Teich -Hilfe!

bx805

Angehender Fischwirt.
Hi Leute,
Folgendes...Ich angele an einem Teich von dem Gastwirt in unserem Dorf.Ich weiß das auf jeden Fall Rotaugen und -federn,Karpfen(Schuppis? Habe noch keinen rausbekommen nur gesehen)und laut Geschichten von ehemaligen Angler sollen da auch Barsche und Aale drin sein.Die genaue Tiefe des Sees weiß ich nicht ich schätze um die 1,70m,was die Größe betrifft bin ich mir nicht so sicher ich schätze 50x50m (bin kein ass im schätzen)aber ich weiß dass das Wasser ziemlich klar ist...An Kleinviehzeugs ist auch viel Vorhanden diverse Muscheln(okey nicht wirklich kleine), Krebse(Kamberkrebs?) und massig kleinre Frösche und Kaulquappen,zumindest am Anfang des Jahres.Der see hat eine mehr oder minder große Insel in der Mitte ,die windgeschützte Seite ist voller Wasserpflanzen(weiß ich nicht was das ist)und die andere Seite ist komplett frei.Als letztes in der Beschreibung fehlt noch ,dass er einen An- und einen Ablauf hat und er von Bäumen umgeben ist.Fotos und genaue Angaben von Größe werden nachgereicht:)


So nun zu meiner eigentlichen Frage:

Was kann man aus diesem Teich (natürlich mit vorheriger Einverständnis des Besitzers) machen?Also vom Fischleben etc. ?
Ich hatte an Hecht gedacht da mir die Rotfedern und -augen die man fängt ziemlich klein vorkommen(-->Verbuttung) die sind meist zwischen 15 und 25 cm lang,Manchmal aber auch größer (größte 31cm).Hat jemand sonst noch Ideen?


Schonmal danke im vorraus fürs Durchlesen und so #h


P.s.:Sorry wegen der Groß-und Kleinschreibung:vik:
 

Gardenfly

Active Member
AW: Teich -Hilfe!

Ich hatte an Hecht gedacht da mir die Rotfedern und -augen die man fängt ziemlich klein vorkommen(-->Verbuttung) die sind meist zwischen 15 und 25 cm lang,Manchmal aber auch größer (größte 31cm).Hat jemand sonst noch Ideen?
Für Weißfische im Teich schon gute masse,könnten also schon Hechte drin sein, da es deiner Beschreibung nach ideal für Hechte ist.
Schaue doch mal an einen sonnigen Tag ob Hecht da ist, oder mal einwenig Blinkern.
Wenn Hechte vorhanden, würde ich nicht viel mehr machen, ein paar Schleien dazu und einwenig Aal und glücklich sein (Neid).
 

feko

Well-Known Member
AW: Teich -Hilfe!

Ich hatte an Hecht gedacht da mir die Rotfedern und -augen die man fängt ziemlich klein vorkommen(-->Verbuttung) die sind meist zwischen 15 und 25 cm lang,Manchmal aber auch größer (größte 31cm).Hat jemand sonst noch Ideen?


Also,von Verbuttung kann bei dir keine Rede sein....
Entweder haste echt schon Räuber drin,oder das Gewässer hast enorm viel Nahrung
vg
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Teich -Hilfe!

Also,von Verbuttung kann bei dir keine Rede sein....
Die beschriebene Größe der Rotfedern/augen kann man gtrost als normal
bezeichnen.
Es hört sich so an als ob man dort garnichts machen sollte, b.z.w. ein paar Schleien dazu und gut ist.
Vor allem würde ich, wie auch bereits vorgeschlagen, zunächst mal fischen und schauen, ob nicht bereits Hechte vorhanden sind!
Nach deiner Schilderung könnte man denken, dass es sich, um einen über einen längeren Zeitraum sich selbst überlassenen Teich handelt, in dem sich schon eine gewisse Ökologie eingestellt hat!
Eine wünschenswerte Vorgabe wäre es natürlich, einen naturnahen Angelteich zu erhalten und daher sollte man behutsam mit irgendwelchen Neubesätzen vorgehen!
Jedenfalls wünsche ich viel Glück mit dem "neuen Angelteich".

Taxidermist
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Teich -Hilfe!

Hallo,

wieso denkt jeder, ohne Besatz gäbe es keine Fische?

An diesem Gewässer musst du gar nichts machen.

Da muss kein Hecht rein und auch keine Schleie, weil beide Arten mit Sicherheit vorkommen.

Wenn ich besetze, muss ich zuerst wissen, wie mein jetziger Bestand überhaupt ist. Das ist ja noch völlig unklar.

Sollte sich herausstellen, das wirklich kein Hecht drin ist, kann man immer noch mit ein paar Brütlingen nachhelfen.

Grundsätzlich sind folgende Arten für das Gewässer geeignet und deshalb vermutlich auch schon drin: Hecht, Schleie, Karausche, Rotfeder.

Nicht in das Gewässer gehören: Karpfen, Zander, Graser Brassen und Rotaugen, Giebel und alle bei uns nicht heimischen Arten.


sneep
 

bx805

Angehender Fischwirt.
AW: Teich -Hilfe!

Danke leute für die viele Antworten und Tipps ! Ich bin Anfänger deswegen verzeiht bitte voreilige Schlüsse!
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Teich -Hilfe!

Hallo,

warum keine Giebel und Karpfen?!

danke
Hallo,

ganz einfach.

Es handelt sich bei dem Teich um ein Gewässer des Hecht-Schleien-Typs. Das sind klare Gewässer mit Unterwasserpflanzen. Dort kommen bestimmte Arten vor, die auf solche Gewässer angewiesen sind. Hecht, Schleie, Karausche, Rotfeder sind solche Arten.


In solche Gewässer darf ich keine Fische besetzen, die das Wasser trüben, die Pflanzen schädigen oder in direkter Konkurrenz zu einem der dort passenden Arten stehen.

Karpfen und Brassen wühlen den Boden auf und trüben das Wasser, wodurch auch die Pflanzen absterben können.
Graser fressen Pflanzen und düngen mit ihrem Kot die Algen und sorgen so für eine Trübung. Der Giebel steht in direkter Konkurrenz zur Karausche und verdrängt diese wenn beide Arten vorkommen.

Beachte ich das nicht, verändern diese Arten den Teich in ein Gewässer des Brassen-Typs. Das sind trübe Gewässer ohne Pflanzen.Darin haben aber dann Hecht, Schleie und Co. ihre Probleme.

Man muss zu Beginn festlegen, in welche Richtung man sein Gewässer entwickeln möchte. Erst dann kann ich die Arten festlegen.
Habe ich ein Hecht-Schleien Gewässer, ist das in jedem Fall erhaltenswert.

Die Schleie sehe ich in einem pflanzenreichen, natürlichen Gewässer nicht als Futterkonkurenz zum Karpfen. Hier ernährt die Schleie sich ganz überwiegend von dem was sie in den Pflanzen findet, während der Karpfen sein Futter überwiegen am Boden sucht. Erst wenn wenn Pflanzen fehlen, sind beide auf das gleiche Futter angewiesen.
Ein eindeutiger Nahrungskonkurrent des Karpfens ist der Brassen. Beide Arten haben die gleichen Nahrungsansprüche.

snEEp
 
Oben