Schnurkorb???

gerätenarr

Member
Fragen an die Benutzer:
Wann braucht ein Fliegenfischer so etwas, für welche Bedingungen ist der Schnurkorb ein "muß"? |kopfkrat


Welche Hersteller kommen in Frage und welches Material (Kunststoff o.a.) soll man benutzen?
Danke im voraus!
 

Tobsn

Member
AW: Schnurkorb???

Einen Schnurkorb braucht Du, wenn Du die Schnur nicht auf dem Boden ablegen kannst oder willst. Das wäre z.B. an der Ostsee, wo Du sonst dauernd Tang in der Schnur hast oder aber wenn die Strömung dir immer die Schnur wegreisst etc.

Es gibt verschiedene Hersteller, IMHO geht allerdings nichts über die gute alte Orvis-Wanne. Das dumme ist nur, Orvis weiss dass das Ding gut ist und nimmt entsprechend Geld dafür. Wenn Du allerdings nicht dazu neigst den Korb mit dem Auto zu überfahren, in Feuer zu werfen oder ihn auf dem Truppenübungsplatz in der Panzespur zu vergessen, dann sollte der eigendlich ewig halten.

http://www.morefly.com/shop/product_info.php/products_id/9280
 

funster

Member
AW: Schnurkorb???

Für die Küste eine feine Sache, ich gewinne an Wurfweite mit Schnurkorb weil sich die Schnur leichter schießen läßt als wenn sie im Wasser liegt.
Ich hatte mal so ein schlabberiges Teil von Ron Thomsen, nicht so toll.
Der Beste ist schon der von Orvis.
Wenn Du allerdings in der Ostsee stehst und ne schöne Welle in die Wanne schwappt, haut dir das Ding ganz gut auf die Klöten.

Kannst dir übrigens auch einen basteln ->

www.meerforellenfischer.de/

Gruß
funster
 

torstenhtr

Active Member
AW: Schnurkorb???

Hallo,

Wer 65 Euro für das Orvis Ding bezahlt, müsste eigentlich bestraft werden. Ich habe das Ding in natura gesehen, aber nicht wirklich toll.
Habe mir vor ein paar Jahren selbst meinen Schnurkorb gebastelt, der einzige Trick ist die Verwendung von langen, flexiblen Kabelbindern am Boden. Dann hat man selbst mit monofiler Schussschnur kaum Probleme.
Geschlossene Körbe sind eigentlich unsinnig, das Problem ist wenn man auf so einen typischen Meerforellenstein sich stellen will hat man erst einmal den ganzen Korb voller Wasser ..
Ich habe daher schon überall Löcher angebracht, noch besser ist ein "offener" Korb so wie mein Kumpel einen hat (Einkaufskorb auch mit flexiblen Kabelbindern).

Das ist meiner, bevor ich Löcher gebohrt und einen besseren Gürtel angebracht habe (das Foto ist 2 Jahre alt) :



Bis dann..
Torsten
 

Tisie

Active Member
AW: Schnurkorb???

Moin, moin,

ich kann mich Torsten nur anschließen, wer so viel Geld für die Orvis-Plastewanne ausgibt, muß anscheinend nicht hart genug dafür arbeiten ;) ... aber mit den Fliegenruten ist das ja das gleiche, da wird einem auch in jedem frischen Katalog erzählt, daß man unbedingt das neue Wunderstöckchen braucht, um Fische zu fangen |kopfkrat

Ich habe meinen Schußkorb auch mit Kabelbindern ausgestattet ... allerdings würde ich bei meinem nächsten Schußkorb etwas dünnere Kabelbinder verwenden, als bei meinem aktuellen Modell:



BTW, ein Schußkorb leistet nicht nur beim Weitwerfen an der Küste gute Dienste, auch beim Pirschen am Fluß ist so ein Teil sehr hilfreich. Man ist ständig wurfbereit und die Schnur kann nicht an Pflanzen und Ästen hängen bleiben.

Viele Grüße, Matthias
 

Tobsn

Member
AW: Schnurkorb???

@ Thorsten,

das mit den Löchern hatte ich auch schon mal probiert, hat sich aber IMHO als kontraproduktiv herausgestellt. Das schöne an nem geschlossenen Schnurkorb ist ja, dass Du, wenn Du ein wenig weiter reinwatest, trotzdem noch deine Schnur im Trockenen ablegen kannst. Aber da gibts sicher geteilte Meinungen...

