Schwarzenbachtalsperre

tozi

Member
Hallo,
ich will übernächste woche im rahmen eines kurzurlaubes an die schwarzenbachtalsperre. wer war schon mal dort. speziell da wo das wasser aus dem stollen reinrauscht. sieht sehr vielversprechend aus. wer kann auskunft geben über tiefe und standplätze. vielen dank schon mal.
gruß tom
 

KarpfenDenis

Kleinkarpfenflüsterer
AW: Schwarzenbachtalsperre

meinst du den förmitzspeicher bei Schwarzenbach an der Saale ??????

oder nicht?


gruß Denis
 

west1

******
AW: Schwarzenbachtalsperre

Nein ich denke er meint die Schwarzenbachtalsperre bei Forbach im Schwarzwald.:)
 

der neger

New Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

jaja ich wohn da grad in der naehe da gibts alles was das anglerherz begerht von aal bis zander allles
am besten gesch ziemlich nah an der staumauer an den bach muendungen faengst du bachforellen und aale und an der staumauer barsche hechte und zander
 

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
danke für die antworten, ja es ist die sperre bei forbach.
lohnt es sich die fliegenrute zu schwingen?? oder besser die schwimmer- bzw kunstköderfraktion??
gruß tom
 

Radon

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

Hi,

ich war da mal im Winter tauchen. Wir haben einige recht grosse Bachforellen auf der, von der Staumauer gesehen, linken Seite gesehen. in der Nähe eines gemauerten Einlaufs.

Gruss
Radon
 

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo radon,
das wird wohl der angesprochene einlauf des hundsbachstollen sein. kommt recht viel wasser rein dort. welche tiefe standen die forellen? ist zwar sommer und winter verschieden; aber trotzdem n anhaltspunkt. kannst du sagen wie tief das wasser vor dem einlauf ist. Interessant sind die ersten 15 meter.
danke für deine antwort.
gruß tom
 
Zuletzt bearbeitet:

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
und ich suche noch ne dachbox für mein auto. 14.08. - 17.08....... kann mir jemand eine leihen? für dachreeling mitshubishi space star. bj 2004
wäre dann alles angelzeug weggeräumt, da die family ja auch platz braucht....
gruß tom
 

Radon

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

Hi,

ich glaube, wir sind damals nicht tiefer als 9m runtergegangen. Ich denke mal, die standen so zwischen 6 und 9 m.

Gruss
Radon
 
AW: Schwarzenbachtalsperre

moin von wann bis wann darf man da mit der tageskarte angeln ?? was kostet diue den mitlerweile finde nur die preise von 07
und kann man da auf seinem stuhl übernachten oder giebts da ärger?
 

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
tageskarte wird nur unwesentlich teurer sein wenn überhaupt.
ich denke solange man kein zelt aufstellt, wirds mit der übernachtung kein problem geben. nur aufgrund der höhenlage (670 mtr.) wirds nachts schon recht empfindlich kühl.
http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=2315
da steht so ziemlich alles, notfalls kann man ja anrufen.
gruß tom

und ne dachbox hab ich mittlerweile, hat sich somit also erledigt......
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Schwarzenbachtalsperre

lohnt es sich die fliegenrute zu schwingen??
Hi,
selber nie gefischt dort, aber vor 20 Jahren mal in der Nähe gewohnt. Ganz oben an dem Einlauf (Richtung Herrenwies) gabs damals schöne Döbel, außerdem wurde dort auf Karpfen gegangen. Null Ahnung was jetzt da geht, daher freuts mich mal was drüber zu lesen.
Petri, Frank
 

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
karpfen kann ich hier am rhein angeln wenn ich wollte. die sache mit den bachforellen hört sich da schon wesentlich interessanter an. ich hab da schon so n paar ideen. ich denke nicht dass eine schöne forelle einem fetten tauwurm widerstehen kann. in 6 mtr. tiefe kann ich ja leider mit der fliegenrute nichts für sie tun...
werde berichten wie es mir ergangen ist. wenns klappt kommen noch 2 kollegen dazu, das vergrößert die chance was zu erwischen.
der frischwassereintrag des hundsbachstollens zieht eine mehrere hundert meter lange gischtfahne in den see. köderfisch recht tief gestellt und dann ab mit der strömung und die rolle offen... mal sehen.
gruß tom
 
AW: Schwarzenbachtalsperre

Na dann viel Glück!:q

so wir waren die letzten 36h an der sperre ist wirklich ganz toll da :D
gute luft,
super ausblick,
sauberes wasser,

schöne sitzmöglichkeiten;
aber leider nicht 1 Fisch #q

Wir haben es auf maden, binenmaden, tauwurm, dentro versucht dazu noch alle arten von wobbler, spinner,blinker und gufis alles essig waren von morgens 8 bis zum nächsten morgen um 11 da und hatten nichtmal EINEN biss oder nachläufer........
die würmer und maden sahen aus wie neu als sie ausem wasser kamen #d
haben es auf grund und schwimmer versucht und dabei auch die höhen variert von tief bis flach.......
mann muss auch sagen das sehr sehr wenig wasser drin war und eh mehre 100 meter gischt eh ne :D
waren recht viele angler da und die haben auch nichts gefangen und damit mein ich wirklich nix :D
waren 300km für umsont da hätten wir uns auch gleich an den neckar setzten können da geht um einiges mehr :vik:
arsch kalt is es auch wenn man über nacht auf seinem stuhl hockt :D

vielen dank noch an die firma erasco und aletti die uns den aufenthalt angenehmer gemacht haben :D
 

jogi74

-nur die Dicken-
AW: Schwarzenbachtalsperre

Hallo...

kann nur bestätigen,,dass der Fischbestz gering ist.
Bei 15 Anglern hatten wir vor einem Jahr 2 kleine Barsche,,das war alles.

