Rute(n) für den Rhein

MoodyCologne

New Member
Hallo zusammen,
ich suche eine gute Rute für den Rhein, mit der ich sowohl zwischen den Buhnen, als auch in der Strömung angeln kann.
Sie sollte sowohl fürs Angeln mit Futterkorb, als auch fürs Angeln mit Köderfischen geeignet sein.
Da an diesen Stellen, soviel ich weiß, eigentlich nur das Grundfischen und Spinnfischen Sinn macht, und ich eine Spinnrute (3m, 10-50g) besitze, suche ich nun eine Rute die halt gut fürs Grundfischen ist.
Ich besitze zudem noch eine Rute, welche ich mir vor Jahren mal, für kleines Geld, beim Aldi geholt habe. Auf dem Knüppel steht Friedfischangel, ist, so schätze ich, 4m lang und hat ein Wurfgewicht von 40-90g. Aber das Ding gefällt mir garnicht.
Da ich wieder neu mit Angeln anfange, will ich halt erstmal auf verschiedene Fische angeln.
Seit dem ich, nach knapp 10 Jahren, vor 2 Wochen mal wieder meinen Angelschein rausgekramt und verlängert habe und mir natürlich ne Rheinkarte geholt habe, konnte ich bisher 1 dicke Brasse (siehe Foto), 4 Rotaugen, 1 Kessler Gründling und 1 Wollhandkrabbe fangen. Bis auf Gründling und Krabbe schwimmt alles wieder.
Jetzt würd ich mich aber auch gerne mal an anderen Fischen probieren. Wie vorallem Barben oder auch Zander, Hecht, Barsch, Rapfen, Karpfen, Aal. Und dafür suche ich jetzt eine Rute, die mir, mit meinen zwei bestehenden Ruten, die Möglichkeit bietet halbwegs vernünftig zu Angeln.
Werde hauptsächlich am Rhein angeln, und will mir nach und nach eine vernünftige Angelausrüstung (wieder) zusammenstellen. Habe leider nicht die Möglichkeiten, mir den ganzen Kram auf einmal zu holen, und habe auch bisher schon viel Geld, für das was ich habe, ausgegeben. Daher sollte sie möglichst preiswert sein und vorallem ne Telerute, da ich meistens nicht mitm Auto zum Angeln fahre.
Ich weiß Teleruten sind niemals so gut wie Steckruten, aber es sollte schon eine sein.
Es treiben sich hier im Board doch sicherlich einige tausend Jahre Angelerfahrung rum, da wird mir doch sicher der ein oder andere verwertbare Tipps geben können, oder?
Vielen Dank dafür schonmal im Vorraus.
Und vielleicht findet sich ja auch jemand der mal Lust hätte mit mir am Rhein bei Köln angeln zu gehen. Bin, wie gesagt, Wiedereinsteiger und habe früher meistens im Meer geangelt, daher bin ich immer über Tipps und auch Erfahrung froh. Mir soll keiner seine geheimen Tipps verraten, aber ich würde ganz einfach gern mal mit nem erfahrenen Rheinangler angeln gehen um einfach zu lernen.

Bis hoffentlich bald#h
MoodyCologne
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Damyl

Alte Schule
AW: Rute(n) für den Rhein

Moin MoodyCologne #h
Ich würde dir für den Rhein eine Heavy Feederrute empfehlen. Damit kannste auf so ziemlich alles gehen.
Wird aber schwer da eine Tele zu finden...........es gibt zwar welche, aber die sind selten.
 

KölnerAngler

Lost in fish
AW: Rute(n) für den Rhein

Hallo zusammen,
ich suche eine gute Rute für den Rhein, mit der ich sowohl zwischen den Buhnen, als auch in der Strömung angeln kann.
Sie sollte sowohl fürs Angeln mit Futterkorb, als auch fürs Angeln mit Köderfischen geeignet sein.
Da an diesen Stellen, soviel ich weiß, eigentlich nur das Grundfischen und Spinnfischen Sinn macht, und ich eine Spinnrute (3m, 10-50g) besitze, suche ich nun eine Rute die halt gut fürs Grundfischen ist.
Ich besitze zudem noch eine Rute, welche ich mir vor Jahren mal, für kleines Geld, beim Aldi geholt habe. Auf dem Knüppel steht Friedfischangel, ist, so schätze ich, 4m lang und hat ein Wurfgewicht von 40-90g. Aber das Ding gefällt mir garnicht.
Da ich wieder neu mit Angeln anfange, will ich halt erstmal auf verschiedene Fische angeln.
Seit dem ich, nach knapp 10 Jahren, vor 2 Wochen mal wieder meinen Angelschein rausgekramt und verlängert habe und mir natürlich ne Rheinkarte geholt habe, konnte ich bisher 1 dicke Barbe (siehe Foto), 4 Rotaugen, 1 Kessler


Hallo erst mal am Board.

Würde Dir auch erstmal zu einer Heavy- Feeder raten für den Rhein.

Sollte mindestenst 180gr. Wg. haben.

Ach übrigens, das auf dem Foto ist keine Barbe sondern ne schöne dicke Brasse.

Wenn Du mal Tips haben willst, melde Dich einfach .

Grüsse

KölnerAngler
 

MoodyCologne

New Member
AW: Rute(n) für den Rhein

Hab mich mit der BArbe verschrieben, meinte ne Brasse !!
KölnerAngler, hättest Du denn mal Lust nen Tag mit mir angeln zu gehen?
 

zrako

www.karpfenecke.de
AW: Rute(n) für den Rhein

alles unter 150 gramm wurfgewicht, kannste in der strömung vergessen!!!!!!!

besser 250 gr. und über 4m, damit so wenig schnur wie möglich im wasser ist
 

KölnerAngler

Lost in fish
AW: Rute(n) für den Rhein

Hab mich mit der BArbe verschrieben, meinte ne Brasse !!
KölnerAngler, hättest Du denn mal Lust nen Tag mit mir angeln zu gehen?
Halo MC,

können wir gerne mal machen.
Meld Dich mal, dann könen wir ja nen Termin ausmachen.

Grüße

KönerAngler
 

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Rute(n) für den Rhein

Kann da meinen Vorrednern nur beipflichten.

Mein Tip und die hat sich im Rhein bestens bewährt:

Berkley Cherrywood HeavyFeeder Und zwar in den Längen 4,50 bzw. 4,80.
Die ist universell einsetzbar und du hast die nötige Länge um die Schnur so weit wie möglich aus der Strömung zu halten.
 

Gohann

Active Member
AW: Rute(n) für den Rhein

Hallo MC!

Das mit den Feederruten kann ich nur bestätigen. Ausserdem sind diese Ruten meisst 3 teilig und daher gut zu Transportieren!!:m Ausserdem kannst Du sie für fast jede Fischerei ausser Grosskarpfen, Waller und Spinnfischen einsetzen.#6

Viel Erfog Gohann.:vik:
 

Michel81

Möchtegern
AW: Rute(n) für den Rhein

heavy feeder oder long distance feeder sind die allroundwaffe am rhein. damit kannst du auch auf zander mit köfi gehen. allerdings sind die dicken stöcke so starr, dass du wirklich wenig vom fisch mitbekommst. ich habe mir zwei feeederruten für den anfang geholt, damit bist dun erstmal gerüstet und kannst probieren, was dir spass macht. wenn du deine methode gefunden hast, kannst du dich immernoch spezialisieren.
 
Oben