Tele-Brandungsrute?

flo1980

Active Member
Servus Leute!

Bin ein absoluter Binnenangler aus dem tiefsten Franken, der aber gerne im Urlaub mit der Familie ans Meer fährt. Habe bisher noch keine gescheite Meeresausrüstung, bin aber dabei, sie mir peu a peu zusammenzustellen.
Urlaubsziele wären z.B. die Bretagne, südliches Norwegen bzw. Schweden oder auch Irland/England. Sprich eher Atlantikküste. Ich würde gerne vom Strand bzw. von der Felsküste fischen, wobei wahrscheinlich alles vom Knurrhahn bis zum Conger möglich ist.
Da in der Familienkutsche Platz begrenzt ist bin ich gerade auf der Suche nach einer ordentlichen Tele-Brandungsrute. Sollte auch genügend Rückrat haben, um größere Fische (kleinere Conger, Rochen etc.) landen zu können.

Wäre schön, wenn ihr eine Empfehlung hättet, einen Meeres-Shop zum Angucken & in die Hand nehmen gibts hier in der direkten Umgebung leider nicht.

Vielen Dank, Flo.
 

Revilo62

Active Member
AW: Tele-Brandungsrute?

Moin Flo ,
bei entsprechender Suche nach einer Brandungsrute wird Dir sicher aufgefallen sein, dass der Längenunterschied zwischen einer ordentliche Tele und einer Steckrute recht klein ist,
die Aktion einer Steckrute aber um ein Vielfaches besser.
Wenn Du mikt einer 4,25 m Rute umgehen kannst, hast Du ein Packmaß bei einer dreiteiligen von ca. 1,5 m. Eine vergleichbare Telerute kommt dann auf ca. 1,2 - 1,3 m , es gibt aber auch längere. Bei vergleichbarem WG ist die Telerute auch ungleich schwerer und dicker im Handteil.
Für die Vielzahl der Gewässer, die Du befischen willst, würde ich eher zu 2 unterschiedlichen Ruten tendieren, eine klassischeBrandungsrute bis WG250gr. 4,25m mit einer guten Aktion und einer leichteren Version, so bis ca. 150 gr. und einer Länge um die 3 - 3,5m ( gern auch Karpfenrute) zum Spürfischen, angelst Du aber an den Klippen, dann brauchst Du wieder eine längere Version.
Tight Lines aus Berlin :m
 

XDorschhunterX

Blitz-Pilker the best
AW: Tele-Brandungsrute?

wie Revilo62 schon geschrieben hat, haben Teleskopruten entscheidene Nachteile gegenüber Steckruten, vorallem beim Brandungsangeln am Strand. Fehlendes Wurfgewicht bei 200 gr ist Ende, wenn diese überhaupt ereicht werden. Anfälligkeit gegen Sand und anderen Schmutz in den Auszugverbindungen kann dazu führen, dass du mit einer "ausgezogenen" Rute im Auto heimfährst, weil sich selbiger in den Übergängen festgefressen hat und sich nur noch mit brutaler Gewalt lösen läßt, was meist das Ende der Rute bedeutet. Die allgemeine geringere Belastbarkeit bei Teleruten gegenüber Steckruten ist allseits bekannt. Hochwertige Tele-Brandungsstöcker kosten richtig Geld so 150-200 € wirste ausgeben müssen. Dafür schau lieber, wenn der Platz so knapp ist, nach ein paar Reise- Brandungsstöcker. Ich glaube bei der Fahrradfirma (Shimano)so etwas in 7-teilig für Stationär oder Multirolle im Programm (Beastmaster STC, Exage STC Serie) gesehen zu haben. http://www.ebay.de/itm/SHIMANO-BEASTMASTER-AX-S-T-C-130-M-UNGEFISCHT-IM-TRANSPORTROHR-7-TEILIG-/261267334195?_trksid=p2047675.l2557&ssPageName=STRK%3AMEWAX%3AIT&nma=true&si=JHrADMHRxqC9%252F1RZANMTsvWhxF4%253D&orig_cvip=true&rt=nc Leider hab ich kein besseres Bild gefunden. Billig sind die Stöcker auch nicht und fast doppel so schwer wie vergleichbare 3 teilige. Aber mit irgendeinem Kompromiß wirst du eh bei Platzmangel im Auto eingehen müssen.
 

flo1980

Active Member
AW: Tele-Brandungsrute?

Erstmal vielen Dank! Wahrscheinlich habt ihr Recht...eine 3teilige scheint doch sinnvoller zu sein. V.a. weil im Atlantik häufiger relativ große Fische in der Brandung gefangen werden. Soweit erstmal: Vielen Dank für eure Ideen!
 

basslawine

Active Member
AW: Tele-Brandungsrute?

Moin,

reisebrandungsruten wie die obengenannte shimano gibts auch noch andere (aber eher in UK):

6Teile:
https://www.veals.co.uk/acatalog/shakespeare-agility-travel-beach-3711.html

http://www.ebay.co.uk/itm/BISON-6-SECTION-13-TRAVEL-BEACH-CASTING-ROD-TUBE-/390620153658

4 Teile:
http://www.tacklebargains.co.uk/aca..._12ft___3.6m___4pc_Beach_Rod_-_Reel_Deal.html

oder daiwa seahunter travel (gibts auch in der Bucht in Deutschland)

ich hatte die Shimano (aber wieder verkauft) und den Vorgänger der Shakespeare mit exakt den gleichen Maßen und Angaben der Agility.
Die shakespeare habe ich noch und finde sie OK, ziemlich robust und geht mit Stationär und Multirolle.

Gruß Marco
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben