Teichanlage gefunden!

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
#h Hallo Angelfreunde und Teichbesitzer...

Habe gestern eine Teichanlage besichtigt die ehemals von einem Klärwerk als Auffangbecken genutzt wurde.
Die Anlage besteht aus 4 Teichen wo jeder eine größe von ca
50x20 Metern hat. Die Wassertiefe soll laut Aussagen von alt eingesessenen und ehemaligen Mitarbeiter des Klärwerks bei 2-2,50 m liegen. Kann das jedoch nicht genauer sagen, jedoch am Rand mit Zollstock gemessen hatte ich schon 1,20m an manchen Stellen sogar 1,47m. Die Teiche liegen genau nebeneinander und sind höchstwarscheinlich durchgehend aus Beton gemacht. Sieht zumindest an allen Ufern so aus.
Meine Frage/Fragen sind nun, kann man bei einer solchen Wassertiefe Regenbogenforellen/Lachsforellen/Stör/Welse setzten und wie müßte der PH/Nitratwert sein?
An den Teichen geht ein Bächlein vorbei der genauso gemauert ist wie die Teiche selbst daher denke ich nicht das er irgendwo einen Natürlichen Ursprung hat. Also gibt es somit keinen Frischwasserzulauf.
Wie sieht es mit den Pachtpreisen aus, was wäre bei einer solchen Teichanlage angemessen? Wasser und Fischereimöglichkeiten sind in der Region keine Seltenheit und daher hoffe ich das die Preise nicht so hoch angesetzt werden können.
Wer irgendwelche Antworten/Tips, Anregungen und Ideen hat kann mir bestimmt weiterhelfen.

Also hier mal nen Bild von der Anlage, der Vierte sieht aus wie leer, ist er aber nicht da ist bloß Tierisch viel Entengrütze drin.

attachment.php
 
Zuletzt bearbeitet:

Shirehorsell

New Member
AW: Teichanlage gefunden!

Hi...

Sieht sehr Groß aus die Anlage. Was möchtest Du damit machen? Also soweit Ich weiß brauchen Forellen schon den Frischwasserzulauf. Kann mich auch täuschen.
Aber vieleicht weiß ja jemand wie oder ob man soetwas Künstlich erzeugen könnte!???
Wie gesagt hab da keine Ahnung von, will nur mal wissen was man mit einer solchen Anlage so anstellt.

Grüße Sven
 

bmt_hethske

Sydslesvigsk fluefisker
AW: Teichanlage gefunden!

Also als erste mess doch mal die Schadstoffwerte im Wasser dort. Denn bei Klärteichen sind die oftmals viel zu hoch, um dort Fische zu halten. Da es nun ja aber schon eine Weile her ist, dass die Teiche als auffangbecken benutzt worden, kann es ja sein, dass sich die Gewässer erholt haben. Wenn der Grund aus Beton besteht, wäre es sinnvoll, die Teich abzulassen, denn der Schlamm wird wohl voll mit Schadstoffen und evtl. auch Schwermetallen sein. Dieser Klärschlamm muss da raus! dann das ganze desinfizieren. Dann weisst du auch wie tief der Teich ist. Natürlich brauchst du bei der Menge kräftige Pumpen, besser einen Lohnunternehmer mit großen, dreiachsigen Güllewagen und einen Güllerührer, der den Schlamm aufwirbelt. Bei den Teichen kostet das schätzungsweise 10-20.000 Euro, kann mich aber auch irren.

Willst du wirklich Forellen halten, kannst du Wasserbelüfter zum EInsatz kommen lassen. Kosten ne Ecke Geld, ca. 800 Euro/Stück und der Strom ist auch nicht ganz billig. Brauchen zwischen 0,4 und 1,4 KW/h, je nach Größe. Da du keinen Zu- oder Ablauf hast, brauchst du einen effektiven Filter. Hier bieten sich Trommelfilter an. Kosten hier ab ca. 4000 Euro/Teich und Filter. Ein UVC-Vorklärer wäre auch nicht schlecht, jedoch weiss ich nicht, ob es die für eine derartige Durchlaufmenge gibt. Die Wassertemperatur darf 20 grad eigentlich nicht überschreiten, bzw. es muss immer genügend Sauerstoff im Wasser sein. Du kannst das Gewässer durch Matte, Bäume etc. verschatten, das hat in Versuchen gute Ergebnisse gezeigt. Aber ob das ausreicht, bleibt fraglich.

Die Teiche scheinen mir wenn überhaupt für Karpfen, Weissfische, evtl. noch Welse geeignet zu sein.

Ich würde die Finger davon lassen. Für das Geld was du da reinstecken müsstest, kannst du dir nen nagelneuen Sportwagen kaufen!

So meine Meinung!

Gruß Heiko
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Hallo Angelfreunde und Hallo extra an "bmt hethske"

@bmt hethske ...Danke für Deine wie immer ausführliche Antwort. Habe Deinen Aufbau der Anlage auch verfolgt.
So nun zum Thema zurück... Also wegen dem Schlamm, es ist keiner vorhanden. Die Betreiber des Klärwerkes reinigen die Teiche heute noch. Das Wasser in den Teichen ist, wie Du auch gut erkannt hast das alte. Also Wassertemperatur 20grad ist bei der Teichtiefe bestimmt schwer. Jedoch was Du betreff den Bäumen meintest ist die Anlage gut abgeschirmt. Was Ich heute in erfahrung bringen konnte ist das Problem mit dem Frischwasserzulauf: Der könnte Seitens des Klärwerkes geöffnet werden. Es ist dann natürlich das Problem in welcher Qualität das Wasser in meinen Teichen ankommt. Also mit was kann Ich die Wasserqualität beeinflußen bevor es meinen Teich erreicht?
Leider hat mir bis jetzt keiner gesagt ob die Wassertiefe für mein Vorhaben geeignet ist?!!!!.... Also Strom liegt jedoch keiner an dieser Anlage der nutzbar wäre. Aber kein Problem das Ich als Dachdecker für Kleinunternehmen auch Solaranlagen aufstelle die Ich kostengünstiger und auf der Basis der Ratenzahlung sofort haben könnte.
Zum ding der ZU/ABLAUFsache...wie schon gesagt ZUWASSER wäre möglich und ABLAUFKANÄLE sind auch da. Das soll heißen wenn Ich das Wasser ablasse läuft es in eine kleines trocknes Bächlein ein und läuft irgendwo hin. Fragt mich bitte nicht wohin, denn Ich bin diesem noch nicht gefolgt.

Ich höre jetzt erstmal auf zu schreiben...könnte noch ne Menge hinzufügen, hab jedoch keine Lust nachher die Antworten zu Puzzeln wenn zu viele kommen.

Gruß Mike
 

bmt_hethske

Sydslesvigsk fluefisker
AW: Teichanlage gefunden!

Das ist doch schon was ganz anderes. Jetzt hast du nen Zulauf und nen Ablauf, da sieht die Lage schon ganz anders aus. Ich finde die von dir angegebene Tiefe total ausreichend um Forellen zu halten. Nachteil bei flachen Gewässern ist halt, dass sie sich schneller erwärmen, der Reiher bessere Möglichkeiten hat, Fischer zu fangen und die Fische evtl. mehr Stress erleiden müssen, weil sie nicht so viele Rückzugsmöglichkeiten haben. Wie klar ist das Wasser denn?

Also lasse am besten das Zuflusswasser untersuchen. Außerdem wäre es sinnvoll sich mal die Wasserpflanzen und Kleinstlebewesen in den Teichen und im Zulaufkanal anzusehen. Immerhin sind viele Indikatoren für die Wasserqualität.
Könntest du denn die Teich ganz ablassen?
Kannst ja auch mit der Schaufel den Schlamm rausholen, so mach ich es aus. Dauert nur halt sehr viel länger.

