Soholmer Au , Bongsieler Kanal

misfits83

Member
Hallo,
Ich habe das gleiche Problem. Es ist ja auch viel Wasser zum beangeln.
Hechte sind fast überall drin, man muss sie nur finden. Dazu kommt das man schlecht an die meisten Gewässer drankommt zum angeln. Es sei den man nimmt ein Belly oder Boot. Aal habe ich auch schon lange keine mehr gefangen. Dafür aber Bachforellen.
Die Stelle macht viel aus. Da die meisten nicht laufen wollen,
Sind die abgelegeneren Plätze meist besser.
Wünsche dir viel Spaß und Erfolg
 

Pathfinder

New Member
Ja die ist wirklich zur Zeit sehr stark bekrautet..... glaube das ist wohl für diese Jahreszeit normal.
Vereinzelt gibt es dazwischen halt ein paar Plätze an denen man seine Köder platzieren kann. Wir saßen letztens an der lecker au in Höhe der B5 brücke. Zwar auch viel Kraut aber durchaus noch befischbar. Jedoch finde ich die Wollhandkrabben sehr lästig, scheinen in der lecker und in der soholmer Au extrem stark vertreten zu sein :(.... Sehr nervig.
Leider blieb es trotz einiger weiterer Ansitz Nächte, an verschiedenen Stellen, bisher weiterhin bei mäßig kleinen Aalen (45-50cm) oder ein paar größeren Rotfedern.
Mehr konnten wir bisher weder an der lecker au, noch der soholmer Au oder dem bongsieler Kanal, leider nicht rausholen.
Da ich das ganze als etwas seltsam erachte und finde das der Fischbestand in den hiesigen Gefilden anscheinend sehr durch sämtliche Einflüsse belastet zu sein scheint, entschieden wir uns dazu, mal die grenznahen Auen auf der dänischen Seite anzuschauen.
Und siehe da, die Vermutung schien richtig.
Der erste kurze Probe Ansitz an einer grenznahen Au, brachte innerhalb von 2,5 Std,
vier Aale (auch nur 50-55cm, aber immerhin) und eine schöne Äsche. ......Also deutlich mehr Aktivität.
Am Abend darauf, fingen wir zu zweit auf je zwei Ruten, zwar auch nur 3 Aale und 2 große Rotfedern, aber bei einem Kollegen, der sich ca. 100m neben uns befand, ging anscheinend mehr, was uns erneut bewies, dass an diesem Gewässer eine sehr gesunde population vorhanden zu sein scheint.
Dieser fing 2 sehr sehr stattliche Aale und diverse Beifang. Es klingelte ständig.^^

Fazit: Wir werden uns in der Zukunft erstmal nur noch nach Dänemark orientieren und uns dort Grenznähe niederlassen. Es scheint als würde es den hiesigen Gewässern sehr gut tun, sie etwas mehr in Ruhe zu lassen......

Petri an alle, und eine erfolgreiche restliche Saison :)
 

Pathfinder

New Member
...nun trieb es mich gestern auf drängen eines Angelkollegen doch nochmal zum Bongsieler Kanal / Bottschlotter See.
Nachdem wir diesmal sehr spät ankamen, hatte ich auch keine großen Erwartungen an den folgenden Ansitz gestellt.
Im Bongsieler Kanal, würde dies auch gleich bestätigt. Die anwesenden Wollhandkrabben machten uns schon sehr schnell klar, das Sie an diesem Abend an der von uns erwählten Stelle, die Oberhand behalten werden und stürzten sich mit Begeisterung auf jeden Wurm.
Wir entschlossen uns somit nach nicht sehr langer Zeit umzusiedeln an den See.
Da die Uhrzeit schon sehr fortgeschritten war, schien die Beißphase überwiegend vorbei zu sein.
Dennoch ließen sich nach einiger Zeit, zu mittlerweile später Stunde (ca.2.30uhr), noch 2 Aale auf die vor der Schilfkante, platzierten Köder ein und so landeten ein 63 cm großer, und ein knapp 50 cm langer Schlängler im Kescher.
Der kleinere von beiden darf weiter schwimmen und der größere wartet auf die Räuchertonne^^
Alles in allem endlich mal wenigstens etwas verwertbares aus den von mir mittlerweile fast verhassten Gewässern ^^....
Am Wochenende wird es mich aber dann doch wieder in Richtung DK treiben.

Weiterhin ein dickes Petri und viel Erfolg an alle, ich hoffe das ich dann von Fetten, erfolgreichen Fängen berichten kann :)
 

misfits83

Member
Hallo,
Das mit den Krabben ist echt schlimm. Die sind schon bis Riesbrick hoch.
Und für die Seen ist rn Belly oder Boot echt empfehlenswert.
Petri Heil
 

misfits83

Member
So wider die Erlaubniskarte geholt.
Mal sehen wie es dieses Jahr wird.
Letztes Jahr war es sehr gut für Bachforellen und Hecht.
Bin gespannt, Petri Heil
 

Krakataua

New Member
Ebenfalls Petri!
War dieses Jahr jetzt auch 2-3 Mal unterwegs aber so richtig viel war noch nicht los.
Wo war es denn letztes Jahr gut auf Bachforelle?
 

Bronni

Active Member
Schade, dass man so wenig aus NF hört. Ich war Anfang der 70iger in Leck stationiert und war Mitglied im Lecker Angelverein. Mein leider zu früh verstorbener Schwiegervater, ein gebürtiger Nordfriese, hat mir damals auch die versteckten Ecken gezeigt und ich habe über mehrere Jahre an der Schmale, Hültofter Tief, Lecker Au, Coca-Cola See, Soholmer Au, Bongsieler Kanal usw. gefischt. Rückblickend kommen mir die Gebiete wie kleine Paradiese vor, kaum Angler, viel Wasser, viel Ruhe. Wir haben natürlich auch sog. Schneidertage gehabt, aber auch gut gefangen. Ich habe damals sogar einen mehrseitigen Bericht für die FischundFang geschrieben, so gut fand ich die Gewässer und das Umland. Vor zwei Jahren habe ich mit meiner Frau fast alle Gewässer mit dem Fahrrad abgefahren und es kamen schöne Erinnerungen hoch.
 

IchBinEsNur

New Member
Moin, taste Lecker Au gerade mit einer Posen Montage ab, bin bereits raus aus Leck, gestartet hab ich im Au Garten, unterwegs Richtung Risum Lindholm... Hab hier was gelesen von Döbel und Bafo in der Lecker Au? Hab ich noch nie gesehen Aal soll es wohl geben aber auch noch nie gesehen hier man versucht es trotzdem weiter...
 

<carp>

Member
Moin moin
Ich denke nicht das in der Lecker au Döbel zu fangen sind. Das sind mit Sicherheit Alande.
Aal technisch kommt es eigentlich nur drauf an wo man sich hinsetzt. Die Chancen sind in den Stillen flachen Gewässern höher als im bongsieler Kanal oder Lecker/Soholmer au. Wobei es nicht ausgeschlossen ist das die Aale da auch schon aktiv sind. Wenn man sich häufiger an diesen Gewässern rumtreibt findet man gute Stellen. Ich werde es die nächsten Tage auch mal probieren.
Schönen Tag euch
 
Oben