Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Tom B

Member
Moin all |wavey:

hoffe ich hab mit meinem vorzeitigen abbrechen keinen verärgert|kopfkrat :m

so nun aber,wo war ich noch stehengeblieben|kopfkrat
ach,die Bleie von Charlie,Alois,Bernhard und mir waren auf dem Weg nach unten ,an einem Platz der von mir aus bestimmten Gründen ausgewählt wurde.
So nach und nach trafen die Bleie auf dem Grund auf,es dauerte nur sekunden
bis der erste aufschrie bei mir ist was großes dran,dann ging es Schlag auf Schlag erst bei mir,dann bei Bernhard,meine Daiwa Inliner wurde brachial gen Wasseroberfläche gerissen und ich war mir sicher das es eine Kanone ist...
die Multi gab unter dem starken Zug ordentlich Schnur frei,es dauerte ein Augenblick bis ich wieder Herr der Lage war,Bernhard hatte zwischenzeitlich schon sein Leng fast oben,Alois (bei mir ist was großes dran:) )hob sein Fisch
über Bord,ein schicker Lumb,kurz darauf tauchte Bernhard sein Leng auf,ein schöner Fisch mit 13 kg.Ich sah aber in Bernhard sein Augen sofort die Enttäuschung.......hätte größer sein können.....
Dann kam endlich mein Fisch hoch,er hatte auch noch im Mittelwasser ordentlich Gas gegeben,war etwas ungewöhnlich aber hat riesigen Spass gemacht,die Schnur lief wie gewöhnlich bei großen Lengs weit vom Boot weg
und Blubb da war er,ein fettes Schwein dachte ich bohh und ob ihr es jetzt glaubt oder nicht er hatte nachher in der Fischhalle von Enni gewogen die angekündigten 24,5 kg.das gelächter war natürlich groß,haben wir es denen
aber gegeben....



Bei der 2.Drift die ich nochmal ansetzte bekam Charlie nochmals die Chance
auf ein Leng,leider stippte er so lustlos da rum und der Lohn dafür war auch nix,also Abbruch zurück in Hafen,alle schauten mich natürlich ungläubig an,
aber nur so läuft es halt an solchen Hot Spots,ich will dort ja kein Massaker
anrichten bis jeder sein großen Leng ( über 20 kg ) hat.
Dann kam Charlies Spruch des Tages "ich muß ja überhaupt nicht so ein großen Leng fangen,da angel ich nie wieder drauf"


Abends kam er dann kleinlaut angekrochen,er würde doch gerne mal so ein großen fangen,ob ich nicht ein Vorfach für ihn hätte...|supergri ,hätt mir fast in die Hose gemacht|supergri ,natürlich bekam er eins,das Rainer Korn "Leng Special",das ich unter anderem auch sehr gerne fische und ähnlich selbstgebaute verwende.
Im Hafen angekommen natürlich großes Erstaunen einige hatten so große Lengs noch garnicht gesehen und schon gar nicht gesehen wie schnell wir wieder da waren,dann gabs die obligatorische Fotosession,



danach die Fische verwerten,sie sollten heute abend ja auf'n Tisch.
Erstmal frühstücken



und ein wenig Schlaf nachholen,
nachmittags haben mein Bootspartner und ich noch ein Abstecher
zu Steinbeißerplätzen gemacht,leider blieb der Wunsch nach einem Beißer
mir auch in diesem Urlaub verwehrt....
also dann wieder rein,nach und nach kamen alle wieder rein,
es waren zwar nicht die Knaller wie auf der letztjährigen Tour,
aber Köhler bis 12 kg und dicke Rotbarsche sollten für den Anfang reichen.
Abends gabs dann Lengfilet gebraten,klasse zubereitet von Charlie,
hätt nicht gedacht das so'n alter Fisch so schmeckt,leggger.....
Am nächsten morgen wollte ich dann endlich meinem 74-jährigen Angelkollegen
den Wunsch erfüllen,endlich mal nach 14 jahren Norge,ein großen Leng zu fangen,nebenbei bemerkt wollten wir auch endlich mal unsere neuen E-Multis ausprobieren,die Dendou Maru von Shimano in Verbindung mit der 80 lbs.Inliner von Penn,auf der DVD von Shimano drillen sie ja große Lengs nach oben das wollten wir doch genauer wissen,ob das nicht getürkt war.....?....
na dann freut euch auf morgen,da hätte beinah einer schlapp gemacht an Bord........|supergri

Gruß Thomas
 

Lotte

auf den wolf gekommen!!!
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

moin-moin,

klasse geschrieben #6#6#6!!!

hoffe, daß du uns auf die nächsten teile nicht wieder sooo lange warten läßt!!! ist vja wochenende, da kannst du ruhig mal ne extraschreibstunde einlegen, oder |supergri|supergri|supergri!!!
 
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Na Thomas,

da bin ich ja auf die Fortsetzung gerspannt. . . ;) ! Soviel verrat ich schon mal: Dein Senior-Kumpel Karl hätte Masseur, Orthopeden und sonst wen bemühen müssen, wenn er nicht seine Tabletten gegen Rückenschmerzen, Bluthochdruck und alle nur erdenklichen Wehwechen nebst seinen BIO-Äpfeln debei gehabt hätte. . . |supergri - die FischE! haben ihm ordentlich zugesetzt ;) . . .
aber erzähl Du weiter. . .

Gruß

Bernhard
 

Codfish

New Member
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Moin Thomas, das Frühstücksbild ist wohl am Ende der Mahlzeit entstanden ? ;-)

Freu mich schon auf den nächsten Teil Deines Berichts.

Gruß Marcus
 

Heuxs

Active Member
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Hi Jonny

Es sei Dir verziehen das Du müde warst,wer auch solange so einen großen
Fisch halten muß...........kann schon mal pasieren.
Mal im ernst,habter klasse gefangen,alle Achtung.

Gruß Heuxs
 
Zuletzt bearbeitet:

Lauben-Lothar

schööööner Fisch !
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Hi,
freue mich schon auf den nächsten Teil.


Super geschrieben#6
 
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Respekt gegenüber deiner Einstellung!#6

Schöne und spannende Zeilen, die du uns da anbietest. Danke!
 

Bolle

Doch...der ist sooo groß ;-)
AW: Teil 2 der Oktoberlengtour nach Kvenvaer

Also, die ersten beiden Teile haben mich schon recht gut elektrisiert...bin gespannt auf das was da noch kommt...na gut, im Vorfeld ist ja schon ein bisschen an der Oberfläche gekratzt worden...
und nun sei mal nich so bescheiden...von wegen kein guter Autor...bis jetzt hat es mir sehr gut gefallen...mit feiner Feder geschrieben#6 #6 ...weiter so...aber bitte nich erst inner Woche.|supergri |supergri
 
Oben