Shimano Fire Blood

Tino19

New Member
Hallo Leute
Ich habe vor mir die Spinnrute Shimano Fire Blood XH zu Kaufen.

Länge 2,70
Wurfgewicht 50g-100g

Als Köder kommen nur Wobbler und Gummifische dran aber meist Wobbler.

Da die Rute nicht billig ist , ich bekomm sie für 360Euro.
Würde ich gern wissen ob jemand von euch mit der Rute gefischt hat und ob sie das Geld wert ist?

MFG
Tino
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Shimano Fire Blood

Moin!

Ich geb zu ich kenn die Fireblood nicht.
Ich weiss aber wo die Blanks herkommen.:)
Und genau deshalb würde ich die Lesath kaufen, die gerade überall im Ausverkauf ist.

Gruss

Pauly
 

Schleien-Stefan

Active Member
AW: Shimano Fire Blood

Hallo Leute
Ich habe vor mir die Spinnrute Shimano Fire Blood XH zu Kaufen.

Da die Rute nicht billig ist , ich bekomm sie für 360Euro.
Würde ich gern wissen ob jemand von euch mit der Rute gefischt hat und ob sie das Geld wert ist?
Sehe ich das richtig das Du die Rute und ihre Eigenschaften nicht kennst, noch nie in der Hand hattest und aufgrund des tollen Namens 360€ ausgeben möchtest?

Ok, kann man machen...#c

Ich versuche eigentlich immer den Weg zu gehen das man deffiniert was man mit dem Gerät genau vorhat und dann nach einer passenden Rute sucht... Dann wird z.B. auch schnell klar das Wobbler und Gummifisch mit einer Rute suboptimal ist, egal was die kostet. Eventuell wärst Du dann mit 2 günstigeren Ruten deutlich besser bedient.

Stylisch sind die Ruten, der Name macht auch was her, aber die inneren Werte und die Funktionalität sollten halt eigentlich im Vordergrund stehen. Deswegen werde ich Dir jetzt auch weder abraten noch sagen das Du die Rute kaufen sollst, sondern Dir eher empfehlen die Rute mal zumindest im laden in die Hand zu nehmen, und am besten mal ein Pobeangeln zu machen...

Nur meine Meinung...

CU Stefan
 

Tino19

New Member
AW: Shimano Fire Blood

Hallo |kopfkrat
Die Rute habe ich in der Hand gehabt , aber die hatte nur ein Wurfgewicht bis 50g.
Da ich die Rute mit 50g-100g Wurfgewicht kaufen möchte . Weiß ich nicht wie sie sich bei Fluchten des Fisches verhält. Und das ist es was ich wissen möchte.
Und ob die Rute nun zu Teuer ist ist mir Wumpe , es gib ja auch noch Menschen die sich jeden Tag eine Schachtel Ziegaretten Kaufen für 5 Euro.
Da ich seit 1 Jahr nicht mehr Rauche , und mir das Geld was ich sonst immer verraucht habe zur seite gelegt habe .
Werde ich mir eine Geile Rute und Rolle kaufen |stolz:
 

Schleien-Stefan

Active Member
AW: Shimano Fire Blood

Geile Rute: Klasse!

Aber für was? Wobbler? Gufi? Dann gibt es in dem Preisbereich meiner Meinung nach bessere Alternativen... |kopfkrat

Aber damit man Dir da was gutes empfehlen kann muss man wissen was Du suchst... :m
 

Tino19

New Member
AW: Shimano Fire Blood

Ich bin oft an der Weser bei Minden und Fische auf Zander und Hecht.
Dann bin ich fast jeden Tag bei mir in Bielefeld am Johannisbach , meist mit Spinnern da es sehr viele Forellen und Barsche gibt . Die größte Bachforelle war 57cm aus den Bach, aber nicht von mir gefangen.
Also sollte die Rute viel aushalten.
Das Foto von der Forelle kannst du dir ihr anschauen http://www.sfv-bielefeld.de/ unter Fotos - Dickefische
 

mipo

Zanderbesieger
AW: Shimano Fire Blood

Hallo |kopfkrat
Die Rute habe ich in der Hand gehabt , aber die hatte nur ein Wurfgewicht bis 50g.
Da ich die Rute mit 50g-100g Wurfgewicht kaufen möchte . Weiß ich nicht wie sie sich bei Fluchten des Fisches verhält. Und das ist es was ich wissen möchte.
Und ob die Rute nun zu Teuer ist ist mir Wumpe , es gib ja auch noch Menschen die sich jeden Tag eine Schachtel Ziegaretten Kaufen für 5 Euro.
Da ich seit 1 Jahr nicht mehr Rauche , und mir das Geld was ich sonst immer verraucht habe zur seite gelegt habe .
Werde ich mir eine Geile Rute und Rolle kaufen |stolz:

#6#r|good:
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Shimano Fire Blood

Es geht nix über Handmade-Ruten. :vik:

Da kriegst du für deine 360 EUR auch was richtig Vernünftiges, was etwas taugt und nicht in Malaysia zusammengebastelt wurde. Netter Bonus: sie ist dann auch nicht so end-hässlich wie die Fireblöd (es sei denn man will das so).

