Setzkescher in Nrw?????

gdno

Brassenverwerter^^
tach auch
kann mir hier irnxwer sagen wie das in Nrw nu mitn setzkescher geregelt ist?
der eine sacht darfse der nächste sacht ja aber nur wenner so und so lang ist der nächste sacht nur in gewässer ohne schiffahrt und strömung dann sacht einer doch musse nur verankern?!?!?!#c
keine ahnung wer da recht hat#q
kann mir irnxwer verraten wie das jetzt definitiv geregelt ist und wo es quellen gibt auf die man sich im streitfall berufen könnte?|krach:
um vielleicht noch ne kleine diskusion anzufeuern würde ich auch gerne wissen wie ihr dazu steht pro oder contra setzkescher?

im vorraus vielen dank

gruß euern gdno
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Setzkescher in Nrw?????

Ausdrücklich ist die Benutzung des Setzkeschers nicht geregelt, es sei denn der Verein hat einen entsprechenden Text auf dem Erlaubnisschein abgedruckt.
Der Verband muss jedoch jedem Angler empfehlen, die Entscheidung für den Setzkescher von einem "vernünftigen Grund" abhängig zu machen. Nach §1 des Tierschutzgesetzes ist dieser nämlich erforderlich, um einem Wirbeltier "Schmerzen, Leiden oder Schäden" zufügen zu dürfen. Ob die Hälterung von Fischen im Setzkescher diesem Tatbestand entspricht wird leider von der Rechtsprechung unterschiedlich beurteilt und hängt u. a. von den Bedingungen der Hälterung, z. B. Größe und Beschaffenheit des Setzkeschers, Strömung, Dauer der Hälterung etc. ab.
Quelle
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: Setzkescher in Nrw?????

Wie Wedaufischer geschrieben hat ist es.

Ein vernünftiger Grund ist nur schwer zu erklären. Einfach nur hältern, um das Verwerten zu rationalisieren wird nicht toleriert.
Aale dürfen in jedem Fall im großen Drahtsetzkescher gehalten werden. Bei Köderfischen ist ein kurzzeitiges Hältern auch statthaft, wenn sie nach dem Angeln nicht zurückgesetzt werden.
Ansonsten fällt mir kein vernünftiger Grund ein.
 

gdno

Brassenverwerter^^
AW: Setzkescher in Nrw?????

also is wie üblich nix wirklich eindeutig geregelt und die sache ist davon abhängig ob aufseher und richter gute laune haben wie sollte es auch sonst sein
achso @ rumpelrudi ich verwende setzkescher gerne im sommer oder generell wenns etwas wärmer ist weil lebender fisch verdirbt nicht so schnell und ne kühlbox kannse bei ner längeren sitzung auch inne tonne kloppen
 

gdno

Brassenverwerter^^
AW: Setzkescher in Nrw?????

mmh schade ich dachte der thread birgt mehr diskussionsstoff
 

Rheinspezi

Member
AW: Setzkescher in Nrw?????

Wedaufischer hat Recht. ein Kumpel von mir hat deswegen mal bei der unteren Fischereibehörde angerufen und gefragt wie das jetzt genau geregelt sei: Solange es auf dem jeweiligen Erlaubnisschein nicht anders vermerkt ist, darf man Setzkescher benutzen. Egal wie groß. Dennoch kann man aber von jedem, der etwas gegen Setzkescher hat (egal ob der verwendete Setzkescher 5 Meter lang ist, Schonmaschen hat....) angezeigt werden wegen Tierquälerei.

Also ich würde im Sommer auch immer gern Setzkescher benutzen. Oft ist es aber ausdrücklich verboten. In schneller fließenden Gewässern würde ich jedoch auch keinen Setzkescher benutzen.

Anbei: Lustiger Trick um sich wichtigtuende Kontrolleure zu nerven: Einen Setzkescher im Gewässer reinhängen, an dem es verboten ist und ihn mit ein paar Bierflaschen befüllen. Hat dann ein Kontrolleur die vermeintliche Straftat bemerkt und fordert einen mit stolzgeschwellter Brust unter Drohungen mit Konsequenzen auf diesen Setzkescher sofort aus dem Wasser zu nehmen bleibt man zur Verwunderung des Kontis ganz ruhig und genehmigt sich erst einmal ein wohl temperiertes Bierchen!
 

schnitzelmann

New Member
AW: Setzkescher in Nrw?????

Hallo an alle,

ich wollte jetzt im Jahr 2013 die Frage nach dem Setkescher noch einmal stellen. Ja oder nein? Evtl ein aktualisierter Link zu einer Seite? Ich habe selber versucht zu recherchieren, habe aktuell nichts zum Setzkescher/Verbot gefunden.

Es gab glaub ich in 2010 einige Aktualisierungen der Rechtslage für Fischer, aber ob das den Setzkescher betrifft, keine Ahnung.

Dank Euch,

Petri
Schnitzelmann
 

Tricast

Kütfischangler
AW: Setzkescher in Nrw?????

Jedes Bundesland hat Fischereigesetze und ort it auch die Benutzung des Setzkeschers geregelt; entweder es steht dort nichts oder das Hältern von Fischen ist verboten. Wenn nichts steht ist der Setzkescher gesetzlich erlaubt. Allerdings kann der Inhaber der Fischereirechte, z.B. der Verein den Einsatz von Setzkeschern nicht erlauben.

