Sportex Curve Spin

Dieses Thema im Forum "Raubfischangeln und Forellenangeln" wurde erstellt von TrevorMcCox, 5. Juni 2018.

  1. TrevorMcCox

    TrevorMcCox Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leverkusen
    Kennt jemand diese Rute? Was haltet Ihr von vollparabolischen Ruten zum Hechtangeln. Wieso sind diese Modelle so wenig verbreitet?
     
  2. jkc

    jkc ...und Jessy; nun in "NL" :-(

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.723
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    NRW
    AW: Sportex Curve Spin

    Moin, speziell diese Rute kenne ich nicht, Bzw. nur aus der Werbung. Grundsätzlich bin ich aber großer Freund von parabolischen Ruten. Ich denke die sind so wenig verbreitet, da die meisten nach vermeintlich notwendigen "Gummifischruten" suchen.
    Von Sportex ist es die Kev Pike die ich liebe, ansonsten die Quantum Smoke 35 (Barsch und Zander) und 55 (Zander und Hecht).

    Grüße JK
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2018
  3. Bobster

    Bobster Wiedergänger in Eigenzeit

    Registriert seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    47
    AW: Sportex Curve Spin

    Zum GuFieren sind die eher nicht geeignet,
    was ja total gegen den Trend ist.
    Heute fängt ja jeder an mit "Zander angeln" #q
    Dazu dann die "Spitzenbetonte" Gufirute.
    Aber dann doch noch irgendwie Wobbler tauglich|rolleyes
    Bei mir ist jede WG-Klasse doppelt besetzt.
    Einmal als GuFi-Rute
    und einmal als voll-oder teilparabolische
    Wobbler-Blinker Rute.

    Petri Heil :m
     
  4. jkc

    jkc ...und Jessy; nun in "NL" :-(

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.723
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    NRW
    Moin, Grab das Ding hier mal aus...
    Gibt es inzwischen Erfahrungen mit den Stöckern?
    Insbesondere ein Vergleich mit den Smokes wäre geil.

    Dank und Gruß JK
     
  5. -TiTo-

    -TiTo- Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    Ich habe mir die Curve Spin mal zum testen geholt und muss sagen da sie echt spaß macht (Version 0-20g).
    Den vergleich zur Smoke habe ich leider nicht.
    Aber ich muss auch sagen das ich gerne Ruten fische die sich ordentlich biegen wie z.B. meine Tiboron, natürlich muss man beim Anhieb ein kleines bisschen mehr gas geben aber dafür bin ich der Meinung das man mit einer solchen Rute den fisch viel schneller müde bekommt.
    Hab mit der Curve Spin auch einige Hechte in den Holländischen Poldern als Beifang gehabt und sie waren nie ein Problem
    Gruß Thomas
     
  6. Bilch

    Bilch Active Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    103
    Eigentlich stimmt das überhaupt nicht. Viele Leute denken das eine Rute mit Spitzenaktion straff ist bzw. eine parabolische Rute weich ist. Die Aktion per se sagt uns noch nichts von der Straffheit/Weichheit der Rute - also kann auch eine Gummifischrute eine parabolische Aktion haben.
     
    glavoc gefällt das.
  7. Berat

    Berat Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn der Thread alt ist, könnte sich der Eine oder Andere für die Curve Spin interessieren, da sie mittlerweile günstiger angeboten werden. Ich habe eine PS2101 210 cm WG 20g für das Watfischen auf Meerforelle gekauft und erstmals im November auf Fünen mit einem vollprofessionellen Guide (übrigens Meeresbiologe und Angelmaniac) gefischt. Guides fischen dort nie selbst (angebl. Tabu), sondern stehen neben einem im Wasser und sagen an. Ich musste ihn zu ein paar Probewürfen überreden und er war total gehooked. Ich bin im Laufe der Zeit immer mehr zu leichteren und kürzeren Ruten übergegangen. Die Rute mit 125 g sowie einer neuen Stradic 2500 mit ebenfalls 125 g ist ein Federgewicht. Entscheidend ist für mich jedoch die Balance: Mit drei Fingern vor dem Rollenfuß schwebt die Rute in der Hand. Kopflastige Kombinationen sind mir ein Graus, da sie mich schnell ermüden. Ich habe übrigens dank des Guidings an zwei Tagen innerhalb von insgesamt acht Stunden ufernah sechs Forellen gefangen (2 braun, 4 blank, alle nach dänischem Recht und dortiger Sitte released) und bleibe bei der Rute, denn sie ist für mich ein Traum im Drill und beim Casting. Ich habe bislang eine 3 m Rute mit einer älteren Stradic 3000 gefischt und vermisse bei der ufernahen Fischerei mit leichten Ködern keinen Meter an Wurfweite. Die 3 m Rute werde ich künftig nur bei extremen Bedingungen einsetzen, wenn schwere Köder über große Distanzen geworfen werden müssen oder eben ggfs. für einen Sbirolino. Das sind meine rein subjektiven Eindrücke im genannten Einsatzgebiet. Andere Kollegen schwören auf längere Ruten und ihre bewährten Rollen. Sie sind aber auch mit stabileren Handgelenken ausgestattet als ich. Ich fische gern aus dem Handgelenk, ohne das Handteil immer unter den Arm zu klemmen. Mit leichten Ködern hat das eine ganz eigene Qualität.
     
