Sea Jigger

Since1887

Member
Hi
ich will demnächst wieder raus zum Pilken. Nun überlege ich ob ich 30er mono 35er mono oder mal geflochtene aufspule. Also ich Pilke in der Ostsee bisher mit 35er mono. Bin aber am überlegen mit geflochtener mal ein Test zu wagen. Nun höre ich hier immer das man dazu eine weiche Rute benötigt, weil sonst die Dorsche ausschlitzen. Ist eine World Champion Seajigger II dafür geeignet?


Viele Grüße
Since
 

big mama

Member
AW: Sea Jigger

Moin ,
ich habe seid letztem Jahr geflochtene Schnur zum pilken und bin begeistert. Den direkten Kontakt zum Fisch finde ich klasse und Aussteiger hatte ich ( fast ) nicht. Ich schlage aber auch mit ( weiblichen ) Gefühl an|supergri !!

:a :s :a :s :a :s :a :s :a :s :a :s
 

Torskfisk

Active Member
AW: Sea Jigger

@ since 1887
Ausgerechnet die Sea Jigger II hatte ich noch nicht, kann dir aber von der I und der III mitteilen, geht absolut genial. Vor allem die Neue(Quantum) ist wie gemacht für das Angeln mit geflochtener, bis zur Mitte eine gute Federung, aber dann kommt sie richtig aus dem Kreuz und du kannst Druck ausüben. Also ganz so, wie ich meine, dass es sein sollte. Selbst eine Trilette mit drei massigen mußte innerhalb kurzer Zeit aufgeben.
 

Hummer

ein Angler
AW: Sea Jigger

Geht ohne Probleme. Habe mit der Rute und geflochtener Schnur Dorsche bis 12 Pfund gewuppt. Vermehrte Aussteiger habe ich nicht registriert.

Petri

Hummer
 

Ralf-H

Member
AW: Sea Jigger

Moin,
ich habe auch die WC Seajigger II (3,45m - 180g). Für die Ostsee ist die mir mittlerweile aber zu schwer und insgesamt zu derb. Ich pilke in letzter Zeit nur noch mit ner Karpfenrute (2,5lbs, 3,60m) in Kombination mit ner 3000er Daiwa und 17er Fireline. Die Kombi ist schön leicht und macht mehr Spaß - und werfen kannst Du bis zum Horizont.

Gruß
Ralf
 
Oben