Wegen der Tiefe: Bedenke, dass Forellen in Fließkanälen auch in nur 50-70 cm tiefem Wasser schwimmen und dort gedeihen. Natürlich weiss ich dass dort eine viel schnellerer Wasseraustausch geschiet, aber Forellen können durchaus in flachem Wasser leben.

Welse dahingegen verstecken sich gerne im tiefen Wasser, gerne in dunklen Höhlen, etc.
Einige würden sich aber auch bei 1,40 meter Tiefe halten, da bin ich mir sicher.


Das mit der Solaranlage klingt interessant. Was würde eine Anlage kosten die du für einen Belüfter einsetzen würdest, also die 800 W produzieren soll?

Stell am besten nochmal ein paar detailliertere Bilder rein, sodass man einen besseren Eindruck bekommt.

Gruß Heiko
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Hallo Heiko...

Also zu den Kosten für die Anlage kann Ich bis morgen keine Angaben machen. Das ablassen der Teiche ist machbar, wäre jedoch dann wieder auf das Klärwerk angewiesen diese neu zu befüllen. Das Wasser ist so klar das ich am Ufer bei einer Wassertiefe von 1,40 m den Grund sehen kann. Die Solaranlage würde eh eine Inselanlage werden mit Akkuunterstützung zum speichern.

Was sagst Du zur Größe der TEICHE...50x20 m ...
Habe vor aus der Anlage eine Angelanlage zu machen...

Gruß Mike
 

bmt_hethske

Sydslesvigsk fluefisker
AW: Teichanlage gefunden!

Die Größe finde ich eigentlich ziemlich ideal. Da kann man auch gut mit mehreren Personen angeln und außerdem bieten Teiche in der Größe meist auch Rückzugsmöglichkeiten für die Fische.
Willst du die Anlage gewerblich nutzen oder nur für dich und deine Bekannte?
Da in einer Angelanlage die Besatzdichte ja auch nicht so hoch ist, brauchst du ja auch nur bei Salmoniden eine Belüftungsanlage.

Was die Pacht angeht, hängt der Preis davon ab, wieviele Mitbewerber du hast und wie der Zustand der Teiche ist. Das kannst du wohl besser beurteilen.

Also ich habe auch dieses Jahr meine Anlage wieder für 50 Euro bekommen ;)
Aber realistisch wäre bei deinen Teichen, so wie ich das beurteilen kann, 500-1000 Euro/Jahr, da es sich um mehrere Teiche handelt, die auch mit dem Auto erreichbar sind (?) und zudem ablassbar sind.

Ich versteh jedoch noch nicht ganz, was das für ein Zulauf ist, der zugeschaltet werden kann???

Gruß Heiko
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Die Anlage will Ich gewerblich nutzen (wobei Ich nicht mal weiß wie man so etwas bei dem Finanzamt abrechnen soll). In der Umgebung gibt es bis jetzt nur eine Angelteichanlage die jedoch nach "Eintrittspreis+gefangene Fische=Kilo) bezahlt werden will. Mit Auto zu befahren wäre meine Anlage nicht, jedoch habe Ich mich schon mit einem Bauern unterhalten der eine Große Fläche vermieten würde (für´n schmalen Taler) die Ich als Parkplatz nutzen würde. Der Laufweg zu den Teichen wäre 150 Meter. Der Zulauf ist der alte Kanal über den damals das Auffangwasser vom Klärwerk zun den Teichen geführt wurde.

Gruß Mike
 

bmt_hethske

Sydslesvigsk fluefisker
AW: Teichanlage gefunden!

