RYOBI Applause 2000 FD

riverboy

Member
Hallo an alle #h!

Ich besitze eine Stationärrolle RYOBI Applause 2000 FD für das leichte-ultraleichte Spinnfischen, die ich in den letzten Wochen intensiv eingesetzt habe. Die Rolle ist ziemlich robust gebaut ( laut Beschreibung Vollmetall Alu-Body) und läuft auch leicht. Was mir negativ aufgefallen ist, daß nach Drehen des Kurbels und Umschlagen des Bügels, sich die Schnur sehr oft ( ca. 10-15 % der Würfe) sich um den Schnurführer wickelt und wenn man es nicht gleich bemerkt (man schaut ja Richtung Wasser) nach einigen Umdrehungen zum Blockieren des Rotors, falsche Aufwicklung auf den Spulenrand oder Perückenbildung führt. |supergri.
Hat noch jemand die gleiche Erfahrung gemacht ? Oder ist vielleicht hat die Schnur ( ich benutze z. Z. 0,18 mm Monofil) auch eine Mitschuld. Habe die Schnur als Zugabe beim Rollenkauf bekommen, ich weiss gar nicht welche Marke es ist.
Kann es sein daß es sich um eine Fehlkonstruktion handelt, beim weitgehend bauähnlichem Modell RYOBI Zauber 4000, welches ich zum mittlerem Spinnfischen benutze, kommt es auch, wenn auch viel seltener, zur ähnlichen Fehlfunktion #c.
 

Breamhunter

Hochleistungsspinner
AW: RYOBI Applause 2000 FD

Ich habe mir angewöhnt, den Bügel immer mit der Hand umzuklappen. Schont auch die Rolle ;). Dabei wird gleich ein Blick auf die Spule geworfen.
So hatte ich nie Probleme mit Perücken. Hatte mit meiner 4000er Zauber auch immer geklappt #h
 

Promachos

Schuulmastä
AW: RYOBI Applause 2000 FD

#6 Genau so mache ich es auch.

Gruß Promachos
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: RYOBI Applause 2000 FD

Genau so und nicht anders #6

...mit der Zeit erspart man sich auch den Blick auf die Spule,denn dann hat man auch sofort -intuitiv-sofort
Spannung auf der Spule beim ersten Kurbelanzug.

Der "Könner" bremst den Flug des Köders kurz vor dem auftreffen auf der Wasseroberfläche mit der Hand und klappt beim auftreffen den Bügel herum ;)

Spannung ist eigentlich das Schlüsselwort.
Lose aufgewickelte Schnur neigt zur Perückenbildung
 

spike999

Active Member
AW: RYOBI Applause 2000 FD

hallo

ich hab die applause in der 1000 und 3000 größe und bei mir ist sowas noch nie passiert,ich fische auf beiden rollen power pro schnur...
 

FisherMan66

überarbeitet
AW: RYOBI Applause 2000 FD

Kann mich den ganzen Vorrednern nur anschließen. Immer der Griff in die Schnur.
Sonst kann es halt zum Unterlaufen der Schnur kommen - nicht nur bei der Applause - das kann jeder andere Rolle genau so gut.

Applause und Zauber sind nicht baugleich - haben beide völlig unterschiedliche Getriebe.
 

riverboy

Member
AW: RYOBI Applause 2000 FD

Stimmt, die Getriebe sind unterschiedlich, der Schnurfangbügel, der meines Erachtens für die Größe 2000 überdimensioniert ist ( wahrscheinlich der gleiche Mechanismus für mehrere Größen) sind aber völlig identisch ! Ein Blick in die technische Zeichnung der beiden Rollen kann es bestätigen. Ich bin der Meinung, daß der Schnurfangbügel samt Umklappmechanismus, einfach zu wuchtig geraten ist#t
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: RYOBI Applause 2000 FD

...mit der Zeit erspart man sich auch den Blick auf die Spule,denn dann hat man auch sofort -intuitiv-sofort
Spannung auf der Spule beim ersten Kurbelanzug.

Der "Könner" bremst den Flug des Köders kurz vor dem auftreffen auf der Wasseroberfläche mit der Hand und klappt beim auftreffen den Bügel herum ;)

Spannung ist eigentlich das Schlüsselwort.
Lose aufgewickelte Schnur neigt zur Perückenbildung
#6#6#6

Si isses!


@riverboy

Wuchtig hin oder her. Eine bessere und stabile Röllchenkonstruktion wirste kaum finden.
Jedenfalls nicht in der Preisklasse.;):m
 
Oben