Rutenklau mit happyend...

ollifischer

Member
Moin! Mal eine ungewöhnliche Geschichte vom letzten Donnerstag...|bla:

Am Donnerstag Abend hatte ich mich entschlossen ein paar Stunden in die Dunkelheit auf Aal und Zander anzusitzen.
Das Gewässer ist der Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten-Hervest...Da gibts eine schöne Stelle, ein Futterverladehafen und eine Stelle am Übergang Spundwand - Steinschüttung. War so um halb 9 abends da, erstmal in Ruhe aufgebaut, Köderfische mit der Senke gesucht...leider nur 4 etwas grössere Barsche, circa 10cm.
Einen mit der Ködernadel aufgezogen und auf Grund gelegt, eine Rute mit Wurm auch auf Grund und die dritte mit Leuchtpose und Barsch knapp über Grund vor der Schüttung...So gegen 23Uhr hab ich dann mal die Würmer gewechselt, die Posenrute hatte ich auf dem Boden liegen, und- wie dumm man manchmal ist;) - Rolle und Bügel dicht. Auf einmal klatscht es hinter mir, ich drehe mich um und brauch erstmal 3 Schrecksekunden um zu begreifen dass das da meine schöne Rute ist, die mit nem Affenzahn durchs Wasser surft...#d gradewegs auf den Kanal raus in die Dunkelheit...was ist das??? Ich dachte sofort an ein Schiff, aber war keins zu sehen....Strömung???auch keine...könnte es wohl doch sein..???ein Fisch?ICH??|supergri
Kescher gepackt, Taschenlampe zwischen die Backen und ab durch die Böschung Richtung Rutenflucht.
Keine 5 Sekunden später seh ich auf einmal ein Knicklicht direkt am Ufer im Kraut an der Steinpackung auftauchen...also nichts wie hin. Leider ist der Kescher zu kurz, also muss ich rein ins Wasser, aber was solls, Schuhe nass, Hose nass, aber ich komme an die Schnur, kann sie ranziehen.
Da zieht doch noch was??? Ich ziehe am anderen Ende und siehe da, meine Rute kommt angeschwommen:)*freu*
Die Schnur ist natürlich um jeden Busch und Krautballen gewickelt, also mit zittrigen Fingern losgemacht, ist der Fisch noch dran??
Ja ist er, jetzt kann ich ihn frei drillen, der hat schön im Kraut gewartet...
Und was kann ich da in den Kescher ziehen? Habs mir schon gedacht, natürlich mal wieder kein Zander, aber ein dicker Rapfen...
Schnell zurück zum Angelplatz, kurz gemessen und dann wieder zurück ins Wasser mit ihm. 65cm, nicht schlecht finde ich und bin froh dass ich auch meine Rute wiederhab ;) .
Danach war nichts mehr, bin dann nach einer Stunde mit triffenden Schuhen abgedackelt.

Tja was ein Glück dass der Fisch nicht raus sondern zum Ufer geschwommen ist mit meiner Rute:m
Und die Moral von der Geschicht: Die Rolle, mach sie nie dicht!!!!!!!|wavey:
einen schönen heissen Tag wünscht
Olli

PS: Hatte den Köfi mit einem Einzelhacken nicht am Rücken befestigt, sondern am Bauch...so dass er falsch herum schwimmt, hat wohl geklappt:) Macht das jemand auch so??
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Rutenklau mit happyend...

Da steigt der Puls ... :)

Glückwunsch zum Fisch und zum Happy End.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Rutenklau mit happyend...

Ich sag ja immer und die Diskussion hatten wir schon bei den Feederanglern: Mit Freilaufrolle ist man besser dran, immer Freilauf auf wenn man die Rute aus der Hand legt! :g
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Rutenklau mit happyend...

