Ruppiner See bei Alt-Ruppin

Dieses Thema im Forum "PLZ 1" wurde erstellt von biX, 23. Januar 2009.

  1. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    Hallo!
    Wir wollen Mitte September für zwei Wochen Urlaub am nördlichen Ruppiner See machen. Leider findet sich nicht gerade viel im www. zu diesem See. Wäre nett, wenn sich ein "Kenner" des Sees mal melden könnte. Besonders interessiert mich der Bereich um die Insel hinsichtlich Tiefen, Berge, Bodenbeschaffenheit, Sichtigkeit sowie der Bestand an Karpfen (C+R) sowie Zandern und Barschen (nicht nur C+R :)).
    Danke im voraus!
    Petri!
     
  2. Tokker

    Tokker Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Morgen #h

    Der Ruppiner See ist ein gutes Zandergewässer!!Um die Insel rum ist es auch nicht schlecht,Man fängt Zander oder Barsch am besten von der Landseite aus,wo das Hotel gleich am Wasser ist.Um die Insel rum ca. 5-7m.Der Rhin führt neben der Insel zur Schleuse.Ich kenn mich auf der anderen Seite mehr aus.Ich bevorzuge die andere Seite des Sees,bei Neuruppin.Erstens ist es dort tiefer.Zweitens viel mehr Hotspots.Drittens kann man auch viel vom Ufer aus angeln.Boot wäre auch nicht.Dann könnte man rüber zum "alten Mann" oder zur "Schönhagenseck" fahren.Sehr gute Plätze um Zander und Barsch zu angeln.Das Bollwerk ist auch immer gut.Da Steinpackungen und ein kleiner Bach sind.Karpfen sind auch drin.Aber richtig drauf versucht habe ich es noch nie!!

    Gruß Tokker
     
  3. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Ja, Morgen Tocker!
    4:43 Uhr, Respekt ... harte Nacht gehabt, oder? |supergri

    Erst einmal "Vielen Dank" für die morgentliche Schreibarbeit. 5-7 Meter hört sich ja gut an. Ich hatte bloß etwas Bedenken, dass es da wesentlich flacher ist. Aber die Tiefen gefallen mir für Karpfen.
    Boot werden wir haben. Wir werden so auf Höhe der Insel auf der Alt-Ruppiner Seite starten.
    Könntest Du die benannten Plätze bitte noch etwas konkretisieren. Als Ortsfremder kann man mit Namen relativ wenig anfangen. Charakteristische Objekte wären da noch besser.
    Wenn Du schreibst, dass es ein gutes Zandergewässer ist, gehe ich davon aus, dass es nichts so stark sichtig sondern eher etwas eingetrübt ist (ist nur, damit ich weiß, welche Köderfarben ich bevorzugt mitnehmen muss).
    Da ich gelesen habe, dass es dort große Ukelei/Laubenschwärme gibt, dürfte der Beste Aal- und Zanderköder ja schon mal feststehen |sagnix
    Ich hab lieber wenige, aber etwas größere Karpfen. Wenn Du sagst, dass "welche" drin sind, reicht mir das schon.
    Wie ist eigentlich der Bootsverkehr so (im September)? Die wollen ja bestimmt alle da oben über den Rhin raus...
    Ich glaube Motorboote sind zugelassen, Nachtangeln ist verboten, oder?

    MfG
     
  4. Tokker

    Tokker Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Tach #h

    Ja Nachtangeln ist verboten.Halt dich bitte dran,denn die Kontrollen sind dort oft!!Zur Altruppiner Seite ist es tiefer,als auf der anderen Seite.Trübe dürfte es noch sein im September.Der Bootsverkehr lässt im Herbst langsam nach,ist aber immer noch genug los.Motorboote sind zu gelassen.Angeln aber nur vom verankerten Boot!Gerade rüber von Neruppin(Klosterkirche) ist eine große Lanke.Rechts und links anne Ecken ist es gut auf Zander!!Die rechte Ecke,dort steht ein Pfahl(alter Mann),dort gehts runter auf bis zu ca.25m!!!!Dort abends oder morgens,geht eigentlich immer was!!Aber bischen aufpassen auf die Reusen.Dort müsste auch immer eine stehen!

    Gruß Tokker
     
  5. Tisie

    Tisie Active Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    2.246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hi Veikko,

    so, so ... an den Ruppiner See also ... warum nicht wieder in die Uckermark? ;)

    Du kannst ja mal Bescheid sagen, wenn sich das konkretisiert, dann stoße ich am Wochenende dazu. So wegen der Zander und Barsche ;)

    Bleibt es dabei, daß Du nächsten Samstag nach KaKi fährst? Ich habe eine 2500er Aspire zurücklegen lassen.