Du musst eine Wasserprobe entnehmen und dann z.B. hier einschicken: http://www.ifau.org/dienstleistungen/probenahme.htm#trinkwasser

Da ich an einer Universität studiere, die auch Gewässerbiologie unterrichtet, habe ich damals meine Probe für ne Kiste Bier von nem Studenten untersuchen lassen. Versuch es beim nächsten Biologischen oder Biochemischen Institut. Sonst kannst du auch in einigen Gartencentern das Teichwasser testen lassen. Die haben so ein Oase Testgerät. Ich weiss jedoch nicht, was genau der Test alles anzeigen kann.

Gruß Heiko
 

TJ.

Leider zu wenig angler
AW: Teichanlage gefunden!

Oder wenn du sagst dass dies gelände an der kläranlage ist dann kannst du sicher auch mit denen reden dass die das wasser untersuchen
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Oder wenn du sagst dass dies gelände an der kläranlage ist dann kannst du sicher auch mit denen reden dass die das wasser untersuchen



Auf diese Idee bin Ich noch nicht gekommen...Sicher wird es möglich sein bei dem Klärwerk ne genaue Aussage zu bekommen...

Hat noch jemand Info´s zu Nitrat Nitrit Ph u.s.w. Werte die Forelle/Lachs/Regenbogen, Stör, Wels angehen????


Danke Mike
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

@ bmt_hethske

Habe morgen das Glück mich mit einem Mitarbeiter der Wasserbetriebe an den Teichen zu treffen. Da wird mal nach der Möglichkeit geschaut wie es mit der Frischwasserzufuhr aussieht. Und wenn Ich schon mal da bin werde Ich mal nen paar Fotos machen die Ich dann hier Poste. Werde auch mal PH, Nitrat und was es sonst noch an Werte zu beachten gibt messen.

Gruß Mike

(wenn jemandem noch Fragen einfallen die Ich morgen stellen sollte der schreibe schnell noch hier in dieses Thema)

THX
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Also es gibt zwei Möglichkeiten warum Ich meine 15 Bilder der Anlage heute nicht einstellen kann...Der Server vom AB hat mal wieder ne Klatsche oder mein Notebook/Verbindung hat diese....

Okay jedoch kann ich mal die Wasserdaten posten... Und hoffe jemand kann sagen ob es für die besagten Fische in Ordnung ist.....


Daten...

PH - 7,6
KH - 3 d
GH - 14 d
No mg²/l - 0,5
No mg³/l - 10

kann ja mal versuchen wenigstens 1 bild zu posten ... also bei dem 2´ten bis 3´ten hat allet gestreikt wat ick reinstellen wolle...ich versuchs mal mit den aussagekräftigsten bildern...


Gruß Mike

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=78758&stc=1&d=1207432989

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=78759&stc=1&d=1207432989

http://www.anglerboard.de/board/attachment.php?attachmentid=78760&stc=1&d=1207432989

Also naja jedenfalls könnt Ihr mal nen bisschen was sehen, werde morgen mal gucken wie ich das regeln kann das Ihr alle 15 Bilder sehen könnt.....wenn wer denkt Ich hab nen Fehler beim hochladen denn sagt es... Ich bin für jeden Tip dankbar...

Ähhmmm zu den Wasserdaten...geht das für REFO LAFO STÖR WELS ????????????????

Ahja nochmal zu den Bildern ... es sind leider nicht die Aussagekräftigsten, aber die einzigen die Ich laden konnte, und dann wurden diese auch nur gelinkt.... Sorry

Nochmal Gruß Mike
 

Anhänge

  • Teich 1 Bild 2.jpg
    Teich 1 Bild 2.jpg
    98 KB · Aufrufe: 199
  • TEICH 2.jpg
    TEICH 2.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 178
  • TEICH 3 Bild 2.jpg
    TEICH 3 Bild 2.jpg
    106,3 KB · Aufrufe: 181

Gardenfly

Active Member
AW: Teichanlage gefunden!

Kein Sauerstoff gemessen ?
Gerade bei Salmonieden sehr wichtig,wobei ich dieses Jahr dort keine Besetzen würde,sondern noch die Sommer und Herbst-Werte abwarten würde(und Wassertemp. im Sommer messen).
Erst mal ein paar andere große Fische besetzen,und schauen ob die gut wachsen.
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Teichanlage gefunden!

