Spinnrolle + Schnur

Moin zusammen,

besitze eine Shimano Catana CX 270H (20-50g).
Mit der Rute, wenn sie auch nicht im oberen Preisniveau angesiedelt ist, bin ich sehr zufrieden.
Fische damit alles von Barsch,Döbel,Rapfen,Zander bis zu schweren Hechten.

Als Rolle werkelt derzeit eine Daiwa Megaforce 2500A mit geflochtener Schnur Angelspezi Pro Profi 0,16mm/13,1kg .
Die hohe Schnurtragkraft + 10kg Stahlvorfach hat mir schon in hiesiger Flussregion jede Menge Komplettabrisse verhindert.
Unter die 13,1kg kommt auch keine Schnur in Frage.

Anscheinend hat mich der Laden nicht richtig beraten(Qualität Schnurverlauf Rolle-Geflochtene Schnur).

Nun hatte ich mit der Rollen-Schnur-Kombi einige Schnurlaufperücken, so dass ich mich entschied bei Rolle und Schnur keine Kompromisse mehr einzugehen.

Rolle und Schnur(wegen vielen Hängern) sollten robust sein.
Wichtig ist der sehr gute Schnurverlauf und eine angenehme Wurfweite wäre schön !

Bin mit der Wurfweite der Daiwa 2500A inkl. der 0,16er Schnur schon sehr zufrieden.

Spro Black Arc 8400 (305g)
Stroft GTP R6 (14kg)

sind mir nach langem lesen immer wieder positiv aufgefallen.
Ok ?

Gummifisch 18-20g ist der meistverwendeste Köder.


Andere Vorschläge für Rolle und Schnur ?
Die 300g Grenze sollte die Rolle nicht großartig überschreiten.
Eine Slammer 360 wäre mir schon zu schwer.

Danke für Infos !
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Spinnrolle + Schnur

R6...respekt die fische ich in norwegen auf heilbutt!

Aber damit kann er halt die Haken aufbiegen,hoffentlich nicht über Rolle oder Rute!

Nachtrag: die Rolle kannst du ruhig kaufen, ist eine bewährte.
Allerdings ist die Schnur auch für diese Rolle zu dick, macht die ganze Kombo unausgewogen!


Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Spinnrolle + Schnur

Aber damit kann er halt die Haken aufbiegen,hoffentlich nicht über Rolle oder Rute!

Jürgen

Richtig, hab ich auch schon mehrfach.Max. aufgebogener Haken beim Gummifisch, das wars.
Natürlich nicht über die Rute und Rolle...tztztz

Wir haben hier problemlos früher mit 40/45er monofiler Schnur an der Werra, mit ihrer extremen Algenblüte/Hängern und co, gearbeitet. Kapitale Aale in extremen Krautzonen erfordern stärkere Schnüre.

Hatte mich dieses Jahr erst vom Händler auf 25/30er Monofil betratschen lassen, was ein Fehler war.
Abrisse ohne Ende....Händler wollen verkaufen ;-)

Deswegen ist es mir egal was andere über den Schnurdurchmesser denken.


Brauche für die Stroft R6 und die Black Arc 8400 Absegnung :q oder Verschlimmbesserungsvorschläge.

Sicher, dass die Rolle nicht einfach ein wenig zu voll ist?
Nein, ist i.O. .

Edit:
Nachtrag: die Rolle kannst du ruhig kaufen, ist eine bewährte.
Allerdings ist die Schnur auch für diese Rolle zu dick, macht die ganze Kombo unausgewogen!
Meinst du mit unausgewogen die verminderte Wurfweite vs Usern, die vielleicht eine 0,10er Geflochtene benutzen?
Das wäre so nicht das Thema...
Wie gesagt, selbst mit der kleinen günstigen Daiwa Rolle und der günstigen fetten 0,16er nicht runden Angelspezischnur (Durchmesser vergleichbar 30er Monofil)+ 18g Gummifisch, ist für mich die Wurfweite mehr als ausreichend ! Heute erst wieder von Anderen bestaunt.
Selbst ein 7g Gummi-Eumel fliegt mit der bisherigen Kombi schon sehr weit.

