Schleppangeln in der Ostsee

Donut

New Member
Hallo!

Wir werden im Oktober einen Segeltörn auf der Ostsee machen. Nebenbei wollen wir uns beim Schleppangeln versuchen. Tendenziell wollen wir ganz normale Pilk-Ruten mit staionärer Rolle verwenden, da diese eh schon vorhanden sind.

Könnt ihr mir eine geeignete Schnur, Köder, Stahlvorfach und Paravan oder Tauchscheibe empfehlen? Da ich mich das erste mal beim Schleppangeln versuchen werde, sollte alles recht preiswert sein, da ich keine Ahnung habe, ob ich den ganzen Spaß wiederholen werde......

Im Anhang habe ich mal ein Bild von unserer geplanten Reiseroute angehängt, damit ihr euch in etwa vorstellen könnt, wo es lang geht.


Auf welche Tiefe soll man denn tendenziell seinen Köder schleppen?

Problematisch sehe ich die Geschwindigkeit. Im Forum habe ich gelesen, dass man mit ca 2 kn die meisten Bisse bekommt, wir werde wohl ein ganzes Stück schneller sein. Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich dennoch vielleicht etwas Erfolg haben werde?

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr einem Neuling ein bisschen unter die Arme greifen könnt.

Gruß

Thomas
 

Anhänge

D

Dxlfxn

Guest
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Hallo Thomas,
ein paar Dinge dazu:
Schleppangeln ist eine technisch sehr anspruchsvolle Sache. Das eine oder andere kann man sicher ausgleichen, aber in deinem Falle rate ich dir - laß es!
Es mag durchaus möglich sein, allerdings aus Fairness dem Fisch gegenüber kaum zu verteten, mit Pilksachen schleppen zu gehen. Dazu kommt, dass du in der Schonzeit für Salmoniden vor MeckPomm bist. Das allerwichtigste aber: Du wirst dir nur dein Zeugs verstören, keine Fische fangen und wahrscheinlich einen Horror vor einer sehr schönen Angelmethode bekommen, da die Geschwindigkeit nicht beherrschbar ist.
Nimm dir leichtes Pilkzeug mit und versuche bei liegendem Boot ein paar Dorsche zu fangen.
Bei dermaßenen hohen Geschwindigkeiten hättest du keine Chance den Fisch an Bord zu bekommen. Wahrscheinlich würdest du sogar dein Gerät zerstören.
 

leguan8

Mädchentrainer, Troller & Mod.
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Hans Du sprichst mir aus dem Mund. Wenn ihr mal ne Flaute habt oder einfach kein Segel gesetzt ist könnt ihr Pilken, aber nichts anderes.
 

Schutenpiet

We sit on top
AW: Schleppangeln in der Ostsee

@ donut:
Wir haben, als ich noch aktiv an der Elbe und an der Nordsee gesegelt habe ( 15-er Jollenkreuzer), auf dem Weg nach Helgoland immer unsere Makrelen geblinkert. Um die Schnur auf Tiefe zu bekommen haben wir mit einer Handschnur(Takelgarn) gefischt, und da eine Spitze aus 30-er Schnur vorgeschaltet. Dann wurde in Ermangelung eines Downriggers eine Zinkanode aus der Werkzeugkiste an dem Takelgarn angetüdelt... eine Tour Brunsbüttel-Helgoland ca 80-90 Makrelen. Übrigens als Blinker musste eine Cola Dosendeckel herhalten, den wir, wenig filigran, auf einen 2-er Butthaken gebunden haben...;)
Also nicht entmutigen lassen und ausprobieren irgendwas wir schon klappen.

Peter
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Na klar!
..nicht entmutigen lassen! Wenn du dann keinen Jollenkreuzer hast, reicht auch die Heckklappe vom Trabbi und als Schnur kannst du auch die Wicklung der Lichtmaschione nehmen...
Also, ich bin gern bereit, zu ernst gemeinten Fragestellungen Stellung zu nehmen und mich mit den Problemen der Leute bzu befassenn. Aber hier ging es um Segeltouren, auf denen deutlich mehr als 2 bis 3 Knoten Durchschnitt gefahren wird - und um die Fische der Ostsee, nicht um Thune, Bonitos oder ggfls Makrelen. Dazu um die Benutzung von ungeeignetem Ruten- und Rollenmaterial.
Wenn du, mein lieber Beckmann, noch nie einen Dorsch von 3 Kilo bei 2 -3 Knoten im Schlepp hattest und deinen Speed nicht verringern konntest, kannst du gern mal auf einem
Trollingboot Praxis suchen. Ich glaube nicht, das seine Segelfreunde jedesmal die Segel aus dem Wind nehmen werden...
 

nemles

Master of Desaster
AW: Schleppangeln in der Ostsee

@ Dolfin,

mal auf den ;) geachtet???|rolleyes
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Nee,
ich weiß nicht, was der Zwinkie da soll. Wir wollen uns doch gegenseitig helfen und nicht ins Bockshorn jagen - oder?
 

Nordlicht

Fehmarn-Angler
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Ich wollte ihn grad im Board WILLKOMMEN sagen...aber ich glaube ihr habt ihn verscheucht, er meldet sich gar nicht mehr |kopfkrat
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Wieso verscheucht? Wir sind hier doch nicht bei den Stippern - Meeresangler können das ab.
Hart aber unfair!|bigeyes::q
 

guifri

Active Member
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Wieso mache ich mir eigentlich seit Tagen nen Kopp über dipsies, sliders und snubbers und rute und rolle und schnur.

nehme ich doch am besten ein seil, ne coladose, nen dicken feisten drilling drangelötet und pflüge einmal durch die ostsee...irgendwas bleibt schon hängen #q:)
 

Salmopearl

Member
AW: Schleppangeln in der Ostsee

Ich möchte nun aber genau wissen ob es sich um eine herkömmlche Cola oder vielleicht Cola Zero gehandelt hat. (Oder ggfs sogar noch um eine antike Cola Light).
Letzterenfalls würde ich gerne wissen, wo man noch solche Raritäten bestellen kann. (Illex? LC ? Cormoran?) |rolleyes
 
Oben