Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

schadstoff

Fugu Wettesser !

Dunraven

Active Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Bis 4,50m habe ich schon gesehen, länger noch nicht.
Auf der Stippermesse gab es ja diese handgemachten für ca. 120 Euro bei 3,5m, evt. stellen die ja auch längere her. Wobei die waren glaube ich auch nur in rund erhältlich. Aber das wäre evt. eine Möglichkeit. Ansonsten, ein rechteckiger kostet in 3,5m 20 Euro, zwei davon kaufen, bei einem das Ende entfernen, beim anderen den Anfang und dann verbinden.
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Hallo,

von Colmic gibt es einen runden in 5 Meter Länge. Rechteckig ist mir aber wegen Standfestigkeit lieber. Zudem kann so einer leichter durch Gestänge gegen Zusammenklappen gesichert werden als ein runder Setzkescher.

Ansonsten, ein rechteckiger kostet in 3,5m 20 Euro, zwei davon kaufen, bei einem das Ende entfernen, beim anderen den Anfang und dann verbinden.

Da habe ich auch schon dran gedacht. Verlängerung mittels Klettband beispielsweise.
 

Dunraven

Active Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Schlechte Idee.
Klettband kann auf gehen.
Es gab ja Setzkescher mit abnehmbarem Unterteil, die sind nicht auf dem Markt geblieben bzw. haben sich nicht durchgesetzt. Warum? 25 Kg Fisch und dazu Gewicht und dann zieh den mal raus. Da wäre halt ein Band die sichere Lösung, oder Kabelbinder. Letztere haben den Nachteil da da was absteht. Also lieber stabiles Band, da ist dann nur ein Knoten und den kann man auch noch mit Heißkleber oder so abdecken damit er nichts beschädigt.
 

sebwu

Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Schlechte Idee.
Klettband kann auf gehen.
Es gab ja Setzkescher mit abnehmbarem Unterteil, die sind nicht auf dem Markt geblieben bzw. haben sich nicht durchgesetzt. Warum? 25 Kg Fisch und dazu Gewicht und dann zieh den mal raus. Da wäre halt ein Band die sichere Lösung, oder Kabelbinder. Letztere haben den Nachteil da da was absteht. Also lieber stabiles Band, da ist dann nur ein Knoten und den kann man auch noch mit Heißkleber oder so abdecken damit er nichts beschädigt.



nabend
knoten einfach nach außen machen und schon stört nix mehr...


mfg sebastian
 

Dunraven

Active Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Klar dürfen die da rein, der ist ja deutlich größer als die normalen Setzkescher mit 20-25 Kg Fisch.
Das übliche ist halt 3,5m nicht mehr wie 20 Kg pro Setzkescher, der Grund auch warum man immer 2-3 dabei haben sollte wenn man in Holland ist. Schau Dir einfach mal die diversen Regelungen für Wettkämpfe an http://www.wedstrijdkalenders.info/index.php?hid=3 da siehst Du diese Regelung sehr oft, eben weil es die ganz normale und übliche ist.

Beim Klettband frage ich mich wie du das befestigen willst. Drum wickeln ergiebig am Ende mehr Kante die den Fisch stören können als ein Knoten von einem langen Band. Klettband ist ja meist etwas steifer, und zumindest bei meinen Rutenklettbändern, ect. habe ich da dann gerne mal eine kleine Ecke abstehen wenn man nicht 100% genau ist. Bei einer Mehrpunktbefestigung hat man dann eben schnell mehrere Ecken. Und wie gesagt, die Idee ist ja super und wurde schon von einigen Firmen versucht umzusetzen. Denn es ist natürlich super einfach das untere Ende vom Setzkescher zum Wiegen abzunehmen, nur leider hat sich da noch keine Lösung durchgesetzt in der Praxis. Reißverschluß wurde glaube ich auch schon versucht, nur eben finde mal was das den Gewichten auf Dauer stand hält. Aber ok Deine Gewichte sind ja deutlich tiefer als das was in der normalen Praxis auch vorkommt, da kann es dann schon anders aussehen. Firmen müssen natürlich für den kompletten Bereich eine Lösung finden, also bis mind. 25 Kg Fisch bei sagen wir 4m Setzkeschern.

