Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Sixtus

Member
Hallo Zusammen!
Bin im Spinnfischen so gut wie völlig unerfahren. Allerdings sehr daran interessiert und bestrebt es zu erlernen. Bin immer völlig frustriert, wenn ich die Angelmagazine lese, wo grad mal jemand mal kurz etwas testet und einen dicken Fisch fängt. ICH HAB ÜBER 10 JAHRE KEINEN LEBENDEN HECHT MEHR GESEHEN! Nur einen 30cm Zander auf Wurm........ . Werde mir allerdings erst einmal eine Ausrüstung anschaffen müssen. Tipps im Board gibt es ja zu genüge. Nun die eigentliche Frage: Soll die Rolle komplett mit geflochtener Schnur bespult werden oder unterfüttert man die geflochtene erst einmal mit Mono-Schnur? Ist doch auch eine Frage des Geldes...... Kennt jemand zufällig die Balzer-Diabolo-Serie? Wäre das was zum "An-fangen"?

Danke und viel Petri,
Chris
 

vertikal

Active Member
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Hallo Sixtus,

meist lasse ich ca. 150 m geflochtener Schnur aufziehen und darunter eine Monofile als Füller aufspulen.

Zum Thema "Raubfischangeln" empfehle ich dir dringend das Buch "Auf Hecht" von Bertus Rozemeijer. Hier wird sehr viel an Fangtechniken und Materialeinsatz anschaulich und verständlich beschrieben, wenn auch der Schreibstil nicht immer den maximalen Unterhaltungswert darstellt (manchmal etwas dröge geschrieben, naja gibt schlimmeres!).

Aber dein Frust zum Thema "Alle fangen dicke Fische, nur ich nicht!" gibt mir Anlaß, das Thema etwas ausführlicher zu kommentieren.
Im letzte Jahr staunte ich nicht schlecht, als ein mir sehr gut bekanntes Gewässer in einer "Fachzeitschrift" ausführlich besprochen wurde. Angeblich wurden gerade etliche kapitale Hechte und Zander gefangen und als Beleg für diese Behauptung zierte ein schönes Foto eines kapitalen Zanders den Artikel.
Jetzt zu den Tatsachen: Im betreffenden Gewässer werden bereits seit etlichen Jahren nur noch sehr vereinzelt nennenswerte Raubfische gefangen. Der abgebildete Sportsfreund mit dem kapitalen Zander im Arm war ein Vereinskamerad von mir, der den Artikel überhaupt nicht kannte und den Zander bereits vor mehreren Jahren in einem völlig anderen Gewässer gefangen hatte!!!
Das im Artikel als Ausgabestelle für Tagesscheine genannte Fachgeschäft ist vom Gewässer weiter entfernt, als ein anderes, nicht genanntes Fachgeschäft im gleichen Ort, zu dem das Gewässer gehört; jedes Kind hätte auf den "Gelben Seiten" recherchieren und feststellen können, das im gleichen Ort ein nicht gerade kleines Fachgeschäft existiert.
Dies läßt mich zu folgendem Schluß kommen (jeder möge sich sein eigenes Bild machen, meines steht fest): Der in Raubfischkreisen nicht gerade unbekannte Chef der im Artikel benannten Tagesscheinausgabestelle brauchte mal wieder etwas Publicity zwecks Umsatzsteigerung. Was liegt näher, als über einen ihm bekannten Redakteur einen Artikel in einer Angelzeitschrift zu lancieren, der etlichen Lesern wieder Lust auf's Raubfischangeln macht und über den Tagesscheinerwerb dazu führt, dass nebenbei noch ein paar Köder etc. gekauft werden. Bringt kostenlose Werbung und mit Sicherheit einen kleinen Verkaufsschub!

Bitte, ich will hier nicht die Behauptung aufstellen, dass die Berichte in den Fachzeitschriften grundsätzlich getürkt sind. Ich kann nur jedem Leser empfehlen, mit großer Distanz die Artikel zu lesen. Sonst stellt sich schnell der Frust ein, den du gerade beschrieben hast.

Ich bin, von der Schonzeit mal abgesehen, jedes Wochenende unterwegs und mein Zielfisch ist meist der Hecht oder der Zander und ich habe in den letzten Jahren einige schöne Exemplare an den Haken bekommen. Es waren aber auch viele Tage dabei, an denen ich als Schneider vom Wasser ging.

Deshalb mein Rat: Mach dir keinen Streß über Fische, die andere Leute angeblich gefangen haben und du nicht gefangen hast; versuche lieber jeden Angeltag in der Natur als positives Erlebnis zu genießen, ganz egal ob mit oder ohne Fisch!

Meint VERTIKAL
 
Zuletzt bearbeitet:

detlefb

Fangen filetieren zurücksetzen
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

meist lasse ich ca. 150 m geflochtener Schnur aufziehen und darunter eine Monofile als Füller aufspulen.

Genauso geht es #6
 
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

@Vertikal

Hab auch schon von dem Buch 'Auf Hecht' gehört.
Muss wohl ganz gut sein!
Aber wieviel kostet das eigentlich????

Lg Matchfischer
 

vertikal

Active Member
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Hallo Matchfischer,

ich hab das Buch auch über amazon.de erstanden; war eine super Investition!

Gruß, VERTIKAL
 

Roede

New Member
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Moin Sixtus!

Ich bin recht gut mit der Diabolo-Serie eingedeckt (frisch erworben, hab die gesamte 15-jahre alte Ausruestung erneuert).
Hab zwar keine Ahnung was heute sonst so auf dem Markt Standard ist aber von der Match bis zur Spinnrute.....bin voll zufrieden!!!!!
P.S: wahrscheinlich ne alberne Frage.....aber schon mal bei Ebay geguckt.....da ist die Serie zu echt fairen Preosen zu haben.....

Gruss Roede
 

schomi

Active Member
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

hallo,

ein weiteres Buch für Einsteiger zum Spinnfischen:
BLV Angel Praxis
Spinnfischen
von Frerk Petersen
ISBN 3-405-16773-6
Preis 9,95 €

Gruß

Reinhold
 

Micky

sexy und unwiderstehlich
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Sixtus schrieb:
Kennt jemand zufällig die Balzer-Diabolo-Serie?
Hallo Sixtus,
ich selber fische eine Balzer Diabolo Spin 40 (3,00m). Sehr feines Gerät mit ausreichend Rückrat für die größeren, zumindest theoretisch, denn bisher habe ich damit lediglich ein paar Dorsche gezogen, und zwei mittlere Hechte.
Die Rute ist nicht unbedingt nur was für Anfänger, auch wenn andere dazu sicher ne andere Meinung haben, aber wer Balzer nicht mag oder damit schlechte Erfahrungen gemacht hat, wird Dir auch nicht zu ner Balzer Spinnrute raten.
Meine Erfahrungen sind durchweg positiv und kann sie sowohl für´s Hecht- als auch für Meerforellen(Dorsch-)angeln empfehlen. ;) Preistechnisch liegen die heute so um die 40 Euro, also für mein empfinden ein fairer und guter Preis.

Gruß Micky
 

Neffifisch

Kokkari Fishing Club
AW: Schnur unterfüttern u. Balzer-Diabolo?

Servus, #h habe letztes Jahr eine Balzer Diabolo Tele 150 mit in Irland dabei gehabt und 14 Tage gequält, hat sich dabei gut und robust bewährt. Habe mir nun für neuen IrlandUrlaub auch noch die Telespinn 70 besorgt. Bei größeren Rollen ist es durchaus sinnvoll zu unterfüttern, wenn du Spinnangeln willst. ca. 150 Meter geflochtene Schnur reichen dann.#6


Petri heil wünscht der Neffifisch|wavey:
 
Oben