Shimano Curado 51

Hallo, hat den jemand von euch schon mit der oben genannten Rolle Erfahrung? Brauche sie zum Werfen von Ködern von 5 bis 30 ( manchmal auch 35) gramm, sie soll auf ne Rute mit einem Wg bis 3/4 oz. Danke schon mal im Vorraus.
 
AW: Shimano Curado 51

Da ich über diese Rolle kaum Infos finden konnte hab ich mir sie jetzt ienfach mal gekauft, und ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Ist super leichtläufig und hat für diese Größe eine sehr starke Bremse.
Als ich sie dann getestet hab, steigerte sich meine Begeisterung nochmals.
Zum Anfangen hab ich erstmal ein 10 gr. Blei genommen, erwartungsgemäß warf sie dieses tadellos. Nun hab mich mich langsam bis 3 gr. heruntergearbeitet und sie wirft die 3 gr. so problemlos wie kaum eine andere Baitcaster unter 250 €, jedenfalls wie keine die ich bereits gefischt habe. Ohne die kleinsten Probleme oder Perücken, konnte ich das 3 gr. Blei ca. 30 Meter weit werfen!
Gruß
 

Kark

Raubfisch-Junkie
AW: Shimano Curado 51

30m (falls es tatsächlich 30m waren, da verschätzt man sich ja oft...) mit 3gr ist aufgrund des Preises der Rolle schon eine Kampfansage für die UL-Fans. Durch eine andere Rute und Schnur kann diese Weite wahrscheinlich auch noch ausgebuat werden.

Grüße,

Kark
 

Chrizzi

Active Member
AW: Shimano Curado 51

In anderen Foren wurde sie auch ähnlich eingestuft: ab ~3 g läuft das Ding.
Jedoch wurde da auch gesagt, dass sie nicht so viel verträgt (rein subjektiv).

Das witzige ist ja noch, dass man das Ding leicht tunen kann. Da die Achse durch das Pinion Gear geht, lohnt sich es diese zu polieren. Die Lager kann man ebenfalls austauschen - aber keine Ahnung wie sich das lohnt. Wenn man viel Kleinkram wirft, wäre das sicherlich vom Vorteil um die Performance zu verbessern.
 

Barsch06

BC Fieber
AW: Shimano Curado 51

Für den Vorhaben 5-35g täte ich lieber die 201E7 nehmen, wenn du wirklich 30/35g werfen willst.
 

Hoscheck

Member
AW: Shimano Curado 51

Hallo Leute,
Ich bin auch auf der Suche nach ner 2. Baitcaster. Eine fürs "Grobe" hab ich schon jetzt such ich noch eine für die leichte Barschangelei.
Was meint ihr ist die Curado 51 da zu empfehlen oder doch lieber was anderes, aber das ganze bitte im Bereich bis 200 €.

Gruss Hoscheck
 
AW: Shimano Curado 51

Hallo Leute,
Ich bin auch auf der Suche nach ner 2. Baitcaster. Eine fürs "Grobe" hab ich schon jetzt such ich noch eine für die leichte Barschangelei.
Was meint ihr ist die Curado 51 da zu empfehlen oder doch lieber was anderes, aber das ganze bitte im Bereich bis 200 €.

Gruss Hoscheck

Nö, fürs grobe ist die Rolle nicht zu empfehlen.

Sag was Du mit grob meinst, dan kan man weiter sehen.
 

SNAFU

Member
AW: Shimano Curado 51

Gehn wir davon aus, der Beitragersteller weiss was "leichte Barschangelei" ist(wovon ich fest ausgehe. Verstehe den Einwurf hier nicht?!?!) fallen mir folgende Roellchen ein:

- Abu Revo Premier
- Revo Skeet Reese (gepimptes 08er Premier-Modell)
- 51er Shimano Chronarch
- und eben die 51er Curado

Ne gebrauchte Daiwa Alphas koennte Dir ebenfalls weiterhelfen.

Nö, fürs grobe ist die Rolle nicht zu empfehlen.
Hö?? Da hat aber Einer genau gelesen ^^ ;-)

'Snafu
 
AW: Shimano Curado 51

Richtig, habs nur überflogen.

Aber die Skeet würde ich mal aus dem UL BC streichen.
 

Hoscheck

Member
AW: Shimano Curado 51

Hallo Leute,

"Leichte Barschangelei" damit meine ich
-Wobbler bis max 10 g
-Carolina und Texas-Rig mit Bleien max 7g

Gruss Hoscheck
 

Chrizzi

Active Member
AW: Shimano Curado 51

Gehn wir davon aus, der Beitragersteller weiss was "leichte Barschangelei" ist(wovon ich fest ausgehe. Verstehe den Einwurf hier nicht?!?!) fallen mir folgende Roellchen ein:

Es gibt auch Beiträge wo von leichtem Barschangeln geredet wird und Köder im Bereich von 30 g gefischt werden.


