Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

baitcast1

Pointer Man - HTB
Hallo,

ich wollte mal fragen wie Ihr folgendes handhabt.
Wie am Beispiel der Shimano CI4 Technik zu sehen ist, werden die Rollen immer leichter.
Ich habe mir neulich extra eine 5000er (obwohl von der Größe eine 3000er gereicht hätte) Shimano Rarenium CI4 gekauft und damit meine 2,70 Shimano Speedmaster 50-100g XH bestückt. Fehlanzeige! Die Rute ist sogar ohne Köder noch sehr Kopflastig.
Habe noch eine 2,40er Shimano Lesath und wollte die mit einer Daiw Infinity Zaion
beglücken. Selbes Problem. Ich kann doch nicht alle meine Ruten mit zusätzlichen Gewichten am Heck austarieren. Das ist doch nicht im Sinne des Erfinders.
Ein langer Angeltag mit einer Kopflastigen Rute ist echt anstrengend.
Warum machen sich die Hersteller da keinen Kopf? Was macht Ihr denn so?
Danke
Alex
 

jkc

Well-Known Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Hi,

ehm, warum machst Du Dir da keinen Kopf drüber, springst auf den Hype der Hersteller an und kaufst Dir, für Dich zu leichte Rollen?!:q

Mit ner Slammer wäre das nicht passiert.:)

Duck und Weg...#h
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Moinsen!

ich hab mir mittlerweile gewöhnt die Rute vor der Rolle zu greifen und bei Möglichkeit nur noch den kleinen Finger um den Rollenfuß zu legen.
Dadurch hat mal erstmal ein besseres Gefühl mit der Rute und man kann durch leichtes Verschieben der Rollenhand die Lastigkeit gut ausgleichen.

Bei der Combi Rocke 902 mit 4er Twinpower liegt der Schwerpunkt z.B. mittig des Vorgriffes, hier liegt bei mir der Mittelfinger der Rollenhand an. Der Zeigefinger liegt lang an der Rute an und hat direkten Kontakt zum Blank.

Anbringen irgendwelcher Gewichte wäre für mich immer nur der letzte Ausweg.

Phuu liest sich irgendwie kompliziert ist aber eigentlich ganz einfach, einfach mal austesten. :)
 

snorreausflake

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Moinsen!

ich hab mir mittlerweile gewöhnt die Rute vor der Rolle zu greifen und bei Möglichkeit nur noch den kleinen Finger um den Rollenfuß zu legen.
Mach ich auch so, aber irgendwann ist mal Schluß weil man dann am Startring hängt;)

@ TE : es sind Stangeruten und jeder hält die Rute anders oder packt ne andere Rolle drunter, das geht in der Serie einfach nicht.
Entweder austarrieren wie im super bebilderten Bericht von Professor Tinca oder sich mal eine Rute bauen lassen
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Ach watt Mut zur Lücke! :)

Ne Spaß bei Seite, dann muss halt der letzte Ausweg (siehe Link vom Franzl) her. Aber selbst bei meiner Pilkrute ist dieses nicht nötig.
 

FehmarnAngler

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

...glaubst du das es einen Unterschied gemacht hätte wenn du ne normale Infinity Q genommen hättest? Die wiegt soviel ich weiß nur 5gr mehr.

Das hat nichts mit den Rollen zu tun, damit man eine kopflastige Rute ausbalanciert bekommt muss man teilweise ne Brandungsrolle ranschrauben.... was keiner braucht.

Stangenruten werden einfach nicht ordentlich ausbalanciert, da sowas mehr Gewicht bringt, wie sonst können manche Hersteller mit Ultraleichten Ruten werben?
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

wie sonst können manche Hersteller mit Ultraleichten Ruten werben?

Das ist nun aber nicht fair, versuch es mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten!
Wie sollen die wissen welche Rolle in welcher Größe dran geschraubt wird?

Eine Rute ohne Rolle ausbalancieren macht irgendwie wenig Sinn oder?! #h
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Wer kennt noch die Ruten mit den 2 verschiebbaren Ringen als Rollenhalter, in Frankreich findet man die noch, da gibt es keine Probleme mit dem Ausbalancieren, da verschiebt man die Rolle auf dem Griffstück, bis es passt.
 

Nolfravel

Tortuga!
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Der Martin Obelt hat das hier doch schon sooooo oft geschrieben.

Eine kopflastige Rute mit einer Rolle auszugleichen funktioniert nicht.

Die meisten Angler halten die Rute doch direkt über dem Rollenhalter und daher ist dieser Punkt auch der "Dreh-Punkt" sprich es funktioniert schon allein in der Theorie nicht.


Böses Böses Shimano, dass sie Ci4 eingebaut haben#d#d#d

Dabie passt so eine 2500er Rarenium doch so gut an meine Barschrute(n)....



JP
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

wie sonst können manche Hersteller mit Ultraleichten Ruten werben?

Genau da liegt der Hund begraben, glaube ich.
Solange bei Ruten und bei Rollen ein Hauptkriterium zum Kaufen das niedrige Gewicht ist und diese auch einzeln produziert und vermarktet werden, solange wird es das Problem auch geben.

Wie siehts eigentlich bei Ruten und Rollen aus, die vom hersteller soz. füreinander gemacht wurde, sprich zur gleichen Serie gehören? Ist ne Fireblood-Fireblood Kombination in vernünftigen Größen denn gut austariert?
 

angelpfeife

Twitch it!
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Der Martin Obelt hat das hier doch schon sooooo oft geschrieben.

Eine kopflastige Rute mit einer Rolle auszugleichen funktioniert nicht.

