klima-Erwärmung was zu tun haben, schliesslich kamen die "Bluefins" ja schon im letzten Jahrhundert dorthin (s.o.) und verschwanden nur wg. Überfischung der Futterfische.

Das wär doch mal was wenn dies nicht nur Ausnahmen bleiben würden...
Big-Game in der Ostsee...was für eine Vorstellung!
Gruß
MeFo-Schreck
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Das wird aber ein hartes Stück Arbeit für die Fische.. Sobald das "lukrativ" wird, geht's den Biestern an den Kragen.

Vielleicht hat der Dorsch dann etwas Luft und kann sich "erholen".
Da hast Du natürlich recht, da könnte sich die EU-Kommision vielleicht mal endlich positiv profilieren von wg. Fangquoten ;)
Zumindest was Schweden angeht, weiss ich dass zumindest die "Bluefins" ganzjährig unter Schutz stehen.

Gruß
MeFo-Schreck
 

bacalo

a bisserl was geht immer
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Hallo MeFo-Schreck!

Danke für diese Mitteilung!


Gruß
Peter
 

Chrizzi

Active Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Da hast Du natürlich recht, da könnte sich die EU-Kommision vielleicht mal endlich positiv profilieren von wg. Fangquoten ;)
Zumindest was Schweden angeht, weiss ich dass zumindest die "Bluefins" ganzjährig unter Schutz stehen.
Wäre toll, wenn die anderen Länder mitziehen würden. So eine Wiederansiedlung ohne Kosten wäre doch toll. Immerhin gab es die Dinger ja mal hier.
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Als Zusatz-Infos:
Inzwschen sind die Bonitos sogar mehrfach von Anglern in der Ostsee gefangen worden
http://fiskejournalen.se/tack-simon/
http://fiskejournalen.se/febern-fortsatter/
http://www.fiskeavisen.dk/Nyheder/a.htm?artid=221
Diese Fänge waren alle im Kattegat vor der schwedischen Küste (Provinz Halland)

Jetzt sind die Bonitos sogar vor Süd-Langeland im Netz eines Berufsfischers bei Ristinge aufgetaucht
http://sportsfiskeren.dk/mini-tun-fanget-ved-sydlangeland

Es wird immer kurioser ;-)
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Du kannst einen ja ganz wuschig machen....

Schiet op Lachs wir trollen ab sofort auf Thune! :)
 
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Ich hab gehört, daß dem Hörensagen nach angeblich die ersten 700kg-Thune zum Laichen in die Neustädter Bucht ziehen!|bigeyes




Ob das stimmt und da was dran ist, weiß ich aber nicht.:g:)
 

RenéK.

freier Autor bei Rute & Rolle
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

In Norwegen bei Avig Brügge hatte mein Kollege vor 2 Wochen auch einen kleinen Bonito gefangen !!
 

Airferdo

Globetrotter
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Da hast Du natürlich recht, da könnte sich die EU-Kommision vielleicht mal endlich positiv profilieren von wg. Fangquoten ;)
Zumindest was Schweden angeht, weiss ich dass zumindest die "Bluefins" ganzjährig unter Schutz stehen.

Gruß
MeFo-Schreck
Nur blöde das die Dänen und die Norweger da nicht mitmachen ! Die Dänen holen doch alles raus was Flossen hat in Hirtshals habe ich Tonnen von Sandaale in den Schlund einer Fabrik verschwinden sehen.
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Nun ja, interessant ist die Geschichte schon, mal schauen ob sich das nächste Jahr wiederholt oder ob das nur ein "fehlgeleiteter" Schwarm war, der in der Ostsee sein Unwesen treibt.
Was die Blauflossenthune in der Ostsee angeht (700-Kg Thune in der Neustädter Bucht :) )so sind wir davon wahrscheinlich doch noch eine Stück weit entfernt :g
Wenn man sich allerdings vergegenwärtigt, dass die Thune bis in die 60er regelmässig bis in den Öresund kamen (Dänischer Thun-Rekord 372 Kg), ist das ein Szenario, dass ich durchaus begrüssen würde wenn es wieder passieren würde.
Ich habe hier Link https://smartdrive.web.de/guest?path=Anglerboard von Axel.Falkenauer&token=FA03776DCA6B7BE1&mandant=03&product=td&locale=de&viewType=0

in meinem "Smartdrive" im Netz ein Video hinterlegt (9 MB gross).
Dies ist ein Ausschnitt aus einer dänischen Wochenschau von 1949 von einem Thunfisch-Wettbewerb im Öresund, im Hintergrund erkennt man die dänische und schwedische Küste. Bei den "Trümmern", die da gefangen wurden, bekomme ich Tränen der Begeisterung in die Augen.

Gruß
MeFo-Schreck
 
Zuletzt bearbeitet:

Airferdo

Globetrotter
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Mein Gott da muss ich mir ja nen neues Boot kaufen 50 PS reichen ja dann garnicht mehr ;-)
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Mein Gott da muss ich mir ja nen neues Boot kaufen 50 PS reichen ja dann garnicht mehr ;-)
Du meinst so wie in "Der weisse Hai" als der Polizeichef Brody zu dem Kapitän sagt: "Wir brauchen ein grösseres Boot!" nachdem er den Hai das erste Mal gesehen hatte |supergri ??

Nicht wahr, dieses Video macht einem schon ein wenig Gänsehaut :q , oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

bacalo

a bisserl was geht immer
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

@=MeFo-Schreck;
.....nicht wahr, dieses Video macht einem schon ein wenig Gänsehaut :q , oder?

Auch das zur Verfügung gestellte "Viskerie-Video" ist aufregend. Auch der "Kampfstuhl" macht Laune.

Werde wohl die Stärke meiner Geflochtenen mal neu überlegen müssen|bla:.
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

bacalo;3121419Auch das zur Verfügung gestellte "Viskerie-Video" ist aufregend. Auch der "Kampfstuhl" macht Laune. Werde wohl die Stärke meiner Geflochtenen mal neu überlegen müssen|bla:.[/QUOTE schrieb:
Dieses dänische Video mit den Thunen im Öresund meinte ich, nicht den "Weissen Hai", der bringt mich heute eher noch zum schmunzeln |supergri.
Was die Schnurstärke angeht, müsste man da doch ordentlich aufrüsten, mit dem üblichen Ostsee-Gerät hätte man bei denen sicher keine Chance #d

Gruß
MeFo-Schreck
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

Den Traum träumst Du sicherlich nicht alleine (meinereiner eingeschlossen)|laola:
Gruß
MeFo-Schreck
 

Stipfel

Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

...Defintiv!!!...

habe eben einen kleinen Schock, inkl. Gänsehaut bekommen als der erste Thun am Band zu sehen war!
Schon ´ne geile Vorstellung wenn man in "unserer" Ostsee solch exotische Fische fangen könnte!

Im Sommer hatte ich auch einen Minithun vor Kühlungsborn am Beifänger beim Pilken :p
 

Anhänge

LAC

Well-Known Member
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

@ MeFo-Schreck

Gratulation ! sehr gut recherchiert. Danke !

