Spinnrute für 8gr Spinner gesucht

minne6

Member
Ich bin auf der Suche nach einer Spinnrute mit der ich in einen kleinen verkrauteten Fluss auf Hecht angeln kann.
Ich bevorzuge unbeschwerte Spinner wie Ondex, da diese sich nicht so schnell im Kraut festsetzen.
Ich würde jetzt gerne wissen, welches Wurfgewicht die Rute haben muss.Die meisten Ruten haben ja ein Wurfgewicht von 20-50 gramm, aber ist das nicht schon zu viel für einen kleinen Spinner mit max 8 gramm?#c

Ich würde mich über ein paar Vorschläge freuen.
Gruß
Simon
 

Gummischuh

Einigkeit+Recht+Freizeit
AW: Spinnrute für 8gr Spinner gesucht

Hab nur einen Ondex, aber 8g entspräche auch 'nem 3er Mepps (7g).
Wenn Du so gut wie keine Strömung hast, dann ginge es auch 'ne Nummer leichter, aber ansonsten würde ich sagen: Das passt schon noch.
Kommt natürlich auch auf die Rute an sich an. Scheint ja jeder Hersteller anders zu interpretieren mit dem Wg. .
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Spinnrute für 8gr Spinner gesucht

Die meisten Ruten haben ja ein Wurfgewicht von 20-50 gramm
Die Ruten halten sich zudem einfach nicht an ihre aufgedruckten Wurfgewichte - Schweinerei und Sabotage, aber was will man damit machen? #c ;)

aber ist das nicht schon zu viel für einen kleinen Spinner mit max 8 gramm?
Kommt auf deinen Wasserwiderstandswert - sprich die Flügelfläche an. Abstehende Löffel machen viel mehr Druck als längliche enger anliegend laufende.
Wenn man Gr. 2+3+4 sowie fliegende-Löffel fischen können will, ist so eine Hausnummer an Rute, allerdings möglichst mit einer spitzigen Aktionskurve, gar nicht verkehrt.
 

minne6

Member
AW: Spinnrute für 8gr Spinner gesucht

Danke für die schnellen Antworten.
Die Löffel meiner Spinner sind schon recht groß. Ich denke ab 20gramm WG wird schon nötig sein. Jetzt habe ich noch eine Frage zur schnur. Ich verwende gerne 22er Monofile Schnur. Bis jetzt hat sie immer gehalten aber man weiß ja nie was kommt. Sollte ich ein wenig drauflegen vom Durchmesser?
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Spinnrute für 8gr Spinner gesucht

Du verlierst bei Monofil Wurfweite und Komfort mit jedem Grad an mehr Schnurdurchmesser. Da hilft auch nicht mehr Geld ausgeben oder so.

Noch wichtiger ist aber was das Gewässer so zu bieten hat, welche Fischgrößen und Hindernisse zu erwarten sind.
Im optimalen Fall einer wassertechnischen Drillbadewanne (wieviel Kraut?) und sorgfältiges Montieren sowie passendes Vorfach und typisch kleineren Fischen sollte das ausreichen.
Anders würde ich nicht unter 0,30mm Monofil gehen und das hat auch wieder Auswirkungen auf die Rutenwahl, Länge, Ringe, passende Rolle (dann min. 4000Shim-Size Pficht) damit man damit trotzdem gut klar kommt. Monofil ist auf kurzen Angelentfernungen immer noch richtig gut und erleichtert die Drills erheblich.
 
Oben