Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Biggeangler

Member
Petri,

ich stippe schon seit einigen Jahren, auch wenn nicht immer sehr reglmäßig. Früher eher an der Ruhr oder an Kanälen, doch jetzt wohne ich an der Bigge und frage mich, ob es sich lohnt hier die Stippe auszupacken?
Wie die Stauseen es so an sich haben, ist der See sehr tief. Selbst am Ufer geht es schnell in die Tiefe. Es sind kaum Stellen zu finden, die nicht so stark abfallen. Ich bin mir nicht sicher, ob es Sinn macht auf einer schrägen Grundstelle zu angeln?

Hat jemand schon Erfahrungen an der Bigge gemacht? Oder an einer Schrägen in 6-7m Tiefe geangelt?



Der frühe Wurm fängt den Fisch...
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Ich denk am besten fischt man da mit ner Telerute um die 8-10m die dann mit langer Schnur dann kann man auch gut auf den Tiefenfischen. Ansonsten fischt man mit ner Bolorute und ner Sliderpose wie das allerdings funzt weiß ich nich:q
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

DerStipper schrieb:
Ansonsten fischt man mit ner Bolorute und ner Sliderpose wie das allerdings funzt weiß ich nich:q

Das ist zum Probieren auf jeden Fall erstmal der richtige Weg, weil man kann damit auch noch tiefer und weiter raus angeln. Mit einer etwas stärkeren gut austarierten Laufposenmontage von 5-7g würde ich den Fischchen mal zuerst auf die Schuppen rücken und Gegebenheiten erkunden - Versuch macht kluch. :g
Wenn man später genau weiß wo die Fischchen am liebsten hocken kannste optimieren. Am Anfang - weil jedes Gewässer seine eigenen Regeln hat, kann das eigentlich nur schief gehen. Und wenn die Kilobrassen in 20m Tiefe Schlange stehen - wer kann da widerstehen |supergri
 

DerStipper

Besser spät als nie!
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Laufpose an die Bolo? an der TSippe kann es nich Klappen aber am besten am Anfang mit 2 Ruten fischen;)
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Also man kann dort mit der Stippe Köderfische fangen, und es gibt auch stellen, wo es Flacher reingeht (unterhalb vom Vorbecken, Bacheinläufe)
Allgemein ist das Gewässer aber nicht übermässig Stipptauglich. Matche geht schon etwas besser, aber wenn man gut Fangen will, sollte man einen Picker besitzen, die Fische stehen oft tiefer als man glaubt, das kann man mit Pose nur selten erreichen.

Just Monsters
Holger
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

^ Das mit dem Picker kannst Du einem Stipp-Posenangler aber nicht wirklich antun wollen! :q

Meine Frau zeigt mir allerdings auch oft mit ihrem kleinen Hegene-Picker mit nur einem dicken Bleischrot, daß man damit größere Rotaugen zocken kann als ich mit Match oder Bolo.
 

Fabian89

Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

beim uns im tiefen vereinssee ist man wegen des steil abfallenden ufer auch gezwungen nach ein paar metern vorwärts schon mehr als 6 meter tief zu angeln.
aber fische gibts da trotzdem. geangelt wird normalerweise mit waggler an match oder bolorute...
 

Biggeangler

Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Petri,


ja aufgrund der schnell abfallenden Tiefe habe ich es heute mal mit meiner Winkelpicker versucht. Als Friedfischangler bin ich ja vorbereitet! ;)


Habe auch ein etwas flacheres Stück gefunden, doch so wirklich erfolgreich war es nicht. Highlight war dieses mal ein Bieber, welcher grinsend an mir vorbei geschwommen ist!



Warte jetzt mal noch ein paar Tage ab, bis die Temperatur zunimmt und setz mich mal früh morgens ans Ufer mit meiner Stippe.

Wundere mich sehr, dass ich mit dem Futterkorb heute Abend nix erwischt habe.

 
Zuletzt bearbeitet:

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Also Biber wären mir dort nicht bekannt, das wird wohl eher eine Bisamratte gewesen sein...

An Stellen z.zt. würde ich mal rechts und links von der Brücke über den Listerarm versuchen, an der seite, wo die Strasse zur Lister mündet.
Oder da von der Strasse zur Lister her gesehen die Hauptstrasse links den Berg hoch bis man rechts eine Kleine Feuerwehrzufahrt hat. Dort Parken und die gut hundert meter zum Wasser runterlatschen (was dort auch im Sommer für Platz sorgt, aber grösseres Gepäck verbietet) dort Laichen bald die Rotaugen und Brassen abh. von der Wassertemperatur.

Just Monsters
Holger
 

Biggeangler

Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

@Gerätefetischist:

Ist das noch die Bigge? Habe mir einen Jahresschein gegönnt!
Meinst du den Bereich der Liestertalsperre?

Ich war bis dato an dem Seitenarm, gegenüber die Straße rein vom Imbiss der Biker!
Die Brücken mit Baustellenfieber...

Heute war ich an dem kleinen Becken hinter dem Damm. Vorher meist davor.
Kennst du die Ecke? Lohnt es sich da überhaupt.
Bin sehr verwierrt, da ich nicht einmal einen Anbiss hatte, unglaublich!
 

Süerländer

Naturgeniesser
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

das mit dem "keinen Biss" kenne ich sehr gut.

Gibt es eigentlich keine vernünftige Angelkarte von der Bigge?
Auf der Karte von Angelsport-meser.de kann man fast nichts erkennen.

Gruß Süerländer
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Na, das was ich meinte ist unterhalb der Listersperre, direkt neben der Brücke.

Den Bikerimbiss kann ich jetzt nicht zuordnen, war schon seit Jahren nicht mehr richtig an der Bigge. Wir fahren nur für Aale noch hin, und evtl zum Köfis fischen.

Die Kleinen Becken sind derzeit nicht unbedingt die Lohnendsten stellen, da meist sehr abgeschattet und Bachwassergespeist. Also Kalt.
Besser sucht man sich Flachere Ecken des Hauptbeckens, die gut Sonne bekommen und etwas im Strömungsschatten liegen.

Oder man macht mal Temperaturmessungen. Das sich 90% der Fische auf 10% der Wasserfläche konzentrieren ist nämlich kein Scherz. Man sollte schon wissen, wo man hin soll. Und Meser und Co. sind da oft nicht wirklich hilfreich.
Um die Bigge Kennenzulernen wird man selbst mit Boot und Echolot mindestens ca. 3 Jahre brauchen.

Just Monsters
Holger
 

Biggeangler

Member
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Petri,

wenn ich so nach draussen blicke, sollte das Wasser doch langsam ein paar Grad wärmer werden. Bin schon hoch gespannt, ob sich die Situation noch verbessert...

Eine gute Karte von der Bigge ist zur Zeit vergriffen, für eine Neuauflage wird gerade noch vermessen. Es gibt beim Infocentum-Attendorn http://www.attendorn.net einen kl. Flyer mit einer Zeichnung der Bigge drauf und deren Fischstandorte, oder bei map24.de mal die Bigge mit allen Wegen und Straßen audrucken.
Einen schönen Platz zu finden, ist nicht ganz so einfach, je nach aktuellem Wasserstand ergeben sich immer neue Möglichkeiten...
 

Robin90

Bleienspezi
AW: Stippen an einem Stausee (Biggesee)

Komisch also unserer Stausee ist sehr flach so 2.50 und da nehme ich meine schöne Winkelpicker 2 Maden und ein Maiskorn. Ab und zu geht ein Karpfen drauf aber sonst eigentlich nur die Bleien!
 
Oben