Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Sassone

Member
Hallo,
mich und meine 3 Mitreisenden wollen im Mai 2011 zum ersten Mal nach Norwegen, und, damit die Reise nicht so lange dauert, nach Süd- oder Südwestnorwegen.
Ich durchwühle seit einigen Tagen das Archiv, das Internet und ein paar Angelreisekataloge auf der Suche nach der passenden Location.
Aber vielleicht kann mir hier der ein oder andere Norwegen - Erfahrene ja doch noch ein paar nützliche Tip bezüglich des Reiseziels geben.

- Wir suchen möglichst ein einzelnes Ferienhaus, weniger schön wäre ein Angelcamp...
- Ostseegerät und auch etwas schwerer ist vorhanden, am am liebsten wird Light-Tackle gefischt. Ein 500g Blei auf 300m Tiefe herabzulassen und auf den Meterleng zu warten... macht sicher Spass, aber wir wollen es ne "Spur" leichter...
- und natürlich sollte die Region auch den ein oder anderen Fisch bringen, zur Reisezeit. Keiner von uns will "Filet-machen" höchstens mal abends einer für die Pfanne. Aber trotzdem sollte es hin und wieder mal einen Fischkontakt geben...

Falls irgendjemand mir dazu nen nützlichen Tip geben kann, wär ihm meine Dankbarkeit gewiss... |supergri

Gruss Alex
 

AndiS

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Hallo,
fahrt doch zur insel karmoy. die anreise dauert nicht so lange und fisch gibt es dort auch genug. light tackle reicht dort meistens aus.|rolleyes
 

fyggi1

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Hallo Alex,

ich kann Dir für Euer Vorhaben die Region Flekkefjord/Abelsnes an Herz legen ! Da habt Ihr Sund, Schären und das offene Meer direkt vor der Tür... Rund um die im Sund liegenden Inseln Hidra und Andabelöy gibt es Fisch in allen Größen.

Also, falls Dein Interesse geweckt wurde können wir ja mal zwecks Unterkunft etc. telefonieren ! Ist ja nen Ortsgespäch... |supergri

Gruss



P.S. Bin vom 21.05. - 31.05.2011 auch da !
 

WalKo

Active Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Flekkefjord war ich auch mal an Pfingsten.
Fischtechnisch war ich nicht so begeistert.
Konnten nichts größeres als ca. 65-70cm fangen.
Es gab fast nur Dorsch und die berühmten ca. 45cm Seelachse, davon aber reichlich.
Gezielte Versuche auf Leng Lumb und Pollack waren bei uns absolut erfolglos, was mich wunderte, weil ich gerade das da erwartet habe.
Waren damals aber auch noch relativ unerfahren (zweiter Norwegenurlaub).
Hatte mir aber vorher auch jede Menge Tipps in den Foren geholt gehabt, hat aber nicht viel genutzt.
Weiß jetzt nicht ob das normal für den Süden war oder ob wir einfach nur zur falschen Zeit da waren. Fand das sehr schade, weil mir ansonsten das Revier sehr gefallen hat.
Kurze Anreise, Grandiose Landschaft, genügend geschützte Ecken zum Angeln auch bei schlechtem Wetter. Ordentlicher Angelladen im Ort.
Ich würde nur darauf achten das man kein Haus zu nahe am Flekkefjord Ort hat.
Ist eine zu lange Ausfahrt zu den interessanteren Stellen. Ich würde nächstes Mal irgendwo zwischen der Insel Abelsnes und Festland evtl. Insel Risholmen buchen.
Auf der Insel Hidra war ich nicht, könnte auch Interessant sein.
Ist auf jeden Fall ein Revier das man sich anschauen sollte.

Gruß
Waldemar
 
Zuletzt bearbeitet:

Karauschenjäger

Active Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Flekkefjord und damit auch FedaFjord kannst Du angeltechnisch voll in die Tonne treten, da ist der Fischbestand ist nicht so prall.

Wir hatten eine tolle Ferienwohnung in Feda, auch ein prima Boot, aber die Fische liessen sich trotz aller Bemühungen nicht blicken.

Prima Gegend, auch schön auf dem Wasser zu fahren, manchmal sehr tief, nur der Fischfang war reichlich mager - die Stadt Flekkefjord ist sehr nett mit ein paar Cafes und einem prima Supermarkt, das wars schon!

Und dann noch - halte Dich bloß an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, mein Freund hat für 10 km/h über die (vorgeschriebenen) 60 genau 200 EURO bezahlt,
aber auch: Halte 25 Kronen für die Mautschranke zwischendurch auf der Straße bereit!

Dat waren doch wieder gute Tips oder?


.
 

Sassone

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Erstmal vielen Dank für die Tips... werde dann erstmal Google mit den Namen füttern und sehen, was bei raus kommt...
also mit mittleren Dorschen und 50er Seelachsen wären wir sicher schon zufrieden... wie gesagt, es soll ne leichte Angelei werden...
 

fyggi1

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

@ WalKo

Ich denke das lag sicherlich daran, dass Du/Ihr nicht die richtigen Stellen kennt ! War bis jetzt 5 x in Flekkefjord und konnte mich nie beklagen. Seelachse bis zu 1 Meter Länge, Seehechte, Pollack, Leng und Lumb in ordentlichen Grössen. Dorsche hielten sich bis jetzt in Grenzen und hatten normale Küchengröße.

Für manch einen sicherlich nicht die Erfüllung, aber ich fahre nicht nach Norwegen um Fleisch zu machen - ist nicht gegen Dich gerichtet - sondern um mich zu erholen und die grandiose Landschaft zu geniessen...

Schönen Abend noch !
 

Frankenlady

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Hallo,

schau mal hier vorbei: www.Fjordtun.no.
Wir waren schon ein paar Mal dort.
Häuser toll, Boote gepflegt und sicher und viele Möglichkeiten zum Angeln.
Privat buchen kommt günstiger. Melde dich einfach, falls Interesse besteht.

schöne Grüße

Frankenlady
 

WalKo

Active Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

@ WalKo

Ich denke das lag sicherlich daran, dass Du/Ihr nicht die richtigen Stellen kennt ! War bis jetzt 5 x in Flekkefjord und konnte mich nie beklagen. Seelachse bis zu 1 Meter Länge, Seehechte, Pollack, Leng und Lumb in ordentlichen Grössen. Dorsche hielten sich bis jetzt in Grenzen und hatten normale Küchengröße.

Für manch einen sicherlich nicht die Erfüllung, aber ich fahre nicht nach Norwegen um Fleisch zu machen - ist nicht gegen Dich gerichtet - sondern um mich zu erholen und die grandiose Landschaft zu geniessen...

Schönen Abend noch !

Mir ging es auch nicht nur um Fleisch auch um einen gelungenen Urlaub, obwohl es damals noch keine Ausfuhrbegrenzung gab.
Mit einem 1m Fisch wäre ich da mehr als zufrieden. Besser als 100 45cm Köhler.
War danach noch 5 Mal in Norwegen und 4 mal an gleicher Stelle zu verschieden Jahreszeiten auf Hitra (Nicht Hidra). Dabei habe ich festgestellt das die Angelei sich Jahreszeitlich sehr dort sehr Unterscheidet. Nicht alle Fischarten sind immer da und in Beißlaune.
Ging deswegen davon aus das es auch im Flekkefjord deswegen so gelaufen ist.
Auf Hitra Ende Mai, wie auch im Flekkefjord hatten wir beim Naturköderangeln auch wenig Erfolg. Pollack war auch noch kaum da. Praktisch das gleiche, allerdings waren die Dorsche von Hitra erheblich größer.
Nächstes Jahr ein paar Wochen später im Juni lief das dann ganz anders.
Es waren viele Pollacks da und Köhler der ca. 4-4,5kg Klasse bis zum Abwinken.
Die Dorsche und Pollacks standen in nur ca. 5-15m Tiefe am Ufer. Habe den ganzen Urlaub fasst ausschießlich mit einer WG 50-100g, 2,7m langen Spinnrute geangelt.

Wie sind deine Erfahrungen im Flekkefjord was Jahreszeit und Fische betrifft?

Gruß
Waldemar
 

fyggi1

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Wie sind deine Erfahrungen im Flekkefjord was Jahreszeit und Fische betrifft?

Hallo Waldemar,

ich kann Dir nur von Zeiten ab Mitte bis Ende Mai etwas sagen ! Kleine Seelachse und Dorsche bis Mitte 50 cm ohne Ende, Pollack zwischen 60 und 80 cm sehr häufig und Seelachse ab 90 cm auch sehr oft. Kleinfisch fast planlos überall und die größeren an Stellen die man kennen muss...;)

Meine damit Unterwasserberge, Wracks und diverse "Gräben" die durch Strömungen wahre Futterquellen sind. Wenn Du ein bisschen die Gezeiten und den Wasserstand im Auge behälst dann sind im Süden solche Fische drin. Naturköderangeln auf Leng und Lumb ist nicht so mein Ding, aber meine Mitfahrer haben ordentliche Grössen und Stückzahlen der besagten Fischarten gefangen. Hielten sich vorwiegend am Ausgang des Hidrasundes bzw. Listafjordes auf.

Aufgrund der bequemen Anreise, stabilen Wetterlage, Natur, den Fischarten und der Lage der Ferienhäuser zieht es mich dort immer wieder hin !

Gruss
 

WalKo

Active Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Gut zu wissen das es da auch im Mai was laufen kann.
Von stabiler Wetterlage konnte ich nicht sprechen.
Es war im Mai die meisten Tage unserer Anwesenheit ziemlich kalt ca.- 5-10° und verregnet.
Habe mir schon gedacht das wir Pech mit dem Wetter hatten, Vielleicht hat die Kälte auch die Fische beeinflusst.

Gruß
Waldemar
 
J

jr4ik

Guest
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

hallo,
an welchem monat waren sie da?
Flekkefjord und damit auch FedaFjord kannst Du angeltechnisch voll in die Tonne treten, da ist der Fischbestand ist nicht so prall.

Wir hatten eine tolle Ferienwohnung in Feda, auch ein prima Boot, aber die Fische liessen sich trotz aller Bemühungen nicht blicken.

Prima Gegend, auch schön auf dem Wasser zu fahren, manchmal sehr tief, nur der Fischfang war reichlich mager - die Stadt Flekkefjord ist sehr nett mit ein paar Cafes und einem prima Supermarkt, das wars schon!

Und dann noch - halte Dich bloß an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, mein Freund hat für 10 km/h über die (vorgeschriebenen) 60 genau 200 EURO bezahlt,
aber auch: Halte 25 Kronen für die Mautschranke zwischendurch auf der Straße bereit!

Dat waren doch wieder gute Tips oder?


.
 

Macker

Member
AW: Süd-/Südwest Norwegen im Frühsommer

Ich kann dir die gegend um Farsund empfehlen.
Wir Fahren jedes Jahr nach borhauk is ne schöne kleine Ortschaft mit einigen Vermietern Fischmässig waren wir immer zufrieden.
95% der Zeit haben wie mit Ostseegeschirr geangelt, Dorsch und Köhler.
Rund um Borhauk gibt es auch einige Sandige ecken wo du es auf Plattfisch versuchen kannst.
Bei gutem Wetter ist da sogar ein schöner Sandstrand.
Wenn du Intresse an der Tel.nr von einem Vermieter hast schicke mir mal ne PN.

Gruß Jörg
 
Oben