Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Krabat_11

Active Member
Moin Boardies,

mein Großneffe.... (9 Jahre) hat sein Sparschwein geschlachtet und möchte das Geld unbedingt in seine erste Angelausrüstung investieren. Kommende Woche gehe ich mit ihm los und der große Durchblicker bin ich beileibe nicht. Halte es da wie mit dem Rotwein, wenn es schmeckt, dann ist es gut ;-)
Um Zielfische kann es kaum gehen, die Gewässer hier geben von Grundel bis Waller alles her. Es muss wohl was sein, mit dem Spinnfischen genauso drinnen liegt wie Grundangeln in wenig strömendem Gewässer.
Eine Bedingung der Eltern wäre: Telekoprute, wegen Verreisen und im Transport ist die wahrscheinlich etwas robuster.

Meine Idee ist folgende:
Telekoprute ca. 2.70m, einer 3000er Rolle mit Wechselspule, einmal Mono, einmal Geflecht.

Köder und Zeugs hat er schon einen Bauchladen voll, das soll er erstmal ausprobieren.

Was würden die Gerätefachleute hier im Board empfehlen, was darf es kosten (alles <100€ wäre nicht schlecht) was sind die Erfahrungen der Väter angelnder Söhne?

Vielen Dank für Euren Rat!

TL und eine schöne Adventszeit
Hauke
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Da würd ich mal gucken, was der Händler so an Sonder,- Alt- und Restposten hat.
Da gibts oft mal gute Ware zum Schnappen.

Würde gucken, dass Du beim WG so um 30 - 50 gr liegst, ist für den Anfang von Pose, Grund bis Spinnen einzusetzen, ob dann Tele, Steck, 2,70m , 2,90m oder 3,10m würd ich vor Ort abchecken (Sonder/Altposten etc.).

Und lieber in ne Rolle etwas mehr investieren, da kriegt man für 50 - 70 € schon gut stabile Teile (auch da: wenn zum Händler, Sonderposten gucken)
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Sind die 100eur mit oder ohne Schnur als Limit? Für 100 Eur plus Schnur gibt es sicher was gescheites. Wenn er eher mit Blinker, Spinner, Wobbler angelt könnte man mE auch auf Geflecht für den Anfang verzichten.
 

Krabat_11

Active Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Sind die 100eur mit oder ohne Schnur als Limit? Für 100 Eur plus Schnur gibt es sicher was gescheites. Wenn er eher mit Blinker, Spinner, Wobbler angelt könnte man mE auch auf Geflecht für den Anfang verzichten.

Dann machen wir doch einen Schnurthread daraus ;)
Welche Schnur für ein Kind?
Die Schnur ist es die mir immer noch am meisten Probleme und Sorgen bereitet. Für den Anfang sollte sie sowenig wie möglich "Eigenleben" entwickeln.
 

Aalbubi

Angler xD
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Als Rolle kann ich dir die Daiwa Ninja oder auch die Daiwa Exceler empfehlen. Es gibt die Ninja schon ab 40 Euro und die Exceler bei angelgeräte Bode für 62 Euro in der 3000er Größe. Die Daiwa Legalis habe ich zwar nicht in meinem Besitz, aber sie schien im Angelladen auch einen robusten Eindruck zu machen.

https://www.angelgeraete-bode.de/daiwa-legalis-3000ha?action_ms=1

Ich meine mal gelesen zu haben, das die Sänger Pro T Black Teleskopruten zum Spinnfischen gut sein sollten. Kann mich aber auch irren.

Zur SICHERHEIT:

Ich weiß leider nicht, ob die Landehandschuhe gegen die Zähne der Raubfische schützen, aber wenn die es tun, ist es meiner Meinung nach Pflicht diese zu kaufen. Bei mir selber geschehen einfach kleine Unfälle am Wasser und bei einem kleinen Jungen mag ich mir das nicht vorstellen, wie der Finger aussieht, nachdem der irgendwie zwischen die Zähne gekommen ist.
 

wobbler68

Active Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Hallo

Zitat:
mein Großneffe.... (9 Jahre) .....



