Skandal am Sperrwerk

Skorpion

Mefo-Hunter
Hallo Leute,

ich muss euch mal was Berichten:

Also, gestern war ich in der Stadt unterwegs, als plötzlich dat Geit bei mir angerufen hat:
„hallo Martin.............. , sag mal wann beginnt eigentlich in Hamburg Schonzeit für Salmoniden?
„ also ich glaube ab dem 15 Oktober, aber sicher bin ich mir nicht, wieso was ist los“
„ich habe gesehen wie einer eine Meerforelle am Sperrwerk gefangen hat......“

Ich war gerade in der Süderstrasse, also ein paar Minuten vom Speerwerk.
Ich wollte sofort hin fahren. Habe Andy gefragt ob er noch eine Weile dort bleiben kann, er konnte aber nicht länger auf mich warten. Es gab einen wichtigen Termin und er war sowieso schon spät dran.

Ich war mit einem Kumpel unterwegs, der richtig „kräftige Klauen“ hat. Also hab ich ihn zu Sicherheit mitgenommen und ab zum Speerwerk.

Dort angekommen sah ich wie ein „Angler“ ( er verdient diese Bezeichnung nicht ), eine Wunderschön gefärbte Meerforelle am Wasser ausgenommen hat. Mensch dachte ich, das kann nicht sein.:r Bin sofort die Steinpackung runter gelaufen.

Ich sagte: Hallo, petri zum fang, aber warum hast du diesen Salmoniden nicht frei gelassen. Die haben jetzt Schonzeit.
Mister X: ist mir egal, außerdem wusste ich das nicht, wir sind nicht von hier.
Ich: ja, dann muss man sich aber vorher über Schonzeiten, Schonmasse und evtl. andere Besonderheiten informieren wenn man am neuen Gewässer angelt. Dieser Fisch hätte wieder im Wasser landen müssen.|krach:

Mister X: Diesen Fisch hat aber meine Schwester gefangen, außerdem war er so gehackt, das sich das nicht mehr geloht hätte“


Während er den Fisch weiter ausgenommen hat, hab ich mir das Maul genauer angesehen.
Ich könnte keine Verletzungen feststellen. Habe dann noch den Köder gesehen, er war an einem Einzel Haken ohne Angstdrilling montiert.
Aus Erfahrung weiß ich dass bei dieser Montage keine Besonderen Verletzungen entstehen können.
Bin dann richtig sauer geworden. Es war eine Ausweichausrede von ihm.
Ich muss dazu noch sagen, dass es ein ca. 60 cm braunes Mefomänchen mit einem schönen Laichhaken war. Dieser Fisch war voller Laich. Es hat weh getan zuzusehen wie er ausgenommen wird und alles auf die Steine geworfen würde.


Habe dann am anderen Ende vom SW einen anderen Angler gesehen. Bin zu ihm gegangen und habe gefragt ob er gesehen hat wie der Mann diesen Fisch gefangen hat. Er meinte: "Nein ich habe nix mitbekommen." Ich habe ihm alles erzählt. Der Angler sagte nur: "ach ist doch nicht so schlimm, na und auch wenn das ne Meerforelle ist. Ist mir egal".#d

Alter ich bin dann fast ausgerastet.:e Ich dachte mir, mit welchen Typen hab ich hier zu tun.


Dann bemerkte ich wie der Bösewicht mit dem Fisch Richtung Auto verschwand. Dort standen noch eine Frau und ein weiterer Mann. Ich habe noch gerufen: Das nächste Mal entkommst du mir nicht. Ich werde die Polizei anrufen.

Ich Habe mir noch das Kennzeichen gemerkt. edit by mod
Es waren also Leute aus dem Berliner Raum.
Nach einer Weile habe ich mich endlich beruhigt.



Ich muss jetzt sagen, dass ich mich zwei Mal persönlich „getroffen“ fühle.
Erstens: als Elb-Angler, weil ich Zeuge geworden bin wie ein Fisch in der Schonzeit gefangen und abgeschlagen würde.

Und zweiten: als Meerforellen-Angler( und das tut noch mehr weh), weil ein gefärbtes Mefo Männchen entnommen und getötet worden ist. Für mich steht eins klar: egal ob ich in der Ostsee oder im Fluss bin, gefärbte Fische werden immer freigelassen, egal ob Schonzeit oder nicht. Und ich weiß, dass viele andere Küstenjungs genauso denken.


Ich bin wütend und Sauer über das was ich gesehen habe. Ich war kurz davor Selbstjustiz auszuüben, aber wir leben in einem Zivilisierten Statt und nicht irgendwo in „timbuktu“.

Es ist für mich ein besonderer Fall. Wann fängt man den schon eine Meerforelle am SW und dann noch durch Leute die nur zu Gast an unseren Gewässern sind. Das traurige ist das diese Verbrecher ( anders kann man sie nicht nennen) diesen besonderem Fang abgeschlagen haben.

Ich habe nix gegen Angler die aus anderen Regionen nach Hamburg kommen um fische zu fangen. Aber sie sollen sich korrekt Verhalten und die Fischereigesetze beachten.
Ich habe viele Kollegen aus dem Bremer-Raum., Köln und S-H die mich Regelmäßig besuchen und wir zusammen zum Angeln gehen. Alle verhalten sich korrekt und halten sich zurück mit der Entnahme von Fischen

Aber das oben beschriebe Verhalten kann und darf man einfach nicht tolerieren.


Ich möchte euch bitten die Ohren und Augen offen zu halten. Sollte die Bande ( 1 Frau mitte 30, 2 Männer ca. 40 Jahre mit einem Berliner Akzent und einem dunklen Auto – B-editiert by Rotauge) irgendwo am Hamburger Gewässern auftauchen, schaut denen genau auf die Finger, den solche Räuber brauchen wir hier wirklich nicht.

@ Berliner Angler
vielleicht kommt ihr in den Genuss das hier zu lesen.

Ich, meine Angelfreude und jetzt auch bestimmt einige Boardis werden euch im Auge behalten. Ihr habt einfach großen Mist gebaut und das Angelrevier Hamburg habt ihr euch selber „verbrannt“.
 
Zuletzt bearbeitet:

gdno

Brassenverwerter^^
AW: Skandal am Sperrwerk

sowas ist ne echte schweinerei,und es wird viel zu wenig bestraft
vielleicht solltest du einem örtlichen aufseher bescheid geben diese stelle mal des öfteren zu besuchen

leider ist das geschilderte verhalten kein einzelfall
bei uns am kanal kann amn immer wieder leute beobachten die fische wärend der schonzeiten fangen und abschlagen oder untermaßige fische töten

für mich ein absolut indiskutables verhalten,unseren gewässern geht es schlecht genug
 

Maddin

- ECW -
AW: Skandal am Sperrwerk

Hallo Martin,

tja...schiet is das. Aber was willst du machen? Was ging denn vor ein paar Jahren an der Geesthachter Staustufe mit den hier so überaus geliebten Zandern ab...da wurde doch gerissen wie nichts gutes (oder ist das immer noch so?)? Und und und....die Liste läßt sich ohne Ende verlängern.

Schei.ß Menschen gibt es überall. Da kann man (Fisch) sich nicht vor schützen. Trotzdem finde ich es gut, dass du nicht zögerst auf die Leute direkt zuzugehen. Mach ich aufm Kutter auch, wenn son Spezie die Kiste voll mit 30er Dorschen hat....

Aber das die gleich aus Berlin hierher anreisen.....meinst das hat System??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

#h
Martin
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Skandal am Sperrwerk

son Sack !!!! :r #q
find ich gut deinen Einsatz !!!! #6
das kommt dabei raus - von übermäßigen Berichten über die Zanderkant, Angelführer HH usw usw .....
 

"nachtangler"

New Member
AW: Skandal am Sperrwerk

moin,
ich finde das eine absolute schweinerei. und leider wird es solche "angler" immer und überall geben.
finde ich wirklich schade, dass einige so gleichgültig mit ihrer umwelt umgehen. wer weiss wie das da in berlin zugeht. möchte ich lieber garnicht wissen...
wenn ich unterwegs bin habe ich eigentlich auch immer ein offenes auge, um solche leute in die schranken zu weisen. aber ausser die polizei zu alarmieren kann man doch eigentlich sowieso nichts bewirken. in den meissten fällen ist es dann aber auch so, dass die leute weg sind, bevor die eintreffen.
vielleicht könnte man in so einem speziellen fall anzeige erstatten. kennzeichen vorhanden - aber man braucht ja dann auch zeugen.
ist alles ganz schön blöd...
man kann also für die zukunft wohl nur auf die vernunft jedes einzelnen hoffen...

petri sagt der

"nachtangler"

 

Stefan6

AF-SH
AW: Skandal am Sperrwerk

So eine Sauerei#d Hab mir das Kennzeichen notiert und werde die Augen offen halten.#6 #r für Deinen Einsatz Martin#6
 

Ziegenbein

Geht ab wie auf CrAcK
AW: Skandal am Sperrwerk

HD4ever schrieb:
son Sack !!!! :r #q
find ich gut deinen Einsatz !!!! #6
das kommt dabei raus - von übermäßigen Berichten über die Zanderkant, Angelführer HH usw usw .....
#6 #6 #6 Sehe ich auch so

:c :c :c Die arme Mefo, hätte schön laichen können. Das in der Schonzeit, Saubande!!!
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Skandal am Sperrwerk

find ich auch ne sauerei,
aber ist auch noch ne absolute seltenheit, ein milchner mit laichhaken voller LAICH.????ein zwitter vielleicht?was hast du denn da beim ausnehmen gesehen?oder hast dich nur verschrieben?gruss
uwe
 
AW: Skandal am Sperrwerk

HD4ever schrieb:
das kommt dabei raus - von übermäßigen Berichten über die Zanderkant, Angelführer HH usw usw .....
Genau so ist das !
Und das haben wir (mich eingeschlossen) alle selbst zu verantworten !
Woher haben denn alle die genauen Stellenbeschreibungen ???
Ich bin zwar EX-Berliner aber wäre nie auf die Idee gekommen mal einen Trip von Berlin nach HH zum Sperrwerk zu machen !
Wenn die Typen hier mitlesen, sollten sie wenigstens den Arsch in der Hose haben und eingestehen das sie Schei$$e gebaut haben !
Hier gibts ja noch so ´nen Thread der alles genau beschreibt - wie das nach hinten los geht ist ja nun deutlich geworden und ich hoffe hier kommen einige zur Vernunft !
#rfür deinen Einsatz - ich glaube ich hätte ihn
!
 
D

dorschiie

Guest
AW: Skandal am Sperrwerk

vor ein paar jahren war ich ,nach der frühschicht ,mit einem kumpel am düsseldorfer hafen verabredet.
ich mußte bis 14.00 uhr arbeiten er bis 14.30. also war ich frührer da.
an der mole war nur ein angler(war gut so ,ist normalerweise selten wei es eine gute zander stelle "war".ich machte mein zeug fertig und warf geradeaus.auf einmal kam von rechts ein schrei.
ich dachte was ist los
der rechte angeler schrie mich an wieso ich denn grade werfen würde er hätte längs der mole geworfen,ich antwortete das man eigendlich gerade auswirft und nicht 10 bis 15 angelplätze belegt er zeterte nur in einem osteuropäichen (keine ahnung ob ich das richtig geschrieben hab)kauderwelsch herum.ich weiß bis heute noch nicht was er meinte.
er holte sein ruten rein und warf sie über meine. darauf ging ich zu ihm hin und wollte fragen was das soll,auf dem weg zu ihm sah das am ufer eine mit steinen gebaute bucht war in der 5 zander schwammen die das mindesmaß nicht annähernd erreichten.ich stellte ihn zur rede was das sollte und er schrie mich an ich sollte meine eigenen dinge beachten.
das ganze geschrei bekam ein anderer angler mit und rief die ufa an ,die waren zufällig in der nähe und überprüften andere angler,sie kamen sofort zum hafen und stellten fest das der r.... weder einen bufi noch einen hafenschein hatte. ich habe danach gehört das er ein wiederholungstäter war und für 3 jahre in den knast mußte. ob es stimmt weiß ich nicht.
 
