Rute für mittlere Wobbler

Maellek

New Member
Hi

mir ist leider vor kurzem meine Abu Vendetta 2,40m 10-30g gebrochen und jetzt brauche ich ne neue Rute in diesem WG-Bereich.
Haupteinsatzgebiet sollen Wobbler um die 10cm mit einem Gewicht von circa 10-20g sein, sowie Stickbaits und Popper!
Sekundär sollten hier und da auch mal Spinner/Blinker gefischt werden!
Gummifische sind nicht zwingend notwendig, weil dafür R'Nessa da ist.
Die Rolle wird erstmal eine Red Arc 4000er!

Da ich durch Gutscheine ein wenig an einen bestimmten Laden gebunden bin, habe ich mir ein paar Ruten ausgesucht und auch schon Live betrachtet und bräuchte wenn möglich ein bisschen Feedback,Erfahrungswerte bzw. Überzeugungshilfe. Alte Threads habe ich auch schon gelesen und mir einen ersten Überblick verschafft!

Hier meine engere Auswahl:
1.) Greys Prowla GS 2,44m 15-30g Gew 144g
2.) Quantum Crypton Shotgun Vol.2 2,40m 0-35g Gew 128g
3.) Sportex Black Pearl 2,40m 0-40g Gew 165g
4.)Shimano Scimitar 2,50 15-50g Gew 159g

Zusätzlich habe ich noch viel über die Bushwacker gelesen, wobei ich da leider meine Gutscheine nicht nutzen könnte :-/


Wäre sehr nett wenn mir hier jemand ein bisschen helfen könnte.Petri allerseits!
 

olaft64

Bisher Schneider-Meister
AW: Rute für mittlere Wobbler

Kann Dir nur was zur Black Pearl sagen: feine Rute, aber in 40g zu heftig für Deine 10-20g Wobbler- wenn Du a) weiter werfen willst und b) im See fischt- Fluss ist anders.

Habe für den Zweck die 20g in 2,70m- WG 16-30g- und komme prima zurecht (Baggersee):

Gruß Olaf
 

Maellek

New Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

Danke für den Tip!

Einsatzgebiet sollen hauptsächlich die Vereinsseen vom Ufer werden und deswegen habe ich mich für die Länge von 2,40m entschieden damit ich ein bisschen Wurfweite haben und trotzdem noch einigermaßen Twitchen kann!
Zielfisch ist da generell einfach alles was beisst...ob Hecht,Zander oder Barsch....is mir alles Recht!

Kann jemand noch was zu den anderen Ruten sagen?
 

ulfisch

Active Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

Daiwa Infinity Q Jiggerspin 11er Modell 7-28 Gr.
Ich werfe 5- 25 Gr mit ihr meistens aber 5-15 Gr.
und bei 8-20 fühlt sie sich am wohlsten.
Ich komme auf gute Weiten mit ihr sie ist aber recht straff so das ich noch kleine Twitches während dem Einholen machen kann.
Über 15 Gr. denke ich kannst du nicht mehr aggressiv twitchen(wobei das auf den Köder ankommt).
Sie ist meine all-round Rute.
Sie ist leider auch etwas Kopflastig ich fische sie jedoch meist mit L-Rollen um die 170 Gr. dann macht es sich kaum bemerkbar mit einer 200 Gr. Rolle macht es sich nach ca. 4-5 Stunden bemerkbar.

Nichts desto trotz kann ich diese Rute Vorbehalt los empfehlen.

Zu den anderen kann ich Dir nichts sagen.
Im Urlaub fische ich die Penn Overseas SW spin in 15-45Gr. und 2.40m Länge.
Angenehme Rute mit guten Wurfeigenschaften netter Optik und einem günstigen Preis ca. 80 Euro.
 

Maellek

New Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

Die Rute habe ich in der 3-15g Ausführung in 2,10m als Barschrute! Bin auch sehr zufrieden mit der Rute, aber leider ist sie nicht mehr im Portfolio des Händlers bei dem ich meine Gutscheine hab :-/
 

ae71

Well-Known Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

hast du schon an eine baitcastermodel gedacht. habe mir vor kurzem fürs wobblerfischen die jackson twitch‘n trick als baitcastmodell gekauft. 2,1m lang und hat bis 38g wg. Da wirfst du ab 10g schon ganz gut, 20g natürlich noch besser. Habe illex arnaud ca 30- 40m weit rausgefeuert bekommen. finde kann man schwer schätzen (die wurfweite). mit stationärrolle wären evtl 5m mehr drin, aber nicht unbedingt. baitcast hat für mich führungstechnisch paar vorteile. ich find ich kann die köder besser twitschen. und macht spaß.
nur als kleine überlegung für dich.
grüße
toni
 
Zuletzt bearbeitet:

Maellek

New Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

Überlegt hatte ich es kurz...aber wieder verworfen!
Baitcaster wären komplett neu für mich und ich wollte dann lieber erstmal mit einer Baitcast/Jerkrute Kombo in diese Welt einsteigen, wobei das erst fürs nächste Jahr geplant ist.
Gerade bei den eher leichten Ködern fühle ich mich bei meinem momentanen "Können" eher bei einer Stationärrolle gut aufgehoben. Vor allem habe ich da ja schon eine Rolle zu Hause liegen!
Aber danke für den Tip!
 

Maellek

New Member
AW: Rute für mittlere Wobbler

Hat jemande vielleicht noch Erfahrungen mit der Greys, Quantum oder Scimitar???
Gerade im Sinne auf Wobblertauglichkeit?
 
Oben