Okay jedoch kann ich mal die Wasserdaten posten... Und hoffe jemand kann sagen ob es für die besagten Fische in Ordnung ist.....
Daten...
PH - 7,6
KH - 3 d
GH - 14 d
No mg²/l - 0,5
No mg³/l - 10
Ähhmmm zu den Wasserdaten...geht das für REFO LAFO STÖR WELS ????????????????

Moin
Grundsätzlich muss ich sagen, das du dich zumindest ein wenig belesen solltest, bevor du so ein Vorhaben umsetzt denn da sind nicht nur die rechtlichen und finanziellen Aspekte wichtig, sondern auch der Umgang mit den Fischen. Irgendwie habe ich das Gefühl, du stellst dir das alles ein wenig zu einfach vor, so ein Betreiben von einer Angelanlage in diesem Stil ist eine sehr komplexe Sache und du kannst da auch sehr schnell einen Schiffbruch erleiden ....

...aber nun zu den Wasserwerten
Sind die Werte aus den Stillgewässern oder dem möglichen Zulauf?
Angenommen, die Werte stammen aus den Stillgewässern, dann ist die Fischhaltung durchaus möglich (also nur diese Werte betreffend, da es noch eine ganze Menge andere zu messende Werte und Faktoren gibt) obwohl der Nitritwert recht hoch ist , auch wenn die Einheiten Quadrat- und Kubikmilligramm etwas ungewöhnlich sind ;), ich gehe mal davon aus, dass du Nitrit und Nitrat meinst|rolleyes. - du solltest aber bedenken, das die Werte nur aus einer Einmalmessung stammen und sie sich gerade im Sommer schnell ändern können (Die Wasserparameter stehen in sehr enger Verbindung und beinflussen sich gegenseitig) - auch sieht es auf den Bildern nach sehr nährstoffreichen Gewässern aus...
Sehr wichtig für eine Einschätzung des Närstoffgehaltes ist auch noch der Amonium- und Phosphatwert !!!
Was die Sichttiefe angeht, so ist, gerade in der kalten Jahreshälfte, die Aussage über die Wasserqualität gleich fast Null.
Ich bezweifle aber, dass sich die Gewässer eignen, um dort Forellen zu halten - egal ob Refos oder Lafos :q (ich empfehle dir das hier mal:http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=42923&highlight=Lachsforellen)

gruß, der Fischpaule #h
 
Zuletzt bearbeitet:

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Teichanlage gefunden!

Moin
Grundsätzlich muss ich sagen, das du dich zumindest ein wenig belesen solltest, bevor du so ein Vorhaben umsetzt denn da sind nicht nur die rechtlichen und finanziellen Aspekte wichtig, sondern auch der Umgang mit den Fischen. Irgendwie habe ich das Gefühl, du stellst dir das alles ein wenig zu einfach vor, so ein Betreiben von einer Angelanlage in diesem Stil ist eine sehr komplexe Sache und du kannst da auch sehr schnell einen Schiffbruch erleiden ....


Also erstmal zu dem Sauerstoffgehalt, habe diesen Heute gemessen und deiser liegt bei 9mg/l ohne derzeitige Frischwassrzufuhr. Was Ich persönlich den Umständen entsprechend für Gut halte.

jetzt mal zu dem ZITAT, Ich kann mir echt nur an den Kopf grabbeln|kopfkrat wenn Ich sowas lese. Es ist schon fast zum :v wenn man hier mal Fragen stellt das gleich wieder Leute denken man würde sich andreweitig nicht schlauc machen und denken man setzt nur auf das AB. Davon mal ab hat mir bis jetzt niemand hier nen wert gegeben den Ich erfragt habe. Aber zur beruhigung Ich hab diese jetzt.

