Speedmaster Endkappe entfernen

Fishhook

Gummifreund
Moin Jungs,

bin seit kurzer Zeit Besitzer einer SSM270H....habe da 'ne 3000er Stradic FI drangeschraubt, und nun ist die Rute noch etwas kopflastig, was ich natürlich gern abstellen möchte....|gr:

Nun meine Frage...wie kriege ich die Endkappe der Speedmaster am besten ab?????? #c

Der Rest ist dann einfach, hoffe ich.... |uhoh: ....passendes Gewicht in den (hoffentlich hohlen) Blank einkleben, und Kappe wieder drauf..... mit dem richtigen (welchem?) Kleber ....;)

Falls es dazu schon Bastelanleitungen, welche ich nicht gefunden habe, gibt, bin ich natürlich auch mit dem Verweis auf das richtige Thema zufrieden.....#h
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Zu dem Zweck wäre ein Detaillbild vom Rutenende sehr nützlich |wavey:
 

vazzquezz

Pelzerhaken schreibt man mit K
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

@fishhook: Machs wie Rick! Der ist mit´m Auto über die Endkappe gefahren - Da war sie ab! :m

V.

P.S.: Schick ihm doch ´ne PN, der kann Dir sagen, wie´s innenleben aussieht ...
 

Fishhook

Gummifreund
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Ah, ja, Det .... Bild mach ich dann mal, nur liegt die Rute grad im Auto.....also heute abend oder morgen früh kommts Bild....:m

@Foto-Krister....ich hoffe, du hast auch ein Bild von Ricks Gesicht bei der Panne.....:q
...werd ihn dann schon mal an-Pe-eN-nen...#6
 

Fishhook

Gummifreund
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Hier sind se schon, die Bilder.....

70020680qr3.jpg


12279521ct0.jpg


Dann mal los, Det.....:m
 

Breamhunter

Hochleistungsspinner
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Ich würde versuchen, das Endstück in einen Pott mit kochendem Wasser zu halten. Mache ich immer mit den Ringen an meiner beringten Stippe, wenn mal wieder eine Grundreinigung fällig ist. Durch die Hitze löst sich der Kleber, und die Ringe lassen sich wunderbar abziehen. #h
 

Fishhook

Gummifreund
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Moin Bream....ich würde nur ungern Experimente machen....hinterher ist mehr kaputt als vorher.....hier wirds doch den einen oder anderen geben, der schon mal 'ne Endkappe vonner Speedmaster entfernt hat......:q

Wäre natürlich anzunehmen, dass die zum Einkleben der Kappe hitzelöslichen Kleber genommen haben....aber vielleicht ist die auch gar nicht eingeklebt???? Wer weiss das schon.....#c

Also, weiter mit den Tipps....:)
 

Fishhook

Gummifreund
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

*Anschubs* |rolleyes
 

hsobolewski

Active Member
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Ja, man bekommt die Endkappe mit Hitze weg. Aber mit mehr wie 100grad. Also nichts mit heisen Wasser.

Du solltest als erstes ringsrum um die Endkappe den Kork aufschneiden. Geht gut mit einem Messer.
Dann nimmst du ein Heisluftgebläse. Dabei schue das du nur den Metalteil der Endkappe anbläst Dabei kann e saber sein das sich der Gummi der Endkappe ablöst. Einfach später wieder ankleben.
Einfach geduldig eine Zeitlang ringsrum erwärmen. Meistens merkt man es das es langt wenn es leicht raucht. Das ist der Kleber der sich verabschiedet. Dann mit hilfe einer Grippzange (Hat Gunststoffeinlagen) aubziehen.

Das spätere Aufkleben würde ich nur 2K Epoxitkleber verwenden. Am besten den 5min. Kleber. Da hat man ein wenig Zeit aber umgekehrt es dauert nicht ewig.
 

Fangnix

Member
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Versuch es lieber erst mit kochendem Wasser! Mit Heißluft versaust du sehr schnell alles, vor allem, da der Kork schnell verbrennt. Und ich glaube, dass das Gummi nicht mehr anzukleben sein wird, denn das geht bei Hitze auch leicht kaputt. Nicht zu vergessen, dass man sich mit der Heißluftpistole auch schnell den Blank schrottet.

Heißes Wasser ist recht harmlos, auch wenn der Kork danach gut trocknen sollte. Und wenn, wie das häufig der Fall ist, die Endkappe mit Heißkleber verklebt ist, reichen die 100° völlig. Daher würd ich zum erneuten Einkleben auch eher Heißkleber nehmen. Hält an dieser wenig beanspruchten Stelle sicher auch gut, lässt sich aber auch leichter wieder lösen, fallst das Gewicht irgendwann wieder raus soll.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Man kann es mit Wasser probieren - sofern das sehr einfach verklebt wurde.
Aber, meist ist es stark aushärtender Kleber und der geht so nicht auf.

Daher braucht man meist die Heißlufpistole, wie hsobolewski es schon beschrieben hat. Kerze und Feuer beschädigen auf jeden Fall das Aussehen des Alu.

Der schwarze Kunststoffring und die Endzierplatte sind das Problem bei der Hitze, also besser die vorher runterpulen und -reißen und später wieder aufkleben, das dürfte der sicherste Weg sein ohne sie zu versauen. Das reine Aluminium des Hauptstückes kann man anschließend gut erhitzen, ohne etwas daran zu versauen oder den Kork zu verbrennen, nur eben gut zielen, und vor allem etwas abwarten. Auch Alu überträgt die Hitze nicht in Sekunden, etwas dauert es schon. Wenn ich voll draufbrate, wird das Alu so heiß, daß der anliegende Kork verbrennt, evtl. sich sogar selber verfärbt. Will man ja gar nicht. Mit einem Lappen (wegen Kratzern auf dem Alu) und einer Wasserpumpenzange o.ä. dann die Kappe abdrehen, nachdem sich Verdampfungen des Klebers gezeigt haben. Oft gibt es einen stechenden *Puff*, dann ist der Kleber ausgegast.
 

Fishhook

Gummifreund
AW: Speedmaster Endkappe entfernen

Um Gottes Willen....das hört sich für mich eher nach 'ner neuen Endkappe an....ist ja gar nicht mal so ohne...ich werd mir das nochmal genau angucken, und dann entscheiden, ob ich da versuche, Hand anzulegen......#h
 
Oben