Schön mal zu hören, dass ich nicht hart genug für mein Geld arbeite! Vielleicht ändere ich ja mal was daran. Hat jemand n Job im Steinbruch für mich?
 

torstenhtr

Active Member
AW: Schnurkorb???

Hi Tobsn,

Das hatte ich mir zu Anfang auch gedacht, hat sich aber nicht in der Praxis bewährt. Das Problem ist, z.B. wenn Welle kommt ist der Korb sofort voll. Und wir machen das meistens so, dass wir so tief wie möglich am Riff reinwaten, fast dass wir Wasser ziehen und uns dann auf einen Stein stellen. Und da ist schon lange Land unter beim Schusskorb angesagt ..
Das geniale bei einem solchen Schusskorb ist, wenn du monofile Schussschnur (-> Flat Beam) verwendest, die Schur selbst unter Wasser im Korb bleibt. D.h. du brauchst nicht aufspulen. Vor allem im direkten Vergleich zum Orvis Korb weniger Verwicklungen ..

Wie Matthias schreibt verwende ich den auch beim normalen Angeln vom Ufer (Barsch/Hecht) aus, weil ich dann nicht andauernt am Schilf etc. hängenbleibe.

Liegt vielleich auch an unserer Ossi Mentalität, dass wir etwas geizig sind :)

Bis dann..
Torsten
 
S

Stxxxxxxxxx

Guest
AW: Schnurkorb???

Ich hatte auch erst einen "Selbstgebauten" habe mir dann den Orvis zugelegt und bin voll zufrieden.

Auf den Zusammenhang "Arbeit - Schusskorb" gehe ich nicht weiter ein.

Gruss Stephan
 

Michael Pohl

New Member
AW: Schnurkorb???

Habe auch schlechte Erfahrungen gemacht mit Löchern im Boden, da dadurch,
zumindest tiefer stehend, die komplette Zeit Wasser im Korb war und die Schnur
kreuz und quer verknotet alles andere als gut schiessen konnte...
Einen besseren Schnurkorb als den von Orvis kenne ich nicht...wer aber Bock auf
Eigenbau hat solls einfach machen, so superschwer isses ja nun wirklich
nicht...ich habe mir in jedem Fall den Orvis gekauft, da ich nicht wusste wohin
mit der Kohle...vor ein paar Jahren war er aber auch noch günstiger...
 

ducati

Member
AW: Schnurkorb???

War für ne paar Tage zum Fischen und hatte meinen selbstgebauten aus dem Kinderhocker (Wanne)von Ikea z.H vergessen also blieb mir nur übrig ohne, oder einen Kaufen ich habe mir einen gekauft weil ich es bei starker Strömung anstrengend finde ohne zu fischen und von Kraut oder Algen ganz zu schweigen.Ich finde den Orvis eigentlich perfekt,aber der Preis ist echt ne Frechheit ....die lachen sich doch tot bei jedem verkauftem Korb.
 

Dorschdiggler

*leidenschaftlich Beknackter *
AW: Schnurkorb???

...anner Kyst immer mit Körbchen.....auch ich besitze mittlerweile ein wunderschönes Exemplar von Orvis.....( hart an meinem Firmenschreibtisch erschlummert :q )
Wenn ich tief wate, dann wird kurzerhand der Gürtel geöffnet und das "Körbchen" logger vor mir hergeschoben...... lässt sich sogar noch reinstrippen, aber das ist sicher nicht die Regel, denn wann wate ich in der Ostsee schonmal sooo tief, dass mir da Wasser reinschaufelt ;+
An der Trave, oder anderen Flüssen/Seen reicht es in der Regel aus, die Schnur in der Hand abzulegen.....Doppelzug ist da auch meist nicht von Nöten ;)
Ausser vielleicht beim Hechtstreamern, aber da hab' ich auch'n Boot unterm Hintern #h
 
M

Medo

Guest
AW: Schnurkorb???

....Orvis-Katzenklo macht den faulsten Angler froh!

und von wegen nicht hart genug arbeiten.....

.... wozu auch? man muss es doch zeigen wenn es einem gut geht :)

zitat: liegt wohl an der ossi-menta.....

jetzt verstehe ich den zusammenhang nicht mehr|kopfkrat :)
 

Tisie

Active Member
AW: Schnurkorb???

