Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Mr.Jack

New Member
Ich möchte einen Teich wieder in Betrieb nehmen der seid ein paar Jahren nicht Fisch mässig genutzt wurde . D.h. es waren schonmal 200 Forellen im Teich , das ist die grössen Ordnung die ich mir auch vorstelle . Der Teich hat ca.10Meter Durchmesser und ist ca. 1,5 Meter tief , hat einen sehr guten Zulauf , Qwell Wasser ( Menge , Sauerstoff , alles bestens) . Meine Fragen an euch : 1. reicht es am Ufer einen Zaun zu errichten ca.1Meter Weite im 45Grad Winkel , dreifach bespannt , um den , drecks , Fischreiher fern zu halten ? 2. Laut Fischzucht , in meiner nähe , sind bis zu 1000 Forellen ok #d , ich hab schon bei 200 Kopfweh ob es ok ist #c ? 3. Futter ? Wieviel und wie oft ? 4. Hat mir jemand Tip´s wie und was ich machen kann bzw. soll ? ( Besatzt mässig ) Bin für jeden Tip dankbar .
Über Fische selber brauch ich keinen Ratgeber , da ich seid 20 Jahren Angle , aber über die Fischhaltung bin ich für alles offen !!!
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Moin
Ich angle schon 30 Jahre und merke jeden Tag, wie wenig ich über Fische weiß....

Nun noch ein paar Fragen
Wie Zulaufmenge hast du (in Liter/Sekunde)?
Wie ist der Sauerstoffgehalt deines Zulaufwassers (in mg/l oder % wenn du die Temperatur des Zulaufwassers kennst)?
Welche Temperatur hat dein Teichwasser höchstens im Jahresverlauf?
Wie schwer sollen die Fische sein, die du einsetzen möchtest und mit welchem Gewicht möchtest du sie ernten?

Das sind die Mindestangaben die man braucht, um dir eine Besatzempfehlung zu machen....

#h
 

Mr.Jack

New Member
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Hey ,
ich weiß nicht wie du das meinst mit , wie wenig du über Fische weißt ... , aber ich möchte einfach nur ein paar (d.h. aller höchstens 200 Forellen ) halten . Der Zulauf hat an schlechten Tagen ca. 20Liter/sek. , den Sauerstoff Gehalt hab ich nicht gemessen , weil ich die Mittel nicht hab, aber das ist kein Problem da ich ein Schaufelrad eingebaut habe gerade wegen dem Sauerstoff . Die Temperatur ist auch kein Problem da die Quelle direkt aus dem Berg kommt und das Wasser sich nicht sehr erwährmen kann . Wegen den Größen bzw. dem Gewicht , der Besatz muß mindestens ca. 10-12cm sein wegen meinem Ablauf die "Erntegröße " liegt bei 500- 1000 Gramm , was mir aber relativ egal ist da ich einfach schon immer Fische halten möchte und ich jetzt die Möglichkeit habe . Ich möchte keine Fische Quälen oder sonst etwas ich möchte einfach nur einen kleinen Traum verwirklichen und hätte gern ein paar Tip´s .:m
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Hey ,
ich weiß nicht wie du das meinst mit , wie wenig du über Fische weißt ...
Das bezog sich auf diesen Satz:

Über Fische selber brauch ich keinen Ratgeber , da ich seid 20 Jahren Angle...
...man lernt in der Fischerei nie aus und lernt auch täglich was über die Fische wenn man ein wenig die Augen offen hält...