    Viele Grüße, Matthias
     
  6. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hi Mattes,
    stimmt ja, Dich hätte ich ja auch mal fragen können, ob Du den See kennst. Du kommst ja "aus der Gegend" ...
    Unterkunft ist gebucht vom 19.09.-01.10.. Ist also schon konkret :m
    In die Uckermark bin ich jetzt (lass mich überlegen) 31 Jahre gefahren (Wahnsinn!). Leider ist das da kein Wassergrundstück (aber an jedem See ein Boot :) ) Wir wollten mal wieder einen richtigen Ansitz auf Karpfen und Zander machen. Da bot sich ein Wassergrundstück am Ruppiner See halt an.

    Ja, bisher bleibt es bei nächstem WE.

    V.
     
  7. Tisie

    Tisie Active Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    2.246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hi Veikko,

    den See kenne ich nicht näher, aber das kann man ja ändern ;) ... wenn Ihr ein Boot habt, bietet sich das ja auch für's Spinnangeln an. Ich schreibe den Termin mal in den Kalender, vielleicht paßt es ja?! Aus dem Urlaub sind wir dann zurück, Einschulung ist auch gegessen, sollte also klappen für ein-zwei Tage über's Wochenende. Natürlich nur, wenn's Euch auch paßt?! ;)

    Viele Grüße, Matthias
     
  8. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Mattes,
    Du schaffst ja noch nicht mal die 40 km, wenn ich wieder in Zeuthen bin #y

    Ja, schreib Dir den Termin mal ein. Den Rest per E-Mail.

    Vielleicht findet sich ja noch Jemand, der noch was zum Ruppiner See erzählen will.
    Wenn der von Motorbooten durchfahren wird, gibt es ja vielleicht auch eine Tiefenkarte??? (Im www. jedenfalls nicht zu finden)

    @Mattes
    Hast Du noch dieses Geo-Programm von Brandenburg? Waren da nicht Tiefenkarten bei?
     
  9. Tisie

    Tisie Active Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    2.246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Hi Veikko,

    von nicht schaffen war nie die Rede ;) ... ich komme dann meine Aspire und den Plano-Kasten abholen, wenn Du es am Samstag nach KaKi schaffst. Bist Du übernächstes Wochenende zu Hause?

    Ist gespeichert und der Bungalow sieht ganz OK aus.

    Teilweise ... alles weitere per Mail.

    Viele Grüße, Matthias
     
  10. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Wer hier mal grobe Tiefenkarten vom See haben möchte, kann mich ruhig mal anfunken.
    Über weitere Infos zum nördlichen See, würde ich mich aber freuen.
    Wie sieht es eigentlich strömungsmäßig mit dem Rhin aus. Merkt man den? Ich frag nur wegen anfüttern ...
    MfG
    V.
     
  11. wiesel2

    wiesel2 New Member

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    hallo ,

    ich bin mitte februar in Fehrbellin. Nun wollte ich mir das wochenende mit fischen versüssen.
    kann mir einer aktuell sagen wie es aussiet mit eisfischen ?
    trägt im hohen norden das eis noch ?
    ist der neuruppin see begehbar ?

    was ist das für ein see neben dran mit der insel ?? finde bei googel earth nix .

    kennt jemand einen bootsverlei auf der Fehrberliner seite ??

    wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

    mfg simon
     
  12. alex82

    alex82 Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gerswalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So hoch ist der Norden hier nun auch nicht.
    Ich würd Mitte Februar nicht mehr aufs Eis gehen wenn das Wetter so bleibt.
     
  13. wiesel2

    wiesel2 New Member

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    ;_) naja für mich aus münchen ist es schon hoch ;-)

    kann man vom ufer aus fischen weiss das jemand ? Oder noch besser kann man mit dem boot raus ???

    sonst lass ich da meine freundin alleine hoch fahren |bla:
     
  14. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Vielleicht findet sich ja doch noch ein netter [schleim, schleim] Antworter:
    - Wie sieht es eigentlich strömungsmäßig mit dem Rhin aus. Merkt man den? Ich frag nur wegen anfüttern.
    - Ich geh mal davon aus, dass das Gewässer eher trüb ist, oder? (Sichttiefen?)
    - Wie sieht es mit dem Barschbestand aus. Nur Lütte oder regelmäßig auch schöne 35/40-er?
    MfG
     
  15. Tisie

    Tisie Active Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    2.246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    ... und wie sieht's eigentlich mit Wels aus? Vom Rhin(-kanal) hört man so das ein oder andere ...

    Gruß, Matthias
     
  16. flexxxone

    flexxxone Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Röfingen
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Moin,

    ich bin Ende August in der Neuruppiner Ecke unterwegs und helf 'nem Freund beim Umzug...

    Und warum sollte ich meine Angel nicht einfach mitnehmen |rolleyes

    Nu hätt ich aber zwei Fragen:

    -wo bekomme ich für die Gegend Tages- oder Wochenkarten (hab einen gültigen Fischereischein)

    -und welche Ecken am Ruppiner See könnt Ihr für diese Jahreszeit empfehlen (speziell auf Räuber)?

    na gut... noch ne Frage:
    -für wieviel kann ich mir wo ein motorisiertes Boot (ohne Führerschein) ausleihen

    danke schonmal

    flexxx
     
  17. biX

    biX Ein Satz mit "X" ...

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover und Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So, für alle die über die Suchfunktion auf diesen Beitrag kommen, hier noch eine kurze Einschätzung des Urlaubs (Ende September 2009) und des Sees.

    Ich kann nur über den Nordteil was sagen, da wir nur hier angelten.
    Eigentlich wollten wir ja auf Karpfen angeln. Leider haben diese im See wohl das Wachstum bei 55 cm eingestellt. |supergri
    Ein Grund ist wohl die vorhandene intensive Befischung des Sees durch örtliche Fischer. Reusen sind jedenfalls in hoher Anzahl vorhanden.
    Größere Fische auch bei Zander oder Hecht waren leider Fehlanzeige, obwohl besonders Zander rund um die Insel hervorragend und in sehr ansprechender Anzahl auf Gummifisch bissen. Bei 60/65 cm war allerdings auch hier Schluss.

    Der Nordteil war stark eingetrübt, was laut Vermieter am regen Schiffsverkehr und Schleusenbetrieb in diesem Bereich liegen soll. Laut seiner Aussage sei der restliche See sehr klar.
    Im Nordteil würde ich die Sichtigkeit mit 70 cm, also stark angetrübt angeben.
    Die Zander standen somit auf etwas größere Köder, die guten Druck erzeugten (Dreamtackle Slottershad in 11 cm) und einen sehr auffälligen Farbton |sagnix.
    Im Verhältnis 4:1 gab es Beifänge von Hechten. Stahlvorfächer sind also anzuraten (und stören bei der Sichtigkeit auch nicht).

    Als optimal stellte sich ein Ankern um die Insel auf der 5 Meter-Linie und tagsüber ein Angeln in den tiefer liegenden Bereich heraus. Abends bissen Zander dann auch in den flacheren Bereichen.

    Insgesamt ein ansprechendes Gewässer mit guter Fischdichte, wenn der starke Fischereidruck (Produktionsgewässer) nicht wäre.

    Der See wird von einer hohen Anzahl von Motorbooten und Passagierdampfern durchquert. Im Sommer dürfte der Verkehr wahrscheinlich noch zunehmen.
    Nichts unbedingt für mich ...

    Es herrscht Nachtangelverbot. Laut Angabe des Vermieters und der Nachbarn soll der Fischer dies häufig mit einem "Elektroboot" und hinter gezogenen Krallen prüfen, in dem er hart am Schilf langfährt und so ausgeworfene Angelschnur erwischt.
    Wir wurden tagsüber nie kontrolliert (was jedesmal für Erstaunen bei den Gesprächspartner sorgte. Die Kontrollen müssen also sonst sehr dicht sein.). Auch sahen wir abends (wenn wir bei einer Flasche Bier noch in die Dunkelheit des Sees guckten |rolleyes) kein Boot mit E-Motor.

    edit:
    Ach ja, die Bisse beim "Kunstködern" waren fast durchweg "ein Hauch". Geflochtene Schnur (und eine steife Rute) somit "Pflicht".
    Bei ungeeigneter Ausrüstung, da bin ich mir sicher, hätte man die meisten Bisse gar nicht bemerkt.

    Bis denne!

    V.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2009
  18. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So, der Thread ist zwar nicht mehr der allerneueste, aber ich frag einfach mal trotzdem- bin im letzten Jahr nach Neuruppin gezogen und wollte dieses Jahr den Neuruppiner See ausführlich erkunden! Wer kann mir Tipps geben, wo man vom Ufer zum Erfolg kommt? Vorzugsweise auf Aale, Barsche und Hechte? Ersatzweise auch Zander? Gibts Welse im See, die sich zu beangeln lohnt?
    Danke schonmal für die Infos!
     