Moin,

ohje, da habe ich ja was losgetreten :( ... also ich wollte mit meinem Satz
Tisie schrieb:
wer so viel Geld für die Orvis-Plastewanne ausgibt, muß anscheinend nicht hart genug dafür arbeiten ;) ...
niemandem auf die Füße treten. Sorry, wenn das irgendwie so rübergekommen ist, aber ich dachte, ich hätte das mit dem Smily genügend entschärft |kopfkrat ... ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, daß mir mein (mehr oder weniger ;) ) schwer erarbeitetes Geld zu schade ist, um so viel davon für diese Orvis Plastewanne auszugeben. Alles geklärt?!

Nochmal zu den Löchern ... ich habe die Löcher in meinem Schußkorb (wo die Kabelbinder befestigt sind) sogar extra abgedichtet und zwar aus genau dem von Tobsn und Michael angesprochenen Punkt. Wenn man nicht zu tief watet und keine hohen Wellen sind, kommt so auch kein Wasser in den Korb und wirft die Schnurklänge durcheinander.

Viele Grüße, Matthias
 

torstenhtr

Active Member
AW: Schnurkorb???

Hallo,

Das ihr euch nicht schämt! :)
Verstehe ich nicht, sind Matthias und ich die Einzigen Kreativen hier?

Also wirklich, das Or*** Ding kostet in der Herstelleung mit Sicherheit unter 1 Euro. Ich denke mal die können immer noch den Preis verlangen eben weil der trotzdem dafür gekauft wird. Ich sag mal wenn der Korb 15 oder 20 Euro kosten würde wäre das immer noch zu viel, aber gerade noch an der Schmerzgrenze.

Die Deutschen werden extra noch abgezockt, bei Orvis.com kostet der Korb 50 Dollar und bei llbean gibts einen (für mich optisch besseren) für 20 Dollar.

Aber ist doch eigentlich ziemlich einfach sich einen Korb zu basteln .. ob geschlossen oder offen ist hier sicher Geschmackssache.
Das Argument der Haltbarkeit zieht nicht, habe meinen jetzt sicher über 120 Tage im Einsatz. Naja, wenn man sich so ein Ding kauft muss man es wohl auch schön reden können #h

An dem Orvis Korb hat mich gestört das er viel zu flach ist, das mag mit normalen Fliegenschnüren oder schwimmender Runningline klappen aber Flat Beam würde zu leicht rausspringen. Das hat sich auch bestätigt als unser Kumpel viel mehr Verhedderungen hatte als wir mir unseren Körben, er hatte dann die Idee den Orvis Korb mir Kabelbindern zu verzieren :q

Bis dann..
Torsten
 

Stingray

Fliegenbader
AW: Schnurkorb???

Moin Moin

Ich gebe für die ORVIS Wanne nicht einen Cent aus ! Bekomme sie einfach am 15.07. von meiner Lüdden geschenkt |supergri .

Gruß Thomas
 

kea

Member
AW: Schnurkorb???

Was ist denn jetzt genau der Nachteil des Schnurkorbs von Rob...? Ich bin auf der Suche nach einem Korb, allerdings kann ich mir vorstellen, so eine Babywanne vor dem Bauch ist nicht sonderlich bequem. Die "Soft"-Variante mit dem Netzboden stell ich mir angenehmer und weniger aufdringlich vor. Ich suche einen Korb für das Angeln vom Ufer aus, Binnengewässer und Klasse 5/6.
 

Steffen23769

Active Member
AW: Schnurkorb???

@Diggler:
( hart an meinem Firmenschreibtisch erschlummert :q )
Hab nix anderes erwartet... ;) #h

Irgendwie hab ich das Gefühl, daß ich irgendwann in den sauren Apfel beißen, und den Orvis kaufen muss... |kopfkrat

Hatte bis jetzt auch den "Schwabbelkorb" von Ron Thomsen in Gebrauch, nachdem dieser an der Küste gänzlich versagt hat und letztens auch beim fischen am nichtbewatbaren aber sehr verwachsenen Bach beim kleinsten WIndhauch mit "Schnurüberbord" glänzte hab ich in einem Anfall von spontaner Wut im Keller in die Ecke gepfeffert... Da fallen jetzt so langsam die Spinnen über ihn her (Verdient hat er's der Scheisskerl!! ;))

Habe mir erstmal in Ermangelung von übrigen 60 Tacken (Gerade umgezogen, gesplittet in Haupt und Nebenwohnsitz und somit nicht unbedingt preiswert :() erstmal einen Korb für 10€ Materialkosten und ner Stunde Arbeit selbst gebaut...
Also kleine Wäschewanne, Gurt und Sitzen von Silikonspritzen... funktioniert ganz gut ist nur nicht so ultrabequem und wenn man schon in Wathose und Weste mit angehängtem Kescher und sontwas für Gedöns im Wasser steht, muss ich mich nicht noch mit nem unbequemen Schnurkorb belasten...

Noch aber zögere ich beim Orvis, der Preis is' einfach nur "Echt Heftig" für so ein Stück "Plaste"...
 
S

Stxxxxxxxxx

Guest
AW: Schnurkorb???

Steffen60431 schrieb:
@Diggler:

Hab nix anderes erwartet... ;) #h

Irgendwie hab ich das Gefühl, daß ich irgendwann in den sauren Apfel beißen, und den Orvis kaufen muss... |kopfkrat

Hatte bis jetzt auch den "Schwabbelkorb" von Ron Thomsen in Gebrauch, nachdem dieser an der Küste gänzlich versagt hat und letztens auch beim fischen am nichtbewatbaren aber sehr verwachsenen Bach beim kleinsten WIndhauch mit "Schnurüberbord" glänzte hab ich in einem Anfall von spontaner Wut im Keller in die Ecke gepfeffert... Da fallen jetzt so langsam die Spinnen über ihn her (Verdient hat er's der Scheisskerl!! ;))

Habe mir erstmal in Ermangelung von übrigen 60 Tacken (Gerade umgezogen, gesplittet in Haupt und Nebenwohnsitz und somit nicht unbedingt preiswert :() erstmal einen Korb für 10€ Materialkosten und ner Stunde Arbeit selbst gebaut...
Also kleine Wäschewanne, Gurt und Sitzen von Silikonspritzen... funktioniert ganz gut ist nur nicht so ultrabequem und wenn man schon in Wathose und Weste mit angehängtem Kescher und sontwas für Gedöns im Wasser steht, muss ich mich nicht noch mit nem unbequemen Schnurkorb belasten...

Noch aber zögere ich beim Orvis, der Preis is' einfach nur "Echt Heftig" für so ein Stück "Plaste"...
... wir haben alle bei dem Preis gekotzt, aber wat mut, dat mut !

Frei nach dem Motto:

Bist du Boardie und Fliegenfischer dann hast du:

Orvis Schusskorb und einen "Selbstgebauten als Protest gegen den Preis |kopfkrat #6"
Als Schnur:
Basstaper oder Pounch oder EDP oder wie die heißt (ich steh ja auf Bustapper),
ne Grey´s Rute (und als Zweitrute eine Loomis, Sage, RST , Hardy, Loop, Guideline, Powell , etc.) :q
und eine "Plastikrolle (z.B. okuma) und ne gute Rolle, z. B. Battenkill, Loop, XLA oder die, die ich fische |supergri |supergri |supergri achja, Vosseler geht auch noch.

So !!! wer dieses Getackle nicht besitzt, der mag zwar trotzdem ein guter Fliegenfischer sein - aber leider kein guter "Boardie"
Sorry Mister |supergri |supergri :m

Gruss Stephan
 

Steffen23769

Active Member
AW: Schnurkorb???

Stephan schrieb:
... wir haben alle bei dem Preis gekotzt, aber wat mut, dat mut !

Frei nach dem Motto:

Bist du Boardie und Fliegenfischer dann hast du:

Orvis Schusskorb und einen "Selbstgebauten als Protest gegen den Preis |kopfkrat #6"
Als Schnur:
Basstaper oder Pounch oder EDP oder wie die heißt (ich steh ja auf Bustapper),
ne Grey´s Rute (und als Zweitrute eine Loomis, Sage, RST , Hardy, Loop, Guideline, Powell , etc.) :q
und eine "Plastikrolle (z.B. okuma) und ne gute Rolle, z. B. Battenkill, Loop, XLA oder die, die ich fische |supergri |supergri |supergri achja, Vosseler geht auch noch.

So !!! wer dieses Getackle nicht besitzt, der mag zwar trotzdem ein guter Fliegenfischer sein - aber leider kein guter "Boardie"
Sorry Mister |supergri |supergri :m

Gruss Stephan
Er nu' wieder ;) |rolleyes
 
Oben