*duckundweg*
 

Jemir

Member
AW: Shimano Fire Blood

als ich habe vor meinem Rutenkauf die Lesath und die Fireblood in der Hand gehabt. Ich habe ich aus folgenden Gründen für die Lesath entschieden

1. Die Fireblood hat den Griff mit Schaumstoff ummantelt. Viel Spass wenn der nass ist, Du keine Handschuhe dabei hast und draußen einstellige Temperaturen herrschen

2. Die Fireblood ist um Welten schwerer als die Lesath, bei einer Spinnrute nicht zu unterschätzen

3. die Lesath XH habe ich für 199 Euro bekommen
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Shimano Fire Blood

So in die Richtung wie Jemir gedacht/gehandelt hat, war auch mein Gedankengang.:)
Man bekommt eigentlich bei der Lesath mehr fürs Geld.
Wobei natürlich die Optik anscheinend auch ne Rolle spielt.
Wenn man sich in die Fireblood verliebt hat, ist die ganze Diskussion sowieso müssig.:)
 

Jemir

Member
AW: Shimano Fire Blood

bis zu 4" Gufis nehm ich die 270H oder 300H (20-50g) und darüber die 270XH
 

Schleien-Stefan

Active Member
AW: Shimano Fire Blood

Auf Handmade-Rute wollte ich aufgrund des Preises auch raus...

Wenn Dein Einsatzgebiet wirklich der Forellenbach ist würde ich auf jeden Fall 2 verschiedene Ruten empfehlen, eine für den Bach und eine fürs Hechtangeln, gehe mal davon aus das Du da ja schon sehr unterschedliche Köder benutzt, oder?

Für kleine Forellenköder würde ich eine erheblich leichtere Rute nehmen, auch eine 60cm-Forelle sollte an einer Rute mit WG 30 oder 40g problemlos zu bändigen sein, und das Präsentieren der kleinen Köder wird erheblich einfacher...
 

Jemir

Member
AW: Shimano Fire Blood

für nen Forellenbach ist 2,70m auch viel zu lang. mehr als 2,10 würd ich nicht machen.

Da würde ich die 1,80m 3-12g oder die 2,10m 5-20g nehmen
 

Tino19

New Member
AW: Shimano Fire Blood

Also an der Shimano würde ich nicht mit Spinner Fischen , sondern mit Wobbler und GUFI.
Wenn ich am Bach bin habe ich eine Daiwa 2,10 5g-20g
Aber da der bach in einen Stausee führt ist auch mit Hecht und Zander Rapfen zurechnen.
 
AW: Shimano Fire Blood

hatte die Fireblood vor 1 Monat selber in der Hand...ohne Zweifel ne tolle Rute...aber für den Preis hole ich mir ne Handgebaute Rute nach meinen Vorstellungen... was ich auch gemacht habe... Was für ne Rolle hast Du im Auge...denn beim Spinnfischen kommt es auf die ausgewogene Kombi an....

Gruss aus Hamburg

Matthias
 

Jemir

Member
AW: Shimano Fire Blood

an einer morethan sicher kein Problem wenn da mal was größeres rangeht, aber eine Tournament ist ja schon fast mit Köderfischen überfordert #q#q
 

Tino19

New Member
AW: Shimano Fire Blood

Also im Auge habe ich die SHIMANO TECHNIUM 2500 FB oder 3000FB
 

serviola

Member
AW: Shimano Fire Blood

Da besteht aber ein gewaltiger Qualitätsunterschied. Meine Erfahrung (bin Meeresangler) mit den Shimano Billigrollen wie Symetre 2500 FI ist durchweg bescheiden (3 Reparaturen innerhalb 15 Monaten). Ich würde eher zu den hochwertigen Rollen, aber zu einer preiswerten Rute tendieren. Am Schluss kommt es doch sehr auf die Ausgewogenheit der Kombo an.

Z. Bsp. Shimano Speedmaster oder Lesath, dann aber mit der Srella FD oder Vorgängerin. Ich fische diese Kombo (SM Multirange 10-30 gr WG / 3000 FD) gelegentlich auf 7 KG Bonitos. Für deine Zwecke ist das also mehr als ausreichend Rückgrat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jemir

Member
AW: Shimano Fire Blood

wenn Du Dir schon eine Fireblood Rute kaufst, dann machs perfekt und hol Dir auch die passende 4000´er Rolle dazu...
 
AW: Shimano Fire Blood

Hallo Tino,

die Rollen die Du Dir ausgesucht hast fische ich seit ca 5 Jahren im Süss und Salzwasser... Sie ist gut gar keine Frage... ich persönlich würde Dir aber ne Shimano Twin Power empfehlen ( Fische ich an der 2. Rute und bin begeistert vom Preis/Leistungsverhältnis)... auch wäre das Verhältnis Preis der Rute und der Rolle etwas ausgeglichener... ob es nun wirklich ne Fireblood oder ne Handmade werden soll ist sicherlich geschmackssache... aber alles besser als den Niktotin weiter zu fressen...somit machst Du nichts falsch !!!!

Gruss aus Hamburg

Matthias
 
Oben