  8. jkc

    jkc ...und Jessy; nun in "NL" :-(

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.723
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    NRW
    Moin, ich hatte das Teil zumindest im Laden mal in der Hand. Hat mich nicht weggeflext, zumindest nicht so sehr, dass ich den Preis bezahlen würde um eine Rute zu bekommen die mir mutmaßlich nicht besser liegt als meine Smokes. Kamen mir etwas träger vor und die Griffteile gefielen mir nicht. Sind deutlich kürzer als bei der Smoke, zudem mit moderner aber unergonomischer und ratz fatz zerkratzter Alu-Einsteckkappe. Screw-Down-Rollenhalter ist auch nicht unbedingt meins.

    Grüße JK
     
  9. alexpp

    alexpp Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    415
    Mir geht es da ähnlich. Die harte Zanderrute verwende ich nicht mehr für leichte Wobbler, hier gehe ich beim Wurfgewicht runter.
    Es gibt auch die Meinung, die ich auch teile: werden die Wobbler nicht nur monoton eingeleiert, sollte die Rute nicht zu weich sein.

    Bei der Stradic hast Du Dich sicher vertan. Sie ist zwar schön leicht und eine tolle Rolle, wiegt aber inkl. Schnur ca. 200g.
     
  10. Berat

    Berat Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte die Rolle vor dem Bespulen gewogen (123 g). Mir war nicht bewusst, dass das Gewicht einer Angelrolle stets mit Schnur gefüllt anzugeben ist. Insoweit bitte ich um Entschuldigung. Wäre es da nicht verpflichtend, auch noch die genaue Menge und die Stärke, incl. der Backing anzugeben? Da wären durchaus Differenzen von einigen Gramm denkbar. Ich bin nach den Kommentaren zu meinem Beitrag mittlerweile überzeugt, mit Rute+Rolle eine wirklich schlechte Wahl getroffen zu haben. Ich wurde bestimmt richtig über den Tisch gezogen. Das nächste Mal weiß ich es besser und frage hier vorher nach.
     

    Anhänge:

  11. Berat

    Berat Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    103,20 Euro für die Rute, 100€ Gutschein von Kollegen zum Jubiläum. Wenn die wüssten, dass das Geld so verpulvert wurde.
     

    Anhänge:

  12. alexpp

    alexpp Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    415
    @Berat
    Man muss die Rolle nicht mit Schnur wiegen, die Schnur macht hier max. 10g aus. Die 2500er Stradic ist mit 190g angegeben und das ist halt ihr reales Gewicht.
     
  13. Berat

    Berat Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ist 'eh gelaufen! Die Rute habe ich über die Kreissäge geschoben und die Rolle hat der Nachbarsjunge zum Brassenangeln im Graben. Das wird sie wohl hoffentlich tun. Ich lasse mir jetzt die fantastischen Smokes kommen und schaue hier im Forum nach den besten Angelrollen. Die Expertise lasse ich mir nicht entgehen.
     
  14. alexpp

    alexpp Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    415
    Verstehe dein Post nicht ganz. Die Curve Spin hat doch keiner richtig schlecht gemacht. Und wie gesagt, die Stradic ist mMn eine der besten Rollen und mit den 200g ziemlich leicht.
     
  15. alexpp

    alexpp Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    415
    Da die Rolle nun der Nachbarsjunge hat, wie wäre es mit einer getunten Stradic zu der fantastischen Smoke :laugh2
    Im Ernst, zuletzt die Shimano 17Complex Ci4+ entdeckt, die gibt es anscheinend nur in der 2500er Größe, recht teuer.
     
    Professor Tinca gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden