Schnuppern in fishing king

Dieses Thema im Forum "Angeln Allgemein" wurde erstellt von BarschPracht, 14. Juni 2019 um 22:43 Uhr.

  1. BarschPracht

    BarschPracht New Member

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bereite mich gerade für den Angelschein vor.

    fishing king ist ein Anbieter für einen Onlinekurs zur Vorbereitung für den Angelschein.
    130 Euro sind für mich aber sehr viel Geld, weshalb ich mich schwer tue, ohne einmal einen Testzugang oder Einblick gehabt zu haben diese Summe zu bezahlen.

    Kann mir jemand vielleicht für einen Tag oder so Zugang zeigen oder ähnliches zu fishing king, dann bitte PN an mich. Ich zeige mich auch erkenntlich ,)

    Das wäre super.

    Petri Heil
    Sven
     
  2. Tobias85

    Tobias85 Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    2.502
    Ort:
    Schaumburg
    Meines Wissens zahlst du das gleiche für einen klassischen Vorbereitungskurs und hier in Niedersachsen zumindest brauchst du einen Vorbereitungskurs (ob digital oder vor Ort ist egal), sonst kannst du die Prüfung nicht machen.
     
  3. gründler

    gründler ****

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    7.047
    Zustimmungen:
    247
    Ort:
    NDS
    Man kann in NDS auch ohne Kurs zur Prüfung kommen,es sei das wurde frisch geändert und ist jetzt Pflicht,ist mir aber nicht bekannt.

    https://www.av-nds.de/images/der_lsfv/2018-11-20_Prufungsordnung_fur_die_Fischerprufung.pdf


    lg
     
    Tobias85 gefällt das.
  4. Luis2001

    Luis2001 Member

    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Horstmar
    Wo wohnst du denn? Für NRW gibt es beim ASV Heek Nienborg ein Astreines Tool um die Theorie zu lernen.
     
  5. BarschPracht

    BarschPracht New Member

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss die Prüfung in NRW ablegen. :)
     
  6. Nemo

    Nemo Heckbremser

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Essen
    Ich glaube, dass Fishing King schon ganz gut ist. Wenn man aber das Geld nicht so locker sitzen hat und sich nicht scheut, sich durch endlose Internetseiten, -foren und Youtube-Videos zu wälzen, dann geht das auch ganz gut auf eigene Faust.

    Für den praktischen Teil solltest du aber Kontakt zu erfahrenen Anglern suchen, evtl. einem zukünftigen Verein, dem du beitreten möchtest.
     
  7. Luis2001

    Luis2001 Member

    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Horstmar
    Nemo gefällt das.
  8. Drehrumbum

    Drehrumbum Active Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    34
    Früher hat man Memberzugänge getauscht. Die haben zwar meist nicht lange gehalten, aber immerhin klappte es solange bis der Webhamster ausgeschlafen hatte. Geht mich ja nichts an,aber diese Frage erinnert mich irgendwie an den typischen FK Spam zumal diese nicht nur hier gestellt wurde.
     
  9. BarschPracht

    BarschPracht New Member

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Luis,
    danke Dir. Das ist schonmal ein Anfang. Ein Drittel der Prüfung :)

    @Drehrumbum
    Ich bin kein Spam. Weder auf Freelancer-basis noch angestellt. ha ha ha Ich würde jeden, der mich kontaktiert, meine wahre Identität beweisen.
    Ich denke, wenn ich hier keinen finde, dass ich es eher lasse. Also ich frage mich was ich mit 69 Videos und Tonnen von Informationen anfangen soll.
    Ob das alles exakt gebraucht wird, stelle ich in Frage. Alleine wenn ich mir das Buch "Fischerprüfung" anschaue, da steht so vieles drin über Kormorane und dass ich eine Anglerhose anziehen soll beim Fliegenfischen aber die Versorgung gefangener Fische auf einer Drittel Seite abgehandelt, die richtige Betäubung (Stichwort Aal) in einem halben Satz. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man fast gezwungen wird die Präsenzseminarindustrie zu unterstützen, weil Wissen vorenthalten wird.
     
  10. Nemo

    Nemo Heckbremser

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Essen
    @BarschPracht FishingKing ist schon darauf ausgelegt, dass du keinen Präsenzkurs mehr besuchen musst, um die Prüfung zu bestehen.
    ...immerhin gibt es ja eine Geld-zurück-Garantie.

    Ich finde das Modell gut und modern, allerdings wäre es natürlich optimal, wenn du die Gelegenheit hättest, die praktischen Dinge (insb. Rutenzusammenstellung) mit "Anfassen" zu üben.

    Wenn du also gar keinen Kontakt zu Anglerkollegen oder Vereinen hast, wo du die unterschiedlichen Ruten mal begrabbeln und zusammenbauen kannst, dann würde ich dir doch einen Präsenzkurs empfehlen. Denn: Es geht ja im Endeffekt nicht nur um das reine Bestehen der Prüfung, die im Endeffekt doch recht einfach ist, sondern du sollst ja auch in gewissem Maß ausgebildet werden, waidgerecht zu angeln.

    Fishing King hat Vorteile bei der Theorie (du kannst dir die Inhalte und Videos so oft ansehen wie du willst), ein Präsenzkurs beim örtlichen Verein bringt dir mehr Praxis und evtl. direkten Kontakt mit und Hilfe von Angelkollegen.

    Je nach persönlicher Situation passt also das eine oder das andere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019 um 21:47 Uhr
    Tobias85 und Dorschbremse gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden