Strömungsangeln

Hey,
War am WE am Rhein in der Hauptströmung mit GuFi fischen
aber ich weiss einfach nicht wie es klappen soll
erstens.. ich reisse mir alle paar minuten einen Gufi ab
und zweitens merke ich es nicht wenn er auf grund ankommmt auch mit nem schweren Bleikopf nicht....
könnt ihr mir ein bisjen weiterhelfen ??


lg
 

WUTZ82

Active Member
AW: Strömungsangeln

Hallo

Mit einem Gummi im Strom ist Quark da nimm mal lieber einen Wobbler da kannst du noch so schwere Köpfe an deien Gummi dran machen du bekommst zwar irgendwan Kontakt zum Grund aber abreißen wirst du dir immer und immer wieder das macht ja keinen sinn versuch lieber in den Buhnen mit einem Gummi und in der Strömung wie gesagt mit Wobblern die nicht zu tief laufen.
 

Zanderjäger1969

Well-Known Member
AW: Strömungsangeln

Hast du da Buhnenfelder?
 

Pikebite

Madenverpuppenlasser
AW: Strömungsangeln

Die strömung ist ja so stark der wird ja gegen den strom dann gezogen aber ich werfe immer das ich mit dem strom fische

Vielleicht liegt es auch am Hochwasser, das wir im Augenblick haben. Wenn die Steinschüttungen frei sind, ist erstens die Strömung nicht so stark, zweitens das Wasser nicht so tief und drittens kommst du von der Steinschüttung aus besser an relativ hängerfreien Grund heran.

So lange das Wasser so hoch ist, würde ich zum Spinnfischen eher an einen Hafen gehen.
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Strömungsangeln

Ganz sinnlos ist das Gummifischangeln auf freier Flussstrecke nicht, allerdings sollte man schon schauen, dass kleinere Rückströmungen und Vertiefungen am Grund vorhanden sind, sonst macht es zumindest bei starker Strömung wirklich keinen Sinn in Anbetracht der vielen Hänger. Letztlich fängt nur ein Köder der auch im Wasser ist und wenn man ständig am Neumontieren ist, hat man in der Zeit eben keinen Köder im Wasser. Klingt banal, ist aber halt so. *gg*
Wobbler sind bei dieser Angellei tatsächlich meist die bessere Wahl.
 
AW: Strömungsangeln

Ahha okey :D
Also der wobbler driftet doch noch schneller ab als ein gufi ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben