Spinnrutenlänge

Profi

Member
Eine Frage an die Spinnfischerabteilung :
Wir hatten das Thema zwar schon in ähnlicher Form hier im Forum, mich würde aber trotzdem interessieren, welche Spinnrutenlänge von Euch bevorzugt wird und warum.
An was liegt eigentlich die große nachfrage nach 3m Spinnruten.
Ich finde die haben NUR Nachteile.
Gruß an Alle!
 

banditz

Member
AW: Spinnrutenlänge

also ich benutze spinnruten in den längen 2,70 und 3,00 meter
das handling ist bei der 2,70 m rute besser aber die 3,00m rute schaft mehr wurfweite , und was auch noch ein nicht unbedeutender vorteil ist , wenn am ufer und im wasser am ufer viel bewuchs ist haste halt noch 30 cm mehr .
 
AW: Spinnrutenlänge

die frage der rutenlänge ist lapidar nicht zu beantworten. hier bei uns am main (breite ca 18om) ist 3m auch die bevorzugte länge. versunkene buhnenfelder, tiefenkanten bei 40m und vor allem granitblockschüttung erfordern diese länge.
manche abschnitte, unter schleusen sind bspw. sehr flach und sind noch bessermit 3,30 ruten zu befischen. dabei muß man die rute noch relativ hoch führen, um nicht sofort hängen zu bleiben. die fische beissen hier auf gesamte erreichbare distanz von 80m.
im gegensatz dazu können kurze ruten (1,80/2.10) ideal sein, wenn du unterübergängende äste werfen mußt. meine range an spinnruten umfaßt ca 10 ruten mit unterschiedlichen wurfgewichten und längen.
 

gerstmichel

Member
AW: Spinnrutenlänge

Also meine neue, also erste, also überhaupt wußte ich gar nicht dass es extra Spinnruten gibt... Aber die ist 3.10m und hier an der Küste für mich das non plus ultra. Ich glaube wichtiger als Länge ist die Action und das Köderfeeling, wie auch das Wurfgewicht für die optimale und zielgenaue Platzierung des Köders
 
AW: Spinnrutenlänge

ich hab eine Spinnrute mit 3 Meter, die ich allerdings (fast) nur noch zum leichten Posenfischen auf Forelle benutze und eine mit 3-25 g WG bei 2,40 Meter Länge.. die ist finde ich ideal zum Watfischen im Fluss auf Forelle... wobei ich sagen muss, dass ich die 3 Meter RUte nicht wirklich nachteilig fand bis auf das fürs leichte Spinnfischen (und das mach ich am liebsten) zu hohe WG#c
 

Profi

Member
AW: Spinnrutenlänge

#c Also ich finde Spinnruten ab 3m haben zuviele Nachteile.
Man wirft durch die höhere Zahl an Ringen nicht wesentlich weiter.
Auch die irrige Meinung, man würde den Anhieb besser durchbringen, stimmt nicht. Die Rute macht bei gleicher handbewegung mehr Weg als eine 2,5 m Rute, aber es kommt viel weniger "Kraft" an der Hakenspitze an, bedingt durch den ungünstigeren Hebel.
Diese Hebelwirkung kommt eher dem Fisch zugute, als dem Angler. Also hat man auch im Drill eher einen Nachteil.
Und zaghafte Zupfer werden wohl auch teilweise von der Länger der Rute "geschluckt".
Zudem sind längere Ruten träger als kürzere.
Um Steinschüttungen unter Wasser zu überbrücken, denke ich, reissen es 30- oder 50cm auch nicht raus.
Ich fischte einige Zeit die Turbo Kev Pike in 3m und die Penn Millenium Jig in 3m und war eigentlich nie so recht glücklich damit. Heute fische ich fast nur noch die PB Twisterpeitsche mit 2,7m und habe damit einfach ein Top-Feeling!
Daher finde ich dass die länge über 2,7m Unsinn ist.
Gruß Eric
 

Logo

KinderdieserZeit
AW: Spinnrutenlänge

ich angel mit einer 3 Meter Rute und bin damit ganz zufrieden. Ich angel auf Buhnenköpfen und vorne am Ufer bekomm ich schonmal schnell Hänger die man mit einer etwas längeren Ruten besser umgehen kann.
 
AW: Spinnrutenlänge

Profi schrieb:
#c Also ich finde Spinnruten ab 3m haben zuviele Nachteile.
Man wirft durch die höhere Zahl an Ringen nicht wesentlich weiter.
Auch die irrige Meinung, man würde den Anhieb besser durchbringen, stimmt nicht. Die Rute macht bei gleicher handbewegung mehr Weg als eine 2,5 m Rute, aber es kommt viel weniger "Kraft" an der Hakenspitze an, bedingt durch den ungünstigeren Hebel.
Diese Hebelwirkung kommt eher dem Fisch zugute, als dem Angler. Also hat man auch im Drill eher einen Nachteil.
Und zaghafte Zupfer werden wohl auch teilweise von der Länger der Rute "geschluckt".
Zudem sind längere Ruten träger als kürzere.
Um Steinschüttungen unter Wasser zu überbrücken, denke ich, reissen es 30- oder 50cm auch nicht raus.
Ich fischte einige Zeit die Turbo Kev Pike in 3m und die Penn Millenium Jig in 3m und war eigentlich nie so recht glücklich damit. Heute fische ich fast nur noch die PB Twisterpeitsche mit 2,7m und habe damit einfach ein Top-Feeling!
Daher finde ich dass die länge über 2,7m Unsinn ist.
Gruß Eric
die konstrukteure von ferrari haben nun den 8. rückwärtsgang eingebaut, schumi hat nun viel deutlichere chancen auf den weltmeistertitel.
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Spinnrutenlänge

meine "Standartlänge" ist 2,4m ... die nutze ich meistens auf Barsch/Zander/Hecht vom Boot als auch vom Ufer....
allerdings hab ich auch sowohl Spinnruten mit 1,8m als auch bis 3,2m
kommt halt immer auf die Situation/Gewässer drauf an ....
 

Rotauge

Jetzt ohne Benutzerbild
AW: Spinnrutenlänge

Ich denke mal, beide Längen haben ihre Anhänger und durchaus ihre Berechtigung. Der eine angelt lieber so, der andere eben so.


Ich verschieb das mal nach Angeln allgemein
 
AW: Spinnrutenlänge

Ich komme mit ner 2,70m Rute überhaupt nicht klar mit ner 3 m hingegen ist es fast perfekt. Ich habe die Fulda classic von Zebco in 3m länge und die Köder wie Spinner und Wobbler lassen sich ideal führen.
Mfg Masterfischer
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Meerforellen und Bellyboatangeln 15
Ähnliche Themen
spinnrutenlänge
Oben