Es wurde mal elektronisch abgefischt,,um den Besatz zu kontrollieren,,aber es wurde vermutlich noch nichts getan.
 

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
letzten samstag war ich dann mit kollege dort. wie geplant am einlauf des hundsbachstollens. nach ner halben stunde hatte ich dann schon einen schönen barsch von knapp 30 cm auf tauwurm an der endbleimontage auf 2 mtr über grund.
blieb dann leider der größte fisch des tages. auf spinner hatte mein kollege drei barsche von 25 cm. viele kleine barsche auf wurm waren natürlich auch dabei. sonstige fische haben wir keine gefangen, aber 50 mtr. neben uns feuerte ein älterer angler seine futterkörbe in den see raus und hatte so alle 30 minuten n biss. allerdings hatte er doch wohl zu kräftige ruten gewählt, da die meisten fische nur anklingelten und dann wohl aufgrund des starken widerstandes losliessen. gefangen hat er aber trotzdem einige weissfische um die 30 cm.
gegen 15.00 kam dann ein jüngerer angler mit dem ich mich unterhielt. wobei mir dann auch klar wurde, wieso die fänge so schlecht waren.
vor 4 wochen hatte der see noch weit weniger wasser. daher angelten wir quasi auf "neubaugebiet" auf dem sich noch keine unterwasservegetation gebildet hatte. auch als wir dann an den einlauf des sees gingen, sahen wir im flachwasserbereich pflanzenbewuchs aus der trockenen vergangenheit. wasserpflanzen hatten wir nur nach weiten würfen mit absinken lassen am drilling der kunstköder.
beim nächsten mal machen wir es dann anders.
die tageskarte haben wir am kiosk geholt. preis 12 €. bei zoo-leuthner in bühl, rheinstraße 15 kostet sie 10 €. karte am kiosk am besten am vortag holen, da er erst ab 10.00 geöffnet hat.
viel glück wenns noch mal einer probiert.
gruß tom

ps: und wer eine top-unterkunft zu vernünftigen preisen sucht, wir hatten eine solche, 5 minuten entfernung vom see.....
 
Zuletzt bearbeitet:

tozi

Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

hallo,
ich muß noch dazusagen dass ich nicht enttäuscht bin. wenn man am fisch vorbeiangelt kann der fisch und der see nix dafür. beim futterkorbangler hat man ja gesehen dass es häufig gebimmelt hat....
außerdem war es ein herrlich warmer tag und wir hatten trotzdem spass beim angeln.
gruß tom
 

Fiyero83

New Member
AW: Schwarzenbachtalsperre

Hallo zusammen,

kurzer Beitrag für Interessierte Angeler an der Schwarzenbach Talsperre nähe Forbach.

Ich war gestern (04.06.15) mit meiner Frau bei herrlichem Wetter als Gastangler dort um zum ersten mal mein Glück zu versuchen.

Nachdem der Wasserstand aktuell niedriger ist, habe ich mir eigentlich keine große Hoffnung gemacht überhaupt etwas an den Haken zu bekommen....
Ich suchte mir, nach Kauf der Tageskarte am Kiosk oberhalb der Staumauer(12,50€), einen Angelplatz an dem Einlauf (linke Seeseite/Straßenseite) wo es von sehr seichtem Wasser langsam abfallend etwa auf 3-4 meter runter ging.
Links und rechts neben mir schon andere Sportkameraden im Einsatz gewesen.....
Gewässerboden mit leerem Futterkorb abgetastet auf Hänger/Unebenheiten und siehe da es gab eine "freie" Stelle, die sofort mit dem Schnurclip markiert wurde.

Feederfutter angemischt und Dosenmais als Köder genommen, da ich es leider vorher nicht in den Angelladen geschafft hatte. Dies sorgte bei mir für zusätzlichen "Motivationsschub" im ironischen Sinn|evil:
Nachdem ich einige Körbe zum anfüttern ausgebracht hatte ging es dann endlich mit dem Vorfach und einem Maiskorn als Köder los...
20 minuten passierte nichts aber dann....(Leute ich bin wirklich zum aller ersten mal dort gewesen)
Kaum war der Korb an der Stelle abgesunken, ein Biss folgte dem anderen und ich habe teilweise noch nicht mal die Schnur meiner Feederrute auf Spannung gehabt|kopfkrat
Selbst meine Konkurenten kamen an meinen Platz weil sie es nicht glauben konnten was da bei mir "los" war. Sie dachten wohl ich tu nur so....:)

Lange Rede kurze Zusammenfassung:

Angelzeit: ca 5 std bei sehr sonnigem Wetter und leichtem Wind
Beste Fangzeit: 11.00 Uhr-13.45 Uhr
8 Brassen (1,5 kg durschnitt)
2 große Rotaugen (20 cm)
1 Rotfeder (25cm)
Viele Anschläge gingen leider auch ins Leere da Mais wohl vorher schon abzubbelt wurde, 2 weitere Fische (ich vermute deutlich größere Brassen) nach kurzem Drill leider verloren!

Also es gibt definitiv noch Fische da und ich war gestern der glücklichste Angler der Welt und auch ein wenig Stolz denn diese Action an meinem Futterplatz war wohl in der Tat etwas besonderes?!?

Hoffe ich konnte interessierten Anglern der Schwarzenbachtalsperre richtig Lust/Laune machen;)

Petri
Fiyero
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F PLZ 7 14
S PLZ 7 4
Fischers-Fritz PLZ 8 3
Oben