Dann müsste doch die Black Arc 8400(größere Spule als die Daiwa 2500A) mit der runden hochwertigen Stroft R6,wurfweitentechnisch mutmaßlich (wenn auch nur marginal) besser abschneiden.Schlimmstenfalls gleichwertig.

Hätte dann aber hochwertige Schnur und Rolle. Nägel mit Köpfen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Spinnrolle + Schnur

Gummifisch 18-20g ist der meistverwendeste Köder.
Wie gesagt, selbst mit der kleinen günstigen Daiwa Rolle und der günstigen fetten 0,16er nicht runden Angelspezischnur + 18g Gummifisch, ist für mich die Wurfweite mehr als ausreichend
Mir ist überhaupt nicht klar, welche Gummifische,Größe?
Du gibst immer nur die Kopfgewichte an!
Natürlich bringt eine dünnere Schnur mehr Wurfweite, wenn du aber dicke Batzen schmeißt, dann relativiert sich dass!
Probier es halt aus, du scheinst dich doch sowieso festgelegt zu haben.

Jürgen
 
AW: Spinnrolle + Schnur

Mir ist überhaupt nicht klar, welche Gummifische,Größe?
Du gibst immer nur die Kopfgewichte an!
Natürlich bringt eine dünnere Schnur mehr Wurfweite, wenn du aber dicke Batzen schmeißt, dann relativiert sich dass!
Probier es halt aus, du scheinst dich doch sowieso festgelegt zu haben.

Jürgen
Gummifischgröße ist übrigens 7,5, 11,5cm, machmal auch ca. 14cm. Auch Wobbler ähnl. Kalibers funzen prima mit der Rutenkonstellation.

Ist die Gummifischgröße relevant, wenn ich doch wie beschrieben, mit der Wurfweite aller Köder(betr. o.g. Rute inkl. Aktion) zufrieden bin ? ;)

Die Black Arc 8400 Rolle verkraftet die Schose mutmaßlich besser , als die lütte Daiwa 2500A, die mir der Händler andrehte.

Habe mich nur mit der Schnurtragkraft festgelegt.
Schrieb ich eingangs bereits. Dewegen bedarf es darüber auch keiner weiteren Diskussion. :)

Nur für Rolle(Qualität,Schnurverlauf,Wurfeigenschaften,andere Hersteller) und Schnur(Hersteller,Wurfeigenschaften) erwünsche ich halt Tipps, Verbesserungsvorschläge(andere Hersteller?).
Bin für alles offen.
-------
@all
Vielleicht melden sich ja noch Besitzer von qualitativ sehr guten Rollen(Schnurverlauf/Robustheit) in der 300g Kathegorie und/oder der Stroft GTP R6/7 oder gleichwertigen Schnüren(sehr gute oder bessere Weitwurfeigenschaften bei gleicher Qualität?) mit ähnlicher Rollen-Schnur-Konstellation, wie von mir erwünscht.
Meerestauglichkeit@ Rolle wäre kein Muss.

Möchte halt z.B. den ab und an zu lesenden Argumenten "Stroft ist der Mercedes", nicht vorgreifen.
Für Pro-Contra-Argumente und Erfahrungswerte vs anderen Schnüren bin ich ganz Ohr.

Gruß
HMÜ
 
Zuletzt bearbeitet:

mephisto

Member
AW: Spinnrolle + Schnur

du hast dich doch für alles festgelegt....viel spass beim angeln!
ich denke auch mit der stroft wirst du nicht viel freude haben...und das liegt nicht an der stroft schnur!#d
 
AW: Spinnrolle + Schnur

du hast dich doch für alles festgelegt....viel spass beim angeln!
ich denke auch mit der stroft wirst du nicht viel freude haben...und das liegt nicht an der stroft schnur!#d
Das war jetzt sinnvoll ?

