Spinnerbaits - wie befestigen?

W

WickedWalleye

Guest
Moin!


Wie befestigt ihr Spinnerbaits?

Mit Sprengring und Wirbel oder einfach an den Snap?

Ein Snap müsste ja reichen, schließlich sollen nur die Blätter rotieren und nicht der ganze Köder, oder?

#c
 
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

An den Snap oder einfach nur anknoten.

mfg Flo
 

Chrizzi

Active Member
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

Ich häng die an ein Snap, leider hab ich welche mit einer offenen Öse. Da hab ich einfach etwas Heizkleber rumgeschmiert hauptsache der Snaps rutscht nicht wie blöde da auf den Achsen rum. Erst wollte ich ein kleines Stück Schrumpfschlauch nehmen, den konnte ich aber nicht finden.
 

BeeJay

Kunstköderartillerist
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

Ein kurzes Stück von einem Ventilgummi abschneiden, über den R-Bend schieben (sollte rutschfrei sitzen) und dann den Karabiner des Stahlvorfaches dort einhängen. Eventuell findet man auch Posengummis passender Größe. Das Gummi sollte den Karabiner leicht klemmen, dann passieren keine "Unfälle durch Aufhebeln".

Monofil bzw. Fluorocarbon wird direkt angeknotet. ;)
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

Danke euch allen für die Tips! #6

Auch für den zusatz mit der Öse, habe auch einen mit offener Öse (WedgePlus).

Werd mir heute aus Mangel an Alternativen erstmal nen kleinen Gummiring drum machen, vielleicht hält das ja.

Ein bißchen blöse ist so eine Konstruktion mit offener Öse ja schon. Meine Mann's Classic haben die Öse zu.

Nochmal danke!
 

BeeJay

Kunstköderartillerist
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

...wobei ich persönlich einen Karabiner überflüssig finde.
Falls man eben mal kurz auf Spinnerbait wechseln will, ist das sicher die beste Lösung. Benutzt man Spinnerbaits jedoch länger als nur für ein paar Würfe, bietet sich eher ein 40-50lbs Fluorocarbon und direktes Anknoten an.

Da es sich um einen Stahl- bzw. Titandrahtköder handelt sollte die Sache ausreichend hechtsicher sein. Ich fische keine meiner Spinnerbaits mit Karabiner sondern immer direkt ans FC angeknotet. :)

Egal ob Rapfen, Zander, Barsch oder Hecht - sofern man nicht den (oft bei hoher Fehlbissrate empfohlenen) Blödsinn betreibt, einen Drilling als Trailer-Hook (entschuldigt bitte den *denglischen* Begriff) verwendet, gibt es keine "tief gehakten" Fische, da die Köder bauartbedingt eigentlich zu 100% an der Lippe sitzen. ;)

Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. :q
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrizzi

Active Member
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

Die offene Öse kommt von "drüben" wo sie damit auf Schwarzbarsch fischen und eh alle Köder direkt anknoten, da braucht man keine Karabiner.
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Spinnerbaits - wie befestigen?

Hallo BeeJay,


würde ich wohl auch so machen, aber ich wechsle oft zwischen Spinner, Wobbler, Blinker und Gummifisch. Da meine Angelstellen größtenteils sehr unbequem gelegen sind hab ich am Wasser meist gar keine Ambitionen mehr noch irgendetwas zu knoten. Aus dem Grund sind auch alle meine Spinner und Blinker mit Sprengring und Wirbel vorgerüstet, dann kann man die auch einfach in den Snap hängen, ohne vorher nen Wirbel ans Vorfach zu knoten.

Vielleicht werd ich auch mal länger mit den Teilen fischen, dann würde ich mir das mit dem Anknoten auch echt überlegen. Aber erstmal muß ich mal was fangen mit den Dingern!
 
Oben