Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Seb83

Member
Hallo,

ich bin ja auf der suche nach einer Rute zum faulenzern im Main.

Zur Zeit nehmen ich dafür meine 2m Rute Garbolino Aquila und muss sagen was das Ködergefühl angeht ist das echt in Ordnung (wobei mir halt der direkte Vergleich zur reinrassigen Gummirute fehlt) ich fische so 10 -14 g Köpfe Shads max 12 cm.

Ich lese oft das eine längere Rute wg. Hängergefahr besser ist. Da wir im Main hier echt "Material angeln" habe, frage ich euch mal - verhindert eine 2,7 m Rute deutlich Hänger!?

Gibt es andere Gründe für lange Ruten ?? (es fischen ja alle "medialen Grössen" mit einer 2,7m Rute)

Ich mag die Aquila echt gerne und überlege tut eine neue Rute überhaupt Not!

Lg Sebastian
 
S

Stxkx1978

Guest
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

auf dauer wirst du auf jeden fall weniger hänger mit der längeren haben.
ich fische die kurzen sehr gerne vom boot.aber vom land aus nur um 2,70 und bei hochwasser auch 3,15 mit gummis.
wenn du mit oberflächenködern vom land aus fischst,geht das auch mit ner kürzeren.
mit der längeren kannst du aber auch natürlich viel weiter werfen.

gruss
Daniel
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Die Führungswinkel und Anlupfverhalten der langen Rute sind vom Ufer aus einfach besser, da gibt es nichts.
(Das Drillverhalten auch, aber das ist nicht immer wichtig.)

Der Komfort und evtl. dann die Kondition aber natürlich schlechter.
 
F

Franky

Guest
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Auha - mit "kürzeren" Stecken noch mehr Verlust??? Ich habe für die Uferangelei eine 2,70-Rute im Einsatz und der "Verschleiß" ist damit auch nicht wirklich ohne. Angelt man da, wo Fisch ist, bleiben Hänger nicht immer aus. So zumindest innerhalb der "Höchster" Strecke, egal ob "Hippdebach" oder "Drippdebach"...
Das kürzeste Exemplar in meinem Rutenwald ist 2,40 m (bis 30 g) - sonst 2,70 m bis 3,20 m insb. für höhere Wurfweite und für mich bessere Köderführung. Beides nehme ich für "mehr Anstrengung" (höheres Gewicht, längerer Hebel) gern in Kauf.
Dass ich damit Hänger vermeiden kann, möchte ich ein wenig anzweifeln...
 

jannickb

Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

also bei mir ist es eher andersrum. bei mir bleiben die längeren ruten viel häufiger hängen, weil man die auch viel tiefer ins wasser stecken kann und dann eher mal mit dem ring an nem ast hängenbleibt...
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

also bei mir ist es eher andersrum. bei mir bleiben die längeren ruten viel häufiger hängen, weil man die auch viel tiefer ins wasser stecken kann und dann eher mal mit dem ring an nem ast hängenbleibt...

Wat is?

|kopfkrat:q|bigeyes
 

jannickb

Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

ja ich bin letztens darauf gekommen, dass die schnur eigentlich nur ein zu großes risiko darstellt, weil sie reißen kann. seitdem montier ich die drillinge direkt an der rutenspitze. ich nenn das ganze "dip in"-methode. xD
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Ich benutze immer die kürzest mögliche Rute.
Das Ködergefühl ist viel besser und der Köder lässt sich feiner steuern. Quasi wie mit der Hand.

Bei reinen Kürbelködern isses aber wurscht.
 

angler1996

35Z Löffelschnitzer
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

sorry , aber die Frage stellt sich, da diese Meinung immer wieder durch die Gégend geistert:
Warum soll ich mit einer längeren Angelrute beim Angeln weniger Hänger haben ( na Honey, da ist nix zu holen:q)
Gruß A.
 
S

Stxkx1978

Guest
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

es gibt ausser der länge noch andere faktoren die das hängerrisiko schmälern.
das wichtigste was ich am rehein gelernt habe:

den köder NIEMALS lange auf dem grund aufliegen lassen!!

wenn ihr bodenkontakt hattet,sofort wieder beschleunigen um den köder vom gewässergrund fern zu halten!kontakt muss sein,aber so kurz wie möglich.dadurch fische ich mit einem köder manchmal einen tag,wo ich andernfalls 6 abreisse.
habe auch schon oft gehört:
"bis auf den grund absinken lassen,und eine zeitlang liegen lassen da zander ihn dann häufig attackieren"
das wird meist nur jemand empfehlen der auf absolut hängerfreiem gebiet fischt,oder der an verkauften ködern verdient.
die strömung erfasst die schnur,treibt den köder hinter einen stein ihr zieht an un der köder hängt fest.
die faulenzermethode führe ich am rhein nicht mehr aus.

natürlich verliere ich auch hin und wieder mal nen köder,aber viel seltener wie früher.
eine längere rute ist ein verlängerter hebel und startet den köder schneller nach oben,da ja die rutenspitze bei ner längeren rute höher ist.bananenköpfe helfen auch den köder schneller steigen zu lassen.

mit ner kurzen ruta kann man es am rhein häufig vergessen zu fischen da man den köder über die steinpackungen vor den füssen nicht drüberheben kann.

Gruss
Daniel
 

Seb83

Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Das mit dem Winkel beim beschleunigen.... ich kann mir schlecht vorstellen das 70cm mehr Länge da soviel ausmachen können, kommt es nicht eher darauf an wie ich die Rute halte!? ..... wobei wie bereits gesagt man sieht ja alle bekannten Gesichter (Beyer, Strehlow,...) mit 2,7 fischen muss ja was drann sein.
 

jannickb

Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

und meinste die pros angeln nur wegen der hänger mit ner längeren?? ich bin mir ziemlich sicher, dass es da um köderführung, aktion und wurfweite geht und nicht um potentielle hänger.
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

Macht es doch nicht so kompliziert.:m
Die angeln(so wir jeder erfahrene Angler) mit den Spinnruten, die ihrem Stil und dem jeweiligen Gewässer angepasst sind.

Mit Steinpackungen vor den Füßen würde ich evtl. auch mit 9ft.(2,70m) Flitschen angeln.
Muss ich aber hier nicht und bevorzuge die handlichen Längen.

Es gibt beim Angeln nunmal (fast) keine allgemeingültigen Regeln und jeder muss für sich herausfinden, was ihm liegt und womit er an welchem Gewässer am besten klarkommt!#6
 

Seb83

Member
AW: Rutenlänge 2m vs. 2,7 m

das Ding ist halt das ich nicht 180 Euro ausgeben wollte um dann festzustellen das meine 2m Rute es auch getan hätte ... Hängergefahr vorbeugen wäre halt das Argument warum ich def. wechseln würde, ansonsten bin ich mit meiner aktuellen Rute echt zufrieden.
aber ich komm wohl nicht drum herum das aus zu testen :k


Meine Regierung wird ausrasten :vik::vik::vik:
 
Oben