Habe mich nur mit der Schnurtragkraft festgelegt.
Schrieb ich eingangs bereits. Dewegen bedarf es darüber auch keiner weiteren Diskussion. :)

Nur für Rolle(Qualität,Schnurverlauf,Wurfeigenschaften,andere Hersteller) und Schnur(Hersteller,Wurfeigenschaften) erwünsche ich halt Tipps, Verbesserungsvorschläge(andere Hersteller?).
Bin für alles offen.
 

mephisto

Member
AW: Spinnrolle + Schnur

ganz einfach...du fischt auch 7g köpfe wie zu lesen war.du wirst dir dann in die viel zu dick gewählte stroft dann auch perrücken werfen!versuche dein gerät etwas abzustimmen.
ich fische auch eine ca. 25lb schnur zum spinnfischen,aber da bammelt kein kopf unter 25g drann und da bewege ich nur köder ab 6 zoll aufwärts.die rute ist ein sehr straffes stöckchen(greys ps 40-80g,2,44m).die schnur(fins xs) die ich fische ist zudem noch sehr weich,die stroft vom typ r ist dieses nicht.habe da ne 5000er rolle drann und bin bei 8 zoll ködern dann froh das meine finger dann heil bleiben beim rauswerfen!
diese combo ist schon relativ overdressed was das spinnfischen anbelangt.
auf einer 20-50g rute,die ich für gufis bis 15cm länge nehme und mit max 20g-kopf fische ich ne 2500er,3000er mit spiderwire ultracast invisi 0,12 mm /mit übertrieben angegebenen 9,1 Kg tragkraft!
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Spinnrolle + Schnur

die schnur(fins xs) die ich fische ist zudem noch sehr weich,die stroft vom typ r ist dieses nicht.
Jetzt wird es interessant, was die Stroft R anbelangt. #h
Solche Randkritikpunkte, die möglicherweise für meinen Schnurkauf von Bedeutung sein könnten, wollte ich für eine Meinungsbildung meiner zukünftigen Rollen-Schnurkombi lesen.

Abgesehen davon hat ein Bekannter an einer steiferen 250Euro Sportexrute 0,20er geflochtene 20kg-Tragkraft-Schnur(glaube Spiderwire) + Penn Slammer 360. Er wirft damit auch 10..18g Gummifische , genauso weit wie mit meiner Rutenkombi, ohne Perücke. Hatte diese "unkonventionelle" Kombi selbst einen Tag in Gebrauch.
Diese Kombination wird für hiesiges Räuberangeln von Döbel-Hecht, als auch für Boddenangelei verwendet.
Also sehe ich es positiv , eine ähnlich "unkonventionelle" Kombi mit fetter Schnur hinzubekommen. Es wird wohl hauptsächlich die derzeitige Daiwa 2500A an der Perückenmisere schuld sein. Wenn nicht, die Daiwa-Rolle kommt zukünftig eh an eine leichte Grundrute mit Monofilschnur.

Jetzt werde ich mal googeln, was die Steifigkeit der Stroft R anbelangt und auf weitere Schnur-Statements im Thread hoffen.
Ich weiß, 100 Leute 200 Meinungen.
Werde meine kommende Schnur-Entscheidung aber schon ausfiltern.

Ich denke mit dem Black Arc 8400-Kauf werde ich mich schon mal langsam anfreunden. Es kamen diesbezüglich bisher keine Einwände/Verbesserungsvorschläge.

Würde liebend gerne dünnere Schnur verwenden.
Min. 13kg Tragkraft steht aber!
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnrolle + Schnur

[...]0,20er geflochtene 20kg-Tragkraft-Schnur(glaube Spiderwire) [...]

'ne 0,20er mit 20kg Tragkraft gibt es nicht. Bei der Spiderwire dürfte das bei den Angaben eher ne 0,28er mit max 15kg Tragkraft sein.

#h
 
AW: Spinnrolle + Schnur

'ne 0,20er mit 20kg Tragkraft gibt es nicht. Bei der Spiderwire dürfte das bei den Angaben eher ne 0,28er mit max 15kg Tragkraft sein.

#h

Ok, dann war es keine Spiderwire @ Bekannten, 20kg Tragkraft stimmen aber.