Und das es noch weitere Werte gibt die beachtet werden müßen ist mir auch klar. Das war auch garnicht meine Frage.

Und das die LAchsforelle im eigendlichen Sinne keine "Lachsforelle" ist war mir auchs chon seit längerem klar.
Und "JA NATÜRLICH" meinte ich Nitirt und Nitrat!
Und wer das Thema gelesen ordentlich gelesen hat der weiß auch das dies eine Erstmessung war und braucht mir nicht zu sagen das man diese Test´s nicht nur Einmal macht.

So bin jedoch trotzdem dankbar für eure Antworten.


Gruß Mike
 

C.K.

Active Member
AW: Teichanlage gefunden!

So schießt man sich auch in`s Abseits!#d

Sorry @ ToxicToolz, ich sehe keinen Grund einen guten Rat mit einen kotzenden Smilie zu kommentieren. Du hast nach Rat gefragt und diesen sehr sachlich bekommen.
 

FoolishFarmer

... mag Fisch!
AW: Teichanlage gefunden!

So schießt man sich auch in`s Abseits!#d
So seh ich das eigentlich auch.
Ist der Sache ganz sicherlich nicht förderlich wenn man Ratschläge und Fragen eines Boardies (der dazu noch einer der wenigen mit reichlich fachlichem Hintergrundwissen hier ist) dermaßen abstempelt. #t



Nichts desto trotz will auch ich mich bemühen hier ein wenig Licht in den Schatten zu werfen - durch ein paar gezielte und eindeutige Fragen:

1. Frage:
Womit hast Du die Werte gemessen? Mit einfachen Aquarientests? Denn einen Nitritwert von 0,5mg wäre tatsächlich arg bedenklich...
Nitrit ist eine flüchtige Zustandsform von Stickstoff im Nitratkreislauf. Nitrit wirkt auf Fische direkt toxisch (giftig/ tödlich), insbesondere Salmoniden und Perciden sind da höchst empfindlich. :(
Diese Messung würde ich also mit geeigneterem Gerät nochmals durchführen, falls nicht bereits geschehen.
(Btw. Was Fischpaule da bemängelte, waren nicht die Werte an sich, sondern die Schreibweise - mg² und mg³ gibt es dort nicht. Also musste man schon raten, dass sich die Zahlen auf die Ladung der Stickoxid-Ions bezieht.) ;)

2. Frage:
Wieviel Grad hatte das Wasser bei der Sauerstoffmessung? Und hast Du nur an der Oberfläche gemessen, oder auch darunter (in 1m Tiefe meinetwegen)?
Eine Angabe von mg/l ohne die dazu gehörige Temperatur sagt bei Sauerstoff nichts aus. Die Sättigung (also der O2-Gehalt bei Temp. X) ist entscheidend.
Ebenso kann die O2-Sätigung an der Oberfläche ganz anders aussehen, als 1m darunter.

3. Frage:
Wie ist das mit dem Zulauf - da bin ich irgendwie bislang nicht richtig schlau draus geworden:
Bekommst Du Frischwasser über das Gelände der Kläranlage, oder bekommst Du quasi das Wasser, was hinten aus der Kläranlage rauskommt?
Auch wenn das Wasser aus den Kläranlagen aufbereitet und aus modernen Anlagen sogar biologisch gefiltert ist, ist es doch meist extrem sauerstoffarm und hochgradig nährstoffbelastet. Ein solches "Frischwasser" ist ganz sicher nicht geeignet um sauerstoffliebende Fische damit zu "verwöhnen". :(

4. Frage:
Wohin fließt der potentielle Ablauf?
Das musst Du sehr wohl klären, wenn Du diesen in Betrieb nehmen möchtest. Einfach irgendwo irgendwelches Wasser hinleiten ist (wir leben ja in Deutschland) natürlich nicht erlaubt. Erst Recht nicht, wenn es sich möglicherweise bei dem Vorfluter um einen Bach oder dergleichen handelt.
 
Oben