schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

kuhni2704

süchtig nach Wind und Meer
Hallo zusammen,
habe auf der MS Solea in Hvide Sande in den letzten beiden Wochen extrem schlechte Erfahrungen gemacht. War 2x 3h draussen. Meine nichtangelnde Freundin musste ebenfalls den vollen Preis bezahlen. Dieser ist mit 200 DKK für 3 Stunden zu teuer. Der Skipper ist jeweils ca 15min zu kurz gefahren, hat lieber Bier verkauft und selbst getrunken, als gute Plätze gesucht. Wirkte extrem unmotiviert. Fuhr auch bei extrem starker Drift, (5 mal anheben, dann rausziehen und neuauswerfen). Verscheuchte die Schwärme durch umständliche und unprofessionelle Wendemanöver (Vorwärts, rückwärts und nochmal vor). Beim erstenmal Gesamtausbeute bei 8 Anglern: ca 15 Makrelen, 4 kleine Dorsche, davon 2 untermaßig! Beim 2. mal war ich der Fischerkönig, mit einem 45cm Dorsch, übrigens dem einzigen Dorsch an Bord, bei einem anderen Angler 3 Makrelen, der Rest ohne Beute (!). Vergleiche immer mit den Kuttern in Hirtshals, z.B. MS Mille oder der früheren MS Michael Frank. Hier sind (waren) die Skipper richtige Kumpeltypen, haben Ratschläge gegeben, richtig mitgeholfen, hat dort richtig Spaß gemacht, aber Hvide Sande? NIE WIEDER AUF DER MS SOLEA!!!#q
 

uwe103

Allround-Angler
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

@kuhni2704

danke für den Tip;) weiß ich wenigstens mit wem ich nicht rausfahren muss.
 

Troja1

New Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Hallo Zusammen,

das Stichwort "MS Solea", Hvide Sande, erweckt auch bei mir negative Erinnerungen an meinen Dänemark-Urlaub im August diesen Jahres.
Wir hatten die 8-Stunden-Tour gebucht, pro Person stolze 400 Kronen, umgerechnet ca. € 57,-<img>. Als Gruppe, bestehend aus 5 Personen, leider keinerlei Preisnachlaß - einfach viel zu teuer, wenn man bedenkt, daß die Hin- und Rückfahrt allein ca. 5,5 Std. in Anspruch genommen hat!!!!!

Nun gut, wir hatten dann für den Mittwoch gebucht, wollten unseren DK-Urlaub in der letzten Woche mit einer Kutter-Tour schön abschließen.
Leider wurde die Tour aber zwei Tage hintereinander abgesagt wg. schlechtem Wetter, kann ja keiner was für.
Am Freitag jedoch, einen Tag vorm Bettenwechsel und letzte Möglichkeit für den Skipper rauszufahren, ohne das angezahlte Geld zurück zu erstatten, ging es dann, trotz heftigen Windes, los.

Insgesamt waren die Fänge eigentlich gut, hatte 8 Dorsche, 2 Makrelen und einige Knurrhähne im Korb. Die Angelei hat aber wg. des überaus starken Seegangs relativ wenig Spaß gemacht, zumal ca. eine Stunde lang überhaupt nichts gefangen wurde (lags am Echolot??). Hinzu kam, dass nur eine der zwei an Bord befindlichen Toiletten geöffnet war und die geöffnete Toilette weder eine funktionierende Spülung noch ein nutzbares Waschbecken hatte. Bier etc. wurde überhaupt nicht verkauft, was bei dem überaus starken Seegang allerdings nicht wirklich das Problem war. Ein gemütliches Bier war nicht drin, da ständig Brecher über den Bug kamen und man Mühe hatte, an Deck ein trockenes Plätzchen zum Festhalten zu finden.

Ich bin zwar kein erfahrener Seemann und auch nicht der Mensch, der einmal pro Monat eine Angeltour auf Nord- und Ostsee macht, aber ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, daß diese Angeltour "auf Teufel komm raus" gemacht wurde, um nicht rückerstatten zu müssen. Das Wetter war sicher nicht besser als am Vortag, da der Bettenwechsel jedoch anstand, ist man hier halt rausgefahren.

Meines Erachtens hätte man hier vor Abfahrt, den Seegang ankündigen müssen, so wie am Vortag auch und den Leuten die Möglichkeit geben müssen, im Zweifel nicht zu fahren und das Geld zurück zu erstatten.

Wir hatten jedenfalls alle den Eindruck, als wären wir abgezockt worden!
€ 57,- pro Person, 2,5 Std. angeln, nicht funktionierende Toilette und Wetterverhältnisse, die grenzwertig waren - keine Empfehlung für die MS Solea!

Ich kann hier also auch nur sagen: MS Solea? Nein danke!

Gruß
Troja1
P.S. bin übrigens neu hier! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

nee,jungs sorry aber die windstärke wird vorher immer bekannt gegeben....wer es sich dann nicht zutraut ,ok......aber nachher meckern......find ich nicht passend..!sorry!
 

uwe103

Allround-Angler
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

@norgepeitscher

m.E. ist das Wetter in dem Bericht ja auch nicht das Hauptproblem, sondern das ganze andere Drumherum. Es wäre interessant zu wissen, ob Troja1 wusste, dass die Hin- u. Rückfahrt allein 5,5 Std. von den gebuchten 8 Std. ausgemacht haben. Wenn ja, sorry: selber schuld. Aber wenn nicht, sehe ich das auch als Abzocke und würde...naja, das lassen wir jetzt lieber.
 

Torsk

Enduser
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Moin!

Erstmal ein herzliches Willkommen an euch beiden Solea-Geschädigten !

Meine letzten Touren von Hvide Sande datieren aus 96 mit der Fanö (dem damaligen Kahn des Sandormkiosken) , mal ein paar Erfahrungen dazu:
1.Hauptangelgebiet ist das Weiße Riff, was ungefähr so 25 sm (wenn ich es richtig erinnere) vom HS sind. Das man das weder bei 3- noch bei 8- h-Törns erreicht,sollte jedem klar sein. Seinerzeit wurde die 3h-Tour zum Plattenangeln und die 8h-Tour als Makrelentour vermarktet.Bei der 8h-Tour lagen zudem die ersten Wracks in Schlagdistanz. Wenn man im Sandormkiosk oder beim Skipper nachfragte, bekam man immer den Hinweis, das man für guten Dorsch schon den Longtörn (damals immer zwischen 14-16h) buchen muß. Sollte das nicht mehr so sein, würd ich es als Nepp empfinden.
2.Wind und Wellen, naja, da geht die Post schon anders ab als auf der heimischen Ostsee, selbst bei wenig Wind. Wenn man nicht seefest ist, sollte man von der Mole angeln...Steht übrigens in fast jeder Publikation zum Thema Hochseeangeln in der dänischen Nordsee. Meine Frau und ich haben immer ein wenig gegrinst, wenn die alten Seebären Ostsee-like sofort Bug und Heck ( weil man so das Erlebnis der schönen langen Wellen noch etwas verstärken und maximieren kann) geentert und über unseren so laienhaft gewählten Platz direkt neben dem Führerhaus gelächelt haben
3. Das Problem mit den Klo`s resultiert meist aus Pkt.2, allerdings möchte ich da nix beschönigen, manchmal ist es auf dänischen Kähnen einfach iiiiiee und selbstverständlich nicht in Ordnung.
4. Ich fand es eigentlich immer ganz angenehm, das man seine Verpflegung selber mitbringen konnte , andererseits hat der Skipper für mich einen Knall, wenn er auf die Kohle vom Getränkeverkauf verzichtet. Die Preise für die Touren sind glaub ich landestypisch, meiner Meinung sind die Kurztouren rausgeschmissenes Geld, die Longtörns waren es aber immer wert.

Ihr seht also, das sich so schrecklich viel nicht geändert hat, vielleicht hättet ihr euch im Vorfeld schon etwas informieren sollen...
 

Tyron

Meeresfan
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Torsk schrieb:
Moin!

Erstmal ein herzliches Willkommen an euch beiden Solea-Geschädigten !

Meine letzten Touren von Hvide Sande datieren aus 96 mit der Fanö (dem damaligen Kahn des Sandormkiosken) , mal ein paar Erfahrungen dazu:
1.Hauptangelgebiet ist das Weiße Riff, was ungefähr so 25 sm (wenn ich es richtig erinnere) vom HS sind. Das man das weder bei 3- noch bei 8- h-Törns erreicht,sollte jedem klar sein. Seinerzeit wurde die 3h-Tour zum Plattenangeln und die 8h-Tour als Makrelentour vermarktet.Bei der 8h-Tour lagen zudem die ersten Wracks in Schlagdistanz. Wenn man im Sandormkiosk oder beim Skipper nachfragte, bekam man immer den Hinweis, das man für guten Dorsch schon den Longtörn (damals immer zwischen 14-16h) buchen muß. Sollte das nicht mehr so sein, würd ich es als Nepp empfinden.
2.Wind und Wellen, naja, da geht die Post schon anders ab als auf der heimischen Ostsee, selbst bei wenig Wind. Wenn man nicht seefest ist, sollte man von der Mole angeln...Steht übrigens in fast jeder Publikation zum Thema Hochseeangeln in der dänischen Nordsee. Meine Frau und ich haben immer ein wenig gegrinst, wenn die alten Seebären Ostsee-like sofort Bug und Heck ( weil man so das Erlebnis der schönen langen Wellen noch etwas verstärken und maximieren kann) geentert und über unseren so laienhaft gewählten Platz direkt neben dem Führerhaus gelächelt haben
3. Das Problem mit den Klo`s resultiert meist aus Pkt.2, allerdings möchte ich da nix beschönigen, manchmal ist es auf dänischen Kähnen einfach iiiiiee und selbstverständlich nicht in Ordnung.
4. Ich fand es eigentlich immer ganz angenehm, das man seine Verpflegung selber mitbringen konnte , andererseits hat der Skipper für mich einen Knall, wenn er auf die Kohle vom Getränkeverkauf verzichtet. Die Preise für die Touren sind glaub ich landestypisch, meiner Meinung sind die Kurztouren rausgeschmissenes Geld, die Longtörns waren es aber immer wert.

Ihr seht also, das sich so schrecklich viel nicht geändert hat, vielleicht hättet ihr euch im Vorfeld schon etwas informieren sollen...



Suuuper Posting, ganz ehrlich.;) :m
Das waren mal ein paar wirklich gute Aussagen, hinter denen auch ich hundertprozentig stehe!
Kann mich Torsks Punkten voll und ganz anschließen!

Bin gestern aus Hvide Sande wiedergekommen, war dort ne Woche im Urlaub und was soll ich sagen: Der Kudda (Solea) war eigentlich jeden Tag voll!
Kurz- und mittellange Touren wurden die ganze Woche über gefahren, sodass ich mich nicht zu einer Mitfahrt verführen ließ;) .
In Torsk Ausführungen wird ja auch deutlich, warum ich wiederstehen konnte;) .
Was jetzt auf den einzelnen Touren gefangen wurde, kann ich nicht sagen, da ich mich mehr mit den Heringen an der Schleuse anstatt mit den Fängen der Solea beschäftigt habe:m .
 

Troja1

New Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Moin Zusammen,

wir hatten bei Buchung der Tour deutlich zu verstehen gegeben, daß es ums Dorschangeln geht, bekamen keinerlei Hinweis auf die 14h Std.-Tour und wurden auch nicht aufgeklärt, daß die Hin-/Rückfahrt sooo lange dauert.
Ebenso fehlte der Hinweis auf die Windstärke, vielleicht ist dies auch eine Holschuld, wie gesagt, ich bin nicht jeden Monat auf den Kuttern unterwegs.
Tags zuvor wurde jedenfalls der Wellengang angesagt und entschieden, nicht zu fahren, warum am Tag der Tour dann nicht??
Naja, jedenfalls war das Wetter nun nicht das Hauptproblem, schließlich hab ich ja auch etwas gefangen..;-). Wie beschrieben, die anderen Rahmenbedingungen waren, wie sagt man so schön, sub-optimal.
Gruß
Troja1
 

kuhni2704

süchtig nach Wind und Meer
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Hallo Torsk,
wie gesagt, auch bei mir wars nicht die erste Tour auf Hochsee. Habe doch schon etliche Touren in Hirtshals hinter mir. Und daß die 3 Stunden-Touren keine Dorschtouren sind, hat mir keiner gesagt. insgesamt war die Stimmung an Bord nicht so gut, auch die Teilnehmer der 8 Stunden-Touren mit denen ich mich unterhalten habe, haben sich verarscht gefühlt. Hirtshals forever!
 

fabi91

New Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

moin,also ich persönlich habe noch keine erfahrungen mit der mas solea gemacht,aber ich habe die rute und rolle abonniert und in der 11/05 steht eigentlich nur positives zeugs.von wegen top service des skippers und sofortige kühlung der fische.
Also ich glaube man muss sich selber sein bild machen|kopfkrat
weiterhin ein petri heil
fabi
 

Tyron

Meeresfan
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

@ fabi: Das sind die Angelzeitschriften... Lieber sich hier im AB informieren!:)
 

