Schleifgeräusche in Penn Sargus

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Was ist das für ne Größe?|kopfkrat

Ich brauche mal den Spulendurchmesser von der 2000er.:)

|wavey:
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Wenn Du die Rollengröße meinst, es ist eine Sargus 6000. Steht gleich in ersten Satz.|bigeyes
:m:m:m

Überlesen . . .|wavey:

Falls jemand mit ner 2000er hier reinguckt - ich brauche mal den Spulendurchmesser(Abwurfkante).
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Hi Prof, du wirst doch nicht zerstreut? Bei 10000 Beiträge stoppt der Zähler und dein Account wird gelöscht. Kleiner Scherz und schönes Wochenende#h

Wolle
:):):)

Am Ende von so langen Beiträgen habe ich immer den Anfang schon wieder vergessen . . . Altersheimer eben.|kopfkrat:m
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Ich klink mich mal hier ein...

Die Schleifgeräusche hab ich bei meiner 3000er auch - allerdings erst seit letzter Zeit und nur sporadisch. Die Rolle ist jetzt ein knappes Jahr alt.

Viel mehr beschäftigt mich ein anderers Problemchen:
Auf einmal stimmt die Wickelkontur nicht mehr! D.h. die Schnur wird nur nicht mehr bis zum Ende der Spule gewickelt, sondern nur bis ca. 3mm davor.

So bleibt an der hinteren Spulenwand immer eine Lücke und die vorderen Schnurklänge rutschen dann nach hinten und werden locker.

Die Rolle wird zum mittleren Spinnfischen benutzt (Gewichte bis ca. 30gr) Habt ihr ähnliche Probleme?
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Wurde die Schnur damals mit Maschine aufgespult oder per Kurbel?

Wenn hinten Füllung fehlt, helfen Scheiben unter der Spule.
 

Anglero

Member
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Arbeitest Du mit mehreren Spulen? Auf der Rollenachse befindet sich eine kleine Unterlegscheibe, die gerne mal beim Spulenwechsel an der Spule kleben bleibt. Wenn sie dann fehlt, könnte so der Höhenunterschied im Wickelbild zustandekommen.

Gruß
Anglero
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Wurde die Schnur damals mit Maschine aufgespult oder per Kurbel?
Die Schnur wurde maschinell aufgespult.

Arbeitest Du mit mehreren Spulen?
Ja, mache ich.

Auf der Rollenachse befindet sich eine kleine Unterlegscheibe, die gerne mal beim Spulenwechsel an der Spule kleben bleibt. Wenn sie dann fehlt, könnte so der Höhenunterschied im Wickelbild zustandekommen.
Ich wechsele ich die Spulen immer zu Hause im Angelzimmer auf dem Tisch und mir ist nie eine Scheibe auf dem Tisch oder Boden aufgefallen.
Zumal es auf beiden Spulen so ist.

Ich muß mir jetzt mal eine passende U.-scheibe suchen... danke für euere Tipps.

Was ich eben vergessen hatte: es kommt mir so vor, das die Achse auch viel mehr "Spiel" hat d.h. ich kann sie viel weiter nach vorne und hinten bewegen als zu Anfang.
Vorgehensweise: Spule am Sand festhalten und nach vorne und hinten ziehen. Spiel liegt hier bei gemessenen 3mm!
 
Zuletzt bearbeitet:

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Vmtl. liegt es an der maschinellen Wicklung.
Wenn die Schnur erstmal weit genug runter war und per Hand wieder aufgekurbelt, legt sie sich erst so hin wie es dem normalen Wickelbild der Rolle entspricht.

Hättste gleich per Hand bespult, hätte es von Anfang an so ausgesehen und du hättest gewusst, dass eine(oder zwei) Scheiben fehlen.:m

Also alles abziehen(Wiese o.ä.) und neu aufwickeln. Dann siehste wieviele Scheiben rauf oder wiede runter müssen.

Nach Möglichkeit immer per Hand aufspulen. Maschine ist Müll.
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Nach Möglichkeit immer per Hand aufspulen. Maschine ist Müll.
Du machst mir Angst!!! Die 3000er Sargus ist meine kleinste Rolle... Ich muß noch eine Quantum QSS8 und 5 Quick SLR mit Geflecht bespulen... :c

Den Ratschlag werde ich aber trotzdem mal befolgen und die Spule der Sargus mal leeren...

Aufschrauben, sehen ob alles fest ist?
Habe ich schon, war mein erster Verdacht... Hat sich nix geändert.
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

So`n bissel Spiel in Längsrichtung anner Achse ist normal.
Bei Wormshaftrollen mehr noch als bei Excenterollen.

Ich hatte mal eine Balzer Macina 2000 mit Wormshaft, da ließ sich die Achse (geschätzt) fast einen Zentimeter ziehen und die Schnur lag trotzdem Top.

Im Betrieb zieht da ja keiner dran.:m
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Hab hier gerade `ne 7300er Blue Arc zu liegen und mal dran gezogen - knappe 2 Millimeter Spiel und die ist definitiv OK und läuft und wickelt völlig korrekt.:m
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Ich nochmal... Wollte mir gestern 200m NanoFil aufspueln. Per Hand diesmal.

Problem: die Spule wird nicht komplett bedeckt mit Schnur, ich benötige also Unterlegscheiben. Hat da jemand Erfahrung mit, muß ich die extra bestellen oder Bauhausware? Vor allem: wieviele benötige ich? Am hinteren Rand der Spule waren ca. 3-4mm "Platz".
 
F

Franky

Guest
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Ich nochmal... Am hinteren Rand der Spule waren ca. 3-4mm "Platz".
Ui - das ist ziemlich viel... Passt das denn mit dem "oberen" Ende, sprich der Abwurfkante? In der Regel ist der Hub auf den Abstand vom "hinteren" Ende zu Abwurfkante eingestellt. Sprich, fehlt was unten, ist es oben zu viel. Bei 3 - 4 mm müsste ja theor. die Schnur oben vom Rotor "auf" die Spule gelegt werden...

Um den Abstand zu verringern, schau mal hier
http://www.fux-rosetten.de/c-43/unterlegscheiben/kunststoff-unterlegscheiben
unter "Unterlegscheiben ähnlich DIN 125" sollte sich was passendes finden lassen
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Schleifgeräusche in Penn Sargus

Das ist ja das paradoxe - zur Abwurfkante hin liegt die Schnur 1a!

Hab mir grad die Sachen unter dem link angesehen. Und da taucht schon die nächste Frage auf: Wirlich aus Kunststoff oder doch besser Metall?

Und mal ganz am Rande: mich ärgert das maßlos das man bei einer 1 Jahr alten Rolle schon anfangen muß zu "rumzumengen".
 
Oben