Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Laserbeak

Angelmaniac
Ich habe gerade in wenig im Askari Katalog geblättert und folgendes festgestellt:

Bei den abgebildeten Schnüren kann man oft auf der Spule die Schnurstärke und die Tragkraft ablesen. Geht man dann in die entsprechende Tabelle auf diesen Seiten stellt man fest, dass in diesen Tabellen zum Teil völlig andere Werte stehen.
So kann man eigentlich keine Schnur kaufen, da die Werte in den Tabellen mit Masse nicht wirklich richtig sind. Es ist ja bekannt, dass die Hersteller gerne die Werte ein wenig pushen, macht der Verkäufer das jedoch auch (und danach sieht es aus), wird zweimal gepusht.

Wie soll man da vernünftig einkaufen ???
Hat das außer mir auch schon jemand gesehen ?

Wie kauft ihr Eure Schnüre ?
Nur beim örtlichen Tackle Dealer ?
 

Laserbeak

Angelmaniac
AW: Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Genau so etwas habe ich gesucht !!

Dankeschön ! #6
 

luecke3.0

Rebell in grün
AW: Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Hallo,
ich kann mir vorstellen, das in dem Katalog, hab ihn auch und werd mal drauf achten, schlicht und einfach Fehler drin sind oder alte Bilder, den viele Schnüre wurden neu aufgelegt!
Wenn sich das nur um minimale Unterschiede handelt, wär mir das egal, ich achte eh nicht so auf die Tragkraft.

Gruß
Lücke
 

antonio

Active Member
AW: Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Hallo,
ich kann mir vorstellen, das in dem Katalog, hab ihn auch und werd mal drauf achten, schlicht und einfach Fehler drin sind oder alte Bilder, den viele Schnüre wurden neu aufgelegt!
Wenn sich das nur um minimale Unterschiede handelt, wär mir das egal, ich achte eh nicht so auf die Tragkraft.

Gruß
Lücke

worauf denn dann?

gruß antonio
 

Ritschfisch

Member
AW: Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Hallo,

testet man die Tragkraft von Schnüren mit Gewichten" unter Wasser " , so kommt man in etwa auf die Herstellerangaben.#6

lt. Gespräch mit einem Mitarbeiter ( namhafter Schnurhersteller)
machen diese sich die normalen Auftriebswerte der Gewichte ( Fische) zu nutze um die Werte zu schönen.#d
Denn wir Angler bewegen ja bekanntlich unsere Last unter Wasser....super Logik!!!

Ritschfisch
 
AW: Schnurstärke: Werbung und Wahrheit....

Das ist schon richtig, ein Fisch unter Wasser wird nie so schwer sein wie an Land. Ich war mal dabei als Leitner eine Wallerrute an Land einem Bruchtest unterzog, dabei wurde ein Mitarbeiter an der Angelschnur mit der Rute gehoben, eine Rute brach eine andere machte das mit. Aber eines muß festgehalten sein: die 100 kg die der Mitarbeiter hatte die wären im Wasser nicht so zum tragen gekommen wie an Land.

Ist zwar auch Schwindel aber irgendwie haben die ja doch recht ...
 
Oben