D

dat_geit

Guest
AW: Skandal am Sperrwerk

Oh oh, was hab ich getan.
Ich habe leider immer das Pech zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.
Da ich aber S-Hler bin und für mich das ganze bereits ab 1.10 in allen Gewässern beginnt, war ich ein wenig im Zweifel.
Daher der Ruf an einen Experten vor Ort.
Trotz aller bösen Gedanken sollten wir eines nicht vergessen:
Wir haben in Hamburg unter Freunden ein Infonetzwerk geschaffen, dass ohne die Plattform Internet nur schwer zu erreichen gewesen wäre.
Dieses Netzwerk kann viele Dinge erreichen und funktioniert hervorragend im Notfall, weil es durch uns lebt.
Danke Martin, denn du bist ein Teil davon.
Ich will hier nicht klugscheißen, aber es gibt hier halt Leute die halten die Augen offen, auch ohne das man unbedingt jederzeit fischen muss.
Wenn es doch wenigstens auch die tun würden, die gerade fischen!!!!!

Sorry, aber ich hatte bei mehreren Gelegenheiten bereits vor einer solchen Entwicklung gewarnt.

Danke Martin, wir werden weiter machen.

Andreas
 
D

dat_geit

Guest
AW: Skandal am Sperrwerk

Nachtrag

Die Angler hielten den gefangenen Fisch für einen Lachs|rolleyes und da bekannter Maßen die Unterscheidung einige Probleme macht, war daher wohl ein Irrtum der Grund.#c

Denn im Gegensatz zu S-H ist der Lachs in HH nicht geschont!!!!!!!!!!!
Warum eigentlich nicht liebe Hamburger Verantwortlichen???????????#d :( |kopfkrat

Das ist die eigentliche Sauerei:r :r :r :r :r :c #q

Handlungsbedarf...........|bla: ;+

detlefb:m #h bitte mal Stellungnahme, falls ich da was falsch sehe???

Wie kannd as angehen, dass diese verdammten Welse das ganze Jahr geschont sind und ein Lachs nicht mal in der Laichzeit??????
 
AW: Skandal am Sperrwerk

Laichhaken > Männchen, also wie um alles in der Welt kommt denn da Laich in den Bauch?|kopfkrat |kopfkrat |kopfkrat

...tja, solche schwarzen Schafe gibts irgendwie überall... das blöde ist nur, dass sie in 90 % der Fälle davon kommen... ich denk man sollte sofort handeln, sie zur rede stellen und wenn sie sich stur stellen gleich die Polizei verständigen... traurig, aber wahr...#d
 
U

Ulxxx Hxxst

Guest
AW: Skandal am Sperrwerk

Wann lernt ihr es denn mal ?

Es bringt überhaupt nischt,wenn ihr solche "Angler" auf ihr Fehlverhalten ansprecht ....

... also Fotohandy raus,"darf ich von Ihnen und dem Fisch mal ein Foto machen? Auf den Fisch können Sie ja richtig stolz sein... "
... Foto knipsen
... umme Ecke gehen
... Polizei anrufen
 

detlefb

Fangen filetieren zurücksetzen
AW: Skandal am Sperrwerk

dat_geit schrieb:
Nachtrag

Die Angler hielten den gefangenen Fisch für einen Lachs|rolleyes und da bekannter Maßen die Unterscheidung einige Probleme macht, war daher wohl ein Irrtum der Grund.#c

Denn im Gegensatz zu S-H ist der Lachs in HH nicht geschont!!!!!!!!!!!
Warum eigentlich nicht liebe Hamburger Verantwortlichen???????????#d :( |kopfkrat

Das ist die eigentliche Sauerei:r :r :r :r :r :c #q

Handlungsbedarf...........|bla: ;+

detlefb:m #h bitte mal Stellungnahme, falls ich da was falsch sehe???


Wie kannd as angehen, dass diese verdammten Welse das ganze Jahr geschont sind und ein Lachs nicht mal in der Laichzeit??????
wieso nicht geschont???

nach Verordnung zur Durchführung des Hamburgischen Fischereigesetzes vom 3. Juni 1986
§6 steht der Fisch unter Artenschutz.
ich lese mir Martins Geschichte nachher mal in Ruhe durch.......
 

Philip

Member
AW: Skandal am Sperrwerk

dat_geit schrieb:
Denn im Gegensatz zu S-H ist der Lachs in HH nicht geschont!!!!!!!!!!!
Der Lachs und die Meerforelle stehen in Hamburg unter Artenschutz (siehe § 6 der Verordnung zur Durchführung des Hamburgischen Fischereigesetzes vom 3. Juni 1986) und dürfen von daher überhaupt nicht gefangen werden #d . Von daher bedarf es bei diesen Fischen auch keiner Schonzeit.
 

mot67

nordisch by nature
AW: Skandal am Sperrwerk

tja, sowas wird es wohl immer wieder geben, respekt vor deinem couragiertem einschreiten.
grade an solchen stellen, wo sehr selten (meer)forellen gefangen werden dürfte durch unwissenheit der eine oder andere zufallsfang in der tüte landen.
ist natürlich um so schader, da eben sowenig fische am steigen sind.

letztendlich wird dieser berliner angler allerdings den bestand weitaus weniger gefährden, als wir, die regelmässig am wasser die hansens und spökets baden.
keine abgeschlagene forelle wird mehr ablaichen können, ob nun von januar bis september oder eben in der schonzeit gefangen.
für mich gibt es da eigentlich keinen grossen unterschied, wann genau der fisch entnommen wird, letztendlich bleibt das ergebnis das gleiche.

in der schonzeit gehe ich eben nicht los, ausserhalb der schonzeit setze ich alles was gefärbt ist zurück, aber das ist wohl eher als ehrenkodex zu verstehen, dessen einhalten ich aber nicht von jedem anderen angler verlangen kann.

ich bin totaler meerforellen fan, der fisch ist edel und schön, eine diva, der man schnell verfällt, aber dadurch doch sehr emotional auf alles rund um seinen geliebten fisch reagiert ;)

gruss mot

p.s. sind milch und rogen nicht beides laich?
 

Cerfat

Member
AW: Skandal am Sperrwerk

Verordnung zur Durchführung des Hamburgischen Fischereigesetzes
vom 3. Juni 1986

§ 6 Artenschutz
(1) Fische der nachstehend aufgeführten Arten dürfen nicht gefangen werden;
1. Barbe (Barbus barbus),
2. Bachneunauge (Lampetra planeri),
3. Bitterling (Rhoedus sericeus amarus),
4. Edelkrebs (Astacus astacus),
5. Elritze (Phoxinus phoxinus),
6. Flußmuscheln - alle einheimischen Arten der Gattung Unio -,
7. Flußneunauge (Lampetra fluviatilis),
8. Lachs (Salmo salar),
9. Maifisch, Finte (Alosa fallax),
10. Meerforelle (Salmo trutta forma trutta),
11. Meerneunauge (Petromyzon marinus),
12. Moderlieschen (Leucaspius delineatus),
13. Neunstachliger Stichling (Pungitius pungitius),
14. Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis),
15. Schmerle (Noemacheilus barbatulus),
16. Schnäpel (Coregonus oxyrhynchus),
17. Steinbeißer (Cobitis taenia),
18. Stör (Acipenser sturio),
19. Teichmuscheln - alle einheimischen Arten der Gattung Anodonta -,
20. Wels (Siluris glanis),
21. Zährte (Vimba vimba).
Dies gilt nicht für Lachse und Meerforellen in Gewässern, in die sie als Besatz eingebracht worden sind.
(2) Werden entgegen Absatz 1 Fische gefangen, sind sie unverzüglich mit der gebotenen Sorgfalt wieder in das Fanggewässer einzusetzen.

§ 8 Artenschonzeiten
(1) Die nachstehend aufgeführten Arten haben folgende Schonzeiten, in denen sie nicht gefangen werden dürfen:


Bach- und Meerforelle 15. Oktober bis 15. Februar
Äsche 1. Januar bis 15. Mai
Hecht 1. Januar bis 15. Mai
Zander 1. Januar bis 15. Mai

http://www.angeltreff.org/gesetze/deutschland/hamburg/hh_verordnung.html
 
Oben