Wenn ein Setzkescher benutzt wird sollte er bestimmte Abmessungen haben; 50 cm im Durchmesser und min. (ich glaube) 3m lang. Auch sollte der Setzkescher nicht in Flüssen und Kanälen benutzt werden, die regen Schiffsverkehr haben.

Da bei uns jeder jeden anzeigen kann, wird bestimmt auch einer daherkommen und den Angler anzeigen der einen Setzkescher benutzt. Angezeigt wird er mit dem Hinweis auf den Tierschutz § 1.

Jeder muß für sich entscheiden ob er diesen Stress eingehen will. Eine rechtskräftige Verurteilung dürfte bei entsprechenden RA jedoch sehr unwahrscheinlich sein.

Gruß aus Bremen

Heinz
 

antonio

Active Member
AW: Setzkescher in Nrw?????

paß auf daß du keine beulen bekommst.
nun erzähl mal was gegen einen entsprechenden setzkescher spricht, wenn er erlaubt ist.
und es gibt nun mal fischereigesetze und -verordnungen wo eben dieser erlaubt ist.

antonio
 
S

Sharpo

Guest
AW: Setzkescher in Nrw?????

Was spricht gegen diesem Argument von antonio?

Es ist doch Fakt. Wird selbst von den LV in NRW genauso begründet.

Es ist nach dem Fischereigesetz von NRW nicht verboten Setzkescher zu verwenden.
 
AW: Setzkescher in Nrw?????

paß auf daß du keine beulen bekommst.
nun erzähl mal was gegen einen entsprechenden setzkescher spricht, wenn er erlaubt ist.
und es gibt nun mal fischereigesetze und -verordnungen wo eben dieser erlaubt ist.

antonio

Woher sollte ich Beulen bekommen#c

Es gibt auch Gesetze wo fast jeder ne Schusswaffe tragen darf#q#q#q#q#q#q#q#q#q#q#q#q#q
 
W

wilhelm

Guest
AW: Setzkescher in Nrw?????

Klugscheixxmodus an.|rolleyes

Es gibt eben Leute die sollten " Fischstreichler" werden statt so ein Tierverachtendes Hobby wie Angeln zu betreiben.|kopfkrat

Klugscheixxmodus und Ironie aus.:m

Musste raus.
 

Blauzahn

Muldenfischer
AW: Setzkescher in Nrw?????

Alter Falter...

Dabei seit: 08.2013
Beiträge: 54

Verwarnungen: 1/0 (0)

Alles klar ?

#h

Ein Setzkescher ist ein Kescher, der im Sitzen verwendet werden kann.
Eigentlich müßte der Sitzkescher genannt werden...

Frohe Ostern

|supergri
 

Sneep

Eine NASE für den Fisch
In stillem Gedenken
AW: Setzkescher in Nrw?????

Hallo,

bleiben wir in NRW. Weder im LFischG noch in der LFischVO kommt das Wort Setzkescher überhaupt vor.
Damit ist der Setzkescher grundsätzlich erlaubt.

Hier kommt aber zusätzlich das (Bundes)Tierschutzgesetz zum tragen.
Das sagt im §1 aus, dass ich Wirbeltieren nur dann Leiden und Qualen zufügen darf wenn ich dafür einen vernünftigen Grund habe.
Kommt es zu einer Anzeige, prüft der Richter (im Einzelfall)
zuerst, ob den Fischen im Setzkescher Leiden und Qualen zugefügt wurden. Zum Beispiel, zu kleiner Kescher, Einsatz in einem Fluss mit Schiffsverkehr, zu viele Fische usw.

Wenn er feststellt, dass die Tiere gequält wurden, prüft der Richter als nächstes, ob ein vernünftiger Grund vorliegt. Das kann nur die Frischaltung vor dem Verzehr sein, sofern ich das nicht auch mit der Kühlbox zu machen ist. Wer seine Fische nach dem Angeln aus dem Setzkescher wieder zurücksetzt, hat sicher Probleme einen vernünftigen Grund anzugeben.
Was der Richter aber unter artgerechter Hälterung und vernünftigem Grund versteht muss sich nicht unbedingt mit den Vorstellungen des Angeklagten decken.:)
Diese Rechtsunsicherheit macht den Einsatz des Setzkeschers so problematisch.

Besser wäre es den Setzkeschereinsatz im LFischG zu regeln.

Ich persönlich könnte mir folgende Regeln vorstellen:
-der Setzkecher ist erlaubt
-Mindestgrösse und knotenloses Material
-der Setzkescher muss gegen Rollen gesichert sein
-Fische aus dem Setzkescher dürfen nicht mehr zurückgesetzt werden
-Setzkescherverbot in Flüssen mit Schiffsverkehr.

Damit sind für jeden die Regeln klar

Also, der Setzkescher ist in NRW grundsätzlich erlaubt!

Kommt es aber zu einer Anzeige wegen Tierquälerei, muss ich beim Einsatz alles richtig gemacht haben.
Wer seine Fische in einem ungeeigneten Setzkescher hältert und sie nach dem Angeln wieder zurücksetzt, hat vor Gericht sicher Pech gehabt.

Auch in Bundesländern, in denen der Setzkescher gem. LFischG erlaubt ist, kann ich bei unwaidmänischen Gebrauch wegen Tierquälerei belangt werden.

SNEEp
 

antonio

Active Member
AW: Setzkescher in Nrw?????

meist sind in den bl, wo er erlaubt ist,auch gleich entsprechende normen an den setzkescher mit definiert.

antonio
 
Oben