20l/s |bigeyes , dies würden sich einige gern für ihre gesamte Teichwirtschaft wünschen, da brauchst du dir bei 100Forellen überhaupt keinen Kopf machen, selbst die Angabe von deinem Fischzüchter ist da noch untertrieben - wenn man den Teich richtig ausreizt, könnte man je nach Fischgröße sogar bis zu 2000 Forellen einsetzen, was ich dir aber nicht empfehlen würde, weil dazu schon einige fischereiliche Fachkenntnisse von nöten sind....
Was das Futter angeht, so solltest du je nach Temperatur und Fischgröße täglich zwischen 1,6 und 4 % der Fischgesamtmasse in ein bis zwei Gaben füttern.

z.B. bei deinen 10-12cm Forellen, die dann etwa 12-25g Stückmasse wiegen dürften bei 6°C 1,6%, bei 10°C 2,2%, bei 15°C 3,2%, bei 20°C 4% der Bestandsmasse. Um so größer die Forellen werden, um so weniger % sollte man füttern, bei Fischen über 180g wären das dann wieder je nach Temperatur 0,7%;0,8%;1,3% bzw.1,7% - ein wenig sollte man aber auch schauen, wie viele verwertbare kcal das Futter hat - dazu besorg dir aber am besten mal ein entsrechendes Fachbuch, da stehen noch viele Hinweise zur Fischzucht aber auch entsprechende Futtertabellen drin...

#h
 

Mr.Jack

New Member
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Hey Fischpaule ,
danke für die Tip´s . Ja , Wassermangel besteht auf keinen Fall . Ja , man lernt nie aus . Nein über 200 Forellen will ich nicht einsetzen . Hast du mir einen Tip über ein Fachbuch ? Hab mir das Buch , Forellenzucht , bestellt . Hast mir sonst noch einen Tip ? Danke dir auf jedenfall schonmal !!|laola:
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Ich hab sicher eine Menge Fachbücher, nur sind diese für etwas andere Dimensionen gedacht aber direkt über die Forellenzucht#c, da weiß ich auch keins...
Na vielleicht hat noch jemand anderes einen Tip, es gibt ja im AB eine Menge von Hobbyzüchtern...

#h
 

Arne.M

New Member
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Hallo.

"Forellen züchten" von Kurt Igler
Leopold Stocker Verlag
ISBN 3-7020-0729-6

Gruß

Arne
 

lonesome

Member
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Reiher hassen steile Ufer! Solange also dein Ufer steil ist, sollte da wenig passieren. Das ist auch der Grund, warum Gartenteiche die größten Reiher-Imbissbuden sind ;) Sie können dort wartend jagen.
Ferner kannst Du einen Elektrozaun in Kniehöhe anbringen (gibts im Gartenteichzubehör), das ist die etwas unsanftere Methode zur Nylonschnur: Spürrt der Reiher einen Wiederstand geht er in der Regel nicht weiter.

Bei steilen Ufern solltest du aber noch dran denken Ausstiege zu ermöglichen (zB wenn Igel, Ratten... ins Wasser fallen. Verwesen sie, ist das wenig zuträglich)

Einen Besatz von 100 Forellen sehe ich bei der Größe schon, allerdings solltest du es anfangs nicht übertreiben.
Zum einen wachsen sie ja noch, zum anderen gibt es das sogenannte "biologische Maximum". Es beschreibt eine einfache Kurve welche sagt das dein Gewässer eine Kapazität X an Tieren als Maximum verträgt. Je näher Du dich dem Max näherst, so instabiler ist deine Biotop- Gesundheit.
Die Tiere kommen in Stress, können den normalen, naturbedingten Schwarmabstand nicht mehr halten und gehen sich an. Resultat können Wunden sein die dann von Bakterien infiziert werden (blutunterlaufende Haut, weißer Rand).

Futter kann ich Dir so nicht sagen: Hast du einen Teich der "lebt", also in dem auch natürliches Futter vor kommt, oder sowas wie eine "Kiesgrube" die kristallklar ist?

Hoffe Dir etwas geholfen zu haben.
Und denk dran: Auch wenn die mikrig erstmal aussehen, die wachsen noch ;)
 

Mr.Jack

New Member
AW: Teich (wieder) in Betrieb nehmen !

Hey ,
danke für die Tip´s , also es ist ein Erdteich bei dem der Boden mit großen Steinen ausgelegt und Teil´s schlammig ist ( aber nicht sehr ) . Das Quellwasser ist glasklar . Ich habe nicht vor über 200 Forellen einzusetzen . Danke nochmal #6
 
Oben