Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

S0nny

New Member
Hallo ich bin auf der suche nach neuen Ruten und Rollen.
Meine vorlieben ist ein bisschen krank ( denke bin nicht der einzige unter den karpfenanglern :) ) Bei mir spielt das aussehen eine wichtige rolle . Aber ich kann mich nicht endscheiden .
meine bitte könnt ihr mir helfen?

Ich überlege mir 2 Sportex Catapult Carp 12 ft - 3,50 l oder 3,25 lb
dazu 2 Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium

Ich fishe am Bodensee und muss mind. 100meter werfen oder fahren.

Danke schon mal :)

lg s0nny#h
 

Schneidi

Active Member
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

Ich wù
Ürde auf jeden fall die longcast nehmen. Da hast erstens im drill mehr in der hand (was mir wichtig ist da ich freund von großen rollen beim karpfenangeln bin) und du hast auch mehr reserven falls du doch mal weiter raus willst
 
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

Bei der Distanz würde ich schon auf die Big setzen! Die Medium ( wie ich sie auch Fische) könnte die Weiten zwar auch kompensieren allerdings wirft man mit ihr bedingt durch den Spulen Durchmesser nicht mehr so weit. Daher meine Empfehlung die Big!

Zu den Ruten kann ich nur eins sagen, denke drann das Sportex Stecken allgemein bisschen härter ausfallen also würde es bei dir vll. Schon die 3lbs Rute Tuhn.

#h
 

cyberpeter

Active Member
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

Hallo,

bei dem Einsatzgebiet auf jeden Fall die Longcast und nicht die Medium.

Die Ruten würde ich mir mal genauer anschauen, hatte ich bisher noch noch nicht in der Hand. Generell mag ich Sportexruten sehr gern, vorallem haben sie im Vergleich zu anderen Herstellern eine echte 10 Jahresgarantie. Allerdings waren die Ruten in der Preisklasse bis 200 € (Morion, Speciman, Competition) die ich bisher in der Hand hatte keine wirklich guten Wurfruten. Dies konnte man wenn überhaupt nur bei den teureren Serien finden.

Ob sie das bei der Catapultserie geändert haben weis ich nicht.


Gruß Peter
 
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

da geb ich Peter gerne Recht - die von ihm genannten Ruten vielen eher durch ihre "weiche" Spitze auf. Im Nahbereich beim Drill ganz nett - zum genauen werfen auf etwas Distanz eher ungeeignet. Das Sportex "härter" ausfallen trifft zumindest auf diese Modelle nicht zu - sie haben zwar Rückgrat aber sind gerade im ersten Drittel mit einer semi-parabolischen bis parabolischen Aktion ausgestattet.
 
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

für zielgenaues Werfen um die 100m? Liegt dran, was Du ausgeben möchtest.

Eine etwas günstigere wäre die Greys X-flite s.e. in 3lbs

eine etwas teuerere aber dafür für mich die ultimative Symbiose aus
- Wurfweite
- Zielgenauigkeit
- und Drillspass
die Century C2 in 12ft mit einer TC von 3.25lbs

und zwischen drinnen (vom Preis) die Harrison Torrix.

Alle 3 Typen sind aber schon "höheres" Preissegment (wobei die Greys unter der Sportex liegt).

Und bevor jetzt wieder die Diskussionen kommen: ja, es gibt auch günstigere Ruten mit denen man Fische fangen kann. Ich geb halt lieber etwas mehr Geld für's Auge und für mein "Feeling" aus (wobei die C2 die vollkommensten Ruten sind, die ich seit Jahren gefischt habe ) - ein anderer ist ein Futter-Fetischist und versenkt das gleiche Geld was ein Paar C2 kosten über 6 Monate im See und das Jahr für Jahr. Eben jeder wie er will.

Edit: man kann Dir hier nicht wirklich objektiv etwas empfehlen, was Du kaufen sollst. Du solltest je "Preisklasse" 1-2 Ruten "rauspicken" und versuchen, die mal in die Hände zu bekommen und dann sagt Dir Dein Gefühl eigentlich ganz schnell, mit welchen Stöcken Du in Zukunft glücklich sein wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpeter

Active Member
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

Hallo,

eine "günstigere" Alternative zur C2 mit ähnlicher Aktion und sinnvollerer Beringung wäre die Insider Carp des einzig deutschen Herstellers RSt mit 3,0 o. 3,5 lbs wobei "günstiger" bei einem Preis von 300-400 € je Rute schon sehr komisch klingt ....

Das Problem an der Geschichte ist, das die meisten Ruten im unteren bis mittleren Preissegment selbst in 3,5 lbs für genaue Würfe merklich über die 100 Meter zu weich sind und daürberhinaus noch nachschwingen also "langsam" sind. Nur wirklich sehr gute Werfer kriegen damit Würfe merklich über 100 Meter hin. Die paar Ruten mit denen man es machen kann sind dann meist fast über die ganze Läng "bretthart" was im Drill nicht so toll ist. Darüberhinaus muß man aber auch erstmal über die Kraft und vorallem die Technik verfügen solche "brettharten" Ruten erstmal Aufzuladen woran viele scheitern.

Erst im gehobenen Mittelfeld (z.B. Torrix, Sportex Brillant usw.) findet man Ruten die schnell und zäh genug sind, das man solche Weiten erreichen kann und trotzdem sind diese Ruten im Drill kein Brett. Das hat den Vorteil das selbst ein nicht ganz so guter Werfer diese Ruten leichter aufladen kann und man im Drill damit eindeutig besser zurecht kommt.

Deshalb ist es schwierig, wie Rainer schon geschrieben hat jemand die richtige Rute zu empfehlen denn keiner weis wie "gut" Du wirfst, was deine Empfindung von "bretthart" ist ob der Abstand Rutenanfang bis Rolle zu deiner Körpergröße passt und wie weit Du jetzt wirklich werfen mußt.


Gruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

S0nny

New Member
AW: Shimano Big Baitrunner XT-A Longcast oder Medium ?

Danke für die wichtigen Infos. Ich lege viel Wert auf aussehen und Feeling wie Rainerle und die 100 Meter ist die weitester Spot das von mir entfernt ist ( hab auch futterboot wenn ich weitauslegen will. Die Rollen sind bestellt jetzt nur noch Ruten es sollte nicht so hart und nicht so weich halt ein mittel Ding :)
Und noch mal an alle danke für die Hilfe :)
 
Oben