LAC

Well-Known Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Hallo,
alle geschädigten, nun bin ich nur ein katzensprung entfernt vom motorschiff und werfe seit dem es im einsatz ist, ein auge drauf und spiele mit dem gedanken - einmal muss ich es erleben.
Mache es einfach nicht, warum?
Ich habe des öfteren gespräche mit den beteiligten d.h. alle die mit dem boot eine verbindung haben oder hatten geführt - vom verkäufer bis zum eigner aber auch mit den anglern.
Die anglergespräche sahen nicht so rosig aus, wenn es um die fangstatistik ging - die gespäche im laden sahen immer rosig aus, mir wurde sogar gesagt - es läuft super, so gut das jetzt das Autorenteam von rute und rolle kommt. Da wäre ich bald seekrank geworden, konnte mich aber beherrschen - ein lächeln jedoch habe ich gezeigt.
Es wurde mir auch der durchschnitt von gewicht und stükzahl genannt. Ich habe die zahlen nicht mehr genau im kopf und möchte nichts falsches schreiben - aber sie waren fü mich ok - wenn ich berücksichtige, das ja nur wenige pilkexperten auf einer tour mitfahren - die anderen haben gerade eine angel gekauft oder holen sie jährlich im urlaub raus.
Worüber ich mir gedanken mache ist, das ich mit dem schiff noch nicht rausgefahren bin - dabei könnte ich es das ganze jahr - da muss doch was dran sein, mir wird es unwohl dabei - nicht vom seegang, andere faktoren spielen da eine rolle - entstanden, da ich alles was ich gehört habe gefiltert habe - wobei ich die "hochzeitsfahrt" mit den autoren nicht bewertet habe und da ich mich ein bischen auskenne - lasse ich es.
Einmal werde ich die kronen opfern - hoffe ja nicht, das dann auch eine hochzeitsfahrt gemacht wird.

Das wort hier im thread - ist der alltag - da freue ich mich drüber.
 

norsksteinbit

New Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Hei ! Also ich bin im März 2005 mit der Solea draussen gewesen, und es war kein Spass. Von 9 angemeldeten kamen nur sechs, die anderen wußten schon wohl warum. Der Wind war morgens bei 5, als wir dann wieder reinkamen hatten wir 7. Gefangen wurde genau ein dorsch von 5 kg. Aberzumindest mußte ich dank Tabletten nicht kotzen. Mühe hat der Skipper sich schon gegeben, aber irgendwie war da nicht recht was zu machen. Und dieses Jahr? Hmm, da muss wohl neben dem Zeug für Hering, Forelle und Hecht(Meljby Möllegaard) doch noch der eine und andere Pilker mit. Schaun wir mal.
 

Ramon

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Ich habe auch mal was hier im Board über die Solea geschrieben( Ich glaub das war nicht positiv :) ). Der Kutter ist Touristen-Nepp egal ob 3 -8 oder 12 Stundentour. Ich habe 8 Jahre hintereinander in Hirtshals( Michael Frank) und im Hanstholm Urlaub gemacht und bin dort oft mit einem Kutter gefahren. Ich weiss was in 4 oder 8 oder 12 Stunden alles möglich ist und das in Hvide Sande ist vera..... .
Aber es ist immer wieder auffällig, wenn nur ein Kutter im Hafen liegt kann man sich alles erlauben. Ich würde mal gern einen konkurenzfähigen Kutter neben der Solea sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

norsksteinbit

New Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

Hei ! Dann wäre mal die Frage, ob denn jemand Erfahrungen mit der Mindboen aus Thorsminde hat. Das ist der kleine für 12 Leute, aber ich seh den immer nur im Hafen liegen, weil ich früh im Jahr dort bin und es meistens windig ist. Sieht aber nett und sauber aufgeräumt aus. War da schonmal jemand mit los ? Den Michael Frank kenne ich auch, da habe ich schon nen Meterdorsch von Bord geschleppt und auch nen Leng von 80cm. War eine prima Tour.
Schönen Gruss. Klaus
 

Bärliner

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

hallöle,
meine person fährt seit 4 jahren wieder regelmäßig hvide sande an.
in erster linie deswegen, dass man dort heringe und hornhechte satt fängt.die heringe sind zwar etwas kleiner im mai, aber dafür in mengen.
in den 4 jahren wo ich in hs war, sind wir gerademal dreimal rausgefahren, das es das wetter leider nicht zugelassen hat.
der sanddormkiosk hat meine person eigentlich immer korrekt behandelt was das thema dorsch dort angeht.
die dreistunden tour sollte mehr was für herings- und makrelenangler sein, der achtstunden-törn kommt dann schon eher hin für dorsch und der lange törn ist natürlich das nonplusultra was großfisch angeht.
ich wurde auch darüber informiert wie lange "ungefähr" die hinfahrt zu den angelplätzen dauert und die allgemeinen informationen zum thema köder.
bis jetzt bin ich immer den achtstunden törn gefahren.das hat dann aber gelangt,da der seegang morgens meistens ruhig war und zum mittag immer stärker wurde und somit auch der magen recht strapaziert wurde !
in der ostsee ist man auch manchmal so seine zwei stunden unterwegs, bevor das ersehnte horn hupt. was soll der skipper das boot in der brandung rum schaukeln lassen, wenn man sowieso weiß, da ist nichts zu holen. also ab zu den wracks und die sind nunmal nen stück weiter.
ich würde auch lieber eine kurze anfahrt haben um dann schööön lange zu angeln, aber in diesm fall wußte ich schon vorher, was mich erwartet und konnte mich ein wenig darauf einstellen.der service was das essen angeht ist sicher nicht das beste,aber wir hatten vorgesorgt und uns selber das nötigste mitgenommen um die fahrtzeit geselliger zu machen ;o)
und in diesen tagen,wo das wettr das rausfahren zugelassen hat, wurde auf dem kutter auch ganz gefangen.es waren aber auch wieder mal ein paar leute an bord, die sich nicht weiter informiert hatten und mit der normalen ausrüstung von der ostsee ihr glück versuchten.
es wurde mit 60-80 gramm pilkern gefischt,tja,damit haben die pilker an diesen tagen nicht einmal den grund gesehen.was soll man da eigentlich erwaten???ne volle kiste???eher wohl nicht.
und das skipper ne hohle nuss ist, kann ich mir so richtig auch nicht vorstellen, da die gewässer dort so manchesmal recht tükisch sein können.
zum thema sauberkeit ist noch zu sagen, dass der kutter in einem einwandfreien zustand war (im mai`2005) und da gab es nichts auszusetzen!!!!
das problem gibt es doch immer wieder beim hochseefischen,wenn man gefrustet ist,sucht man oft die schuld bei den anderen.
das die preise ganz schön gepfeffert sind, da brauchen wir nicht weiter drüber reden, das schröpft unseren geldbäutel doch arg,schnief....
im ganzen aber, war ich zufrieden mit der solea und der großteil der befragten auch,aber alle angler zufrieden zu stellen, wird immer schwer zu erfüllen sein (schade eigentlich).

PS:Früher haben wir an der mole immer supi tolle schollen gefangen, aber irgnedwie sind die wech von der fläche.die fischer sagen zwar immer,schollen sind da, aber sie sind gaaaanz weit draussen ;o((
hmm,hat jemand noch nen anderen tipp, der einen nen bissel weiter bringt???? *fragend guck*
 

Bärliner

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

also wer sich näher noch beschäftigen möchte mit der MS Solea der sollte mal in der neuen rute & rolle zeitschrift nachlesen, da ist auch ein bericht über dieses schiff.
es ist wirklich nicht so schlimm, wie es hier manch einer beschreibt....
gruß
 

urmel23

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

den bericht habe ich gelesen......aber wenn sich bei mir vorher eine fachzeitschrift ankündigen würde, dann wäre mein kahn (wenn ich den einen hätte) wohl auch blitz blank und alles wäre suppi toll.

ich werde mir den kahn ansehen und mal versuchen mit ein paar anglern die von board gehen zu sprechen und dann sehen wir weiter...
 

Bärliner

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

da wird sicherlich was dran sein an der vermutung, würde ich jedenfalls genau so machen....aber wie schon einmal angedeutet, ich finde den kahn bis jetzt echt spitze.
dreimal raus und immer war guter bis sehr guter fisch in der kiste!
und was wichtig ist,der kahn war echt sauber,die haben dort gerade alles neu gemacht,werde mich jedenfalls bemühen ende mai wieder ne tour mit der solea zu machen.
kannst ja nocheinmal berichten,was die anderen so sagen,wäre echt nett von dir #6
bist du jetzt gerade dort drüben?
 

prinz1980

Member
AW: schlechte Erfahrung mit der MS SOLEA in Hvide Sande 9/05

hallo leute,
ich bin die nacht von DK / Hvide Sande wiedergekommen und war jeden tag angeln in und um HS, auch ich habe sehr lange überlegt ob ich eine der touren mache mit der Solea, ich muß auch sagen das in der letzten woche das schiff immer ausgebucht war, waren echt immer viele leute auf deck, aber wo ich mir dann an 2 tagen die super fänge angesehen habe, ist es mir echt vergangen mehr als eine handvoll dorsche war da nicht drin!!! und am wetter konnte es auch nicht liegen, denn ich hab jetzt noch sonnenbrand auf meiner haut :) , nein, das wetter war echt super!
auch ich sehe dies als reine abzocke an, denn billig ist es ja nicht gerade.
ich hatte meine kühltaschen voll bis oben hin mit hornis und platte und war voll zu frieden.

grüße aus Thüringen
 
Oben