SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Blauortsand

stripperliebhaber
SKERVØY und SPÅKENES Mai Juni 05

Wetter
Schneebedeckte Berge – Grauer Himmel manchmal auch schon schwarz von der hochgepriesenen Mitternachtssonne es war eher eine Mittenachtshelligkeit die uns fast die Ganze Tour begleitete erst in den letzten 2 tagen bekamen wir dann noch mal richtig klasse Wetter. Regen wechselte sich mit Schneeregen ab und wir waren echt froh unsere Floatinganzüge dabei gehabt zu haben. Also alles in allem genau meine Bedingungen Tipp Top Meerforellenwetter! Na ja ein wenig mehr Sonne wäre schon OK gewesen dafür spielte aber der Wind ganz gut mit und wir hatten nur ca. 2 Windausfalltage. Wir haben nach unserer Ankunft sofort auf Nachtangelmodus umgeschaltet, da dann der Wind meist nur schwächer weht über Nacht was auch eintraf!

Truppe
Gernot (Raußreißer) – Eric – Ich
Hat gut gepasst und Spass gemacht und verlief auch ohne viel Tüdelagen dafür, dass wir es in einem Boot zusammen ausgehalten haben!!!

Tour
Nordnorwegen –Ausgänge Lyngen und Kvaenangen lagen unsere beiden Reiseziele. Die erste Woche waren wir in Skervoy und die zweite dann in Späkenes. Anreise war mit dem Charterflieger von Frankfurt (schon Komisch erst einmal ein paar Stunden in den Süden zu fahren um dann in den Norden zu fliegen). Ach ja kurz vor der Autobahnauffahrt in HH nötigte mich getrnot zu einem U-Turn da er vor lauter Aufregung in Schlappen aus den Hazus gegangen war und nicht auf festes Schuhwerk verzichten wollte!
Hütte, Filitier- und Gefriermöglichkeiten Betreung und Boote (Fjordfangst 570 mit Kartenplotter/Echolot Kombi und 30PS Zweitakter) waren Tipp Topp nur mit dem Kartenplotter in der ersten Woche hatten wir etwas zu kämpfen - bei Holger ist da oben echt alles in Ordnung und wir haben auch wieder klasse aktuelle Revierinfos dort erhalten!
Besonders hervorzuheben sind auch noch die Hütten in Späkenes war schon fast etwas zu Schicki Micki für meinen Geschmack so mit Sauna und so aber dort lassen sich aufjedenfall ein paar Tage Schlechtwetter auch sehr angenehm überstehen auch die Betreuung dort Vorort war tadellos! Natürlich alles in wunderschöner Umgebung dort oben!!!

Fischerei
Das Wasser war noch etwas kälter als sonst zur Jahreszeit üblich und infolge dessen waren die Riesigen Kleinköhlerschwärme noch nicht voll da auf den Untiefen was dann auch zur Folge hatte, dass die Großen Sommerdorsche auch noch nicht da waren – könne sich aber nur noch um tage handeln war Holgers Auskunft bis dass dann losgeht womit er auch Recht behielt in Skervoy wurden dann kurz nachdem wir nach Spaknes gewechselt hatten auch viele Große gefangen! Wir haben aber dank des Seeschwalben- und Möwenradars auch einige Stellen entdeckt wo wir im Dorsch standen welche meist nur 5-10m tief waren und ertklassiges Gummifischangeln ermöglichte wobei auch ein paar schöne Dorsche hervorkamen Wahnsinn wie die auf der Wassertiefe losmarschieren und dann auf dem leichten Wurfruten!
Fazienierend war ein Krautdorsch der so Rot war wie ich es noch nie gesehen hatte!!!!
Der eigentliche Zielfisch unserer Tour war ja auch der Seewolf und denn haben wir dann auch ohne Ende gefangen das war wirklich erstklassig!!! Muschelbänke zwischen 20 und 35m waren die Hotspots aber auch auf Gummifisch in 8m kam ein Guter Beißer heraus genauso habe ich einen aus 180m gedreht!
Große schwärme von Schellfischen gab es auch immer mal wieder allerdings waren da nicht wirklich Große dabei! Köhler gab es natürlich auch aber meistens nur Kleinköhler ein Paar ganz Gute standen auf 160m Tiefe was Ordentlich meine Rotbarschpläne versaute da dieses durch die laufenden Köhlerkontakte sehr stressig und mühsam wurde und so gab es lediglich einen Lütten Roten für mich. Ab 40m wurden wir immer wieder durch halbstarke Lumbs belästigt!
Beifang beim Steinbeißerfischen war dann noch ein Rochen von Gernot sowie ein paar Babyheilis und eine Große Flunder. Wir haben relativ viel mit Gummifisch probiert bis in 50m Wassertiefe und auch Babyheilis, Steinbeißer, Lumbs und schellis damit erwischt ein weiterer Vorteil war, dass man kaum kleine Köhler draufbekam das werde ich aufjedefall weiterhin dort oben viel fischen!!! Beim Gummifischangeln gab es auch noch 2 mal Kontakt der anderen Art einmal begann Gernots Stationärolle zu kreischen was mich aufmerksam machte da diese in der Regel festeingestellt war aber der Fisch verabschiedete nachdem er schnelle etliche Meter abgezogen hatte auch wieder nach kurzer Zeit! Am nächsten tag hatte ich einen Biss und drillte einen kleineren fisch als urplötzliche meine Rute sich heftig verneigte der fisch zo Quer und nahm ein paar Meter dann war auf einmal der Kontakt weg und ich drillte offensichtlich nur noch den kleinen Fisch als dieser dann in Sicht war kam hinter Ihm ein mächtiger Butt bis ca. 1-2 m unter das Boot ich schätze Ihn zwischen 130 und 170 cm aber egeal war aufjedefall ein Riesenvich bei dessen Gedenken mir noch jetzt ein kalter Schauer über den Rücken läuft! Der Butt drehte eine halbe runde unter dem Boot und ließ sich nicht von dem Lumb auf meinem Gummifisch zum erneuten Anbiß verleiten den ich versucht ihm noch mal vor das Maul zu halten und tauchte dann wieder ab in tiefere Gefilde!
Mein Gummifisch war eh vom Lumb fast komplett inhaliert worden und der Haken hing nicht aus Ihm heraus so konnte die Platte auch nicht hängen bleiben und ich weiß auch gar nicht ob ich mit dem leichten Wurfgeschirr Chancen gehabt hätte den Fisch zu landen von daher war das im Nachhinein ein Echt Spannendes Erlebnis mit auch einem Ausgang der schon OK war und so habe ich dann einen drin gelassen für spätere Touren!

Alles in Allem ein wirklich sehr guter Urlaub der die nötige Entspannung brachte und jeden Tag Steinbeißer Essen hat auch was – davon konnten wir auch gut mitnehmen da ich mein Angelgerät dort bis August eingemottet habe!

Schönen Gruß noch an Andre nach Olderdalen haben es nicht mehr geschafft vorbeizukommen hatte aber auch kein KFZ vorort vielleicht dann im August!
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz_16

Mitglied
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Hallo Jelle, schöner Bericht #6

Mit Gummifisch in Nordnorwegen - yeah.. das möchte ich irgendwann auch noch machen ;)

kam hinter Ihm ein mächtiger Butt bis ca. 1-2 m unter das Boot ich schätze Ihn zwischen 130 und 170 cm aber egeal war aufjedefall ein Riesenvich bei dessen Gedenken mir noch jetzt ein kalter Schauer über den Rücken läuft!

Was denkt man in dem Moment ? :q
 

Blauortsand

stripperliebhaber
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Was denkt man in dem Moment ?

Mit denken war da glaube ich nicht viel war eher so etwas wie Angst so einen wirklich mal dranzuhaben! #c

Ach ja Bilder gibt das auch noch - ich hoffe dass die Gernot einstellt das macht er immer so gut! ;) |supergri
 

Blauortsand

stripperliebhaber
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Noch ein kleiner Nachtrag:
Bei Schlechtwetter kann man Prima Platten fischen im Hafen von Skervoy habe dort auch meinen ersten Flügelbutt gefangen!
Auch 2 Lengs gingen noch beim Pilken an den Haken wird wohl auch immer mehr dort oben aber beide sehr lütt aber da müssen dann auch Größere möglich sein!
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Danke für diesen Tollen Bericht ... das macht mich ja schon frühen am Morgen wieder "Mega-Heiss" endlich selber auf Tour zu gehen.
 

Jörg2

Member
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Sehr schöner Bericht, und ein super erholsamer Angelurlaub für euch. Eine Frage habe ich zum Flieger: Wie kommt ihr vom Flughafen zu euren Angelquartier? Ist eine Abholung organisiert gewesen, oder habt ihr euch ein Mietauto geholt?

Do ein Erlebnis mit einem Heilbutt möchte ich auch mal haben. Kann mir nur schwer vorstellen wie solch ein Tier abgehen muß. Allerdings gehöhrt glaube ich eine Menge Glück dazu solch einen Fisch zu landen. Im August schätze ich mal gehts dann mit der richtigen Angel nochmal an die gleiche Stelle?

Gruß
Jörg
 

LarsDA

Member
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Hi,
jau - danke für den Bericht.
Klasse - NordNorge iss ne Reise wert, nä?!
|wavey:
 

ralle

Leichtangler
Teammitglied
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Feiner Bericht !!

Ich glaube ich sollte auch mal Nordnorwegen einen Besuch abstatten !!
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Hoy Jelle, willkommen daheim - schön, dass ihr Drei wieder heil hier seid!

Gottlob hielt mich Gernot ja ein wenig auf dem Laufenden (mange tak, Gernot! #6), was bei euch dort passiert - ich war ja gespannt wie ein Flitzebogen!

Welche GuFis hattet ihr denn dabei? Die von Hörmi beschworenen Storm XXL? Und vor allem, welche Bleikopfgrößen und Farben?

Danke für Deinen Bericht und dickes Petri für die reiche Havkatbeute

Karsten
 

Reppi

Zuckerpüppchen.....
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Moin Jelle !
Da ich ja fast mit Euch im Flieger gesessen habe, tut dieser Bericht doppelt weh... #q :c ;)...........aber aufgeschoben ist nicht........
Freut mich das ihr so einen super Urlaub gehabt habt ! #6
Gruß Uwe
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Klasse,

Kaffee, Brötchen und einen Reisebericht von Jelle vor den Augen. Anglerherz wat willste meer.
 

Jirko

kveite jeger
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

moin jelle #h

knaggig und mitnichten kurzweilig – klasse #6... und das einem die butts die kühle flosse zeigen, scheint sich ja einzuschleifen... letztes jahr auf fjellværøya... berndl auf seiner andörja-tour... wir im april auf dolmøy, wo unsere beiden mitreisenden ulf & volker auf´m frøyfjord nen nachläufer auf nen lumb hatten, der einem das blut in den adern gefrieren ließ... und nun ihr mit eurem nachsteiger... that´s norway #6 #h
 

Blauortsand

stripperliebhaber
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Danke für die Rückmeldungen!
das mit dem Butt war ja auch nur 1-2min von einem ingesamt wirklich klasse Norgetripp - also wirklich nicht alzu dramatisch und außerdem bin ich ja auch nicht das letzte mal da oben gewesen und es gibt so immer noch Träume!!!

Dieses Frühjahr war wohl Butttechnisch da oben bislang eine tolle saison viele Gute Fische bis 46kg konnten dort schon auf die Planken gelegt werden!
 
R

Rausreißer

Guest
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Fein Jelle, das mit den Bildern mache ich,
denke bis Morgen kriege ich die rein.
Hab schon mal ein paar Zwergfische vorgesichtet.

Äh, wo ist den das Bild mit dem Lump von Dir auf meiner Laptopfestplatte geblieben??? #c |kopfkrat :)

Danke und Respekt für die schnelle und sichere Fahrt vom Flughafen nach Hamburg noch mal.

Das war aber wirklich ein ausgezeichnetes Steinbeißerfischen und aus dem Grund waren wir ja da.
Zur Gummifischmethode: Diese Technik kommt für mich einfach immer mehr in Frage. Das geht wirklich gut auf große Dorsche und nun auch Heilis. Und ist sehr selektiv, weil kleine Köhler oder Schellis nicht oder nur selten hängen bleiben.
XXL Ausführungen gehen nur bei schwächster Drift. Sonst hat man zuviel Auftrieb.
Ich bin aber mit den erhältlichen Jigkopfgrößen und Ausführungen noch nicht ganz zufrieden.
Da kann man technisch einiges noch verbessern. |kopfkrat

Vielleicht hat ja einer Lust mal mit mir und ev. Jelle mal 3-4 neue Formen und Größen zu bauen. Der Markt ist dafür sicher vorhanden. Das ist eine spannende Geschichte die sicherlich zunehmen wird. #6

Ach Jirko, Rollen und Pilker im Handgepäck waren mal wieder kein Thema, wurde zwar nachgesehen aber ohne Kommentar.
Ich hatte noch eine Laptoptasche mit jede Menge Adapterkabeln und Trafos fürs Handy, Camera usw.dabei. Wie übrigens tausende Businesreisende jeden Tag in Europa.
Das ist ja auch ein Potentielles Mordwerkzeug.

Ich glaube das Thema wird ein bisschen hochgekocht. Kommt sicherlich auch auf den persönlichen Auftritt an ob es zum Thema Handgepäck Ärger gibt.

R.R. |wavey:
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

@ Gernot: Tach auch! :m

Hau mal Holger an wegen Deiner Jigkopf-Idee, er hat die geeignete Produktionsstätte an der Hand. Aber bitte vor August. ;)

Zum Handgepäck: peinlich nur, wenn Du das Gepäck aufgibst, die bespulten Rollen im Handgepäck hast und die Security beim Umstieg in Oslo (machen ja einige, näh?) den Weitertransport verbietet, oder?
 

Jirko

kveite jeger
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Rollen und Pilker im Handgepäck waren mal wieder kein Thema...
tusen takk for de informasjon :m... sollten wir´s riskieren ken? |kopfkrat... weiß nich so recht... aber ich denke mal, wenn wir unseren charme spielen lassen und nen röckchen vor uns steht, sollte das kein thema sein – mhm? ;)
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Steht Dir frei, Jirko - ich mach´s nicht und kann mich von Anfang an im Flieger relaxed zurücklehnen! :)

Außerdem schicke ich die Pilker und Bleie doch schon per Post hoch, was willste dann noch groß an Gewicht aufgeben? ;+

Wir könnten während der Anreise natürlich Jelle´s Bestände in Skjervöy plündern, steht ja alle bereit! :m
 

Blauortsand

stripperliebhaber
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

@Karsten

Meine Avets habe ich wieder mitgenommen da ich zwischendurch nioch mal auf das Riff will aber so ein paar olle Penns sind noch da oben plündertechnisch!
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Na plündertechnisch interessanter wären da eher Deine Pilker und Bleie! :)

Die Jungs sind nämlich wahnsinnig, musst Du wissen - alleine an Bleien wären locker über 20kg zusammengekommen, dazu dann bestimmt nochmal dasselbe Gewicht an Pilkern...

Wieviel Gepäckgewicht hattet ihr eigentlich aufgegeben in HH und dann in Tromsö?
 

HUMPEN

Member
AW: SKERVØY und SPÅKNES Mai Juni 05

Danke für Deine Bericht. Ist ja an Fängen kaum zu toppen.

Ich als Flugreisefetichist habe dazu aber noch ein paar Fragen:

Was habt Ihr denn in Frankfurt mit dem Auto gemacht?

Wie hat der Transfer zum Quartier geklappt?

Wieviel KG Freigepäck hattet Ihr? Seid Ihr damit klar gekommen?

Das mit dem Gummifisch-angeln interessiert mich auch.

Nochmals Glückwunsch zum Trip!

Humpen
 
Oben