Rutenreparatur

exle

New Member
Hallo Leute,

Vorgestern Nacht habe ich die Spitze meiner allerersten selbst gebauten Rute abgebrochen. --> große Trauer. Es handelt sich um eine 2,7m lange Raubfischrute. War ein Sportex-Blank und gar nicht so billig. Starke Spitzenaktion - in der unteren Hälfte recht steif.

Die Kohlefaser ist nicht zersplittert sondern sauber ca. 25 cm von der Spitze, genau zwischen 2. und 3. Ring abgebrochen.

Rutenbauen ist das eine, aber mit Reparaturen habe ich keine Ahnung. Ich denke mir, wenn ich einen dünnen Kohlefaserzapfen einklebe und zusätzlich eine schöne Wicklung um die Bruchstelle mache, sollte es wieder werden. Natürlich kann so die Original-Aktion nicht wieder hergestellt werden, aber halten und funktionieren, sollte es... was meint ihr
a) zu diesem Vorschlag
b) respektive hättet Ihr einen besseren Vorschlag....
c) oder meint ihr überhaupt "Pech gehabt - Reparatur nicht möglich"

Ich danke sehr herzlich für Eure guten Ratschläge

Grüße aus dem Weinviertel
KARL
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Rutenreparatur

Die Kohlefaser ist nicht zersplittert sondern sauber ca. 25 cm von der Spitze, genau zwischen 2. und 3. Ring abgebrochen.

c) oder meint ihr überhaupt "Pech gehabt - Reparatur nicht möglich"
An der Stelle der Bruch ist nicht sinnvoll reparierbar.
Möglichkeiten:
a) Rute um 25cm gekürzt als schwerere Rutenklasse verwenden,
b) neue oder andere passende Spitze besorgen,
c) Rute erledigt, neue für 30-40 EUR kaufen, geht heutzutage.
 

peterws

Jäger und Sammler
AW: Rutenreparatur

a) zu diesem Vorschlag
b) respektive hättet Ihr einen besseren Vorschlag....
c) oder meint ihr überhaupt "Pech gehabt - Reparatur nicht möglich"
a) Würde ich ausprobieren, hast ja nix zu verlieren, versuch's nur so leicht (Gewicht) wie möglich zu machen.
b) leider nein
c) siehe a)
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Dirk Nestler Bastelecke 24
S PLZ 2 12
K PLZ 1 2
Jari_St.Pauli PLZ 2 6
dexter_88 Bastelecke 0
Oben