Ich denke heute noch an die tune, die ich als kleinkind in den ehemaligen fischauktionshallen von cuxhaven liegen sah. Es war in den 50ger jahren wo wir jährlich unsere ferien in duhnen verbrachten. Es war eine pflicht, dass meine mutter mit mir, diese hallen mehrmals aufsuchen musste. Bis zu 10 exemplare lagen dort oft, die eine länge von etwa 3 m hatten. Ich war als kind fasiziniert vom anblick dieses fisches bzw. größe - was sich bei mir bis heute tief im inneren eingeraben hat.
Sie wurden mit kilometerlangen langleinen von fischern gefangen bzw. ausgerottet. Zu dieser zeit, ist förmlich ein tunfischboom ausgebrochen, in kopenhagen gründete sich ein angelverein der sie auch nachstellte in der nordsee sowie ostsee. Einige alte fotos habe ich noch und dank deiner links - können wir auch noch den fang sehen. Super!
Den fischen geht es jedoch schwer an den kragen, denn europa ist heute nach amerika der größte markt für tunfischkonserven. Der fisch ist gefragt und es ist ein kopf an kopf rennen. Die japaner wetteifern um die führungsrolle beim leerfischen der weltmeere. Tunfische in dosen, werden heute für den europäischen und amerikanischen markt von ringwadenfischern gefangen. Etwa 800 schiffe sind weltweit unterwegs, spanien und frankreich gehört zu den größten tunfischfängern. Einige länder wie japan fangen sie noch mit langleinen - die bis zu 120 km lang sind. Im mittelmeer findet man kein tun mehr, der annäheernd ein mittleres lebensalter ereicht hat.
Nun hat der blaustreifige bonito - ein verwandter der makrele -ein kurzes leben, ist jedoch unglaublich fruchtbar. Er kommt in allen sieben weltmeeren vor, d.h. auch in der nordsee sowie ostsee. Hoffen wir, dass sie zurück kommen, denn einige Wissenschaftler bezeichnen ihn als die "ratte der meere" und adere als "küchenschabe", da er überall laicht und kaum auzurotten ist.
Einzige problem ist sie schwimmen gerne mit den weniger fruchtbaren großaugen- und gelbfossen tune - die ein qualitativ besseres fleisch haben, und die werden mit FAD´s (fish aggregation device) es sind fischversammlungsgeräte, die alle informatonen tausen kilometer dem fangschiff mitteilen gefangen, der beifang ist jedoch gewaltig. Charls clover erwähnt, dass der beifanganteil über 50 prozent liegt, um 15721 tonnen tunfisch zu fangen, werden 237 tonnen haie und rochen sowie 15500 tonnen andere fische getötet.
Der rote tun, der auch in der nordsee zuhause war ist ausgerottet - und weltweit stark gefärdet.
Wobei gerade bei dieser fischart, auch der angler bei der vernichtung mitgewirkt hat, jetzt schaffe ich mir feinde, aber die zahlen sprechen eine deutiche sprache.
Im jahre 2002 wurden vor der US-küste von anglern vom roten tun im altlantik mit der angelleine 3215 tonnen gefangen, 2070 tonnen wurden ins boot geholt und nach japan verkauft. Ein tun bringt heute über 130.000 euro
http://www.critics.at/show/300
Die kommerzielle fischrei, die reichlich beifang noch hatte, hat im jahr 2002 im östlichen atlantik, 4920 tonnen und im westlichen 727tonnen roten tun gefangen.
Da kann man nicht mehr sagen, dass der angler da nicht mitgewirkt hat.
Deshalb wird sicherlich für diese fischart ein fangverbot ausgesprochen, da sie sich nicht wie der blaustreifen bonito - die "ratte des meere" vermehrt.

Ich würde mich freuen, wenn diese ehemalige heimische fischart, die nordsee und ostsee erneut aufsucht.
Wobei sie fischschwärme brauchen - da sehe ich schwarz, denn die makrelen- und heringsschwärme brechen langsam zusammen, wie wir es schon mal hatten vor jahrzehnten - da gab es fischfangverbot auf hering.
Dann bleibt ihnen nur noch der hornhecht.
Nochmals, danke für deine informationen.
Gruß Otto
 
Zuletzt bearbeitet:

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Thune/Bonitos in der Ostsee/Kattegat

würde mich ja mal weiter interessieren wie es sich mit Fangmeldungen im Bereich der Ostsee so verhält .
vielleicht kommen die ja mal noch nen kleines Stück weiter südlich zu uns #6
 
Oben