Da hst du ja noch mal Schwein gehabt. Petri zu dem schönen Rapfen. Schmecken die nicht oder warum releasen die meisten die Rapfen?

sunny #h
 

powermike1977

DS theoretiker
AW: Rutenklau mit happyend...

das ist doch mal n echtes action jackson angelerlebnis! wenn meine rute abhauen wuerde wuerde ich auch zum rettungsschwimmer mutieren falss notwendig :). das mit dem fisch falschherum haken werde ich heute auch mal so machen, denn dadurch (habe ich gelesen) geht der tarneffect verloren, von unten gut zu erkennen weil dunkel gegen hell (himmel), und von oben weil hell gegen dunkel (grund).
und dann mit derfreilaufrolle und trockenen fuessen ;)
gruss,
mike
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Rutenklau mit happyend...

sunny schrieb:
Schmecken die nicht oder warum releasen die meisten die Rapfen?

Das Fleisch ist von durchschnittlicher Qualität. Extrem lästig sind die vielen spitzen Gräten, von denen er sage und schreibe allein 143 Zwischenmuskelgräten hat (zum Vergleich: Barsch 25, Forellen um die 60, Hecht 100).
 

Herbyg

Member
AW: Rutenklau mit happyend...

Hallo ollifischer,
na, da hast Du ja wirklich noch mal Glück gehabt. #6 Ich habe mir schon vor langer Zeit angewöhnt, die Bremse der Ruten soweit zu öffnen, dass die Strömung zwar die Schnur nicht runterziehen kann, aber ein Fisch immer die Möglichkeit hat, Schnur aufzunehmen. Wenn man sich das mal angewöhnt hat wird es zur Automatik und man vergisst es auch nicht.
Gruß
Herby...

PS: Ich trete die Köderfische allerdings in der Regel nicht mit den Hacken, sondern mach sie mit der Hand an den Haken. :q |wavey: :q
 

dcpolo

Norwegen 2016
AW: Rutenklau mit happyend...

Dickes Petri @olli

Habe dir ja gesagt, dass im WDK richtig dicke Fische rumschwimmen, leider verstecken die sich so oft!#q
 

Regentaucher

Werbekunde
AW: Rutenklau mit happyend...

hehe, geile Story :m

zu gern hätte ich dein Gesicht gesehen, als die Rute ins Wasser gerauscht ist.... :q

aber ist mir auch schon passiert sowas in der Art.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Rutenklau mit happyend...

Versteckte Kamera wäre einfach geil in so einer Situtation! :m

Mir ist auch schon eine dicke Spinnrute beim Schleppen aus dem Boot gehuppt - zum Glück aber noch wieder greifen können und danach die Bremsen immer fein eingestellt auf gerade Anschlag ;)
Alleine was ich schon an Ruten+Rollen so aus einem See herausgehängert habe und gesehen habe läßt vermuten, daß da doch sehr viele Ruten jedes Jahr über Board gehen ;+
 
Zuletzt bearbeitet:

ollifischer

Member
AW: Rutenklau mit happyend...

@Herbyg: Haken statt Hacken :) wie konnte mir sowas passieren...

@Lausitzerangler: die Anzahl der erlaubten Ruten ist doch von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich...

Normalerweise hatte ich auch die Rolle auf, aber grade in diesem Moment ist sie natürlich zu...wie immer im Leben:)
Außerdem will ich mal endlich nen Zander auf Köfi fangen...schon der 2te dicke Rapfen statt nem Zander...;-)

Olli
 

Ghanja

Voodoo Houngan
AW: Rutenklau mit happyend...

Ja, echt Schwein gehabt :m .
Ich bin mal beim Bootsangeln eingepennt und wurde durch lautes Schlagen geweckt. War die Rute, die durch einen Fisch fast über Bord ging. Hätte sich die Rolle nicht verhakt wär sie komplett weg gewesen.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Rutenklau mit happyend...

^ Das war ja mal ein schreckhaftes Erwachen! #h
 

Steffen1107

Member
AW: Rutenklau mit happyend...

@ Lausitzerangler

In MeckPomm darfst du auch mit 3 Ruten gleichzeitig angeln. Hab ich nicht schlecht gestaunt. Wenns dann noch richtig gut beißt kann das ja schon in Streß ausarten.

Aber diese Rutenklaugeschichte ist ja der Oberhammer!
Hab mich köstlich amüsiert. DANKE!

Steffen
 
Oben