Da brauchst du eine Ruten, Rollen Kombi ,die er auch handhaben kann.
Der kleine wird wohl so um die 1,2 -1,3 m groß sein und ca 25- 30 kg wiegen.|kopfkrat#c

Da ist eine 2,7 m Rute auf Dauer wohl nichts.
Die wird ihm schnell zu schwer und er verliert schnell den Spaß.
Wir ziehen ja auch nicht mit einer 4m Rute zum Spinnen los.;)


Zum Anfang darf es was leichtes sein und ruhig mit dickerer mono Schnur(0,25- besser 0,3) kostet nicht viel(5 € ).
Geflecht vertüdelt sich leicht.;)|bigeyes
Was das wohl für einen Anfänger bedeutet?:(
 

Aalbubi

Angler xD
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Der wird bestimmt nicht für mehrere Stunden spinnfischen gehen. Gesucht wird ein Kompromiss! 2,7 m ist da ganz gut. Mit der Daiwa J-Braid habe ich sehr gute Erfahrung gemacht. Eine .30 bis 0.4 er Mono auf die Zweitspule (Keine Ahnung wie die Umstände im Wasser sind) würde ich empfehlen.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Hallo,
ich weiß leider nicht wie versiert der Kleine schon ist, ist er ambitioniert oder ist es eher ein Spleen? Zumal es schwer ist, eine Empfehlung abzugeben, wenn man nicht genau weiß wo (See/Fluß) und auf was gefischt (Rotaugen, Barsche flitschen, oder fette Hechte) werden soll.
Da es sich um ein Neunjährigen handelt, würde ich eher günstige, bewährte Produkte kaufen. Meine 8 jährige Tochter angelt hin und wieder selbst und im Freundeskreis haben wir auch 4 Jungs im Alter von 7-9 Jahren, welche angeln.
Daher hier meine Vorschläge:
1. Kombo zum Grund/Posenangeln
Rute:
Shimano Alivio Telerute, 2,70m, WG 10-30 oder 30-60, 24 Euro
Rolle: Daiwa Crossfire 3000, 27 Euro


2. Kombo zum Spinfischen
Rute: Quantum Hypercast 2,10m WG5-25, 24 Euro
oder Cormoran Black Bull Tele 2,10m, WG 5-30, 27 Euro
Rolle: Daiwa Crossfire 2000, 25 Euro
Das macht zusammen 100, bzw. 103 Euro, dazu noch Monofile Schnur in 0,25 und dein Großneffe hat sogar zwei Kombos zum angeln.

Warum ich zwei Kombos empfohlen habe: Aus eigener Erfahrung mit den Kids weiß ich, dass Spinfischen mit zu langen Ruten ziemlich schnell ziemlich öde, bzw. anstrengend wird, Den Kindern ist es gerade mit dem ständigen auswerfen, zu anstrengend. Die Länge der Spinnrute sollte daher um die 1,80-2,10 meter sein. Bei 2,40 wird es schon wieder kritisch. Wennes wirklich nur 1 Rute sein soll, dann würde ich nach einer 2,40er schauen.

Teurer geht natürlich immer, aber gerade bei noch jungen Kids muss es nicht hochpreisig sein.

Beste Grüße, hm
 

Hänger06

Well-Known Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Die Combo war 2Jahre+ bei den Söhnen von mein Freund im Einsatz , 9+11Jahre alt. Gewässer Alster und Bille in HH, Ibiza und Schweden. Von kl. Weisfischen bis mittleren Hechten. Laufposen-,Grund-,sowie mit Kunstködern haben die alles damit gefangen.

Nur die Mono solltest du ersetzen. Schönes kurzes Griffstück und wirklich unempfindlicher- Blank.

Gruß

https://www.lidl.de/de/concept-ange...fromRecommendation=true&scenario=also_clicked

asl alternative-

https://www.gerlinger.de/saenger-teleset-startec-junior
 
Zuletzt bearbeitet:

trawar

Well-Known Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Ich habe letztes Jahr meinem Junior (mittlerweile 10J.) eine Barschrute 1,9m mit 4gr.-10gr. geholt, dazu eine Shimano AX 2500FB mit geflochtener.
Bisdato hatte er nur mal mit meinen Angeln im Garten gewedelt, mehr aber auch nicht.
Der hat mich dieses Jahr echt blaß aussehen lassen als er an der Maas damit einen 90er Hecht gehakt hat, war leider leicht überfordert und ich musste es Landen.
An Forellenteichen hat er eine Menge spaß damit und zieht schon die eine oder andere Portionsforelle damit raus.
Das ganze hat um die 50€ gekostet.
Natürlich hat er auch zwischen durch mal versucht mit den Größeren Ruten zu Angeln, speziell mit Pose aber das Handling ist halt nicht ohne wenn man so klein ist und die Rute Doppelt so lang wie man selber.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Hi, ich ich finde 2,7m auch zu lang für ein Kind in dem Alter, ich denke 2,1m bis allerhöchsten 2,4m, wäre deutlich besser angebracht.
Ich habe die ersten Jahres meines Angellebens fast ausschließlich mit Ruten um die 2m geangelt und gebe aktuell auch (fast) nichts anderes in Kinderhände.#6

Grüße JK
 

dcpolo

Norwegen 2016
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Guten Morgen,

ich habe einige alte Teleskopruten abzugeben. Sicherlich nix dolles und hat auch schon ein paar Jahre aufm Buckel alles. Vielleicht kann dein Neffe ja damit erste Erfahrungen sammeln und so einen Teil seines Sparschweins retten.

Haben möchte ich dafür nix, da es an einen Jungangler geht. Nur die Versandkosten müsstest Du mir bitte erstatten.

Meld dich einfach per PN bei mir, falls Interesse besteht.

Gruß aus Schalke!
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

. Hat er "Blut geleckt" gibt es Geburtstage und sonstige Feiertage und keiner braucht sich mehr Gedanken über Geschenke machen, haben alle was davon.;)
Viel Erfolg!

Funktioniert auch bei Erwachsenen ganz gut ;)
 

Pinocio

Active Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Guten Morgen,

ich habe einige alte Teleskopruten abzugeben. Sicherlich nix dolles und hat auch schon ein paar Jahre aufm Buckel alles. Vielleicht kann dein Neffe ja damit erste Erfahrungen sammeln und so einen Teil seines Sparschweins retten.

Haben möchte ich dafür nix, da es an einen Jungangler geht. Nur die Versandkosten müsstest Du mir bitte erstatten.

Meld dich einfach per PN bei mir, falls Interesse besteht.

Gruß aus Schalke!

Ich hätte auch noch eine alte Telerute abzugeben, wenn gewünscht auch mit Rolle, ist nichts besonderes. Habe damit auf Forellen geangelt und Köderfische gefangen. Die ist 2,10m und hat ein WG 5-15gr glaube ich.
 

MarcinD

Member
AW: Start-Tackle für Sehr-Jungangler?

Hallo,

ich gebe dann hier auch mal meine Gedanken als Vater eines 11 Jährigen, den ich leider noch nicht ganz überzeugt habe. #c

Meine ersten Angelversuche habe ich mit einer Cormoran 2,10 5-21 g Spinnrute gemacht. Für alles andere eine Silstar 3,00 m (sehr dünn, sehr leicht) mit 10-30 gr. inkl. Rolle und Schnur.

Erfahrungsgemäß war mir damals nicht so wichtig, welche Aktion die Rute hat, welche Art der Ringe etc. Ich glaube für alles zusammen habe ich vor 25 Jahren 60 Mark ausgegeben. Nach einiger Zeit gab es eine Daiwa Rolle mit Schnur für 25 Mark dazu fürs Spinnfischen.

Wenn der Junge bei Dir noch nicht infiziert ist, dann würde ich den Preis gering wie möglich halten. Sonst kann da auch Geld versenkt werden. Und die Fehler in dem Alter liegen nicht am eingesetzten Material. Auch ist der Umgang eher ruppig.

Als ich für meinen Jungen mir überlegt habe, was es werden soll als Grundausstattung war ich bei sowas:
2 x Daiwa Crossfire (2000 215gr und 2500 240gr) (30 €)

http://www.am-angelsport-onlineshop.de/angelrollen/frontbremse/daiwa-crossfire-2000-3bi-spinning-frontbremsenrolle/

http://www.am-angelsport-onlineshop...rossfire-2500-3bi-spinning-frontbremsenrolle/

Spinnrute Cormoran i-COR 2 1,83 7-25gr 105 gramm schwer (10,99 €) http://www.am-angelsport-onlineshop.de/angelruten/spinnruten/cormoran-i-cor-2-1-83m-7-25g-spinnrute/

Telerute Cormoran Topfish Tele 30 Forelle in 3,00 10-30 gr. (3m weil man anfangs das mit dem Schnurbogen nicht richtig hinbekommt und so geht nicht jeder Anhieb ins Leere) (17,99 €) http://www.am-angelsport-onlineshop...ish-tele30-forelle-3-00m-10-30g-teleskoprute/

Schnur??? Mono 0,2 für die Tele und wenn es geflochtene für die Spinnrute sein sollte, dann bin ich immer gerne bei KastKing beim Chinesen. Für mein anfängliches Können reichen die und ich finde die auch recht gut. Bei mir wären das Perlen vor die Säue, denn ich erkenne (hoffentlich aber bald) den Unterschied zwischen einer 5 € Kastking und einer 20 € Schnur aus dem Angelladen.
^^ Das mit der Schnur ist aber nur meine Meinung. Ich weiß zu dem Thema gibt es hier sehr viele Meinungen. Was auch gut ist !!!

Soweit meine Gedanken zu dem Thema am Beispiel meines Sohnes. Mit Schnur wäre man da bei 70 - 75 €.

UND nach meiner fast 20ig jährigen Pause habe ich mir auch neue Ruten gekauft, aber die Silstar und Cormoran fische ich immer noch. Mit der Silstar hatte ich nen 55er Karpfen ohne Probleme gelandet. :) Die Rollen sind aber hin.
 
Oben