Egal...
-----

So, habe mal im Netz gewuselt.

Stroft GTP S 5 mit 13kg Tragkraft, lt. Berichten dünner als 0,25mm Monofil mit super Weitwurfeigenschaften, könnte es wohl werden.
Überlegungen enstanden aufgrund von diesem interessanten Thread ->
http://www.fishing-for-men.de/showthread.php/34069-Stroft-GTP-S-und-6cm-Slider-F-S
Ich gebe nun für eine Rute ruhig mal sattes Schnurgeld @ Qualität aus, als das ich mich evntl. wieder ärgern muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnrolle + Schnur

ganz einfach...du fischt auch 7g köpfe wie zu lesen war.du wirst dir dann in die viel zu dick gewählte stroft dann auch perrücken werfen!
Moin,
wollte nochmal antworten.
#h Hauptgrund für Perrücken war, die innerhalb kürzester Zeit "zottelig" gewordene, geflochtene minderwertige AngelSpezi-Schnur, die ich mir vom "Freundlichen" andrehen lassen habe, bzw ihm vertraut habe.
Auch mit 21g Kopf+ Gummifisch und testweise Zusatzbleien auf der Schnur gabs Tüdelkram ;-) .
Selbst mit Daiwa-Rolle+ AngelSpezischnur, an eine straffe 80g-Grundrute gepackt(mit 70g Grundblei), entstand Schnurtüdelmurks.
Selten fische ich 7g Köpfe(meist 18/21g), hätte ich zufügen sollen.

Stroft-Schnur ist geordert, Rolle ebenso. Die Daiwa Megafurz-Rolle werkelt ab nun unauffällig mit Monofilschnur an einer anderen Grundrute, an jener eh ein Rollentausch angedacht war. Die geflochtene "AngelSpezischnur Pro Profi" werkelt zerschnitten im Gelben Sack.

Mag sein, aber dann ist der Durchmesser eher >0,30mm ;)
Macht doch nix.Nochmal nachgehakt.Der Kumpel benutzt doch Spiderwire Ultracast 0,20 mit 20,7kg Tragkraft. Und alles ist bestens.

Durchmesser einer Stroft GTP R7 mit 18kg Tragkraft beträgt real 0,30mm, R5 0,25mm R6 0,28mm. Habe die R7 geordert :) .
Dann kann ich auch mal beim nächsten Ostseeurlaub Geflochtene testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Spinnrolle + Schnur

Heute habe ich meine neuerworbenen Gerätschaften(Rolle + Schnur) ein paar Stunden testen dürfen.

Mit Abu Garcia Sorön SX40 und Stroft R7 @ 25g Gummifisch xx Würfe durchgeführt, damit die Schnur "einläuft".
Sogar nen untermaßigen Hecht beim Testen gefangen, obwohl ich die Schnur mit Gummifisch ratz fatz durchs Wasser zog.

Was soll ich sagen. Die fette runde Stroft R7 ließ sich schon am 1. "Einlauftag" etwas weiter werfen, als diese weitaus dünnere "eingelaufene" Pro Profi Schnur mit 13,1kg.

Der erste fette Hänger war auch dabei . Ein komplettes größeres Astwerk wurde vom Grund der Werra hochgeholt(inkl. Strömung), ohne Schnurriss und Installationsverlust. So habe ich mir das mit der stabilen Schnur und Knotenfestigkeit vorgestellt.

Die Stroft-GTP R7-Schnur macht für mich ab dem 1. Tag einen ganz anderen Eindruck, als dieser fisselige AngelSpezi Pro Profi-Mist.

Einziger Wermutstropfen. Es passte etwas weniger R7-Schnur auf die Rolle als erhofft.

Der Schnurkauf war goldrichtig. So macht mir das Angeln mit Multifilschnur Spaß. Und das ohne Perrücken.
Die Abu SX40 Rolle macht auch einen prima Eindruck.
Habe den etwas quietschenden Drehknauf an der Kurbel geölt.
Das wars.
#h
 
Oben