Die meisten Angler halten die Rute doch direkt über dem Rollenhalter und daher ist dieser Punkt auch der "Dreh-Punkt" sprich es funktioniert schon allein in der Theorie nicht.


Böses Böses Shimano, dass sie Ci4 eingebaut haben#d#d#d

Dabie passt so eine 2500er Rarenium doch so gut an meine Barschrute(n)....



JP
|good: Genau so hab ichs im Physikunterricht beigebracht gekriegt und genau so sind meine Erfahrungen aus der Praxis. So wie ich die Rute halte ( Rollenfuß wird wie der Abzug einer Pistole nur mim Zeigefinger gehalten) liegt das Gewicht der Rolle sogar noch vor dem Drehpunkt - ist also (für mich) völlig sinnlos ne schwerere Rolle dran zu schraube
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

|good: Genau so hab ichs im Physikunterricht beigebracht gekriegt und genau so sind meine Erfahrungen aus der Praxis. So wie ich die Rute halte ( Rollenfuß wird wie der Abzug einer Pistole nur mim Zeigefinger gehalten) liegt das Gewicht der Rolle sogar noch vor dem Drehpunkt - ist also (für mich) völlig sinnlos ne schwerere Rolle dran zu schraube




So halte ich die Rute auch.Bleibt als einziges dann das Kontergewicht im Griffende,oder halt mit der Kopflastigkeit
leben.

Gruß
Jürgen |wavey:
 

FehmarnAngler

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Eine Rute ohne Rolle ausbalancieren macht irgendwie wenig Sinn oder?! #h


Doch, denn da es nahezu unmöglich ist nur übers Rollengewicht die Rute zu balancieren (außer man nähme ne Brandungsrolle, die aber zu groß ist)... was schon mehrfach geschrieben wurde. Wenn eine Rute von Anfang an ausbalanciert oder zumindestens etwas balanciert wurde, ist die Balance so oder so besser als bei einer nicht balancierten. Ich habs schon bei einigen Ruten probiert, sehr kopflastig und wenig kopflastig. Mit meiner knapp 300gr schweren Infinity Zaion war die Combo nur minimal mehr kopflastig als mit einer ~400gr schweren Sahara 4000. Und ne 500gr oder schwerere Spinnrolle der Größe ~4000 habe ich noch nirgends gesehen.


Gruß, Jochen
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

So verstanden Jochen, jedoch reden wir hier ja nicht darüber die Rute mit der Rolle ins Gleichgewicht zu bringen sondern die Combo am Ende im der Waage in der Hand halten zu können.
Und dafür muss die Kombination meiner Meinung nach komplett sein.

Bei meiner Pilkrute (Shimano Aspire Multipilk) ist das ganz gut gelöst,
da man hier die Rolle bzw den Halter komplett verschieben kann.
 

FehmarnAngler

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

So verstanden Jochen, jedoch reden wir hier ja nicht darüber die Rute mit der Rolle ins Gleichgewicht zu bringen sondern die Combo am Ende im der Waage in der Hand halten zu können.
Und dafür muss die Kombination meiner Meinung nach komplett sein.


Hää? Ist das nicht das selbe? #c
 

Steffen23769

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

So verstanden Jochen, jedoch reden wir hier ja nicht darüber die Rute mit der Rolle ins Gleichgewicht zu bringen sondern die Combo am Ende im der Waage in der Hand halten zu können.
Und dafür muss die Kombination meiner Meinung nach komplett sein.

Bei meiner Pilkrute (Shimano Aspire Multipilk) ist das ganz gut gelöst,
da man hier die Rolle bzw den Halter komplett verschieben kann.

Hää? Ist das nicht das selbe? #c

Jup Jochen ist dasgleiche #h

Wenn Kai genau drüber nachdenkt, wird er auch merken was er grade geschrieben hat ;) #h
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

Okay nochmal von vorne :)

Du hattest ja die fehlende Balancierung der Ruten als bewusste Vernachlässigung der Hersteller bezeichnet damit sie Ihre Ruten als möglichst leicht bewerben können.

Das halte ich für unfair dem Hersteller gegenüber da ich es für sinnlos halte da die so schön austarierte Rute durch die Rolle ja wieder "versaut" wird.

Wenn wir uns schon Gedanken zu dem Thema machen, dann sollten wir auch so konsequent sein und die olle Gerte am Ende fischbar! also mit Rolle perfekt aus tariert haben, alles andere halte ich für halbe Sachen was weniger mein Ding ist.

Es geht also nicht darum den Stock mit der Rolle zu tarieren, das kannste wie angemerkt eh vergessen, sondern wenn man sich schon die Mühe macht die ganze Nummer vernünftig in Waage bringt (siehe Andis Magazinbeitrag).

Oder es halt mit den Tipps versucht (Rutenhaltung oder Features der Hersteller) die hier schon genannt wurden.

Ich hoffe ich konnte meine wirren Gedanken irgendwie zu Papier bringen...
 

FehmarnAngler

Active Member
AW: Spinnrollen zu leicht CI4 Ruten kopflastig! Was tun?

...ändert nichts an meinem Gedanken das viele Hersteller absichtlich nur auf leichtbau bauen.
schön austarierte Rute

Ist sie ja nicht, eine kopflastige Rute ist nicht austariert. Der Großteil aller Rute sind nicht austariert und müssen was reinbekommen. Und das ist ein großer Fehler. Wenn ich vom TE höre das eine Lesath kopflastig ist... man kauft sich kein Hi-End Gerät um daran rumzuschnippeln.
 
Oben