seit wann gibt es die Fischerprüfung?

Detlefisch

New Member
Hallo zusammen,
nirgendwo sind Angaben darüber zu fnden, seit wann es eine Fischerprüfung gibt. Also ob es immer schon eine richtige Prüung gab, oder ob man in den 60ern/70ern den Fischereischein einfach beim Amt beantragen und kaufen konnte. Eine weitere Frage wäre: ab welchem Alter war das möglich. (12?)

Wir "streiten" uns regelmäßig darüber, können aber keine Angaben finden. Nun bin ich gespannt...
:D


Gruß Detlef
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent
Mein Schein aus Niedersachsen ist von 1974 , ich war 14 Jahre alt , Pflicht war das nicht und ich wüste auch nicht das es irgendwelche Vorteile brachte damals , in der Stammkneipe meines Vaters fand damals so ein Kursus statt und er hat mich dort promt angemeldet
 

Waller Michel

Well-Known Member
Man darf auch nicht die Sportfischerprüfung vom VDSF ( in der DDR gab's vom DAV was ähnliches ) mit der Staatlichen Prüfung verwechseln.
Die Sportfischerprüfung vom VDSF hatte ich damals als Jugendlicher auch abgelegt und wurde für die Zugehörigkeit in einem Verein verlangt der zum VDSF gehörte .

Mit dem Alter ist in den einzelnen Landesfischereigesetzen unterschiedlich geregelt! Also Länerspeziefisch ....

Ab wann die staatliche Prüfung Pflicht wurde bin ich mir jetzt auch unsicher. ....war garantiert auch wieder Länersache ,interessiert mich jetzt aber auch. ....werde auch versuchen es rauszubekommen !

LG Michael
 

Bronni

Active Member
Ich habe meine Sportfischerprüfung am 01.12.1968 beim Angelsportverein-Dortmund e.V abgelegt. Den Sportfischer-Prüfungsausweis des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e.V. mit der Nr. 22795 habe ich heute noch.
 

Bronni

Active Member
Wir hatten damals ältere Angler als Ausbilder, Zielwürfe, Fischerkennung und viele andere Dinge gehörten damals zur praktischen Ausbildung und wenn wir als Jugendliche mal etwas übermütig wurden, gab es schon mal einen Schlag in den Nacken, war halt damals so.
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo,

in Bayern gesetzlich Pflicht seit 1970 (staatliche Fischerpüfung). Voher als Verbandsprüfung (durch den Fischereiverband) mindestens seit Anfang der 1960er so eine Art freiwilliger Zwang. Hatte ich als Jugendlicher 1962 gemacht, vorher musste man zwei Jahre Angelerfahrung haben, als Jugendlicher. Hatte dann allerdings den Vorteil, dass man als Jugendlicher alleine Angeln durfte. In Bayern bekam man damals den Jugendfischereischein ab 12 Jahren, seit 1970 ab 10 Jahren, dann allerdings, nach bestandener staatlicher Prüfung ab 14 den Erwachsenen-Fischereischein, welcher zum alleine Angeln berechtigt.


Petri Heil

Lajos
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

in Bayern gesetzlich Pflicht seit 1970 (staatliche Fischerpüfung).

Meines Wissens war die staatliche Fischerprüfung in Bayern ab 1. Januar 1971 Voraussetzung zum erstmaligen Erwerb eines Fischereischeins.

Ohne Prüfung bekamen Personen den Schein, die vorher bereits einen erworben hatten.

Gab aber auch Leute, die sich vor der Prüfung drücken wollten und sich einen Fischereischein in der hessischen Gemeinde Schlitz besorgt haben.

Da soll es sogar extra Busreisen gegeben haben. Allerdings wurden m.W. dann in Bayern ziemlich schnell nur noch Fischereischeine anerkannt, die am Hauptwohnsitz erworben wurden.

wenn wir als Jugendliche mal etwas übermütig wurden, gab es schon mal einen Schlag in den Nacken, war halt damals so.

Bei uns auch. Wenn wir vor der Wahl standen, Watschn oder keine Monatskarte, war die Wahl schon klar. :)
 

Hering 58

Hamburger Jung
meine Sportfischerprüfung abgelegt--beim Angelverein Karpfen in H-Ulzburg (ine 70iger)
es war eine grüne Karte,etwa so groß wie eine Postkarte.
Meine Sportfischerprüfung habe ich 1986 bei der A.I.G. Hamburg abgelegt, hat damals 60,- DM gekostet.Mit
Spinnfischerprüfung .Es war damals aber noch keine Pflicht ,aber so eine Art freiwilliger Zwang. Das brauchte man ,glaube ich wenn man in einen Verein beitreten wollte.
 
Oben