@sebwu: Solange er nicht verrutscht hast Du recht. Aber lieber auf Nr. sicher als das er nachher doch ungünstige verrutscht bei den üblichen Belastungen. Ich kann Dir sagen schon 14 Kg Fisch im Setzkescher raus zu holen ist lustig wenn Du eine Kante hast.
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Hallo Zusammen

Ich stell hier mal meine Frage rein, da es ja ganz gut passt und hier auch die entsprechenden Experten am Lesen sind.

Welche Form ist denn eigentlich besser, bzw. empfehlenswerter, rund oder eckig?
Ich bin kein Profi-Wettkampfangler sondern nur der "Otto-Normal-Angler" der gerne mal Feedern geht.

Vielen Dank schon mal!

Gruß
Matthias
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Klar dürfen die da rein, der ist ja deutlich größer als die normalen Setzkescher mit 20-25 Kg Fisch.

Kann man so pauschal nicht sagen! In Hessen zb ist lt Landesfischereiverordnung vorgeschrieben, dass max 1kg Fisch pro 100Liter Fassungsvermögen rein darf. Ergibt also bei den obigen Abmessungen 500x40x50 genau 10kg.

Gruß Uwe
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Hallo,

dass max 1kg Fisch pro 100Liter Fassungsvermögen rein darf

In anderen Bundesländern, die keine expliziten Angaben zur Setzkescherhälterung in Fischereigesetz oder -ordnung machen sind diese und andere Rahmenbedingungen für eine sachgemäße Hälterung, zumindest von Verbänden als Empfehlung ausgesprochen worden, um dem Angler eine gewisse Sicherheit in die Hand zu geben.
 

petri28

Member
Zuletzt bearbeitet:

Dunraven

Active Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Welche Form ist denn eigentlich besser, bzw. empfehlenswerter, rund oder eckig?
Ich bin kein Profi-Wettkampfangler sondern nur der "Otto-Normal-Angler" der gerne mal Feedern geht.


Schwer zu sagen.
Ich würde mal pauschal sagen eckig. Ich nutze im Moment selber noch meinen runden als Hautsetzkescher da der eckige am Gewinde abgebrochen ist (Cormoran Setzkescher kann ich nicht empfehlen, ich hatte es beim zweiten Einsatz und der Ersatzsetzkescher ist dann beim ersten Einsatz da gebrochen, das ist billiges und leicht brechender Plastikschrott den die nutzen) und gerade von einem Bekannten mit einer stabilen Lösung versehen wird. Dann wird der aber zum Hauptsetzkescher, und der runde wird zum Ersatz für den Fall wenn ich die 20-25 Kg mal schaffen sollte.

Die Begründung für mich persönlich ist folgende. Ich denke ein eckiger liegt besser auf dem Boden, da er einfach stabiler liegt als ein runder der bei leichter Strömung schon ein wenig mit rollen beginnen kann. Das wir ein eckiger nicht machen, eben weil er nicht rund ist. Dank den Brüchen fehlt mir da aber noch die Praxiserfahrung.

@langerLulatsch: Klar kann man es nicht pauschal sagen, aber Rheophilius hatte auch pauschal behauptet das die da nicht rein dürfen, und das ist halt blödsinn. Ich selber kenne entweder keine Vorgaben vom Ausrichter oder eben die max. 20-25 Kg. Das ist eben das was ich bisher so als Vorgaben bei den Wettkämpfen in Holland hatte, das waren auch die Vorgaben bei den wenigen Hegefischen in Deutschland die welche vorgeben, wobei das dann natürlich auf normale Setzkescher von mind. 3,5m Länge bezogen ist. Es gibt ja auch keine gesetzlichen Vorgaben hier, und was der VDSF sagt interessiert ja echt nicht, abgesehen davon das der ja eh sagt Setzkescher ist böse, dann würde es mich wundern wenn der gleichzeitig noch Vorgaben macht für etwas das er doch ablehnt. :)

Aber hast natürlich recht, wenn es tatsächlich bestimme Vorgaben im Landesfischereirecht gibt, dann greifen die selbstverständlich (auch wenn ich mich frage wie man ermitteln soll wieviel jetzt drin ist, dauernd raus ziehen und wiegen ist ja keine ernsthafte Möglichkeit, und Fänge über 20 Kg sind bei den Fischen wo ich dieses Jahr war meist die Ausnahme gewesen, daher ist das genaue Gewicht in dem Fall meist ja egal, über 10 Kg kommt aber ja aber auch sehr oft vor, so das es da dann problematisch wird).
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Hallo,

sofern keine entsprechenden ausdrücklichen Regelungen gegeben sind, darf jeder seine Fische gerne so hältern wie er möchte. Nur nicht hinterher jammern, wenn es Ärger gibt.

