Schweden 2008

G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
Hallo,
ich bin gerade von meinem Schwedenurlaub, Tollered See Ömmern, zurück. Ein Bericht wird in den nächsten Tagen dann folgen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Schweden 2008

Hier nun mein versprochener Bericht.
Ende Juli ging es nach längerem wieder mal nach Schweden, nach Tollred in der Region Värstergötand am See Ömmern. Die Reise führte uns von Süddeutschland über Fehmarn und Dänemark nach Schweden. Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen erreichten wir unser Ferienhaus.

Bis dahin war alles mehr als gut gelaufen, bloß was uns nun erwartete war weniger Schön. |abgelehn Die Vormieter hatten wohl ein mehr oder weniger großes „Problem“ mit dem Wort Endreinigung und auch der Vermieter (Eigentümer) ist seiner Kontrollpflicht nur sehr schlecht um nicht zu sagen gar nicht nachgekommen.|peinlich Wir haben also erstmal geputzt…was hat man sonnst schon im Urlaub zu tun… Am darauffolgenden Tag erfolgte erstmal ein Anruf beim #x Reisevermittler um die vorgefundenen Mängel anzuzeigen und auf die Missstände aufmerksam zu machen. Am darauffolgenden tag erschien dann der Eigentümer. Der tat dann mehr oder weniger entsetzt ob der festgestellten und vorgefundenen Zustände. Zum Haus gehörte auch noch ein Ruderboot (Zustand siehe unten) und ein vollkommen unbrauchbares Kanu.#d

Aber gut nun zu mehr oder minder erfreulicheren Themen. Wie schon geschrieben hatten wir hochsommerliches Wetter, zumindest sollte es für die erste Woche so sein und auch bleiben. Die zweite Woche war dann das ganze Gegenteil.

Zum Haus gehörte auch ein Boot, auch das war in einem erbärmlichen Zustand…aber es schwamm zumindest. Da es aber leider über keinen Motor verfügte hieß es rudern was das Zeug hält.

Bei der Größe des Sees, Länge ca. 10km, Tiefe bis 60m und sehr verzweigt, war das kein leichtes Unterfangen. Ich ging es aber trotzdem mutig an, bloß sollten die Erfolge doch in Großen und Ganzen ernüchternd ausfallen. Ich habe wirklich, fast, alles Ausprobiert…Schleppen, Blinkern, Gummifisch, Naturköder…Am Ende war ich mit meinem Latein. Den Schweden vor Ort ging es aber nicht besser. Zumindest denen die ich so gesehen habe.
Da wurden im Vorfeld die verschiedensten Wobblermodelle (Rapala) in den vermeintlich „fängigsten“ Farben und Ausführungen gekauft. Und diese auch auf unterschiedlichste Art und Weise angeboten. Aber alles was sie brachten war ein 27cm Barsch.|kopfkrat Den einzigen Hecht…und der war auch bloß ca.65cm… brachte eine Uralt Effzett-Blinker.
Vier weitere Barsche, 26-35cm, wurden in 12m tiefe auf Köderfisch gefangen.

Das einzige was für die überschaubaren Fangerfolge etwas Entschädigte war die sehr schöne Natur in der wir uns befand.



Die erste Woche wurde zum größten Teil zum Faulenzen, Baden, Rudern und Lesen :b…wir hatten ja top Wetter…genutzt.


Was will man auch machen, ohne TV und Radio.;)In der zweiten Woche, nach einem Temperatursturz von ca. 15°C, haben wir Ausflüge nach Alingsås und Göteborg unternommen.
Wobei gerade Göteborg eine sehr schöne und sehenswerte Stadt ist. #6:l Jeder der mal in der Gegend ist sollte sich unbedingt mal die Zeit nehmen sich die Stadt näher anzuschauen.


Für mich stand dort natürlich ein Besuch im Volvo Museum ganz oben auf der Liste. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.



Als Fazit steht für mich fest das dies wohl mein letzter Urlaub in Schweden war. Was zum einen mit dem Zustand von Haus und Boot, es wurde als sehr gepflegtes 2007 Renoviertes Haus beworben#4, und zum anderen mit der doch mehr als nachlässigen Einstellung der Eigentümer und Hausvermittler zu tun hat.

Sicher mag es so sein das es nicht überall und bei jedem so ist.
Und mir ist die Mentalität der Skandinavier durch zahlreiche frühere Urlaube in Schweden, Dänemark und Norwegen auch bestens bekannt.
Aber gut was solls, der Urlaub ist vorbei wir haben uns gut erholt und werden uns in der Zukunft wieder anderen Zielen im Nordland zuwenden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

daniel_

Bootsangler
AW: Schweden 2008

um welche Ferienhausvermittlung hat es sich denn gehandelt?
Eine der "Großen"?
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
AW: Schweden 2008

Grüße aus Sachsen an den Exilsachsen.

War mehrfach in Schweden, mit dem Haus hatten wir nie Probleme.
Zur Fischerei: Gutes Urlaubswetter ist meist schlechtes Angelwetter.
Wir haben das im Mai diesen Jahres auch erlebt (auch wenn wir mehr gefangen haben als Du) Hochdruck, praller Sonnenschein bei 25°C. Die haben sich nicht mal für eine Köfi
interessiert ( außer geschleppt) und auch der für manchen schedischen See gelobte Wobbler in Gold/Rot brachte nichts.
Da kann man nichts machen. nur wenn dann noch anderer Ärger dazu kommt, ist der Frust nicht weit.
Sachsen bringt nichts um.
Gruß A.
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Schweden 2008

Das die Fische nicht gebissen haben war das kleinste Übel. Da es sich ja um keinen Angelurlaub gehandelt hat.
Ich hatte nach dem Wetterumschwung auch gehofft das es besser wird, zumal der Sturm und Regen doch ordentlich Bewegung ins Wasser gebracht haben. Aber es sollte halt nicht sein.

Das das Haus so schlampig verlassen wurde war sicher keine Schuld des Vermittlers.
Da waren schon eher der Vormieter und die nicht erfolgte Kontrolle des Eigentümers Schuld.
Und wenn der Eigentümer mir sagt das er in letzter Zeit wenig Zeit hatte sich um das Haus zu kümmern, aus vielfältigen Gründen, so kann ich dafür auch nur bedingtes Verständnis haben. Denn der Mietpreis bleibt für mich der selbe.

Ich denke aber mal das das eine Ausnahme ist/war. Wobei es sicher auch auf die Ansprüche an kommt die jeder so hat.
Allerdings erwarte ich von einem gepflegten Ferienhaus schon etwas mehr. Und der Zustand des Bootes und vor allem des Kanus, wir hätten es gern für einen Ausflug genutzt, waren/sind eine Zumutung.
 
Oben