Rutenklasse 5 oder 6

walle2k

New Member
Hi zusammen,

kann ich mit der Rutenklasse #5 problemlos auf Forellen der größe 1-3kg gehen oder sollte da eher eine #6 Rute ran?

Grüße
Marcel
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Rutenklasse 5 oder 6

Das hängt mehr davon ab was für Fliegen du fischen willst als wie groß die zu erwartenden Fische sind.
Z.B. für Trockenfliegen und Nymphen würd ich sogar eher ne # 4 nehmen, als Allround ist # 5 sicherlich ok und wenn du mit größeren oder stark beschwerten Streamern angreifen willst dann ist ne straffe # 6 sicherlich ne gute Wahl.
 

walle2k

New Member
AW: Rutenklasse 5 oder 6

Würde wohl goldkopfnymphen und kleinere streamer nutzen.. und natürlich fliegen. hakengröße 8-14/16 - sowas.
also reicht die 5-er vollkommen aus?
hatte eine vision nite 8,6" #5 mit vision koma rolle im visier (#5/6).

zielfisch sind forellen im klein bis max. 2-3kg segment.
 

ZanderFreakHB

zielfischtechnisch auf Abwegen
AW: Rutenklasse 5 oder 6

Hey, ja für dein Vorhaben reicht eine 5er Rute. Die Fischgröße spielt weniger eine Rolle, eine 5er Rute hat genug Power im Rückrat, um selbst große Fische schnell auszudrillen, vorausgesetzt man traut sich auch entsprechend hart damit zu drillen. Entscheidend sind Wind und Fliegengröße. Solltest du also überwiegend an einem großen See fischen, würde ich evtl zu einer 6er Rute raten. Ich fische z.B. eine schnelle 5er zu 90% an der Küste. Bilde da aber eher eine Ausnahme. Solltest du auch Sinkschnüre fischen wollen/müssen ist eine 6er von Vorteil, ebenso wenn du mal an der Küste fischen willst. Also grade als ungeübter Werfer würde ich an großen Seen zur 6er raten. Die Vision Nite hat eine sehr durchgehende Aktion, was bei viel Wind und größeren Streamern (Größe 6 aufwärts) evtl von Nachteil ist. Die Länge hängt ebenfalls vom Gewässer sowie den gefischten Fliegn ab. 9ft sind die "Allrounder". Die Vision Koma ist das beste aus dieser Preisklasse! Also die Frage an welchen Gewässern fischt du denn überwiegend? Grüße
 

walle2k

New Member
AW: Rutenklasse 5 oder 6

Danke für die Antwort, diese reicht mir schon.
Ich würde als Einsteiger erstmal ein Teichanlagen von mittlerer Größe fischen. Nach deinen Ausführungen dürfte die 5-er dafür perfekt sein. Bei gefallen (wovon ich ausgehe), würde ich mir sowieso eine kleinere Bachrute und eine Rute im Bereich #9 für Hechte und evtl. Küstenbesuche zulegen.

Wie gesagt:
Ich würde nur an mittelgroßen Teichen fischen mit Haken Größe 8 und kleiner (Richtung 16 vllt). Und Größe 8 Wooly Bugger etc. sollten ja dann kein Problem sein.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Rutenklasse 5 oder 6

#9 Als Küstenrute ist overkill !

Ich würde an der Küste #8 als Absolute Obergrenze bezeichnen, # 6 und #7 sind ideal und #5 ist untere Grenze.
 
Zuletzt bearbeitet:

walle2k

New Member
AW: Rutenklasse 5 oder 6

Wenns soweit ist, werd ich mich da wohl am besten nochmal schlau machen ;)

Danke aber für die vielen Antworten!
 
Oben