Es ist nicht nicht verkehrt, im Gegenteil, sich freiwillig an vernünftige und fachlich begründete Regeln zu halten, die andernorts ob der neunen Erkenntnisse schon verbindlich manifestiert wurden.

abgesehen davon das der ja eh sagt Setzkescher ist böse, dann würde es mich wundern wenn der gleichzeitig noch Vorgaben macht für etwas das er doch ablehnt.

Bundesdachverband <-> Landes / Regionalverband....

http://www.vfg-bw.org/pdf/Merkblatt%20Setzkescher.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunraven

Active Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Bundesdachverband <-> Landes / Regionalverband....

http://www.vfg-bw.org/pdf/Merkblatt Setzkescher.pdf

Du hast nie vom Landes-/Regionalverband gesprochen. Du sagtest die Verbände, und das sind halt normal VDFS und DAV, daher bin ich davon ausgegangen.
Wenn Du untergeordnete Verbände meinst kann ich das ja nicht ahnen. Aber ok, deren Meinungen sind ja ebenfalls so wichtig wie der bekannte Sack Reis der umfällt, eben weil die ja auch nur Empfehlungen sind an die man sich halten kann, es aber nicht muss. Von daher man kann, muss sich aber nicht dran halten, außer das Landesfischergesetz oder der Verein haben da eigene Regelungen aufgestellt. Das muss dann jeder selbst wissen und entscheiden. Der eine meint es macht Sinn nur 10 Kg rein zu packen, der andere nimmt eben mehr.

Ich selber denke ab so 20 Kg wird es interessant über einen zweiten dann nachzudenken. Aber die muss man auch erst einmal haben. Von dem 11 Kg Karpfen + 4,5 Kg Weißfisch mal abgesehen waren glaube ich 15 Kg das höchste Gewicht dieses Jahr das ein einzelner bei uns hatte. Im Umkreis erinnere ich mich das mal 20-22 Kg hoch waren und bei den Fischen in Holland waren mein 14,5 Kg das höchste Ergebnis. Und da fand ich den Setzkescher mit 4m Länge noch deutlich groß genug muss ich sagen. Aber ok, das ist halt meine Meinung.
 
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Hallo,
Aber ok, deren Meinungen sind ja ebenfalls so wichtig wie der bekannte Sack Reis der umfällt, eben weil die ja auch nur Empfehlungen sind an die man sich halten kann, es aber nicht muss.

Nein, das ist eben nicht so lapidar abgetan. Auch wenn so eine Empfehlung keine unmittelbare Rechtsverbindlichkeit hat, so ist die Vorgehensweise nach der Empfehlung sicherlich nicht falsch oder von Nachteil. Schon alleine, weil sie inhaltlich anderswo bebereits rechtsverbindlich umgesetzt ist. Es zeigt zudem ein bedachtvolles Vorgehen auf freiwilliger Basis.

Das Setzkeschergutachten von Schreckenbach ist state of jurisdiction was Hälterung im Setzkescher angeht. Bedingt durch die hohe Qualität des Gutachtens, der ihr zu Grunde liegenden Untersuchung, ist die Einhaltung der in ihrer Quintessenz formulierten Empfehlungen ein guter Weg, auch ohne explizite Vorgaben Rechtssicherheit bei der Hälterung von Fischen im Setzkescher zu haben.

Wie gesagt, es darf jeder den Setzkescher so einsetzen und mit Fisch befüllen, wie er mag, sofern keine expliziten Regelungen gegeben sind. Nur nicht hinterher rumjammern, wenn es dafür aus Tierschutzgründen auf die Finger gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, geht praktisch gegen null, wenn man sich an die Empfehlungen hält, welche die Essenz aus oben genannter Studie sind. Ich spreche nicht von Anzeigen, die kann man auch kassieren wenn man sich vollkommen korrekt verhält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hümpfi

Member
AW: Setzkescher, rechteckig, 500 cm?

Auf Ebay wurden mal Rechteckige in 5 m. von Cormoran angeboten. Vil gibts die dort immer noch, jedoch weis ich nicht wie es da mit der Verarbeitung aussieht.

mfg
 
Oben