  19. psycomico

    psycomico Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    Wollte mich noch mal bei biX bedanken (sorry war gerade unterwegs, deshalb etwas verspätet).
    Habe klasse Infos bekommen und einen großen Teil einer Tiefenkarte für den Ruppiner See. #6
    THX biX
    Viele Grüße
    Patrick
     
  20. vermesser

    vermesser Active Member

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wandlitz OT Schönwalde
    AW: Ruppiner See bei Alt-Ruppin

    So, nachdem ich jetzt auch seit drei Monaten intensiv den See erkunde, weil ich dort wohne, hier auch mal meine Einschätzung:

    Eins vorab: Zum Angeln vom Ufer ist der See völlig ungeeignet, es gibt im gesamten nördlichen Teil vielleicht 10 bis 20 Stellen, die dementsprechend stark frequentiert sind.

    Der Bestand an Weißfischen ist absolut gigantisch, von kleinen Ukeleis bis großen Klodeckeln ist alles vorhanden, für Stipper oder Feederangler sicherlich ein Paradies. Besonders große Rotfedern und schöne Schleien fallen positiv auf.

    So, und jetzt kommen die ABERS:

    Der Bestand an Raubfisch besteht zum Großteil aus Barschen und kleinen Zandern. Trotz intensiven Beangels und auch aus Gesprächen und dem Beobachten anderer älterer und erfahrener Angler ist mir KEIN Zander über 50-55 cm bekannt. Der Großteil liegt weit darunter, ist also untermaßig. Hecht gibt es, allerdings sind auch die selten groß...ich war seit Ende der Schonzeit ab 01.06. ungefähr zweimal die Woche spinn- und köderfischangeln und konnte bisher EINEN maßigen Zander überlisten. Alle anderen Hechte und Zander waren untermaßig.

    An nahezu jeder vielversprechenden Stelle steht eine Reuse, würde man sich an die 50 m Abstand halten, könnte man vom Ufer so gut wie nicht angeln. Dazu kommt, daß viele Uferstellen auch Badestellen sind, was um diese Jahreszeit zusätzlich für Beschränkungen sorgt.

    Das Nachtangelverbot schränkt die Möglichkeiten weiter ein. Aufgrund des genannten starken Boots- und Badebetriebes sind grade die Abendstunden gut, allerdings muss man das Angeln beenden, wenn Ruhe am See einkehrt.

    Trotzdem ist es mir gelungen, bisher 3 maßige Aale zu fangen bei ungefähr 20 Ansitzen in die Nacht hinein. Strippen scheint es nicht zu geben, was auch den Aalbestand insgesamt mäßig erscheinen lässt.

    Zusammenfassend muss ich sagen, daß der See den Wert von 80 Euro der Jahreskarte für Fried- und Raubfisch nicht wert ist. Ich werde mir im nächsten Jahr nur noch eine Friedfischkarte für 25 Euro holen.

    Es handelt sich definitiv um ein Gewässer mit Potential, das aber sehr unter dem äußerst starken Befischungsdruck leidet. Allein von meiner Badestelle habe ich in Sichtweite 10 Reusen.

    Die mangelnde Zugänglichkeit ist ein weiterer Minuspunkt.

    Ergänzend muss ich sagen, daß ich noch an keinem See derart rüde und unfreundliche Kontrollen hatte und miterlebt habe. Obwohl ich selbst und andere Angler lediglich zur besten Nachmittagszeit stippen waren, wurde äußerst unfreundlich, ohne Begrüßung, ohne Zeigen des Ausweises kontrolliert. Auf die Frage nach dem Ausweis kam mißmutiges Gegrummel. Dafür wurde anschließend jede Rute kontrolliert, die Zigaretten des Herrn Kontrolleurs wanderten ins Uferwasser und es kamen ungefragt Hinweise ala "Wenn ich wen nachts erwische, zieh ich das Boot und die Angeln ein".

    Da ich vorher an der Ostsee und woanders auch schon Kontrollen hatte, kann ich nur sagen, daß es überall freundlicher und kompetenter ablief. Laut Aussage der anderen Angler wäre das aber an dem See normal.

    Der Fischer dagegen ist sehr nett und auskunftsfreudig.

    Wenn es weitere Erfahrungen gibt, werd ich die gern posten. Von einem Angelurlaub an dem See würde ich allen außer richtigen Stipp- und Feederprofis abraten. Es gibt wesentlich bessere Gewässer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2010

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden