Schleppen in tiefen um 9 Meter

Hallo Schleppfischer,
beim schleppen in unserem see komme ich nicht tief genug runter.

Montage:

schnur 12 fireline
Wobbler Rap de-tail dancer (soll 10m+ laufen)
entfernung zum boot ca 40 m
Vorfach ca 2m
Geschwindigkeit stufe 2 am elektromotor

komm aber nur auf ca. 5 m

Wo liegt das problem?

wer hat tip für mich
 

PikeHunter_Fabi

Active Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Weitere Distanz vom Boot? Fisch einfach Tieflaufendere Wobbler ;)


Gruß Fabi
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Ich kenne die Problematik,denn ich Schleppe schon seit langem tief und da gibt es nur wenige Köder, b.z.w. Methoden um sicher in diesen Tiefen zu fischen.
Ich würde es mit botombouncer,walkerblei,oder auch einer Seitenausleger
Montage mit nem Birnenblei versuchen.
Wenn du an diesen Montagen Schwimmwobbler(z.B. Rapala Jointet) fischst,kannst du deinen Köder gezielt bis etwa 1m über Grund anbieten.
Vorausgesetzt du bleibst damit weitesgehends im Freiwasser oder in Gebieten mit nur wenig Kraut!
Die Seitenauslermontage mit einer Birne,oder auch Tirolerhölzel,an einem
Dreiwegwirbel,möglichst noch an Abreißschnur gebunden,ist sogar
bedingt Wurffähig!(nur für den Fall wenn du mal nicht schleppst)
Ansonsten bleibt dir noch dipsydiver,oder auch ein geringes vorbleien,
aber dann kannst duch auch gleich sinkende Wobbels fahren!

Taxidermist
 

PikeHunter_Fabi

Active Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Die Reef Runner Wobbler gibts in sehr tiefer Ausführung ;) Auf was solls denn gehen?

Gruß Fabi
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Ach so und andere Tiefläufer sind z.B. bomber A long deep 18cm,der ist
günstig (um 10€),fängig und schaft gerade die angestrebten 9m.
Dann gibt es noch diverse Man`s Wobbler,welche garantiert diese Tiefen
erreichen,aber locker das dreifache kosten!

Taxidermist
 

PikeHunter_Fabi

Active Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Zum Beispiel die Strech 18+. Gehn auf Hecht echt super ;)
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

@Fabi123,Die bomber sind auch für Hecht,geht aber auch Waller drauf!
Leider hat uns der TS nicht verraten,woraufs den gehen soll.
Jedenfalls sind die von mir beschriebenen Methoden,eher auf Zander,Barsch ausgelegt!
Der Tipp mit mehr Schnur,ist nicht gut,da erfahrungsgemäß ab ca.40-45m
Schnur hinterm Boot,der eigene Auftrieb derselben den Köder mit nach oben nimmt.
Dies ist natürlich noch vom Durchmesser der Schnur abhängig,je größer desto mehr Auftrieb durch den Wasserdruck!

Taxidermist
 

PikeHunter_Fabi

Active Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Das Problem hatte ich bis jetzt noch nie, weiß nicht genau wie weit ich schleppe, schätze so zwischen 30 und 60 Metern. Naja bei 9 Meter schleppt man zu dieser Jahreszeit ja eher in großen tiefen Gebirgsseen auf Hecht. Sonst schleppe ich im Sommer nicht so tief?!?!

Naja Waller mitten am See hat ich bis jetz auch noch nicht bei 10 Meter.
Eher bei 2-5 Meter am Ufer.

Gruß Fabi
 

Lenkers

bekennender Warmduscher
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Moin,
der Per-Ola hat da so ein paar Tipps auf Lager...
keine Angst, Du musst kein Schwedisch können und weißt doch nach 2 min wie es auch gehen kann.

hier der Link

Skitt fiske
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

@Lenkers,Danke für den Link!
Wo der seine Birne mit nem Gummi fixiert,mache ich einen Dreifachwirbel
hin und hänge die Birne an eine 0,25er Mono von 30cm bis zu 100cm Länge.

Taxidermist
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

wie wäre es mit ner Bleiolive ca 1-2m vor derm Wobbler ... |kopfkrat
 

PikeHunter_Fabi

Active Member
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

Dacht ich mir auch schon, aber ich hab immer Angst dass der Wobbler dann nichmehr richtig läuft ?!?

Gruß Fabi
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Schleppen in tiefen um 9 Meter

das sollte sich doch einfach prüfen lassen wenn du die Montage neben dem Boot an der Oberfläche laufen läßt ... :m
abgesehen davon wird sone Montage als "Bodentaster" auch mal beim tiefen schleppen auf Zander verwendet
vielleicht ja auch so wie hier beschrieben
prüfe eigendlich immer meine Schleppköder neben dem Boot auf sicht und schau mir das Verhalten und die Bewegung bei der Bootsgeschwindigkeit an
 
Oben