Wie auch immer, bei den Angaben würde ich zur Curado tendieren, da sie nach unten hin vom Preis/Leistungsverhältnis vermutlich am besten performt. Da das minimale leistbare WG nicht angegeben ist, hat man so wenigstens am meisten abgedeckt.
 
AW: Shimano Curado 51

Hallo liebe Boardies, zu den 30m, ich habe ein Birnenblei mit 3gr. genommen, damit ist das möglich . Mit nem 3 gr. wobbler oder gummifisch natürlich nicht. ich habe natürlich nicht genau nachgemessen, sondern es sind 30 schritte( ich bin knapp 1,90 groß ;) ). ja eigentlich wäre die 200/201 schon besser geeignet, aber irgendwie wollte ich ne 50/51 da diese so schön klein und leicht ist, dadurch wiegt meine komplette kombo gerade mal 310 gr. . Außerdem ist sie einfach neuer und dadurch "exklusiver" als die 200/201. aber wenn ich sie jetzt so sehe glaub ich nicht, das ihr das dauerhafte fischen mit nem pointer 128 ( 28 gr.) so gut tut, aber dafür hab ich anderes gerät, hauptsächlich werd ich sie zum Barsch und Hechtfischen mit wobblern bis 10cm (pointer 100) bzw. selten auch mal 11,2 cm(slender pointer 112) und zum fischen mit oberflächenköder bis 11cm ( Topwater-Productions Dreamcatcher) nehmen. Gruß
 
AW: Shimano Curado 51

hi chrizzi, ich habe ja auch Barsch/ Hechtfischen geschrieben. natürlich ist Hechtfischen subjektiv und ich werde sie sicher nicht zum Großköderschleppen nehmen. aber wenn ich bei mir mit barschködern( und da nehme ich immer entweder 8 oder 10 cm lange wobbler oder als oberflächenköder eben modelle zw. 10 und 11 cm) fischen gehe und Kanten/ Flachwasserbereiche abfische, gehen mir ständig kleine Hechte drauf, eben so um die 50cm, manchmal auch ein 60er. als schnur hab ich ne geflochtene mir 6 kg tragkraft, da geht genügend drauf und die packt auch weit größere hechte problemlos, du musst ja nur mal daran denken, was deine rute macht, wenn du sie schon mit einem kilogramm belastest. und die schnur hält das 6-fache...
 

SNAFU

Member
AW: Shimano Curado 51

Aber die Skeet würde ich mal aus dem UL BC streichen.
Die Skeet Reese steht der 10er Premier in Sachen Wurfweite/Performance bei kleinen Gewichten in nichts nach. Die Rolle ist nur sehr viel zickiger. Ich fische eine bzw. beide, Du auch?

Es gibt auch Beiträge wo von leichtem Barschangeln geredet wird und Köder im Bereich von 30 g gefischt werden.
Klar gibt's das! Man hat auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen ;-) Man kann doch nicht jedem was unterstellen bzw. etwas interpretieren und dementspr. Antworten.|uhoh:

@Seeforellenjäger:
Die Bremse ist demzufolge recht vernuenftig, oder?
Bei Hechteinsteigern sind die alten Premier/SkeetReese Rollen ja nicht so prall, was Bremswirkung angeht.

'Snafu
 

OnTheMove

Cola bei 37°
AW: Shimano Curado 51

Also ein 3g Birnenblei kriegt man mit der 51er ganz gut auf 30m. Hat ja auch kaum Luftwiederstand, ist aber deshalb schlecht mit einem Echten 3g schlecht zu vergleichen.

Ich werfe mit meiner 51er Curado 3g Husky jerks auf 19m, und 0er Mepps (2g) gehen noch um die 15m. Aber den zu werfen ist schon schwieriger.

Die Rute war dabei eine CTS Elite Spin XL 6,6ft. 1/16 -3/32oz mit 8cm gekürzter Spitze.

Die Längen habe ich auch nach dem Schritt Prinzip gemessen. 1 Schritt = 1Meter. (Bei mir sogar etwas mehr, aber die dem Meter +/- verschenke ich gern falls ihn einer haben will :q)

Grüße Markus
 

OnTheMove

Cola bei 37°
AW: Shimano Curado 51

Zur Bremse: ich finde persönlich die Bremse meine Curado besser als die meiner 2009er Premier. Die hat alt mehr wumms.(Nicht gemessen, gefühlt)
 
AW: Shimano Curado 51

Die Skeet Reese steht der 10er Premier in Sachen Wurfweite/Performance bei kleinen Gewichten in nichts nach. Die Rolle ist nur sehr viel zickiger. Ich fische eine bzw. beide, Du auch?
...
Nicht mehr, habe mich nach der Skeet für die Currados 201/51 entschieden und binn mit beiden sehr zufrieden. Die 2010er Premier ist mM nach der Skeet überlegen.
 
Oben