selbstgebundener aalhaken

GuidoOo

Move It !
Moin,
also ich angel beim aalangeln fast nur mit selbstgebundenen montagen!Nun hab ich mal eine Frage:
Gibt es unterschiede,beim festtüddeln der schnur am schenkel, bezüglich daraus resultierender fehlbisse:
Was ist besser, dass erste oder das zweite?
Hoffe auf gute tipps|wavey:
 

Anhänge

  • P1010354.jpg
    P1010354.jpg
    28,7 KB · Aufrufe: 149
  • P1010355.jpg
    P1010355.jpg
    32 KB · Aufrufe: 130

anglermeister17

Angler par Excellence
AW: selbstgebundener aalhaken

Also Bild 1 ist auf jeden Fall dann besser geeignet, wenn du die Würmer per Ködernadel aufziehen willst. Und auch sonst würde ich diesen Knoten vor dem anderen bevorzugen, da er auch irgendwie weniger auffällig ist, meine ich jetzt...
 

GuidoOo

Move It !
AW: selbstgebundener aalhaken

meinst du denn,es macht einen unterschied beim haken des fisches? also nr 2 geht schneller und die würmer gehen dort besser auf als bei 1...auffällig?bei 17er gefl? und dunkelheit? naja kann schon sein(bin ja kein aal)xD
 

GuidoOo

Move It !
AW: selbstgebundener aalhaken

war ja wieder kla =)...nun hab ich 15 haken "falsch" gebunden..alsovon der falschen seite^^naja..ich hab ja zeit
danke nochmal
mfg guido
 

PureContact

pixy tactics
AW: selbstgebundener aalhaken

war ja wieder kla =)...nun hab ich 15 haken "falsch" gebunden..alsovon der falschen seite^^naja..ich hab ja zeit
danke nochmal
mfg guido
Quatsch, genau richtig, so dreht der Haken sich sogar ins Maul rein. Ich denk aber, wenn der Aal das Ding nimmt, und er nimmts richtig is es egal, ich denk auch, dass Nr.1 besser und unauffälliger sein könnte
 

PureContact

pixy tactics
AW: selbstgebundener aalhaken

einspruch!

der haken fasst besser, wenn die schnur auf der innenseite des schenkel ist!

schaut euch mal sämtliche fertig gebundenen haken "von der stange" an |rolleyes
und wer sagt, dass die alle richtig gebunden sind?
vllt hat das einfach maschinelle Gründe, und wie gesagt, es ist ja eigentlich Ladde:g
 
F

Franky

Guest
AW: selbstgebundener aalhaken

Moin... Der Schlaufenknoten scheidet für mich auch vollkommen aus. Nicht nur wegen der "Größe", vor allem wegen der Tragkraft. Ein solche Schlaufe kann nicht die gleichen Kräfte wie ein "Plättchenknoten" aufnehmen.
Aber warum überhaupt durch das Öhr durchfriemeln? Bei "normalen" Plättchenhaken läuft die Schnur auch "vorne", aber nicht nur wegen irgendwelcher Zug- oder Druckpunkte, sondern auch, um die Schnur nicht zu beschädigen... Das Plättchen ist nie 100% gerade und immer leicht "nach hinten" (also von der Spitze weg) gerartet, so dass die Schnur kontaktarm "vorne" vorbeilaufen kann.
Bei Haken mit geradem Öhr sehe ich das jedoch ganz anders und würde einen ganz anderen Knoten bevorzugen:
clinchknoten.jpg

Den guten alten Clinchknoten. Bei geflochtener Schnur jedoch doppelt gelegt...

Davon ab - ich fürchte, es ist in diesem Fall völlig "wumpe", ob die Schnur von vorn oder hinten durchgeführt wird. Man kann auch auch nicht beeinflussen, ob der Haken im Oberkiefer oder Unterkiefer des Fisches sitzen wird.

haken1.jpg


Zur Not ginge auch diese Variante:
haken2.jpg
 

PureContact

pixy tactics
AW: selbstgebundener aalhaken

Moin... Der Schlaufenknoten scheidet für mich auch vollkommen aus. Nicht nur wegen der "Größe", vor allem wegen der Tragkraft. Ein solche Schlaufe kann nicht die gleichen Kräfte wie ein "Plättchenknoten" aufnehmen.
Aber warum überhaupt durch das Öhr durchfriemeln? Bei "normalen" Plättchenhaken läuft die Schnur auch "vorne", aber nicht nur wegen irgendwelcher Zug- oder Druckpunkte, sondern auch, um die Schnur nicht zu beschädigen... Das Plättchen ist nie 100% gerade und immer leicht "nach hinten" (also von der Spitze weg) gerartet, so dass die Schnur kontaktarm "vorne" vorbeilaufen kann.
Bei Haken mit geradem Öhr sehe ich das jedoch ganz anders und würde einen ganz anderen Knoten bevorzugen:

Den guten alten Clinchknoten. Bei geflochtener Schnur jedoch doppelt gelegt...

Davon ab - ich fürchte, es ist in diesem Fall völlig "wumpe", ...





Der Meister hat gesprochen!
und fertig#6
 

Aalhunter33

Es kann nur einen geben....
AW: selbstgebundener aalhaken

.....ahnung hin oder her,,ich benötige keine maschine* zum haken binden ! ich mache das alles vor ort und nach bedarf. auch benutze ich keine extra wurmhaken beim aalangeln,nehme 6er wettkampfhaken und kann sogar 2 tauwürmer darauf montieren (nicht aufgezogen) ohne das da irgentwas verrutscht oder beim aufsetzen aufs wasser abfliegt ! |bigeyes liegt wohl an der fingerfertigkeit meiner füße. :q
 
AW: selbstgebundener aalhaken

einspruch!

der haken fasst besser, wenn die schnur auf der innenseite des schenkel ist!

schaut euch mal sämtliche fertig gebundenen haken "von der stange" an |rolleyes

Genau! :m
Den Plättchenhakenknoten benutzen und die Schnur von außen nach innen zum Hakenschenkel durch das Öhr fädeln.
Das ist besonders bei Wurmhaken mit nach innen gebogener Spitze wichtig, da man so den maximalen Durck auf die Hakenspitze bekommt und dieser sich ins Maul hineindreht.
 

Tommy-Boy

Kochtopfangler
AW: selbstgebundener aalhaken

einspruch!

der haken fasst besser, wenn die schnur auf der innenseite des schenkel ist!

schaut euch mal sämtliche fertig gebundenen haken "von der stange" an |rolleyes

Jupp, stimmt so! Und Tipp: Man kann den Knoten auf dem Hakenschenkel auch drehen (aber Vorsicht, keine 'Sollbruchstelle' erzeugen!)...
 
Oben