Spinner mit langem Blatt fängiger als Spinner mit kurzem breiten Blatt?

Allround-Angler

Active Member
Hallo zusammen,
neulich habe ich mir ein Profiblinker-Video angesehen, in dem behauptet wird, Spinner mit langem Blatt sei gängiger.

Wie seht Ihr das?

Gruß und Petri
Ingo
 
Ich kenn nur die Meppse, aber da ist ein riesen Unterschied:
Mit dem Weidenblatt kommt man auch in stärkerer Strömung noch gut auf Tiefe.

Dafür kommt er beim Führen mit der Strömung schnell an seine Grenzen und ist für Stillwasser wenig geeignet.

Jedes Modell hat seinen Zweck.

Generell würde ich aber sagen, daß ganz klar die klassische Tropfenform das gängigste und vielseitigste ist.
Lange und runde Blätter sind für ganz spezielle Situationen gedacht.

Und daß die Aussage aus einem Werbevideo stammt untermauert das nur:
Die wollen doch nur, daß man jedes mal den kompletten Inhalt seiner Köderkisten in Frage stellt und sich neu eindeckt...:crazy
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
So etwas zu verallgemeinern ist schwierig.
Es gibt Tage - und da spielt die Jahreszeit eine wichtige Rolle - da sind hochfrequente Spinner fängiger und dann gibt es wiederum Tage, da sind langsam flappende/drehende Spinner der Knaller.

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit habe ich bessere Erfahrungen mit ungewichteten und langsam rotierenden, fast schon flappenden Spinnern gemacht. Teils kann da das längere Spinnerblatt der Grund dafür sein.
 

thanatos

Well-Known Member
ist ähnlich wie beim Fliegenfischen - je mehr der Spinner den gerade vorhandenen Futterfischen in der Größe entspricht
desto schneller wird er oft genommen
 

Allround-Angler

Active Member
Vielen Dank schon mal für die ersten Reaktionen.
Es ging konkret darum , dass der Aglia long von Mepps viel besser sein soll als der Aglia.
 

Lajos1

Well-Known Member
Vielen Dank schon mal für die ersten Reaktionen.
Es ging konkret darum , dass der Aglia long von Mepps viel besser sein soll als der Aglia.
Hallo,

da gibt es kein besser. Die Köder haben unterschiedliche Einsatzbereiche und Einsatzzeiten, wobei ich eher dazu neige, den klassischen Mepps Aglia zu bevorzugen.

Petri Heil

Lajos
 
  • Like
Reaktionen: jkc

Taxidermist

Well-Known Member
dass der Aglia long von Mepps viel besser sein soll als der Aglia.
Ich bevorzuge den Mepps Longue in Größe 5 auch, aber nur weil er perfekt zu meinem Gewässer passt und dann noch bestenfalls mit dem roten Reflex Blatt.
Durch sein Gewicht von 35gr. geht er schnell auf Tiefe und auf Weite, braucht dafür aber ein etwas größeres Anlaufmoment (Einholgeschwindigkeit) um zu Arbeiten.
Nicht nur Hechte fängt der, sondern auch große Barsche.

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben